aqua
motorradtraeger

ABS


Gast am 10 Jan 2004 20:13:52

Hallo
Weiß jemand von Euch ob man ABS nachrüsten kann und was das kostet.Unser "Großer"hat leider keins.

MfG Petra

Gast am 10 Jan 2004 20:48:55

hallo petra,
können geht alles ( geht nicht gibts nicht...) aber da kauft ihr euch vermutlich fast ein neues basisfahrzeug...
:?

dani

Gast am 10 Jan 2004 20:59:19

Hab ich mir fast gedacht.

MfG Petra

Gast am 10 Jan 2004 21:08:43

@Petra,

...und wozu eigentlich? (...im Womo)

Liebe von

Ana und Volker

womifreedom am 10 Jan 2004 21:22:07

Hallo Ana und Volker,


meint Ihr wozu man man ABS braucht??

Das meint Ihr nicht im Ernst??


Gast am 10 Jan 2004 23:45:22

Hallo Womifreedom,

was das Antiblockiersystem bewirkt, ist mir schon klar. Die Frage war eigentlich, "muß das wirklich sein"?. Die Werbung versucht dem Käufer immerwieder einzureden, das ein Fahrzeug ohne ABS und ASR und ESP und Hund, Katze, Maus nicht mehr zu fahren sei und man all diese Dinge kaufen müsse.
ALLES QUATSCH!
Fahrern von Oldtimern oder einfach nur von älteren Fahrzeugen können genauso gut ohne all diesen Schnickschnack von A nach B kommen.
Ich will die Vorteile von ABS und Co. gar nicht anzweifeln, doch muß das alles wirklich sein?
Mit einer defensiven Fahrweise und einer angepassten Geschwindigkeit, kann man auf all die o.g. Dinge eigentlich verzichten.

Im ersten Semester BWL, lernt man wie man einem Eskimo einen Kühlschrank verkauft. Man gaukelt ihm solange vor, das er ohne diesen nicht mehr Leben könne und außerdem hätten alle anderen Eskimos auch schon einen Kühlschrank usw.

Über dieses Thema könnte man noch stundenlang schreiben, doch ich glaube das dies wohl an der eigentlichen Frage von "Petra", vorbei geht.

Liebe von

Volker

Gast am 10 Jan 2004 23:51:10

hallo volker,
ganz deiner meinung... wobei, wenn's schon dabei ist, wer wird sich darüber ärgern... :)

dani

Gast am 10 Jan 2004 23:55:40

Hallo Dani,

...ganz klar, wenns schon eingebaut ist, bau ich es nicht wieder aus.

So, ich wünsche jetzt Dir und allen anderen Forumsmitgliedern eine ruhige und erholsame Nacht.

Liebe von

Volker

Gast am 10 Jan 2004 23:58:13

...danke gleichfalls :snoopy:

Gast am 11 Jan 2004 00:32:16

Ich fahre als Zweitwagen einen kleinen Fronttriebler mit ABS, ESP, ASR und dem ganzen Schnickschnack. Warum weiß ich immer dann wenn ich bei Nässe den kleinen Firmenfronttriebler ohne alles fahren muss.
Obwohl ich auch den bisher unfallfrei geschafft habe.

ABS k a n n dir einmal helfen, dann war es bereits gut angelegt.

Oder wie ich immer sage: Wozu habe ich mich eigentlich all die Jahre angeschnallt? Ich hatte noch nie einen Unfall!

Und mit einer Sache muss mann Leben: AB Baujahr 2002 (ohne Gewähr) ohne ABS keine Auflastung über 3,5 t.

dm

MichaelW am 11 Jan 2004 17:49:01

Hallo Allerseits,

auch wenn die Diskussion wohl beendet ist...... :eek:

Wir hatten auch den grossen Wunsch unser neu bestelltes WOMO mit ABS zu bestellen. Nur hätte sich die Lieferzeit von 2 Monaten dann auf etwa 10 Monate verlängert, weil die Hersteller für Fahrzeuge unter 3,5 t bisher weitgehend Fahrgestelle (insbesondere Ducatos) ohne ABS bestellen.
Mir ist das unverständlich (siehe dm`s Begründung).
Ebenso die Haltung der Hersteller, die wir bei einer Werksbesichtigung bei Eura darauf angesprochen haben: Schulterzucken, wird zu selten vom Käufer verlangt. :twisted:
Dethleffs macht da ab diesem Jahr meine ich eine löbliche Ausnahme und bringt auch die Fahrzeuge unter 3.5 t serienmässig mit ABS :!:

Lieber gibt der Kunde für "echten Schnickschnack" das Geld aus, als für solche sicherheitsrelevanten Ausstattungsdetails. Zumal der Preis bei reellen Stückzahlen sicherlich auf den Preis eines "Teppichbodens für den Wohnraum" fallen dürfte.
Die defensive Fahrweise der meisten Mobilisten wird sicherlich helfen Unfälle zu vermeiden, aber wenn unsere "Autos" erstmal rutschen ist Schluss mit lustig. Daher ist mir ebenfalls unverständlich, das bei dem Fahrzeuggewicht, welches unsere Mobile auf die Waage bringen, soetwas noch nicht Bestandteil der Serienausstattung der Basisfahrzeuge ist.
Selbst jeder Kleinwagen hat diese Features schon jahrelang serienmässig an Bord.................................aber wenn kein Kunde fragt, werden die Hersteller weiterschlafen.

In diesem Sinne

Unfallfreie Fahrt wünscht

MichaelW :wink:

Gast am 11 Jan 2004 18:05:26

Bei uns war es aus Unwissenheit.Unser"Großer" ist >3,5t erstzulassung 6.2000.Ich hatte zwar gelesen das diese Fahrzeuge nur noch mit ABS,ab 1.1.01 zugelassen werden dürfen aber der Händler sagte uns dieser Wagen ist zugelassen (aus Mietflotte) und hat deshalb ein Gewohnheitsrecht.Als ich fragte ob er aufgelastet ist wurde das bejat,stimmt aber nicht.Er hat ein Zulässiges Gesamtgewicht von 3850t.Unser "Kleiner" (ein T4) hat ABS.Nun mach ich mir natürlich Gedanken ob es nicht doch zu unsicher ist.Mit dem "Kleinen" mußte ich schon mal eine Vollbremsung machen.Deshalb kam meine Frage.Denn einen neuen kaufen kommt nicht in Frage,man hat sich ja aneinander gewöhnt.

MfG Petra

Gast am 11 Jan 2004 18:18:49

Hallo Ana und Volker,

ich bin der Meinung, dass einige dieser elektronischen Helfer (vornehmlich ABS) in allen Fahrzeugen zur Pflicht gemacht werden müsste.
Natürlich kann man auch ohne diese Fahrhilfe von A nach B kommen, dass ist unbestritten. Es aber ist bewiesen, dass 60-70% aller Fahrer in Grenzsituationen falsch reagieren , z.B. bei regennasser Fahrbahn ihr Fahrzeug nicht in der Spur halten können.
Der ein oder andere Fahrer (oder auch Unbeteiligte) hätte sein Leben nicht verloren, wenn er diese Bremshilfe in seinem Fahrzeug zur Verfügung gehabt hätte.
Ich persönlich würde eher auf Klimaanlage und SAT-Schüssel verzichten aber nicht auf eine moderne Bremsanlage.

Ein unfallfreies WoMo wünscht
Udo

MichaelW am 11 Jan 2004 18:21:57

Hallo Petra,

zu unsicher ist es sicherlich nicht :oops: . Zumal ihr ja den Unterschied (wegen Eures T4) kennt.
Mich würde interessieren, warum Du schreibst, dass das Fahrzeug angeblich aufgelastet war (lt. Hdl) und nun nicht ist. Hätte er sonst ein noch höheres zul. Gesamtgewicht (als die 3.85 t) ?

Ansonsten gilt natürlich das "Besitzstandrecht", da er ja ohne ABS in der Gewichtskategorie zugelassen wurde.

Viele nach Berlin

MichaelW

Gast am 11 Jan 2004 18:38:51

Ja 4t.Aber wenn man neu anfängt fällt man immer wieder auf vieles rein.Mit meinem heutigen Wissen würde ich anders kaufen als vor 2 Jahren.

MfG Petra

womifreedom am 11 Jan 2004 21:19:49

Sorry,

man kann sicher mit Recht viel Zubehör in Frage stellen.

Aber das hat mit ABS nichts zu tun. Man kann auch ein Auto ohne Bremsen fahren, bei vorrausschauender Fahrweise kann man es ausrollen lassen. Und wenn einer in die Quere kommt ist man ja nicht selbst schuld.

Aber wem nützt diese Erkenntnis später. ABS erhöht das Sicherheitspotential gewaltig, und das gilt vor allem für WoMos.


Gast am 15 Jan 2004 22:12:06

Hallo Petera,

Ich habe zwar ABS- es ist Gott sei dank mittlerweile Stand der Technik und auch sinnvoll. Ich würde ABS aber auch nicht nachrüsten und mir vor allen Dingen nichts daraus machen, wenn mein WOMO kein ABS hätte.

Gast am 16 Jan 2004 08:22:36

Hallo Leute

Wir haben auch ABS,ESP und elektronische Differenzialsperre und nach unserem ersten Wintertrip in den Alpen, möchte wir das nicht mehr missen.

Super Fahrverhalten und einfach ein besseres und sicheres Gefühl. :)


Thomas

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

92er Ducato Heizungsgebläse defekt?
Lichtmaschine verstärken ?
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt