PaulCamper
motorradtraeger

Ducato 230 Tuning Einspritzanlage


Werkstattdino am 09 Feb 2019 13:15:46

Hallo,

ich habe ein weiteres Video zum Thema Tuning am Ducato 230 2.5 tdi mit der mechanischen Einspritzpumpe erstellt.
Hier geht es darum, was man an der Einspritzpumpe einstellen kann.
Ich hoffe es gefällt euch.

--> Link

Grüße
Rainer

rodiet am 09 Feb 2019 14:29:59

Hallo Rainer,

vielen Dank für das neuerliche Video, das sehr deutlich die möglichen Einstellungen an der Einspritzpumpe darstellt.

Inselmann am 09 Feb 2019 21:18:39

wer mit dem Feuer spielt :mrgreen:

mehr Diesel heisst aber auch mehr Temperatur und oft mehr Rauch wenn nicht mehr Luft (Ladedruck nicht erhoeht?) dazu kommt.

gespeert am 10 Feb 2019 03:20:32

Denn sie wissen nicht was sie tun :D

Jeder kann seinen Motor in die Luft jagen, wenn man nicht die Gesamtsituation im Auge behaelt.

Werkstattdino am 11 Feb 2019 22:31:34

Hallo,
Natürlich muss man das Gesamtpaket betrachten. Deshalb gab es ja auch einen Beitrag zu den Zusatzinstrumenten. Das Ölthermometer halte ich für wichtig damit man merkt wenn er zu heiss werden sollte. Der 2.5 tdi ist dabei thermisch nicht so an der Grenze.
Ich nutze die Mehrleistung auch hauptsächlich um am Berg nicht so oft runter schalten zu müssen. Dadurch fahre ich natürlich am Berg mit niedrigeren Drehzahlen. Gerade hohe Drehzahlen führen aber zu hohen Temperaturen.
Natürlich muss man nach den Veränderungen an der ESP kontrollieren wie stark er qualmt. In der Regel sind die Motoren eher mager eingestellt. Daher geht da einiges.
Wie gesagt, meine Schrankwand mit 4.5 Tonnen läuft jetzt fast wie ein PKW. Das ganze soll ja auch nur zeigen was man so machen kann.
Grüße
Rainer

Inselmann am 12 Feb 2019 09:59:33

Langfristig wird sich erst zeigen ob das gut geht. Öltemp im Auge behalten ist schon mal ein guter Ansatz und wenn man es nicht übertreibt geht es auch vielleicht auch gut.

Aber die Hitze die zuviel Diesel erzeugt entsteht über dem Öl, am Kolbenboden. Wenn ein Motor Ölspritzdüsen zur Kolbenbodenkühlung hat wird die Wärme teilweise vom Öl aufgenommen. Ohne das leiden die Kolben ohne das du das mitkriegst. Dauert viel zu lange bis das Öl durch den Block/Kopf zu heiss wird.

Aber wenn man mit Verstand damit umgeht, könnte es schon halten.

Viel Erfolg wünscht dir einer der selber schon eingefallene Kolbenböden produziert hat :D

Airemperor am 23 Feb 2019 12:54:24

[quote="Werkstattdino"]Hallo,
Natürlich muss man das Gesamtpaket betrachten. Deshalb gab es ja auch einen Beitrag zu den Zusatzinstrumenten. Das Ölthermometer halte ich für wichtig damit man merkt wenn er zu heiss werden sollte.

Die Öltemperatur bringt absolut gar nix. Was du brauchst sind Zylinderkopftemperatur und Abgastemperatur.


Der 2.5 tdi ist dabei thermisch nicht so an der Grenze.

Aber jetzt mit großer Wahrscheinlichkeit schon...


Ich nutze die Mehrleistung auch hauptsächlich um am Berg nicht so oft runter schalten zu müssen. Dadurch fahre ich natürlich am Berg mit niedrigeren Drehzahlen.

Ja, zum Leidwesen des Motors


Gerade hohe Drehzahlen führen aber zu hohen Temperaturen.

Quatsch. Hohes Drehmoment führt zu hohen Temperaturen


Natürlich muss man nach den Veränderungen an der ESP kontrollieren wie stark er qualmt.

wie misst man den Qualm? Und was sagt der gemessene Wert dann aus?


In der Regel sind die Motoren eher mager eingestellt.

Welche Motoren? Warum?


Daher geht da einiges.

Wieviel ist einiges?


Wie gesagt, meine Schrankwand mit 4.5 Tonnen läuft jetzt fast wie ein PKW.

Ist aber nun mal kein PKW


Das ganze soll ja auch nur zeigen was man so machen kann.

Das zeigt eher was man nicht machen sollte....


Grüße

Markus

wolfherm am 23 Feb 2019 14:12:49

Hallo Markus,


Hier --> Link kannst du das richtige Zitieren üben.

Elgeba am 24 Feb 2019 00:53:27

Höhere Drehzahlen bewirken aber auch das der ZK besser gekühlt wird da die Wassserpumpe entsprechend mehr fördert.Wenn ich nach Passfahrten oder längeren AB Etappen bei hoher Aussentemperatur den Motor abstelle öffne ich die Motorhaube um die Stauhitze zwischen Motorhaube und ZK schnell los zu werden,das gilt auch für den Lader.


Gruß Bernd

gespeert am 24 Feb 2019 02:59:10

Schade dass wir nichts lesen wenn der Motor hochgegangen ist.

Inselmann am 24 Feb 2019 09:14:48

Elgeba hat geschrieben:Höhere Drehzahlen bewirken aber auch das der ZK besser gekühlt wird da die Wassserpumpe entsprechend mehr fördert.Wenn ich nach Passfahrten oder längeren AB Etappen bei hoher Aussentemperatur den Motor abstelle öffne ich die Motorhaube um die Stauhitze zwischen Motorhaube und ZK schnell los zu werden,das gilt auch für den Lader.


Gruß Bernd


Nach einer langen Passfahrt lass ich den Motor AN zum abkühlen. Speziell der Turbolader brauchst das.

CausevicTuning am 24 Feb 2019 10:25:17

für gespeert

wenn du keine ahnung von nichts hast warum schreibst du !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

du bringst nichts was man gebrauchen kann , wenn du schreibst, egal in welchen thread , dann kommt ausser negativen nichts.

was ist los schlechte ehe oder viel stress zuhause !!!!!!!!!

zur erklärung für dich. wenn du es ganz langsam liest dann weisst du es danach vielleicht.

das oder die videos sind in ordnung.solange keine abregeldrehzahl erhöht wird nimmt rein gar nichts schaden. es ist eher das gegenteil. der 1,9 er TD hält viel länger. warum ? ganz einfach , der vollgasanteil sinkt um nahezu 40% und dadurch wird auch 40% weniger kraftstoff in den motor gepumpt der ohnehin nicht verbrannt wird. dadurch bilden sich weniger verkokungen in den brennräumen sowie an den einspritzdüsen.

ich könnte noch viel mehr dazu schreiben aber das wäre zuviel.

Elgeba am 24 Feb 2019 10:30:58

Moderation:Bitte nutze die Zitatfunktion, wenn Du Mitglieder zitieren willst - dies macht es den anderen Nutzern leichter, Deine Texte von den Zitatinhalten zu unterscheiden. Das unvollständige Zitat wurde entfernt.





Ich lasse auch nachlaufen,aber mit offener Motorhaube bringt das viel mehr.

Gruß Bernd

CausevicTuning am 24 Feb 2019 10:35:54

hallo,

das nachlaufen sollte min 1 minute betragen. der turbo kann sich dann langsam abkühlen und das öl kann dann nicht auf der welle verkoken.
nach steilen anstiegen kann es durchaus sein das der lader rot glüht.motorhaube aufmachen braucht man nicht unbedingt. die beiden ventilatoren laufen und da wird sehr viel kühle luft durchgezogen.

Elgeba am 24 Feb 2019 13:04:05

Nicht unbedingt,aber besser ist es.Bei mir laufen sogar 3 Ventilatoren da der zusätzlich eingebaute Ölkühler über einen eigenen Ventilator verfügt.Was ebenfalls zur Kühlung beiträgt ist die Windhutze die ich über den Lüftungsschlitzen der Motorhaube angebracht habe,da kommt einiges an kühler Luft rein.


Gruß Bernd

gespeert am 24 Feb 2019 20:14:48

Ne, Du lass mal.
Ich schraube schon ein paar Jahre lang hobbymaessig, die letzten 5 Jahre aus Spass bei einem Bekannten mit in seiner Werkstatt. Schon heftig was Da teils reinkommt, nach eigenen Verschlimmbesserungsversuchen versteht sich.
Eine beliebte "Informationsquelle" sind eben diese YT Filmchen.
Einige moegen von Experten oder entspr. versierten Hobbyschraubern erstellt worden sein um Kollegen Hilfen zu geben.
Aber viele Laien machen das nach,....., mit bekannten Folgen!

Deswegen nochmals als Hinweis, Mechaniker haben keine Probleme damit, aber Laien sollten aufpassen!

Inselmann am 24 Feb 2019 23:19:51

CausevicTuning hat geschrieben: der vollgasanteil sinkt um nahezu 40% und dadurch wird auch 40% weniger kraftstoff in den motor gepumpt der ohnehin nicht verbrannt wird. dadurch bilden sich weniger verkokungen in den brennräumen sowie an den einspritzdüsen.



nur aus reiner Neugier, deine Aussage verstehe ich nicht ganz.

Das Ziel war es MEHR Diesel einzuspritzen damit MEHR Leistung erzeugt wird weil der Motor etwas mager laeuft. Daher kann ich deine Aussage das 40% WENIGER Kraftstoff eingespritzt wird nicht so richtg nachvollziehen. Kannst du das bitte mal etwas besser erklaeren?

CausevicTuning am 25 Feb 2019 09:57:17

hallo ,

ja klar .

wenn du zB einen 1,9TD hast und gibts vollgas wird eben die menge diesel durch die pumpe befördert die durch die einstellungen vorgegeben ist. das ist aber eine dieselmenge mit der du normalerweise sagen wir mal 140 fahren kannst oder je nach getriebeübersetzung.wenn du jetzt zB einen alkoven hast mit 7 meter länge , dazu noch einen klimaanlage und einen anhänger ( so wird teilweise herumgefahren ) dann gibtst du vollgas um überhaupt 90 zu fahren. der dieselpumpe ist es vollkommen egal. der diesel wird eingespritzt und verkokt weil er nicht verbrennen kann.
wenn du jetzt mehr leistung und vor allem mehr drehmoment hast dann kannst du die 90 fahren und musst vielleicht nur 50 bis 60% gaspedalstellung geben.
es würden auch 100 oder 110 gehen. mehr aber nicht da der aufbau und das gewicht dies verhindern. es wäre dergleiche effekt.

es sind halt beim 1,9er viele gerenzen gesetzt aber einiges kann umgangen werden.

oder mein erlebnis. neues Womo gekauft aufbau alkoven von concorde.3,85 to und überladen. mein bekannter fährt vor. abfahrt war in montpellier. ich war noch einkaufen. ich wollte ihn bis lyon noch einholen . sind etwa 300km. das womo war schon eingefahren und hatte ca 3000 km auf der uhr. also los und vollgas. geschwindigkeit bedingt durch aufbau usw max 120 laut tacho. navi gabs noch nicht.usp in lyon musste ich tanken und verbrauchte nahezu 19 liter. als wir zurück waren habe ich mich an den umbau gemacht und etliches geändert.leistung war dann hinterher 153 ps und ca 375 NM. wurde auf einen prüfstand gemessen.
im sommer dann diegleiche strecke gefahren. wir fuhren immer frankreich und spanien. aber auch mal norwegen italien usw.
ich habs dann getestet und bin dann die strecke mit ca 135 laut tacho gefahren.mehr wäre gegangen wollte es aber nicht. verbrauch war dann in lyon bei gleicher tankstelle getankt noch bei etwa 12,6 liter gelegen.sonstiger verbrauch bei gemütlicher normaler fahrweise knapp unter 10 liter.bei dieser fahrweise hat sich der verbrauch um ca 1,5 liter gesenkt. vorher brauchte ich beim cruisen immer so ca 11,5 bis 12 liter.je nachdem wieviel berganteil dabei war.

zu den gegnern. der motor läuft heute noch mit dieser leistung und hatte noch keinen defekt. auch das getriebe nicht.getriebeöl immer ca 0,5 bis 0,75 liter über markierung. ölwechselintervalle immer eingehalten und keine baumarktpisse im motor.kupplung wurde bei ca 300000 km gewechselt.vielleicht ein paarmal die kupplung zu lange schleifen lassen. kommt vor.

grüsse
franz

bernie8 am 25 Feb 2019 13:39:40

Hallo Franz,

Danke für deine Erklärungen.

ölwechselintervalle immer eingehalten und keine baumarktpisse im motor.


Was würdest Du für den 230er (2,5 tdi - ich dachte um den ginge es hier) für ein Öl empfehlen?

CausevicTuning am 25 Feb 2019 20:05:33

hallo ,

ich habe immer ein castrol genommen. 10w40. das reicht aus.

grüsse
franz

Airemperor am 25 Feb 2019 21:07:25

CausevicTuning hat geschrieben:hallo ,

geschwindigkeit bedingt durch aufbau usw max 120 laut tacho und verbrauchte nahezu 19 liter.

als wir zurück waren habe ich mich an den umbau gemacht und etliches geändert.

im sommer dann diegleiche strecke gefahren mit ca 135 laut tacho. verbrauch war dann noch bei etwa 12,6 liter gelegen.





Also nochmal langsam der Reihe nach:

Zweimal exakt die gleiche Strecke gefahren.

Das eine mal mit 120 km/h und einem Schnitt von fast 19 Litern/100km

Das andere mal mit 135 km/h und einem Schnitt von 12,6 Litern/100km

Heisst also du hast deine Geschwindigkeit um 12,5% gesteigert und gleichzeitig deinen Verbrauch um stolze 34% gesenkt.

Wärst du so nett uns zu erzählen was genau du umgebaut und geändert hast? Ich glaube das interessiert nicht nur mich hier....

Was hatte denn der Motor original für eine Leistung bevor du ihn auf 153 PS gebracht hast?

Viele Grüße,

Markus

Inselmann am 25 Feb 2019 23:26:29

Ich hatte Mal nen 1.9Tdi mit 6mtr Alkoven. Und ich bin raus hier :lol:

gespeert am 25 Feb 2019 23:43:10

Viele denken nicht an die Durchschnittsgeschwindigkeit fuer die Strecke.
Diese sollte moeglichst hoch sein.
Die Drehzahl dafuer moeglichst niedrig.

Also kein hochtouriger Betrieb und unnoetiges Schleichen, aber auch kein Rasen!
Das funktioniert nur mit entspr. Anpassung!

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Hat der 160 PS Peugeotmotor Bj18 Kette oder Zahnriemen?
Duc 230 in der Werkstatt auf Hebebühne "eingebrochen"! :-(
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt