aqua
luftfederung

mal wieder ein Dichtigkeitsproblem beim Heki3


Frankiane am 11 Feb 2019 16:38:34

Liebes Forum,

wieder mal eine quälende Frage.
Haben seit Anfang an Probleme mit der Dichtigkeit des Heki3. Vor 3 Jahren wurde es neu eingebaut und ersetzt. Jetzt fängt der Scheiss wieder zu siffen an ;(
Das Problem ist auch die Dachkonstruktion. Da wo der Alkoven abfällt sammelt sich das Wasser genau unmittelbar vor dem Heki.
Als ich damals es mal selber ausgebaut habe, ist beim ausbauen schon etwas vom GFK-Rand mitgekommen obwohl ich vorsichtig war. Diese Stelle wurde später fachmännisch abgeklebt mit Dichtband. Also man stelle sich vor das jetzt unter dem Heki ein Rahmen geklebt ist mit Dichtband.
Möchte eigentlich jetzt das Fenster nochmal ausbauen und versuchen es neu einzudichten.
Kann ich das überhaupt ohne das Dichtband abzumachen? Wenn ich das abziehe kommt wahrscheinlich der ganze Alkoven mit ;)
Ich meine hält das Dekalin dann auf dem Dichtband? Oder gibt es noch eine bessere Option das Problem zu lösen?

Vielen Dank für eure Hilfe

Frankiane

Kajakus am 11 Feb 2019 18:20:25

Moin Frankiane,
ohne Ausbau und genauer Untergrundanalyse wirst Du keine sachdienlichen Ratschläge bekommen können.
Schöne Grüße,
Kajakus.

alpa58 am 11 Feb 2019 18:27:05

Hallo Frankiane,

wie Du schreibst, ist "schon etwas vom GFK-Rand mitgekommen". Das bedeutet leider nichts gutes.
Ich kenne es aus dem Bootsbau. Dort geht man dann so vor, man entfernt das lose Material grossräumig bis in das gesunde "Fleisch" und baut dann mit Glasfasermatten und Epoxidharz neu auf. Ansonsten wirst Du immer wieder mit Undichtigkeiten zu kämpfen haben.
Das Dichtband musst Du komplett abmachen. Darauf hält nichts vernünftig.

Frankiane am 11 Feb 2019 18:51:24

ja ich denke auch das das Problem sonst immer wieder das gleiche sein wird.
Vielen dank schonmal für die Beiträge.

Ganzalleinunterhalter am 11 Feb 2019 19:19:31

Frankiane hat geschrieben:Das Problem ist auch die Dachkonstruktion. Da wo der Alkoven abfällt sammelt sich das Wasser genau unmittelbar vor dem Heki.


Zumindest für dieses Problem habe ich an meinem Wohnmobil eine seit 3 Jahren eine wasserableitende, funktionierende Lösung > --> Link

Kajakus am 11 Feb 2019 21:35:03

Moin moin zusammen,
wenn ein "Fachmann" mit "Glasmatte und Epoxy-Harz" arbeitet, sollte man ihn fragen wie das funktionieren soll.
So wird es jedenfalls nicht gemacht. Weitere Hinweise gibt es zahlreich im Forum.
Schöne Grüße,
Kajakus.

klaus1968peter am 12 Feb 2019 01:51:03

Das Problem ist bei Frankia bekannt.

Ich hatte vor ein paar Jahren das gleiche Problem und auch Undichtigkeit im Dach.
Bei der Reparatur im Werk in Marktschorgast wurde dann am Übergang der vorderen Maske zum Dach ein "Träger" eingesetzt, welcher die Absenkung verhindert und sich somit kein Wasser mehr sammeln kann.



Leider kann ich derzeit kein besseres Bild machen da das Womo Eingewintert ist.

Frankiane am 12 Feb 2019 10:43:38

ich mach dann auch noch Bilder um euch zu zeigen wie es aussieht. Danke euch nochmals für die ganzen Ideen und Anregungen.

Frankiane am 13 Feb 2019 11:48:50



so sieht das aus da oben ;)

andwein am 13 Feb 2019 14:22:28

Das ist keine Dachhaube das ist eine montierte Krankheit. Wenn ich das Bild richtig interpretiere ist der Haubenrand auch noch mit irgendetwas unterlegt (Gewebeband etc.)?????????
komplett Ausbauen (Ober/Unterteil), wegwerfen, neue Dachhaube rein.
Sorry, das ist kurz und bündig meine Meinung, Gruß Andreas

Kajakus am 13 Feb 2019 16:22:49

Moin moin zusammen,
wenn das dicht wäre, könnte es jeder schaffen. Einfach grausam anzusehen.
Schöne Grüße,
Kajakus.

Frankiane am 13 Feb 2019 18:24:04

;)
So hat mir es der Wohnmobilfachmann vor 3 Jahren eingebaut. Da wie gesagt das gfk schon einen Riss hatte,hat er anscheinend dieses Band drauf gemacht.
Sieht nicht nur hässlich aus sondern ist auch nicht ganz dicht ;)
Also ihr würdet empfehlen das ganze abzunehmen und dann wie die Stelle mit dem riss flicken? Danach neu kleben und einsetzen oder?
Danke nochmal für die ehrlichen Antworten (ich mag sowas)

Kajakus am 13 Feb 2019 21:59:36

Moin Frankiane,
ohne den kompletten Ausbau kann niemand erkennen , was zu tun ist.
Gibt es dann Bilder , gibt es auch Reparatur/ Einbauvorschläge , da bin ich sicher.
Schöne Grüße,
Kajakus.

sternezaehler am 13 Feb 2019 23:16:09

Lass Dir einen Adapterrahmen anfertigen und klebe ihn mit Sikaflex auf. Die Zwischenräume schäumst du aus.

Fritz Berger bietet diesen an: --> Link

Der hier gezeigte wird wohl zu klein sein. Sollte die Decke innen auch so aussehen wie dein Dach, benötigst du zwei Rahmen.
Zwischenraum ausschäumen, fertig!

Alles wird gut!

Jürgen

Frankiane am 14 Feb 2019 10:49:03

wenn ich den Adapterrahmen herstellen lasse (kenne da evtl. eine gute Adresse) aus welchem Material sollte er sein? Polyurethan???
Kann sonst keinen Adapterrahmen im Handel finden mit den Massen.
Das Dichtband bekomm ich am besten mit Heissluftföhn ab oder?
Danke euch nochmals
Gruss
Frankiane

andwein am 14 Feb 2019 16:41:10

Frankiane hat geschrieben:...Also ihr würdet empfehlen das ganze abzunehmen und dann wie die Stelle mit dem riss flicken? Danach neu kleben und einsetzen oder? Danke nochmal für die ehrlichen Antworten (ich mag sowas)

Nein, zumindest ich meinte: Komplett ausbauen, Ausschnitt sauber reinigen, komplett neue Luke einbauen. Von Reparieren habe ich zumindest nichts gesagt (und ich repariere sehr viel). Das Ding fliegt dir schon beim Ausbau in Teile! Das Acryl ist spröde!
Eine klare, ehrliche Meinung, Gruß Andreas

Kajakus am 14 Feb 2019 18:32:13

Moin Frankiane,
ob ein Extrarahmen erforderlich ist, kann man noch nicht erkennen.
So ein Stück lässt sich von einem "Fachmann" aus GfK-Laminat (Polyester) leicht in passender Größe und Dicke herstellen.
Das klebt man dann mit GfK oder Polyurethan auf das Dach.
Danach wird dann die Luke neu eingebaut und sauber mit PU oder Dekalin gedichtet.
Von der Schäumerei würde ich jedenfalls die Finger lassen.
Schöne Grüße,
Kajakus.

turbokurtla am 15 Feb 2019 08:20:13

Tag
So ein Rahmen ( oder zwei ) ist doch auch wieder eine Murkserei.
Bau die Luke aus und mach alles sauber. Dann nach dem Riss sehen und genau vermessen
für eine größere Dachluke, also den Riss ausschneiden. Holzrahmen einkleben und ne neue Luke drauf,
dann hast es gscheit gemacht.
Gruß Kurt

Nille am 15 Feb 2019 11:33:42

Gibt es denn ein Dachfenster mit größerem Aussschnittsmaß als beim Heki 3?

Kajakus am 15 Feb 2019 17:10:15

Moin zusammen,
ob der Einbau einer GfK- Platte Murks ist, hängt davon ab , wer es macht.
Wenn es ein wirklicher Fachmann ausführt, sieht man es kaum und es hält natürlich.
Im " Werkstoffsystem " bleiben, hat große Vorteile in der ordentlichen Verbindung.
Der Wechsel auf Holz oder Blech bringt wiederum andere Probleme.
Leider ist in diesem Fall immer noch nicht der "Grund" zu erkennen.
Schöne Grüße,
Kajakus.

Beduin am 15 Feb 2019 17:28:47

Ich vermute das drunter schon alles gefault und es wegen der verwindungen ect zu undichtigkeiten gekommen ist :?
und wo ist der Fachmann der das gemacht hat :?

Frankiane am 17 Feb 2019 19:58:00

das Heki ist ja nicht unbedingt das Problem und das möchte ich eigentlich auch nicht ersetzen da es erst 3 Jahre ist. Das Grundproblem ist ja der Grundriss vom Alkoven und der Position des Hekis. Die Undichtigkeit bestand im Grunde schon vor dem Problem mit dem GFK-Riss.
Wahrscheinlich tendiere ich zu dem Adapterrahmen aus GFK oder ähnlichem. Diesen werde ich mit Sikaflex draufkleben und dann das Heki neu eindichten versuchen. Mal sehen wie das dann wird. Werde euch berichten.
Jedesmal wenn ich vor diesem Problem stehe, überlege ich es nochmal gut zu reparieren und dann zu verkaufen. Aber ihr kennt das Problem ja wahrscheinlich das man an seinem Womo hängt und es auch für uns perfekt optimiert ist mit allen Extras usw.
Und die Wahrscheinlichkeit das beim nächsten nix ist, ist ja auch ziemlich klein. Mir macht es auch ja Freude immer wieder etwas zu reparieren und zu optimieren aber bei dem Thema werd ich langsam schon etwas müde.
Naja wie gesagt jetzt versuche ich das erstmal zu machen!!
Danke euch allen

womopark
  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Dichtmasse quillt aus den Nähten
Fensterdichtung tritt im Sommer aus
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt