aqua
hubstuetzen

Radioumschaltung Bordbatterie Zündung


DacaBS am 01 Feb 2019 23:21:44

Hallo liebes Forum,

Ich möchte bei meinem Ducato 250 eine zweite Leitung zum Autoradio von der Bordbatterie legen um auch im Stand ohne Zündung Radio hören zu können ohne die Starterbatterie zu belasten. Ich wollte es eigentlich wie bei einem Beitrag im Internet gesehen schalten, dort wird ein 3 poliger Schalter genommen, mit folgenden Zuständen:

I = Zündung, II = Bordbatterie und 0 = Starterbatterie ohne Zündung

jedoch versteh ich die Schaltung nicht bzw. ergibt es für mich keinen Sinn oder es ist nicht bis zum Ende erklärt. Alternativ hätte ich jetzt folgendes gemacht:

Schalter mit I 0 II

An II Kabel von der Bordbatterie mit Sicherung.
An I das Zündpluskabel das eigentlich zum Radio geht
An 0 das Kabel zurück zum Radio auf Zündplus

Beim durchmessen hatte ich auf auf dem mittleren Pol Durchgang bei Schaltung auf I oder II

Somit hätte ich doch auf I den normalen Zustand und auf II meine Bordbatterie. Sehe ich das richtig?

Was macht die Beispielschaltung anders? Mit 3 poligen Schalter versteh ich nicht was sie dort realisiert haben.

Vielen Dank schonmal für die Hilfe.

soul am 01 Feb 2019 23:43:57

schalter und umschalter sind hier die definitionsfehler. ein 3-fach umschalter hat 4 anschlüsse. ein 2-fach dann 3.

Sprintertraum am 01 Feb 2019 23:45:29

Hallo DacaBS
Am Radio Strom Anschluss sind 3 Kabel; Schwarz, Gelb und Rot.
Schwarz ist für Minus / Masse
Gelb ist Plus, für Daten erhalten
Rot ist auch Plus, aber für`s Gerät selber

Dein roter Kabel wird, erst nach dem einschalten des Zündung, zwischen der Batterie und dem Radio verbunden. Daher funktioniert dein Radio erst nach dem einschalten der Zündung / Zündschloss.
Um das zu verhindern, bzw. zu umgehen, musst du ein Kabel zwischen der Batterie und dem Radio verlegen. Verlege also ein Kabel zwischen Batterie Plus und dem roten Kabel am Radio. Erledigt.
Nix Schalter.
Viel Glück

soul am 01 Feb 2019 23:56:41

ja so mache ich es auch - war aber eine umschaltung gewünscht.

kapewo am 02 Feb 2019 00:10:46

DacaBS hat geschrieben:Schalter mit I 0 II
An II Kabel von der Bordbatterie mit Sicherung.
An I das Zündpluskabel das eigentlich zum Radio geht
An 0 das Kabel zurück zum Radio auf Zündplus
.

So sollte das klappen.
…..mit so einem Schalter > --> Link
Den habe ich auch verbaut.

soul am 02 Feb 2019 00:27:07

auch wenn ich selber solche schalter verwende: das ist kein schalter der für 12v gleichspannung geeignet ist.
daher gebe ich das in foren nicht als tipp, da es gefährlich werden kann. schalter für wechselspannung haben einen kleinere kontaktabstand, bei gleichspannung kann es hier, unter umständen, zu keiner trennung kommen und dir raucht zumindest der schalter ab - im besten fall.

DacaBS am 02 Feb 2019 00:53:20

Moderation:Bitte nutze die Zitatfunktion, wenn Du Mitglieder zitieren willst - dies macht es den anderen Nutzern leichter, Deine Texte von den Zitatinhalten zu unterscheiden. Das unvollständige Zitat wurde entfernt.



Das ist auch der Schalter den ich verwenden möchte bzw. schon besorgt habe. Dann setze ich das morgen mal in die Tat um.

spider53 am 02 Feb 2019 12:00:10

Hallo,

soul hat geschrieben:auch wenn ich selber solche schalter verwende: das ist kein schalter der für 12v gleichspannung geeignet ist.


Wieso sollte der Schalter nicht für 12V DC geeignet sein? Im Datenblatt steht: 10A 250V AC, 10A 28V DC. Wo ist das Problem? Aber 10A würde ich den Schaltern nicht zumuten.

Ich habe das mit einem Umschaltrelais gelöst. Das Relais wird vom D+ Signal umgeschaltet. An den Ruhekontakt wird die Bordbatterie, am Arbeitskontakt die Statrerbatterie angeschlossen und schon wird das Radio am Schaltausgang automatisch von der Bord- oder Starterbatterie versorgt, je nachdem, ob der Motor läuft oder nicht.

Gruß spider53

surfoldie11 am 02 Feb 2019 12:57:03

Was soll denne dieser ganze Aufwand?

Der Starter im Duci z.B. hat ca 95Ah. Da kannste lange Musik hören, das Navi betreiben ohne dass die Fuhre bald beim Starten schwächelt. Bai Raumlautstärke zieht ein Radio an die 600-800mA.
Eine Strippe vom Starter nach oben (mit Si 10A mtr ) direkt an einen Schalter fürs Radio, dann direkt weiter an eine der 12V Steckdosen für Dauerplus.
Dort das Kabel abziehen und isoliert verstecken.
Schon kann Mann auch irgendwas laden - IM STAND ohne Zündung.
Da brauchts kein Relais oder aufwändige Mimik für den Radiobetrieb. 1,5A bis 3 A fließen auch nur bei sattem Sound in der Bude.
Allerdings ist bei RüCams zu beachten dass diese ggf. auch mit dem Radio in ON gehen und zusätzlich Strom ziehen. Auch dass sind ca 500mA.
Das kann Mann verhindern durch eine Diode im +Anschluss die bei Zündung in ON umgangen wird. Ist Pipifax.
Ist alles nur nötig für Freisteher oder Stromsparer.

Bodimobil am 02 Feb 2019 14:37:44

surfoldie11 hat geschrieben:Was soll denne dieser ganze Aufwand?


Sehe ich auch so, wenn auch geringfügig anders.
Mein Radio ist fest an der Aufbaubatterie inkl. einer fliegenden Sicherung angeschlossen.
Wenn der Motor läuft werden die Starter und die Aufbaubatterie doch (normalerweise) zusammengeschaltet.
Wenn man steht geht der Verbrauch komplett auf die Aufbaubatterie. Und das ganze ohne irgendeinen zusätzliche Schalter/Relais.
Im Prinzip wird die Aufgabe doch vom Trennrelais übernommen.

Gruß Andreas

soul am 02 Feb 2019 14:39:37

spider53 hat geschrieben:.... 10A 28V DC.


das habe ich glatt übersehen. dachte der wäre nur für wechselstrom.

andwein am 02 Feb 2019 16:53:20

surfoldie11 hat geschrieben:...Der Starter im Duci z.B. hat ca 95Ah. Da kannste lange Musik hören, das Navi betreiben ohne dass die Fuhre bald beim Starten schwächelt. Bai Raumlautstärke zieht ein Radio an die 600-800mA.

Sorry, dass ich korrigiere. Das mag bei deinem Autoradio so sein, aber:
normale 1 DIN Radio (nur Radio, CD, 2 Lautsprecher) ziehen inzwischen (Raumlautstärke) im Betrieb 1-2A
2 DIN Radio mit Navigation, Bluetooth, großem 5-7" Screen und 4-6 Lautsprecher zieht (Raumlautstärke) im Betrieb ca. 3-4A
Begründung: Der Autoradio-Endverstärker arbeitet im A-Betrieb (geringe Verzerrung, aber viel Strom bzw. Leistung
Der Kofferradio-Endverstärker arbeitet im B-Betrieb (wenig Strom/Leistung, hoher Wirkungsgrad
Egal wie, ein Umschalter sollte allerdings damit keine Probleme haben.
Gruß Andreas

surfoldie11 am 03 Feb 2019 12:16:42

Moin,
Nun mein aktuelles ERISIN - Gerät hat die von mir genannten Werte. VOR dem Einbau hier an NG am Tisch gemessen. Sicher.
Ist erstaunlich wenig, aber dennoch richtig.
Denke mal dass die meisten aktuellen Geräte auch nicht mehr "ziehen".
Auch mein altes PIONEER F910Bt lag nur gering drüber.

GeoCamper am 03 Feb 2019 16:10:19

Hallo DacaBS

Schau mal meinen Threat:
So habe ich das Problem gelöst:

--> Link

Gruß
Carsten

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Sygic Truck Camper Routenplannung IOS
Knaus Sky TI - Rückfahrkamera in 3 Bremsleuchte einbauen
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt