Dometic
hubstuetzen

Navi XGODY 7 kaufen??


Dethleffs 6731 am 10 Feb 2019 16:15:44

Hallo,
ich will mir ein neues Navi zulegen. Ich bin jetzt auf dieses --> Link gestoßen.
Hört/ Liest sich gut an. Hat einen Wahnsinns Preis und gute Bewertungen.
In der Suche habe ich nur ältere Beiträge gefunden, nichts aktuelles.
Hat vielleicht jemand so ein Navi??
Vorab Danke
Grüße
Bernd

tztz2000 am 10 Feb 2019 16:36:48

Eines der üblichen Win-CE China-Geräte.

Die Auflösung 800*480 ist nichts besonderes für 7 Zoll, billige Tablets in der Grösse können heute schon 1280*800.

Kaufe es ruhig, Du hast max. 50 € Schaden, wenn Du es entsorgst! :D :lach:

rodiet am 10 Feb 2019 17:58:03

Ein billiges Win-CE Gerät würde ich mir nicht kaufen.
Mit etwas mehr Geld bekommst du passable Android-Geräte mit besserer Auflösung und deutlich mehr RAM.
Zum Beispiel sowas --> Link

tztz2000 am 10 Feb 2019 18:09:23

rodiet hat geschrieben: .... passable Android-Geräte mit besserer Auflösung....

Das hat aber auch nur 800*480 Pixel!

Mehr RAM hat's.... 1 GB statt 256 MB!

Dethleffs 6731 am 10 Feb 2019 20:36:09

....erstmal Danke für die Antworten.
Ich habe z.Zt. noch ein Navigon ca 10Jahre alt. Das funktioniert zwar noch, aber die Strassen sind halt nicht mehr aktuell.
Vielleicht eine dumme Frage, aber wozu brauche ich "RAM"? Ich dachte mit der IGO Software bin ich auf dem laufenden (was immer IGO ist)? Brauche ich für "Android" mein Smartphone?
Sorry wenn ich möglicherweise dumm frage. Ich dachte halt da 10 Jahre Entwicklung dazwischen sind und ich keinen Schnick Schnack brauche, tuts ein "China Navi" auch?
Grüße
Bernd

rodiet am 11 Feb 2019 12:47:00

RAM ist ein Datenspeicher, der als Arbeitsspeicher Verwendung findet. Ein Navi viel RAM kann recht flott die Route berechnen.
Natürlich bringt dich auch ein "China Navi" von A nach B. Dabei kann die Routenberechnung eben etwas langsamer sein.

Was ist "iGo"? Die iGO Navigation Engine, entwickelt von der ungarischen NNG LLC (ehemals Nav N Go), ist ein GPS-Navigationssoftwarepaket. NNG verkauft einige Versionen der Software direkt an Anwender sowie an Gerätehersteller. Produkte auf Basis von iGO sind unter anderem bei Becker, Clarion, Pioneer, Samsung und Vodafone erhältlich.

Petri40 am 11 Feb 2019 13:19:35

Ein billiges Win-CE Gerät.

Ist damit ein "billiges Gerät" gemeint oder weil das Gerät eine Windows Oberfläche als Bedienung hat.

"Android" oder Win-CE?

Worin besteht der entscheidende Unterschied? Vor- und Nachteile?

Bitte erklärt es mir.

rodiet am 11 Feb 2019 14:21:51

Win-CE gibt es in verschiedenen Versionen seit 1996. Es ist eine Betriebssystemlinie von Microsoft und wurde speziell für die Verwendung in Klein- und Kleinstcomputern, insbesondere für Industrie-, Automotive- und mobile Geräte entwickelt. Die letzte Version kam 2013 heraus.

Bei Android handelt es sich um freie Software und ist sowohl ein Betriebssystem als auch eine Software-Plattform für mobile Geräte wie Smartphones, Mobiltelefone, Fernseher, Mediaplayer, Netbooks und Tabletcomputer, die von der von Google gegründeten Open Handset Alliance entwickelt werden. Die Version 1.0 kam 2008 auf den Markt, die jüngste Version 9.0 erschien 2018.
Da Android eine freie Software ist, bestehen für Nutzer vielfältige Möglichkeiten der Anpassung. Ein gutes Beispiel dafür ist die Navisoftware iGo, die vielfach verändert und angepasst wurde und noch wird.

Ich hatte weiter oben geschrieben, dass ich mir ein "billiges Win-CE Gerät" nicht kaufen würde. Der Grund ist, dass Win-CE von Microsoft wahrscheinlich kaum noch weiterentwickelt wird. Darauf bezog sich das "billig".

Petri40 am 11 Feb 2019 17:30:32

Danke "Rodiet"
Da Android eine freie Software ist, bestehen für Nutzer vielfältige Möglichkeiten der Anpassung. Ein gutes Beispiel dafür ist die Navisoftware iGo, die vielfach verändert und angepasst wurde und noch wird.


Das heißt, iGO auf Win-CE, da lässt sich iGO überhaupt nicht anpassen?

Ja und um welche Anpassungen geht es dabei?

Ich hatte weiter oben geschrieben, dass ich mir ein "billiges Win-CE Gerät" nicht kaufen würde. Der Grund ist, dass Win-CE von Microsoft wahrscheinlich kaum noch weiterentwickelt wird. Darauf bezog sich das "billig".



Dann hab ich mit der Anschaffung von diesem Gerät wohl einen Fehler gemacht? :(
--> Link

rodiet am 11 Feb 2019 17:57:05

Petri40 hat geschrieben:Das heißt, iGO auf Win-CE, da lässt sich iGO überhaupt nicht anpassen? Ja und um welche Anpassungen geht es dabei?
Anpassungen gibt es für Skin, Voice, Lang, POI usw. Dabei erfolgen Eingriffe in die Software.
Wenn du mehr dazu wissen willst, hier --> Link kannst du dich informieren.

Dann hab ich mit der Anschaffung von diesem Gerät wohl einen Fehler gemacht? :(
--> Link
Ob es ein Fehler war, kannst nur du sagen. Win-CE ist eben schon etwas älter, funktioniert aber auch noch. Android dagegen ist zeitgemäßer, aktueller.

juhei am 11 Feb 2019 21:20:18

Moin,
für mich ist der größte Vorteil von Navis auf Android-Basis die Verkehrsinformationen,da es viele Geräte mit Wlan gibt, hat man in Verbindung mit Handy oder Router schnell viele Nachrichten.Auf einem Tablet mit SIM-Steckplatz brauch man dann nur ein Gerät.
Bei Navis auf Windows-Basis gibt es Verkehrsinformationen nur über TMC,wobei viele China -Geräte keinen Empfänger besitzen oder auch keinen als Zubehör anbieten.
In Verbindung mit Skins gibt es für beide Systeme genug Einstellungsmöglichkeiten.

Gruß Jürgen

Petri40 am 13 Feb 2019 11:21:15

Hallo Dieter und Jürgen,
die Hinweise haben mich etwas schlauer gemacht und die Unterschiede „Win“ und „Android“ hab ich verstanden.

Dazu habe ich außerdem recherchiert:
Androit- Dual Core 1,3 GHz Cortex A7 und 1 GB DDR3
Win- Mstar MSB2531 800MHz und 256 MB DDR3

Das macht sicher bei der Verarbeitung der Daten einen kleinen Unterschied.

War das früher einfach, T T gekauft und los ging es.
Es ist gar nicht so leicht, den vielen Neuerungen auf Schritt und Tritt folgen zu wollen.
Dank Euch hab ich die Hoffnung, dass ich dennoch halbwegs am Ball bleibe.

TE Bernd „Detleffs 6731“ bitte ich um Nachsicht, weil ich mich hier reingemogelt habe.
Vielleicht hat es aber auch für Dich einige Erkenntnisse gebracht.
Ich werde übrigens mein „Win“ gegen eine „Android“ tauschen.

Dethleffs 6731 am 13 Feb 2019 13:25:07

Hallo Petri,
kein Problem. Im Gegenteil deine Fragen (und die entspr. Antworten) waren auch für mich interessant.
Das Elebest A60 hört sich (in der Theorie) gut an. Hat das jemand in Gebrauch und kann seine Erfahrungen mitteilen? Leider finde ich kaum Testergebnisse bei Google.
Als Alternative habe ich mir das TomTom VIA 52 rausgesucht. Eines der Beiden wird es werden. Auf dem Papier ist das Elebest das Bessere. Da es sich auch für Womo einstellen lässt. Diese Option habe ich bis dato nicht vermisst und bin auch immer angekommen. Das TomTom ist halt das Bekanntere und schneidet in den Tests auch immer ganz gut ab.
Das Elebest schneidet als Motorrad Navi gut ab (anderes Modell). In einem (Pkw-) Test wird der schlechte GPS Empfang (auch anderes Modell) bemängelt. Meisten sind die Testsieger Garmin, oder TomTom. Entweder die sind wirklich so gut, oder sie haben die bessere Lobby?
Nochmals Danke.
Grüße
Bernd

nanniruffo am 13 Feb 2019 13:58:59

Die "Chinakracher" in diesem Preisbereich (50,- bis 60,- Euro) sind weitgehend alle gleich, haben meist nur unterschiedliche Namen und bunte Bildchen mit mehr oder weniger unverständlichen Texten in den Netz-Anzeigen.

Wir fahren seit numehr 4 Jahren nur noch mit diesen Dingern (Hieha und EleLight, beide für 49,90 Euro), im Womo und auch im Oldie-PKW. Beide Systeme funktionieren einwandfrei und reagieren genauso schnell, wie das festeingebaute Navi in unserem PKW (Baujahr 12/2018).

Wenn die Kartendaten veraltern, mache ich mir nicht die (sehr umständliche) Mühe, die Katendaten neu zu laden, sondern bestelle ein neues Navi, wieder für 50 Euro...., dann nutze ich das "alte" als Reservegerät, falls mal was ausfallen sollte.

Für die "Fussgängernutzung" sind die Dinger wegen Ihrer recht schwachen Batterien nur sehr eingeschränkt, also kurze Zeit nutzbar. Im Kfz hängen sie ja sowieso ständig an der Ladung.

Im vergangenen Jahr hat mich mal der Hafer gestochen und ich habe mir den "Testsieger" aus der damaligen P-M gekauft (von Intelliroute, damals für weit über 300,- Euro.). Nach nur einer Reise damit habe ich es entnervt im Netzt weiterverkauft (Zu langsam, zu kompliziert, sehr rudimentäre Kartendarstellung etc. etc. etc.) und bin reumütig zu meinem "Chinakracher" zurückgekehrt.

Es gibt sicher deutlich bessere Navi´s, mit etlichen Zusatzfunktionen und Sondernutzen, aber ob es welche gibt, die (zumindestens für mich) eine besseres Kosten/Nutzenverhältnis haben, bin ich mir jetzt nicht so sicher.

- ein Dacia Sandero kann eigentlich fast alles, was man an Mobilität nötig hat, gewährleisten
- Ein Golf ist deutlich besser als ein Dacia, aber auch deutlich teurer
- Ein Mercedes E-Klasse fährt deutlich besser als ein Golf, ist aber auch deutlich teurer
- Ein RR ist noch einmal wesentlich komfortabler als eine E-Klasse, ist aber auch geradezu unverschämt teurer als die E-Klasse

Die "Chinakracher" sind mit dem Dacia vergleichbar. Funktionieren ordentlich, aber es gibt immer was besseres, ist nur die Frage, ob man es auch wirklich braucht.

Tom

Petri40 am 13 Feb 2019 18:31:50

Das Elebest A60 hört sich (in der Theorie) gut an. Hat das jemand in Gebrauch und kann seine Erfahrungen mitteilen?


Hallo Bernd,
wie gesagt, habe ich mich in den letzten Wochen mit dem Elebest City 70 Windows befasst.
Zumeist nur in der Wohnung um mich überhaupt erst einmal mit der Bedienung, vertraut zu machen.

„…im Test wird der schlechte GPS Empfang …“

Nun weiß ich nicht, was gut und was schlecht ist. Selbst im Raum, in der Nähe eines Fensters, ließen sich alle Optionen, einschließlich Routenplanungen durchführen.
Von 13 Sateliten standen 7 zur Verfügung.

Probehalber hatte ich das Navi auf verschiedenen Fahrten im PKW im Einsatz.
Eine technische Beurteilung traue ich mir nicht zu aber im Vergleich zum TT ist das Display genial.
Auch der Zugriff auf die einzelnen Optionen ist, sobald man sich damit vertraut gemacht hat, intuitiv und gut.

Thomas hat darauf verwiesen:
Das hat aber auch nur 800*480 Pixel!


Auch da kann ich den Unterschied zu einer höheren Auflösung nicht beurteilen.
Aus meiner Sicht war das Display sehr gut lesbar, hell und kontrastreich. Im Vergleich zu dem TT 720 nach meiner Meinung um Welten besser, sicher auch, weil größer.
Inzwischen wurde der Vorteil vom „Android“ erläutert und werde ich sehen, welche Herausforderungen dieses Teil so in sich birgt.

Es gibt sicher deutlich bessere Navi´s, mit etlichen Zusatzfunktionen und Sondernutzen,…

Sicher Tom,
so sehe ich das auch und alles hängt letztendlich von den Ansprüchen des Einzelnen ab.

Dethleffs 6731 am 14 Feb 2019 14:57:51

Hallo Petri,
du hast mir bei meiner Entscheidung geholfen. Es wird ein Elebest A60 Profesional!
Da ich aber nächste Woche "on Tour" bin, werde ich es erst in 2 Wochen bestellen. Wenn Interesse daran besteht, kann ich hier anschliessend gerne meine "Erfahrungen" mit dem Elebest mitteilen.
Nochmals Danke.
Grüße
Bernd

Petri40 am 14 Feb 2019 20:11:13

Ich möchte noch einmal, das Elebest betreffend, auf einen Link verweisen.
Eine ausführliche BDA in pdf Form kann hier heruntergeladen werden.
Diese gewährt ausführliche Einblicke in Funktion und Bedienung.

--> Link

womopark
  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Zenec Z-E3756 Probleme mit der Rückfahrkamera
Garmin Kartenupdate - 2019-30
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt