aqua
cw

ADAC Test 2019 4 AK-WoMo unter 50 000


DonCarlos1962 am 03 Feb 2019 19:05:29

Ich habe mit Verwunderung den ADAC Test Vier Alkoven-Wohnmobile unter 50.000 Euro vom 14.01.2019 gelesen.

--> Link

In der darin verlinkten PDF-Datei stehen einige komische Informationen!

Da steht drin, dass der FORD 170PS, 2143ccm und nur noch380NM Drehmoment hätte. Habe ich da was verpasst? Gibt es einen neuen Motor, oder hat der ADAC andere Unterlagen von FORD?

Der Forster mit 130PS FIAT soll ein manuelles 7 Gang Getriebe haben?

Der Testsieger Sunliving hat demnach eine tatsächliche Zuladung von 254Kg, der Rollerteam dagegen 554Kg.
Überhaupt verstehe ich die Rubrik "Maße&Gewichte" nicht.
Da steht etwas von Leergewicht und tatsächlicher Zuladung. Und einem Familiengewicht von 405Kg in der Fußleiste.
Wie passt das alles zusammen?

Wie kann der "Testsieger" mit einer tatsächlichen Zuladung von 254Kg als Alkoven/Familienwohnmobil gewinnen, wenn er den selbst errechneten theoretischen Wert von 405Kg für die Familie nicht einmal erreicht?

Der gleiche "Testsieger" auf FIAT hat einen Bremsweg von 50,4m, der FORD dagegen bremst mit 43,4m etwa eine Wagenlänge früher! Trotzdem bekommt der "Testsieger" die besten Sicherheitsnoten?
Sicher, fehlende Kopfstützen sind ein dickes Manko. Ein 7m längerer Bremsweg ist aber auch ein NoGo, oder?

Überhaupt ist diese PDF-Tabelle komisch. Dieser Testbericht kommt mir etwas verworren vor. Geht es mir allein nur so?

LG Carsten

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Wohnmobil für 3 Personen
Euramobil Activa 770 EB Alternativen
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt