Caravan
motorradtraeger

Sunlight A 72 oder Eura Mobil Activa One 630 ls


schmusebuckel am 09 Feb 2019 04:16:42

Wir wollen uns endlich ein Wohnmobil kaufen und stehen vor der Qual der Wahl. Auf der Caravan-Messe haben wir viele schöne Modelle gesehen, doch vom Platz und dem Stauraum haben uns bisher nur der Sunlight A 72 und das Eura Mobil Activa One 630 LS. Da wir (meine Frau und ich) gehören noch 2 Hunde.
Vom Platz her überzeugt uns der Sunlight A 72, doch würde dort eine Auflastung von Nöten sein was wir eigentlich gern vermeiden wollten. Zwecks Einschränkungen und so. Bei dem Activa One 630 LS gefällt uns der Aufbau mit der langen Bank, wo es sich unsere Hunde bequem machen könnten, der Aufbau von Toilette mit Bad, die Zuladung von 600kg und das im Alkhoven 2 Fenster sind. Dafür dass das Activa One 80 cm kleiner ist kostet es beim Vergleich der Konfigurationen ca 13000 Euro mehr. Wie kann das sein? Wie kommt der Unterschied zustande? Zudem würden uns Eure Meinungen dazu interessieren.

Vielen Dank

schmusebuckel

Tinduck am 09 Feb 2019 11:00:57

Eura liegt halt von der Preisklasse etwas oberhalb von Sunlight. Wenn man sich den Aufbau und die Möbel im Detail anschaut, weiss man auch warum. Wohnmobile unterscheiden sich in mehr Kriterien als Grundriss und Aufbaulänge.

bis denn,

Uwe

AntonCoeln am 09 Feb 2019 11:10:52

Der eine hat wohl GFK Holzfrei und Doppelboden und der andere Dachlatten

gustavohellowien am 09 Feb 2019 15:23:56

Der Eura spielt in einer anderen Liga.
Holzfrei. dank Doppelboden Winterfest.
Habe selbst einen und bin voll zufrieden,

Grüße
Robert

mafrige am 09 Feb 2019 15:37:26

Hallo schmusebuckel,

der Unterschied ist Holzfrei bei Euramobil, gegenüber Holzlatten mit Styropor bei Sunlight, alte Bauweise wie 1970/80.
Es gibt aber ohne Doppelboden ein Eura-Ableger, Forster, ist genauso teuer wie der Sunlight, auch modern gebaut wie die Eura, ohne Holz. Da kein Doppelboden hat er eine höhere Zuladung. Wenn du den isolierten und beheizten Abwassertank nimmst, ist er auch winterfest!

schmusebuckel am 09 Feb 2019 15:59:50

Vielen Dank für die Antworten.
Da es unser erstes Wohnmobil werden soll, haben wir leider noch nicht die Ahnung bzw. die Weitsicht, wie die erfahrenen Wonmobilfreunde.

schmusebuckel am 09 Feb 2019 16:05:57

Der Händler von dem Sunlight hat die Bauweise mit dem vollkommenen Holz sehr gepriesen und meinte dass durch weniger Gewicht kommt. Was ist denn da nun so wirklich war?

Was kann man mir denn noch für Tipps geben worauf ich am Bestenachten soll wenn ich mirwas gutes kaufen möchte?

gustavohellowien am 09 Feb 2019 16:13:32

Ich würde heute kein Mobil mehr mit Holz im Aufbau kaufen.
wir kommen trotz guter Ausstattung im 2-Personenbetrieb und unseren Katzen an Bord mit den 3,5t sehr gut zurecht.
Der Doppelboden ist im Winter absolut Top.

Grüße
Robert

mafrige am 09 Feb 2019 16:20:02

Also Stand der Technik sind Verbundplatten, aus GFK oder Alu mit geschlossenporigen Schaum verklebt, ohne Holz!
Falls irgendwo über einem Haarriss mal Wasser eintritt, passiert nichts.
Wenn jetzt Styropor oder Holz da wären, würde es anfangen zu vergammeln, hier im Forum ist dann von Torf die Rede!
Wenn von EPS Schaum die Rede ist, ist Styropor gemeint und da ist auch meist Holz zur Stabilität verbaut.
XPS ist geschlossenporigen Schaum, nimmt kein Wasser auf, hat eine bessere Dämmung und mehr Festigkeit ... :)

ecki1962 am 09 Feb 2019 17:37:51

Eura ist insofern die bessere Wahl, als er am langen Ende auch nicht teurer kommt. Man muss es halt über die Nutzungsdauer bis zum Wiederverkauf betrachten, nur das macht im Leben Sinn. Doppelboden ist ein riesen Vorteil bezügl. Stauraum, merkt man erst wenn man einmal einen gehabt hat, man kann da auch prima die Hunde unterbringen.

mafrige am 09 Feb 2019 17:49:42

Also ein Doppelboden wiegt ca. 150-200 Kg zusätzlich, bei einem 7m langen Wohnmobil sind dann die <3,5 t normal nicht zu halten!
Wer unter 3,5 t bleiben möchte und ca. 7m WM hat, kann das nur ohne Doppelboden genießen ...
Eine große Garage reicht bei mir, für E-Bike, Tische und Stühle, Küchenzelt, Windschutz ... :)

gustavohellowien am 09 Feb 2019 18:22:28

Kann ich so nicht zustimmen.

Habe unser Mobil gewogen. Habe mit den 3,5t im Zweipersonenbetrieb keine Probleme!
Unser Mobil ist mit großen Kühlschrank und Backofen bestens ausgestattet!

Grüße
Robert

Elgeba am 09 Feb 2019 23:33:49

Hast Du als Ganzes gewogen oder die Achsen einzeln?


Gruß Bernd

rkopka am 11 Feb 2019 13:32:20

gustavohellowien hat geschrieben:Habe unser Mobil gewogen. Habe mit den 3,5t im Zweipersonenbetrieb keine Probleme!
Unser Mobil ist mit großen Kühlschrank und Backofen bestens ausgestattet!

Mit 6,44m aber schon etwas kürzer als die genannten 7m. Trotzdem ein gutes Gewicht (nach Hersteller).

RK

womopark
  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Eura Mobil 820 gebraucht - Besichtigung - Wasserschaden?
Fragen zum Bimobil LB355
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt