Dometic
cw

Griechenland - Peloponnes oder Chalkidiki?


Mmaster2 am 13 Feb 2019 17:22:27

Hallo Forumsfreunde,
wir, Wohnmobiljunioren (2te Saison) und Familie mit zwei Jungs 8 und 6 wollen diesen Summer (Juli) nach Griechenland. Wir haben etwa 3,5 Wochen Zeit. Nun ist die Überlegung eher Peloponnes oder Chalkidiki.
Da wir große Strandfans sind, ist das natürlich ein ausschlaggebndes Kriterium. Unserer Jungs sind auch noch nicht so kulturinteressiert dass wir das eher als Randprogramm einbauen wollen.

Da wir bisher Südostasien oder Asienreisende waren, macht uns die Temperatur um die Jahreszeit nichts aus.
Wichtig wären eventuell CP mit Pool oder zumindst gute Freizeitmöglichkeiten für die Kids.

Was würdet ihr uns da eher empfehlen?
Oder liegen iwr da in Griechenland völlig falsch. Wäre zwar blöd da ich schon mal die Fähre gebucht habe :)

Viele Grüße aus Bayern
Peter

soul am 13 Feb 2019 18:23:10

was wären denn gute freizeitmöglichkeiten?
pool wirst schon finden, wenn auch nicht sehr viele cp´s am meer einen bieten.

Mmaster2 am 13 Feb 2019 18:55:33

Vielen Dank für die schnelle Reaktion,
dachte da so an Fischertour, schnorcheln, Kajak fahren oder eine Abenteuerbootsfahrt.

Ansonsten eventuell bespaßung am CP.Aber das habe ich schon gesehen gibt es eher nicht.
Wie sieht es eigentlich vorort mit Ausleihen von Rollern aus?
Ich kenne das noch von vor 25 Jahren von den Griechischen Inseln. Da war das relativ einfach...

soul am 13 Feb 2019 19:11:35

bin fast jedes jahr am peloponnes. wenns was zum ausborgen gibt, dann in der nächsten größeren stadt.
sachen zum schnorcheln kannst ja selber mitnehmen.
kajaktouren gibts auch immer wieder in den städten

--> Link

aber viel wichtiger. ich habe noch nie kinder gesehen, denen fad wurde, nur weil keine kaufbaren aktivitäten vor ort zu finden waren. die haben das meer und den sand zum spielen - und die eltern ;-)

volki am 13 Feb 2019 19:58:55

Mmaster2 hat geschrieben:wir, Wohnmobiljunioren (2te Saison) und Familie mit zwei Jungs 8 und 6 wollen diesen Summer (Juli) nach Griechenland. Wir haben etwa 3,5 Wochen Zeit. Nun ist die Überlegung eher Peloponnes oder Chalkidiki. Was würdet ihr uns da eher empfehlen? Viele Grüße aus Bayern Peter

zB auch von Chalkidiki aus etwas nord-ostwärts, Asprovalta, alte Hauptsrasse bis Kavala, Airport, Keramoti
an der Strasse von Aspravalta das "Löwen-Denkmal", dann die Küstenstrasse bis Nea Peramos (seit der Autobahn "fast" verkehrsfrei, Kavals, am Airport vornbei nach Keramoti (riesige, kilometerlange Fein-Sandstrände, da flach ideal für Kinder, Gemeide eigenen CP auch für WoMo. In der Nähe der Nestos (kein Wildwasser( für Kanutouren oder Wanderung entlang der "Schlucht", zurück mit der Bahn.) Keramoti = Ausgangspunkt der Fähre nach Thassos

--> Link
--> Link
--> Link
.

JohannesS am 13 Feb 2019 22:27:36

Campingplätze mit Pool wirst du in Griechenland nur sehr vereinzelt finden, die haben dort nämlich ein Meer und meist sogar eins mit Strand, auch für die Bespaßung deiner Kinder wirst du selber verantwortlich sein,du reist nämlich mit deinen eigenen Hotel und du bist der Hotelmanager und Animateur in einer Person!
Einzig Rollerverleih gibt es in den Touristenhochburgen, so gesehen bin ich mir nicht sicher ob du mit der Fährenbuchung nach Griechenland einen großen Treffer gelandet hast!

Mmaster2 am 13 Feb 2019 23:10:14

Danke an Volki und Soul für die Tips.

Trotzdem noch eine persönliche Anmerkung.
Korrigieren Sie mich, wenn jetzt was falsches kommt oder ich sie falsch verstanden habe. Ich wollte keine Belehrung was man mit Kindern im Urlaub macht, sondern Tips welche Gegend strandtechnisch für Kinder besser geeignet ist. Und wie die Infrastruktur vorort aussieht. Wir Reisen seit unsere Kinder 2 Jahre alt sind mit dem Rucksack durch die Welt. Und in Indien oder Vietnam gibt es auch nicht so viel zum Bespassen zu kaufen. Das können sie mir glauben. Ein Wohnmobil ist nur eine andere Art individuali zu reisen. Und keine Angst unsere Kinder haben auch am Meer Spaß. Wie oben geschrieben lieben wir Strände. Aber ers ist nun mal so dass Kinder Pools lieben. Deshalb die Frage.

Aber eventuell haben ja meine einleitenden Fragen etwas in die falsche Richtung geführt.
Uns gehts am Ende mehr um die Richtige Vorbereitung und Planung.

RichyG am 14 Feb 2019 07:49:07

Schau Dir mal Camping Githio-Beach auf dem Peloponnes an. Hat einen sehr schönen Pool und liegt auch sonst günstig. Hatten dort letztes Jahr vier Tage Urlaub vom Urlaub gemacht. Hat uns gut gefallen!
Und natürlich gibt es, fast wie in jedem Land, auch auf meernahen Plätzen Pools.

Roman am 14 Feb 2019 09:53:42

Hallo Peter,

wir waren vor gefühlt 100 Jahren mit Zelt und Rucksack in Griechenland unterwegs. Ein CP der mir auf der Peleponnes in Erinnerung geblieben ist, müsste der "Camping Meltemi" gewesen sein. Frag mich nicht ob der damals schon so hieß, von der Lage müsste er es sein:

--> Link

Er liegt auf der Halbinsel Mani direkt am Meer mit schönem Sandstrand und einer Poolanlage (die habe ich auch nicht so groß in Erinnerung...aber in 100 Jahren kann ja viel passieren..... :D ).

Wenn ihr zur Haupsaison fahrt, könnte ich mir vorstellen, dass es auf der Peleponnes etwas ruhiger ist als oben auf der Chalkidiki....das ist ja die "Badewanne" von Thessaloniki...das ist aber bloß eine Vermutung...

Gruß
Roman

Inselmann am 14 Feb 2019 11:15:15

ich gehe mal davon aus das die Faehre am Peloponnes anlegt.

meine Meinung dazu: Auf dem Peleponnes bleiben = gleich Urlaub, nach Chalkidiki = erst mal fahren um dahin zu kommen.

Das kann heissen: "schnell" dorthin kommen --> Autobahn --> extra Geld! (und wieder zurueck natuerlich).

Oder "langsam" dorthin kommen --> extra Stop einlegen und noch bisschen mehr sehen und ueber Land fahren.

Bei 3.5 Wochen Zeit habt ihr Gelegenheit auch bisschen zu reisen meiner Meinung nach. Wir waren 2018 auch fuer 4 Wochen und
sind kreuz und quer gefahren. Wuerde ich nicht mehr so intensiv machen, aber 3.5 Wochen nur auf dem Peleponnes oder 3.5 Wochen nur in Chalkidiki waere vielleicht schade.

Wir fuhren auch oft durchs Landesinnere und haben die Touren sehr genossen. Spektakulaere Aussichten, aber Zeit muss man sich dazu nehmen. Wird oft bisschen eng, aber nie wirklich problematisch (7m Hymer/Transit).

BernhardK am 14 Feb 2019 22:45:01

Hallo,
empfehlen kann ich euch den Platz „Ionion Beach“ auf den Peloponnes in Glifa, meiner Meinung nach der beste Platz in Griechenland, sehr komfortabel.
Mit Strand und Pool, besonders für Kinder gut geeignet.

BernhardK am 14 Feb 2019 22:47:47

Hallo,
empfehlen kann ich euch den Platz „Ionion Beach“ auf den Peloponnes in Glifa, meiner Meinung nach der beste Platz in Griechenland, sehr komfortabel.
Mit Strand und Pool, besonders für Kinder gut geeignet.

uralschwarz am 15 Feb 2019 10:04:01

..ich könnte Camping Meltemi bei Gythion empfehlen. Mit Pool und kilometerlangem Sandstrand.
Gruß Joachim

Aretousa am 15 Feb 2019 10:21:19

Mit Kindern würde ich den Peloponnes vorziehen.
Und den erwähnten CP Glifa auch vorschlagen. Mit Kindern, zum Entspannen und Füße ausstrecken haben wir uns sehr wohl gefühlt. Ansonsten haben sich unsere Kinder auch auf Touren kreuz- und quer durch Griechenland mit fast täglichem Standortwechsel und auf freien Plätzen sehr wohl gefühlt. Gegen Besichtigungen hatten sie nichts einzuwenden. Wir waren allerdings nur über Ostern oder im Herbst, Ferien abhängig, in GR unterwegs.
Schön für Kinder sind die Höhle in Dirou oder die Zahnradbahn ab Diakopto.

gref1966 am 23 Feb 2019 14:40:27

Definitiv Peloponnes !!!
Ich stamme ursprünglich aus Thessaloniki ... wir fliegen auch jedes Jahr zu Oma und Opa ... aber Urlaub in Chalkidki ... nein danke.
Das kommt natürlich darauf an worauf Ihr so Lust habt ... wenn ihr den Trubel sucht ist vielleicht Chalkidki nicht so schlecht, denn dort werdet Ihr auch ein paar richtig gute Campingplätze finden.
Wie wollt Ihr dorthin kommen ?
Fähre oder Autoput ? Wenn Ihr die gesamte Strecke fahren wollt dann wäre vielleicht Chalkidki besser ...
Nemmt ihr die Fähre (mit Camping on board) dann könnt ihr direkt nach Patra fahren, und seid direkt am Urlaubsort.
Ich persönlich fand Peloponnes besser, wir haben zwar damals eine FeWo gebucht, konnten aber trotzdem tolle Ausflüge um Koroni unternehmen.
Sehr zu empfehlen ....
Olympia (da werdet ihr auch auf viele Touris treffen)
Methoni und Pylos
Voidokilia auch Ochsenbucht genannt, für Kinder ein richtig toller Strand, bei meinen Kinder heisst die Bucht immer noch ... die Bucht mit den kleinen Wellen :-)
Kleine Wellen ist wohl übertrieben, es gibt dort keine, das Wasser ist sehr flach ... ideal für kleine Kinder
Was wichtig ist ... ein guter Sonnenschirm für den Strand ... wir haben schon etliche deutsche Modelle in Griechenland vernichtet :-) seid dem kaufen wir unsere immer dort unten.
Monemvasia (war ich auch bisher nicht)
Epidavros (Antikes Theater)
und im Nordosten werden ihr natürlich auf sehr bekannte Ausgrabunsstätten treffen wie Mykene und Korinth
Sehr zu empfehlen sind die Dörfer auf der östlichen Seite da sehr ruhig.

gref1966 am 23 Feb 2019 20:59:59

Da fällt mir ein dass man im Peloponnes ganz toll schnorcheln kann, hier der Link:

--> Link

madmax74 am 25 Feb 2019 20:35:31

gref1966 hat geschrieben:D
Fähre oder Autoput ? Wenn Ihr die gesamte Strecke fahren wollt dann wäre vielleicht Chalkidki besser ...
Nemmt ihr die Fähre (mit Camping on board) dann könnt ihr direkt nach Patra fahren, und seid direkt am Urlaubsort.


Hallo,
zum Thema Fähre: Das währe auch unser Plan gewesen :razz: da wir heuer auch wieder 3 Wochen mit unsern 2 Jungs (6 und 9) nach Griechenland fahren wollen.
Da aber Ende Jänner keine Fähre mehr von Venedig oder Ankona (mit Camping on board) nach Patras zum Buchen war :( , werden wir wieder den Landweg wählen.

Ich habe dann noch nachgefragt, wann man da schon buchen muß. Einige geben ihre Wunschtermine schon im Herbst ab, b.z.w. liegen ab ca. Ende November die Fährpläne auf und da sollte man gleich Buchen.

lg
Markus

gref1966 am 27 Feb 2019 18:16:35

Hallo,

nun, was die Fähre betrifft ... ich bin bisher immer mit SuperFast gefahren und bei denen direkt gebucht:

VOIGT SEEREISEN-AGENTUR GmbH Herrenholz 10-12, D-23556, Luebeck,
tel.: +49 451 88 00 61 66

Diese Adresse findest du auch auf deren Internetseite unter Buchung, die haben mich damals sehr gut beraten ... ich habe damals für Sommer auch im Dezember gebucht, mit Frühbucher-Rabatt und ADAC Mitglied haben sie mir einen sehr guten Preis für 4 Personen + Innenkabine + Pkw gemacht.
Und dann gibt es noch 2-3 andere Anbieter, wobei ich sagen muss ... Venedig ist mir zu weit oben, da dauert die Fahrt hin genau so lang, und meistens ist die Überfahrt teurer.
Und weiter unten (Brindisi/Bari) ... mache ich nur wenn ich mal ohne Kinder unterwegs bin und sehr viel Zeit habe :D

volki am 27 Feb 2019 19:53:53

gref1966 hat geschrieben: Und weiter unten (Brindisi/Bari) ... mache ich nur wenn ich mal ohne Kinder unterwegs bin und sehr viel Zeit habe
Warum viel Zeit? Ancona-Bari ist etwa 450 km, das machst du doch in 4 Stunden :mrgreen:
Die Superfast 1/2 fährt um 19.30 Uhr rum und ist um 05.30 (it.Zeit) in Igou
Wenn du in Ancona verlädst, zB SF um 13.30 bist du erst um 07.00 Uhr in Igou

Theoretisch, wenn du die Wartezeit zum Checkin in Ancona einrechnest, in Bari ist das bis 17 Uhr, bis du schneller in GR .

Natürlich musst du die 450 km weiter fahren, ud Most und Gebühren fallen auch an, aber dafür ist das Ticket billiger. Ich zahle für CoB/Camper 6 m und 2 Pax ,ca. 180 € (Ein Weg )
.

matzi am 28 Feb 2019 09:26:16

volki hat geschrieben:Warum viel Zeit? Ancona-Bari ist etwa 450 km, das machst du doch in 4 Stunden :mrgreen:
Die Superfast 1/2 fährt um 19.30 Uhr rum und ist um 05.30 (it.Zeit) in Igou

Natürlich musst du die 450 km weiter fahren, ud Most und Gebühren fallen auch an, aber dafür ist das Ticket billiger. Ich zahle für CoB/Camper 6 m und 2 Pax ,ca. 180 € (Ein Weg ).

Und was mache ich morgens um 5:30 Uhr in Igoumenitsa? Da muß ich ja mitten in der Nacht aufstehen. Dazu brauche ich laut Google maps 4h40min von Ancona nach Bari - ohne Pause!
Ich spare hin und zurück mit COB (1 Person incl. Automobilclub- und Seneiorenrabatt) rund 50 €. Die Mehrkosten für Maut und Sprit für eine Strecke sind schon 80 €. Warum also sollte ich mir diesen Streß antun? :?
Ich mache das nur, wenn ich - so wie letzten September - kein COB von oder nach Ancona bekomme.

gref1966 am 28 Feb 2019 11:04:49

Noch ein Tipp ... ich denke mal auch Eure Kinder werden auch eine Eisenbahnfahrt mögen ... Bahnstrecke Diakopto–Kalavryta.
Vielleicht ist jemand hier im Forum damit gefahren und kann davon berichten, laut Wikipedia wurde die Strecke vor ein paar Jahren saniert.
Wir sind vor ein paar Jahren mit der Pilion-Bahn gefahren ... und unsere Kiddies waren total begeistert. Vor allem wenn der Papa dann mit all den anderen Passagieren helfen muss die Lokomotive auf einer "Drehscheibe" (keine Ahnung wie das Ding richtig heisst) um 180 Grad zu wenden :-)

volki am 28 Feb 2019 15:40:12

matzi hat geschrieben: Und was mache ich morgens um 5:30 Uhr in Igoumenitsa?
Ich spare hin und zurück mit COB (1 Person incl. Automobilclub- und Seneiorenrabatt) rund 50 €. D . Warum also sollte ich mir diesen Streß antun? :? Ich mache das nur, wenn ich - so wie letzten September - kein COB von oder nach Ancona bekomme.


War eigentlich als "Witz" gemeint, aber......... "wenn ich VIEL Zeit habe", hat mich gereizt :cry:
Du "MUSST" dir diesen Stress ja auch nicht antun, ist ja freiwillig :idea:

Da du ja zu GR-Zeit ankommst, ist es lokal schon 06.30, bis du aus dem Schiff/Hafen kommst, ist dann schon um 7 Uhr. Da konnte ich an der Hafen-Promenade schon frisches Brot kaufen um an der Drepano-Beach zu frühstücken :mrgreen:

Ich habe auch noch nie für Ancona-Igoumenitsa nur 50 € mehr, als für Bari-Igoumentisa bezahlt, der Unterschied ist ein Stück grösser.

Ich fahre auch nie auf der A-14 von Ancona nach Bari. Ich fahre inland, auf grösstenteils mautfreien 4 spurigen Strassen gegen Süden. Ob wir Ueberland, entlang der Balkan-Adria oder durch Italien nach GR fahren, ist meist ein spontane Entscheidung. Ferien beginnen für uns schon, wenn ich die Haustüre abschliesse. :mrgreen:

peter59 am 28 Feb 2019 18:27:49

Servus Zusammen :) :) ,

Wir sind auch jedes Jahr im Südwesten der Peloponnes. Unsere inzwischen erwachsenen Jungs sind jede Sommerferien dort gewesen, haben dort Schwimmen gelernt und Freunde fürs Leben gefunden.
Die Gegend um Pylos, Finikounda, Koroni, Methoni ist abwechslungsreich, bietet tolle Bootsreviere durch die vorgelagerten Inseln Sapienza, Schieza, Aia Mariani usw. , sauberes Wasser und tolle Strände. Baden kann man bis in den November.
Campingplätze sind ausreichend vorhanden 2 um Pylos, 5 um Finikounda, einer bei Koroni.
Eine der schönsten Strände Griechenlands ist wohl die Ochsenbauchbucht (Voidokilia). Von dort kann man z. B. über die Dünen zur Nestorhöhle steigen. Ist ein richtiges Abenteuer.

Insgesamt ist die Peloponnes immer ein Reise wert. Meiner Meinung nach ist das Wetter/Klima ausgeglichener wie im Norden.

Wenn Du Fragen hast, immer gerne .

gref1966 am 06 Mär 2019 19:02:46

Nur zur Info ...
Morgen 20:15 in NDR, mareTV, es kommt eine neue Folge über den Peloponnes

matzi am 06 Mär 2019 19:42:07

Danke! Scheint ja eine ganz neue Reportage zu sein. :)

Mmaster2 am 09 Mai 2019 00:44:06

Hallo Leute, vielen vielen Dank für die tollen Tipps. Sorry dass ich mich länger nicht dazu gemeldet habe. Ich hatte noch das ein oder andere Thema mit dem WoMo die Priorität eins hatten :-)
Hab grad SOG und Tempomat nachgerüstet
Tickets ab Ancona CoB sind gekauft. Der Rest ist komplett offen
Peloponnes ist mit euren Tips jetzt gesetzt.
Würdet ihr auf den CP reservieren?
LG
Peter

RichyG am 09 Mai 2019 07:39:31

Servus Peter,
ich würde nicht reservieren. Das engt nur ein. Sollte es Dir nicht gefallen, kannst Du einfach weiter ziehen. Oder auch wo anders länger bleiben, wenn es besonders schön ist. Lass Dich treiben und entscheide vor Ort. Ich würde mich aber informieren, wann in GR Ferien sind. Da kann es hier und da schon mal etwas enger werden.

victorynox am 10 Mai 2019 07:45:26

Hallo,
ich fahre seit meine Kinder (13, 11,11) geboren wurden fast jedes Jahr nach Griechenland, meist auf die Peloponnes. Langweilig war es uns nie! Es gibt viele Dinge die man machen kann. Eine Wanderung zur Burg oberhalb der Navarino Bucht, die Wasserfälle bei Kazarma (auch nachts schön), die Wellen im Meer genießen, Wanderung durch den Acheron (Nähe Igoumenitsa), Zahnradbahn in Kalavrita, Stellplatz bei Didima am verfallenen Hotel, ... . Einfach machen!
Ich freu mich schon!

Lieber Gruß

wadoe am 14 Mai 2019 18:22:09

Muß mal einen Stab für Chalkidiki brechen.
Wir waren sehr häufig auf dem mittleren Finger Sithonia an der Ostseite gegenüber von Athos.
Herrliche Landschaft und Sandbuchten. Unser Hit waren die Buchten im Südosten.
Die Zufahrt von Igomenitsa, Kalambaka mit den Klöstern dann Saloniki und Richtung
Kassandra dann entweder an der West- oder Ostseite auf den Mittelfinger gen Süden.
Haben alle Gegenden in GR bereist und sind an Sithonia hängengeblieben. (Sarti, Sykia,
Vourvourou, Nea Marmaras, Kalamitsi. Der Campingplatz in Kalamitsi hats uns besonders
angetan, vor allen den Kindern. Leider liegt das ganze schon ca. 20 Jahre zurück.
Im Herbst dieses Jahres werden wir diese Plätze als Rentner nochmals erkunden.
Der Vorteil, in den heißen Monaten ist es deutlich erträglicher als auf den Peloponnes,
außerdem war die Ameisenplage deutlich weniger stark. Wir waren über 20 Jahre
Griechenland Fans und kennen fast jede Region.

MDMOT am 24 Mai 2019 15:03:11

Waren schon etliche male in Chalkjidiki und auf Peloponnes, hat uns beides immer sehr gut gefallen.
Auf Chalkjidiki gibt es den Camping Marmares in News Marmaras, der ist vielleicht für Kid's nicht schlecht.
Viele Grüße
Martin

Mmaster2 am 19 Jul 2019 22:03:52

Halllo an Alle,
Hier mal ein kleiner Zwischenbericht. Wir sind jetzt seit 2 Wochen unterwegs. Total begeistert!!!
Wir sind am 5. Juli gestartet. Von Patras zum Ionion Camping. Danach eine. Abstecher nach Olympia. Von dort zum Camping Erodius. Highlight hier natürlich die Fahrradtour durch die Lagune zur Ovhsenaugenbucht.
Danach Weiterfahrt Richtung Finikounda. Auf dem Weg dahin eine Nacht an einem Thermensee frei gestanden. Namen weiß ich grade nicht mehr... Nach ein paar Tagen in Finikounde ging es heut weiter nach dirou. Da stehen wir heute am der Bucht mit dem „Dino-Eier“ Strand. Wunderschön.

Mmaster2 am 19 Jul 2019 22:07:42

Allgemein sind wir sehr überrascht dass relativ wenig los ist. Wir bekommen eigentlich immer top Plätze ohne zu reservieren.
Das Wetter ist auch nicht zu heiss. Bisher hatten wir selten mehr als 33 Grad. Die Nächte sind angenehm kühl. Würde also jederzeit wieder im Juli fahren.

Danke nochmal an alle für die tollen Tips. Deswegen habe ich mich dem Forum angeschlossen. Gerne kann ich später mal Bilder posten

LG
Peter

RichyG am 19 Jul 2019 23:09:52

Hallo Peter,
danke für den Zwischenbericht!
Von den von Dir genannten Temperaturen würde ich nicht auf andere Jahre schließen! Wir hatten schon über 40°C um diese zeit und würden nie und nimmer jetzt fahren.
Hab noch eine schöne Zeit!
Kali nichta :wink:

matzi am 21 Jul 2019 08:50:09

Mmaster2 hat geschrieben:Halllo an Alle,
Wir sind jetzt seit 2 Wochen unterwegs. Total begeistert!!!
Von Patras zum Ionion Camping. Danach eine. Abstecher nach Olympia. Von dort zum Camping Erodius.
Danach Weiterfahrt Richtung Finikounda. Auf dem Weg dahin eine Nacht an einem Thermensee frei gestanden. Namen weiß ich grade nicht mehr....

Schön, daß es euch auf der Peloponnes so gut gefällt. Hab versucht herauszubekommen, welchen See ihr meint (ich dachte eigentlich, daß ich jeden Tümpel in der Gegend kenne). Welche Strecke seit ihr denn nach Finikounda gefahren, über Methoni oder über Chomatada / Evangelismos?

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Alternativroute Landweg Griechenland
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt