Caravan
anhaengerkupplung

V u E in GB Somerset in Richtung Dover


HeikeD am 03 Feb 2019 08:39:26

Guten Morgen,

wir müssen wegen eines Trauerfalls am Mittwoch mit dem Mietmobil (unser neuer kommt ja erst im Frühjahr), nach Somerset (Wells).
Da wir aufgrund der Beerdigung usw. nicht auf einem CP stehen sondern mit Erlaubnis an einem Pub, bzw. an der Örtlichkeit wo nach der Trauerfeier die Familie zusammen kommt, haben wir keine Möglichkeit das WC und Abwasser zu entsorgen.

Wie regeln wir das?
Haben schon einen Kanister Wasser an Bord mit dem wir Kaffee/Tee kochen. Aber sicher werden wir morgens bevor der Pub öffnet mal die Toilette benutzen und waschen müssten wir uns auch.

Da wir diesen Fall noch nie hatten (wir haben bisher immer alle paar Tage auf einem CP gestanden und entsorgen können), sind wir ein bisschen ratlos.

Vielen Dank für Ideen und Tipps!

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

duca250 am 03 Feb 2019 09:53:32

Guten Morgen,
für solche Fälle haben wir einen 2. Fäkalientank an Bord.
Es grüßt
der Duc

Sprintertraum am 03 Feb 2019 10:12:23

Hallo
Zur Not einen großen Supermarkt anfahren, da gibt es immer öffentliche Toiletten usw.
Bei einigen kann man auch mal über Nacht stehen ... :wink:
Gute Reise

Tuppes am 03 Feb 2019 10:18:02

Hallo Heike,
zunächst einmal herzliches Beileid - es gibt sicherlich angenehmere Gründe auf die Insel zu reisen.
Zu deinem Problem: Ich würde den Pub-Pächter (landlord) fragen, ob er eine Möglichkeit sieht, die Toilette irgendwo leeren zu können. Meist ergibt sich hier eine Gelegenheit. "Notfalls" könnt ihr euer Abwasser dann auch in den zuvor geleerten "Bongo" leeren und dorthin wegtragen.
Eine weitere Möglichkeit wäre es, einen ganzjährig geöffneten Campingplatz zur Versorgung anzufahren (z.B.: --> Link ). Ich denke, wenn man höflich fragt, evtl. sein Problem schildert und bereit ist, eine Entsorgungsgebühr zu zahlen, wird man euch helfen.
Wünsche euch viel Erfolg.
Erhard (Tuppes)

Gast am 03 Feb 2019 11:04:16

Hallo HeikeD,

habt Ihr die Möglichkeit, ein Mobil mit größeren Kapazitäten für Wasser und Abwasser zu mieten? Mit 100 ltr. Frischwasservorrat und ähnlichen Abwasserkapazitäten kommen zwei Personen schon eine Woche hin, incl. Dusche und Spülen. Bei den Portapottis mit den üblichen 17 ltr wird's tatsächlich nach 1-2 Tagen knapp. Da hilft aber ggf. eine Trockentrenntoilette, damit kommt man wochenlang hin. Wenn Ihr vor ner Gastronomie steht, kann man aber das Tagesgeschäft etwas auslagern, dann könnte man auch mit nem Portapotti 2-3 Tage hinkommen.

Andere Idee: Könntet Ihr Euch bei Verwandtschaft oder Bekanntschaft vor deren Haus stellen und dort die sanitären Gegebenheiten mit nutzen? Ansonsten gäbe es noch den Gedanken, sich auf nen Campingplatz zu stellen und zur Beerdigung mit dem Taxi oder Mobil zu fahren. Oder ne billige Absteige zu mieten, und dort nur Dusche und Toilette zu nutzen.

Ist alles nur ne Frage, wieviel Taler Ihr für Euren Wohnkomfort Ihr einsetzen wollt....

Nette Grüße
Gode

Elgeba am 03 Feb 2019 11:38:51

duca250 hat geschrieben:Guten Morgen,
für solche Fälle haben wir einen 2. Fäkalientank an Bord.
Es grüßt
der Duc


Sehr hilfreich für Heike!


Gruß Bernd

Elgeba am 03 Feb 2019 11:41:51

Hallo,Heike

Die Gemeinde wo Ihr steht hat doch sicher eine Kläranlage,einfach hinfahren und dort entsorgen,kleiner Obolus in die Kaffeekasse und das war es.


Gruß Bernd

duca250 am 03 Feb 2019 12:43:47

Elgeba hat geschrieben:Sehr hilfreich für Heike!

Gruß Bernd


...was, lieber Bernd, soll denn das Posting? Die bekommen ein Mietmobil und was spricht dagegen den Händler zu bitten vor Übergabe einen zweiten Tank ins Mobil zu legen?

Hilfreiche Grüße
der Duc

mh1226 am 03 Feb 2019 14:16:24

duca250 hat geschrieben: Die bekommen ein Mietmobil und was spricht dagegen den Händler zu bitten vor Übergabe einen zweiten Tank ins Mobil zu legen?

Hilfreiche Grüße
der Duc


Den Händler möchte ich gerne sehen..

tztz2000 am 03 Feb 2019 14:41:50

Schau mal hier, da sind x-Stell- oder Campingplätze in Somerset....

--> Link

.... und wenn V+E was kostet, dann kostet's halt was. Freundlich an der Rezeption fragen, ich kann mir kaum vorstellen, dass die einen wegschicken!

HeikeD am 03 Feb 2019 17:58:06

tztz2000 hat geschrieben:.... und wenn V+E was kostet, dann kostet's halt was. Freundlich an der Rezeption fragen, ich kann mir kaum vorstellen, dass die einen wegschicken!


Danke für den Link! Also umsonst wollten wir nichts abgreifen.
Wir werden den Pub Besitzer fragen ob es die Möglichkeit gibt.

Es gibt keine zweite Kassette.

Vielen Dank für den Tipp mit der Gemeinde, leider wird das sicher samstags / sonntags nix werden mit freundlich anfragen, oder haben die wohl auch am WE geöffnet? Wir sind ja "nur" 3 Nächte dort, Sonntag gehts schon wieder zurück.

Für den Fall, dass wir in GB keine Chance haben, werden wir in Deutschland einen Stellplatz mit V/E anfahren. Da wir meinen Schwager samt Frau zurück nach Hause bringen, haben wir in der Nähe einen Stellplatz mit V/E gefunden, den man am Automaten bezahlen kann. Ich hoffe nur, dass die Entsorgungsstation aufgrund der niedrigen Temperaturen nicht geschlossen hat.

Ich danke euch für die Tipps und Ratschläge, leider ist England in diesem Bereich doch ein wenig Entwicklungsland - so mein Eindruck. Wohnmobil Stellplätze mit entsprechender Infrastruktur gibt es offensichtlich wenig.

Schade eigentlich.

Elgeba am 03 Feb 2019 18:50:41

Hallo,Heike

Bei uns wohnt der Klärwärter an der Anlage,die Tommys sind sehr hilfsbereit,Versuch schadet nicht.


Gruß Bernd

Elgeba am 03 Feb 2019 18:55:14

Moderation:Bitte nutze die Zitatfunktion, wenn Du Mitglieder zitieren willst - dies macht es den anderen Nutzern leichter, Deine Texte von den Zitatinhalten zu unterscheiden. Das unvollständige Zitat wurde entfernt.



Und wo nimmt er den her?Aus einem anderen Fahrzeug?Ausser dem hast Du geschrieben das Du einen zweiten Tank dabei hast,das war aber nun mal nicht die Frage.

Gruß Bernd

HeikeD am 12 Feb 2019 15:35:11

Wir sind wieder zurück, das war wirklich ein Kurztrip der es in sich hatte.

Auf der Hinfahrt auf der Fähre bin ich seekrank geworden, man hat das geschüttelt! Hatte dann ein intensives Gespräch mit der Keramik an Board :zwinker:
Die Fähre wurde mit kleinen Schleppern in den Hafen gezogen... man man... ich fahr nur noch im Sommer! :mrgreen:

Schwager und Schwägerin hatten sich in einem Hotel eingemietet, wir haben freundlich gefragt ob wir davor auf dem riesigen Parplatz nächtigen dürfen, durften wir nicht (aus versicherungstechnischen Gründen).

Man wollte uns aber ein Hotelzimmer anbieten, in das wir die Hunde hätten mitnehmen können :D

Haben dann in der Nähe einen Campingplatz gefunden, nur ca. 3 km entfernt. Ver- und Entsorgung waren dort kein Problem, Sanitäranlagen super sauber und gepflegt und der Platz trotz des Wetters nicht komplett leer.

Rückfahrt war ähnlich stürmisch, mir ist aber nicht mehr soooo schlecht geworden.

Die 4 Tage waren echt anstrengend!

In Dover und auch in Dünnkirchen wird ständig umgebaut, alles ist wieder anders als im Oktober bei unserer letzten Reise.
Vorbereitungen für den Brexit?

Aretousa am 12 Feb 2019 15:57:37

HeikeD hat geschrieben: wir haben freundlich gefragt ob wir davor auf dem riesigen Parplatz nächtigen dürfen, durften wir nicht (aus versicherungstechnischen Gründen).



Genau die Erfahrung haben wir vor ein paar Jahren auch gemacht. Wir wollten mit unsrem Städtepartnerschaftsverein nach GB reisen, die anderen Teilnehmer im Bus, wir im Wohnmobil. Dort sollte dann 2 Tage mit englischen und französischen Freunden zusammen gewandert werden. Und anschließend stellten wir uns 3-4 Wochen Schottland vor.

Die Anderen übernachteten in einer Art Wandererheim und hatten Vollpension gebucht. Wir hätten auch diese Vollpension genommen, nur ohne die Übernachtung, unter der Bedingung, dass man uns auf den Parkplatz lassen würde. Die Antwort war die gleiche wie bei dir. Und wir bekamen so tolle Vorschläge, wie den, dass wir ja auf einem 8 km oder Meilen, weiß nicht mehr, Campingplatz übernachten könnten. Morgens und abends hätten wir dann versuchen können, ein Taxi zu bekommen.
Wir haben es uns anders überlegt, auf das gemeinsame Wandern verzichtet aber auch auf den anschließenden Schottlandurlaub.
In Südfrankreich war es sowieso viel schöner.

Elgeba am 12 Feb 2019 22:52:12

Heike,wenn Du wieder mal Seekrank wirst besorg Dir einen langen Zwirnsfaden und ein Stück Speck.Den Speck bindest Du an den Faden und schluckst ihn runter,danach ziehst Du ihn wieder raus.Nach dem dritten mal ist Deine Seekrankheit spätestens überwunden.Dafür gibt es ein untrügliches Zeichen,aber das verrate ich Dir erst später... :lol:


Gruß Bernd

HeikeD am 13 Feb 2019 12:54:21

Elgeba hat geschrieben:Heike,wenn Du wieder mal Seekrank wirst besorg Dir einen langen Zwirnsfaden und ein Stück Speck.Den Speck bindest Du an den Faden und schluckst ihn runter,danach ziehst Du ihn wieder raus.Nach dem dritten mal ist Deine Seekrankheit spätestens überwunden.
Gruß Bernd


Hallo Bernd, vielen Dank - ich bleib dann doch bei Villeroy und Boch :mrgreen: und für demnächst (falls es das noch einmal gibt) werde ich mir entsprechende Tabletten in der Apotheke besorgen.

Dein Vorschlag sagt mir nicht zu. :lol:

Elgeba am 13 Feb 2019 22:09:03

Hallo, Heike

Jetzt bin ich aber ganz geknickt.... :mrgreen: :mrgreen:


Gruß Bernd

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Schottland, schottische Inseln, Nordirland, Irland 2018
Mitgliedschaften von Vorteil in Schottland England?
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt