aqua
motorradtraeger

Fahrradheckträger und Rollerbühne gemeinsam nutzen


pluplus am 12 Feb 2019 18:52:11

Hallo,

suche eine Lösung 2 Fahrräder und einen Roller zu transportieren.
Bislang waren die Räder am Heckträger/ Rückwand und der Roller im Hänger hinterher gezogen.
Nur nervt der Hänger auf vielen Stell- und Campingplätzen, da meist kein Platz für den Hänger ist.
Eine Rollerbühne darf bei mir nur max. 130 kg tragen, wegen der Rahmenverlängerung, also nur der Roller darf drauf.
Aber mit einer Bühne, kann man die Räder nicht mehr auf den Heckträger bekommen.

Die Heckgarage ist zu niedrig :(
Kann man einen Heckträgersystem anbauen, welches hoch geliftet werden kann. Natürlich die Frage wie man das Teil wieder neu befestigt.

Sonst jemand mit einer zündenden Idee?

Vielen Dank Holger

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

Lancelot am 12 Feb 2019 19:11:06

pluplus hat geschrieben: Aber mit einer Bühne, kann man die Räder nicht mehr auf den Heckträger bekommen.

Das kann man so nicht sagen ... :idea:

Bild

SO sind wir einige Zeit lang rumgefahren ...
Das ist zum einen nicht ganz legal (steht über, bräuchte Warntafel/-fähnchen), zum anderen löst das die Gewichtsproblematik nicht :(

Tinduck am 12 Feb 2019 19:22:45

Auf unsere Bühne würde ganz locker ein Roller und drei Fahrräder draufpassen. Und legal ist sie auch, und die Hinterachse nicht überlastet, mit 5 Fahrrädern noch 300 Kg Traglastreserve.

Die Bühne selber dürfte nur 130 Kg tragen, gibts aber auch in solider.

Bild

Die liesse sich auch noch weiter nach hinten ausziehen... aber 2 Roller dürften zu schwer sein :D

bis denn,

Uwe

Anzeige vom Forum


hampshire am 12 Feb 2019 19:24:58

Ich hab mal ein Foto gemacht - das müsste doch klappen - wenn es ein Kasten ist. Das hier ist der Träger: --> Link

pluplus am 12 Feb 2019 19:39:25

:eek:... Stimmt
So ging es auch. Aber ich suche nach einer dauerhaften Lösung.
Danke für das Bild

atzexxl am 12 Feb 2019 21:04:00

Bei uns gehts.... Kastenwagen mit Fahrradträger an der rechten Hecktür relativ weit oben, so dass die Lenker der Fahrräder auf höhe des Dachspoilers stehen und einen Fiedler-Träger (150kg) für den Roller, abnehmbar falls nicht gebraucht. Hab davon aber leider kein Foto.... Der Fahrradträger für 2 Räder ( man bekommt dann natürlich nicht mehr die Hecktür auf )

selbstschrauber am 12 Feb 2019 21:47:19

Unsere Lösung damals für 6 Fahrräder:Bild

LG

Selbstschrauber

Nille am 13 Feb 2019 13:52:51

Bei einem Fiat Ducato dürfte das Vorhaben wohl schon an der max. zulässigen HA-Last scheitern. Zwei Räder plus Träger = min. 50 kg zzgl. Roller 130 kg + Träger 50 kg= 230 kg gaaanz weit hinten. Das sind je nach Radstand mal schnell 350 - 400 kg mehr für die Hinterachse.

Siehe auch:

--> Link

atzexxl am 13 Feb 2019 18:55:17

Nils , Wie sollte dann von Fiedler, für einen Ducato ( in meinem Fall Maxi) ein Rollerträger bis zu einer Last von 180Kg eine Zulassung haben ? Den Träger bekommst du auch von Sawiko usw... Ich würde es verstehen wenn eine Rahmenverlängerung an einem Womo dran ist, selbst dafür gibt es aber Rollerbühnen (Träger)

Tinduck am 13 Feb 2019 20:01:16

Den Verkäufer/Hersteller des Trägers kümmert deine Hinterachslast nicht. Die Bauartzulassung sagt aus, dass das Ding sicher befestigt ist und die angegebene Masse an Ladung ausreichend gesichert werden kann. Achslasten und korrekte Beladung sind immer Fahrersache und auch von Womo zu Womo unterschiedlich.

Wenn Du eine Markise kaufst und montieren lässt, ist es ja auch deine Sache, dass das Womo dadurch nicht zu schwer wird.

Gute Verkäufer weisen auf sowas hin, andere nicht.

bis denn,

Uwe

atzexxl am 13 Feb 2019 20:41:03

Du bekommst doch eine Bauartgenehmigung für dein Typ.... der dir von einem Sachverständigen eingetragen wird... Was hat das mit dem Verkäufer zu tun ? Dort steht dein Fahrzeug und die zulässige Beladung drin, was willst du mehr :razz:

Uli.F am 14 Feb 2019 13:57:42

Tinduck hat geschrieben:Den Verkäufer/Hersteller des Trägers kümmert deine Hinterachslast nicht ... Achslasten und korrekte Beladung sind immer Fahrersache ...


... so pauschal trifft das nicht zu. Bei meinem Heckträger ist das sehr wohl vorher gecheckt worden - und anschliessend gab's auch eine entsprechende Beschränkung:



Bei 200kg auf dem Heckträger sind nur noch zwei Insassen zugelassen!

Tinduck am 14 Feb 2019 15:37:05

Wenn die Heckbühne ohne Werkzeug demontierbar ist, ist sie Ladung und muss nicht in den Papieren eingetragen werden, dann reicht das Mitführen der ABE.

Deine Variante ist wohl fest verschraubt?

bis denn,

Uwe

volley97 am 14 Feb 2019 15:49:06

also ich kann ein paar Kleinigkeiten dazu beitragen, weil ich das Thema gerade bespiele.....
Fiedler ist ein abnehmbarer Träger - es ist großer Unterschied ob Kastenwagen oder Womo
Womo (in meinem Fall Fiat Ducato) benötigt Rahmenverstärkungssatz und wird dann mit Rahmenverlängerung angebracht.
Fiedler gibt 130 kg max. vor - gem. Bauartbestimmung anhand vom Fahrzeugschein - dies habe ich von Alko bestätigt bekommen.
Bei mir geht es um einen Plattformträger wo ich Alukiste (zwecks Stauraum) stellen möchte - und im Wechsel ggf. einen leichten Roller
Die Räder hängen darüber an einem Radträger absenkbar
Der Träger von Fiedler kann mehr, glaube 150 oder 180 kg - ich darf jedoch nur 130 - d.h. in meinem Fall würde es nie funktionieren, Roller & Räder,
man sollte den Überhang nicht vergessen, was hier für eine Last entsteht!

Uli.F am 14 Feb 2019 16:39:30

Tinduck hat geschrieben:... Deine Variante ist wohl fest verschraubt?


... falls Du mich ansprechen solltest mit deiner Frage: nix fest verschraubt.

Deshalb ja auch die entsprechenden Eintragungen:
"Verriegelung sichern, lichttechnische Einrichtungen anschliessen u. scharfkantige Teile d. Ladung wirksam abdecken."

Ein Eintrag in die Papiere wird auch nur vorgeschlagen und nicht verlangt:
"Eine Berichtigung der Fahrzeugpapiere ist bei nächster Befassung vorzunehmen."

Bis auf weiteres habe ich keinerlei Veranlassung, mich damit zu befassen :lol:.

Tinduck am 14 Feb 2019 21:35:49

Wollt gerade sagen, so nen Einschränkungsroman trägt man sich doch nicht sehenden Auges ein, wenn man nicht muss? Davon war bei SMV nie die Rede.

bis denn,

Uwe

Uli.F am 15 Feb 2019 00:27:49

... tja Uwe, alles hat seinen Preis.

Wenn ich bei unserem 3,5-Tonner 200kg auf den Heckträger lade, dürfen eben nur noch zwei Personen mitfahren. Das halte ich für absolut angemessen.

Normalerweise besteht unsere "Ladung" aus einem 130kg-Roller, einem E-Bike und einem normalen Fahrrad - das passt eigentlich ganz gut. Ich bin zufrieden :ja:.

volley97 am 15 Feb 2019 07:29:51

Uli.F hat geschrieben:... tja Uwe, alles hat seinen Preis.

Wenn ich bei unserem 3,5-Tonner 200kg auf den Heckträger lade, dürfen eben nur noch zwei Personen mitfahren. Das halte ich für absolut angemessen.

Normalerweise besteht unsere "Ladung" aus einem 130kg-Roller, einem E-Bike und einem normalen Fahrrad - das passt eigentlich ganz gut. Ich bin zufrieden :ja:.


Hallo Uli,

das glaube ich Dir dass Du damit zufrieden bist :ja: ich werde noch ein wenig an der Achslast basteln um auch zufrieden zu sein :roll: Fest verschraubt ist aber vermutlich bei Dir auch Rahmenverlängerung / ? Verstärkung - und der Träger an sich ist dann abnehmbar (in einfacher Form) - sehe ich das richtig?

atzexxl am 15 Feb 2019 09:15:24

Morgen Volley, das ist genau richtig. Die Halterung/Rahmenverlängerung ist bei allen Trägersystemen die ich kenne, fest mit dem Fahrzeug verschraubt. Die eigentliche Plattform/Träger kann dann ohne Werkzeug abnehmbar/ausrollbar/wegklappbar sein. Der den ich habe, ist einsteckbar und wird verriegelt. Ich habe auch einen Roller mit ca 120kg und 2Fahrräder drauf. Allerdings Kawa Maxi. Der Hersteller ( in meinem Fall Fiedler ) liefert die Halterung für das Fahrzeug auch ( soweit mir mitgeteilt wurde )nur an das KFZ-Gewerbe. Inclusive der Formalitäten für den Sachverständigen. Ob man das dann Eintragen lässt, oder die Papiere mitführt, ist jedem selbst überlassen.

Uli.F am 15 Feb 2019 13:51:11

... bei mir ist es auch die Standard-Heckbühne von Fiedler, 80cm tief und mit zusätzlicher Kröpfung (erhöht die Bodenfreiheit am hinteren Ende um ca. 8cm).

Solide und vielfältig verwendbar wegen der durchgehenden Plattform - das unterscheidet ihn von den Heckträgern, die nur aus Schienen für die Zweiräder bestehen. Aber insgesamt schon ziemlich schwer, ohne die Alko-HA mit 2.400kg zul. Achslast hätte ich das wohl auch nicht gemacht :wink:.




  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Dethleffs A5431, Rollerträger Eigenbau Fragen
Mein Garagenausbau - Airline Eurobox
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt