Caravan
hubstuetzen

Hilfe Problem mit shurflo pumpe Rappelt und stottert


cocoon01 am 14 Feb 2019 00:08:09

Hallo zusammen, ich bin seit 1 Woche stolzer Besitzer eines Dethleffs A6970 von 2006. Nach dem ich mal alles gereinigt habe und die Wasserleitungen spülen wollte habe ich festgestellt das meine pumpe richtig seltsame stimmen macht und dabei zappelt. Die ersten 10 Sekunden läuft das Wasser normal und dann kommt es stotternd raus. Habe alles durch geguckt und da ich von meinem Wohnwagen nur tauchpumpen kenne bin ich mit meinem wissen am Ende. Komisch ist auch das die Pumpe angeht sobald ich die Amatur an mache und wenn ich ausmache schaltet die Pumpe auch direkt ab, die Amaturen habe alle mikroschalter aber springt die Pumpe dann trotzdem jedesmal an oder sollte die nicht normal Druck halten. Wenn ich das Wasser ablasse springt die Pumpe auch nicht an. Ich hoffe es kann mir jemand helfen. Bitte... will mein Wohnmobil nächste Woche genießen. verbaut ist eine Shurflo Trail King 7.


Liebe Grüße an alle...

AndreasS am 14 Feb 2019 08:41:44

Moin,
das klingt so, als wäre das System noch nicht richtig gefüllt.
Hast Du das Wasser mal länger laufen lassen?
Bei mir ist das zu Anfang immer so bis der Boiler und die Leitungen gefüllt sind.

cocoon01 am 14 Feb 2019 08:59:13

Morje, ich habe gestern bestimmt 100 Liter Wasser durch laufen lassen und es war alles gefüllt. Frischwasser und Boiler waren komplett voll. Ich habe mehrere Minuten laufen lassen aber es wurde nicht besser. Im Gegenteil. Ich hätte sogar ein Video. Ich versuche es mal hoch zu laden. Video kann ich leider nicht hoch laden.

speeedi am 14 Feb 2019 09:29:53

Moin,
das klingt en wenig komisch mit den Microschaltern und der Druckpumpe .
Bei uns ist es so das wenn ich unser leeres System neu befülle die Pumpe ganz normal Wasser durch die Leitungen pumpt und es so lange stottert bis keine Luft mehr im System ist . Das kann eine Weile dauern wenn der Beuler aber auch befüllt ist hört dieses Stottern (Spucken) auf .Wenn der Wasserhahn geschlossen wird baut die Pumpe Druck auf bis der Druckschalter an der Pumpe sagt es ist genug Druck vorhanden.
Bei uns gibt es keine Microschalter am Wasserhahn für mich klingt das auch so als ob die Pumpe irgendwie Luft mit ansaugt oder die Pumpe selber hat einen defekt .
Lade das Video doch bei Youtube mal hoch .
mfg Dieter

bernie8 am 14 Feb 2019 10:01:59

Hallo,

Das mit den Mikroschaltern ist nicht so abwegig.
War bei uns trotz Druckpumpe auch so verschaltet (hab ich geändert).
Das erklärt aber nicht die Probleme.
Ich hätte jetzt auch auf Luft im System getippt.
Besteht das Problem bei Kalt + Warmstellung der Hähne ?

cocoon01 am 14 Feb 2019 10:09:04

Das mit den mikroschalter ist so gewollt. Habe gerade mit dem Hersteller shurflo telefoniert. Das ist die Sichere Variante falls es zu einem Bruch vom Schlauch kommen sollte. Die Pumpe geht nur dann an wenn ich den Hahn betätige, so würde das Wasser direkt und ohne Verzögerung kommen und nicht abfallen. Zu dem Thema klopfen und pulsieren wurde mir dann nur gesagt das der Druck falsch eingestellt ist oder die Pumpe defekt ist. Das sind natürlich gute Aussagen.

bernie8 am 14 Feb 2019 10:26:26

Hallo,

Das ist die Sichere Variante falls es zu einem Bruch vom Schlauch kommen sollte

Dann macht aber eine "Druckpumpe" eigentlich keinen Sinn mehr.

Evtl. ist ja der Schwellwert an der Pumpe zu niedrig eingestellt und der Druckschalter mischt sich ein.
Nach deiner Symptombeschreibung klingt das aber nicht so. Dann würde die Pumpe ständig an- und ausschalten.

Die Pumpe zieht vielleicht irgendwo Falschluft.

nkag16 am 14 Feb 2019 10:28:34

Hallo,
ist bei Dir ein Druckausgleichsbehälter verbaut?
Das Problem hatte ich auch. Auch bei mir Druckpumpe plus Microschalter.
Ich hatte auf dem Caravansalon deswegen ein Gespräch mit den Vertretern von Surflo, die mir dringen rieten, einen Druckausgleichsbehälter einzubauen.
Das war die Lösung, seitdem ist Ruhe.

bernie8 am 14 Feb 2019 10:37:32

Hallo,

Ich habe bei mir einen der Mikroschalter "gebrückt".
Könntest du evtl. mal testhalber machen (oder Dauerstrom auf die Pumpe geben) und schauen ob
die Pumpe schaltet. Damit könntest du prüfen ob auf der Druckseite alles dicht ist.

cocoon01 am 14 Feb 2019 10:44:34

Mir hat shurflo eben gesagt das ein Ausgleichbehälter bei dem System kein Sinn macht. Da hat auch jeder seine eigene Meinung. Ich werde heute Abend mal den Druck einstellen und dann mal gucken was passiert.

cocoon01 am 14 Feb 2019 10:47:19

bernie8 hat geschrieben:Hallo,

Dann macht aber eine "Druckpumpe" eigentlich keinen Sinn mehr.


Im Endeffekt ist das ein Prinzip wie bei einer tauchpumpe. Ich kenne mich leider nicht gut genug aus um die mikroschalter ab zu klemmen.

bernie8 am 14 Feb 2019 10:56:13

Hallo,

Da hat Shurflo recht. In dieser Konstellation (mit Mikroschaltern) macht der Ausgleichsbehälter keinen Sinn.
Es würde ja kein Druck aufgebaut.

Vielleicht mal die Pumpe ausbauen (lassen) und außerhalb testen.

Schau mal hier (Wenn die Pumpe stottert...)
--> Link

Die Mikroschalter sind in der Regel mit Kabelschuhen gesteckt. Wenn du an einen dran kommst z.B. unter der Spüle oder Waschbecken im Bad,
könntest Du die beiden Kabel abziehen und miteinander verbinden.

nkag16 am 14 Feb 2019 11:44:34

cocoon01 hat geschrieben:Mir hat shurflo eben gesagt das ein Ausgleichbehälter bei dem System kein Sinn macht. Da hat auch jeder seine eigene Meinung.

Offensichtlich. Vielleicht wollte der Herr mich nur abwimmeln. Hat auch geklappt, mein Problem ist mit seiner Empfehlung allerdings auch behoben.
Da rappelt nichts mehr.
Viel Erfolg bei der weiteren Problemlösung.

bernie8 am 14 Feb 2019 12:10:27

Hallo,

Klar, evtl. "mildert" ein Ausgleichbehälter das Problem.
Es sollte aber auch ohne diesen nicht bestehen.

Beim Ausgleichsbehälter befindet sich über der Wassersäule ein Luftpolster, welches
bei Schwankungen im System für einen Druckausgleich sorgt.
Ich habe den bei mir auch nachgerüstet, auf jeden Fall empfehlenswert.
Ich würde das System aber auch auf Druck umstellen.

Erst mal solltest Du aber klären, ob die Pumpe einwandfrei arbeitet und das geht halt nur
wenn sie gegen Druck läuft.

cocoon01 am 14 Feb 2019 12:46:22

Das heißt, alle mikroschalter mal überbrücken und gucken ob die Pumpe abschaltet?

Scout am 14 Feb 2019 13:24:15

Der Mikroschalter beeinflusst nicht das Verhalten der Pumpe bei geöffnetem Hahn. Nur beim Öffnen oder Schließen .

Pumpe mit Druckspeicher.
Ist die Pumpe zugeschaltet erhöht sich der Druck im System. Dabei wird auch das Luftpolster im Druckspeicher komprimiert. Die komprimierte Luft ist der Druckspeicher. Hat der Druck seinen höchsten Wert erreicht schaltet der Druckschalter die Pumpe ab.
Nun drückt das komprimierte Luftpolster Wasser aus dem Druckgefäß in die Leitung.
Wenn der niedrigste Druck erreicht ist schaltet der Druckschalter die Pumpe wieder zu und der Kreislauf beginnt von neuem.
Ohne einen solchen Druckspeicher würde die Pumpe, so wie bei deinem System, ständig zu und abgeschaltet.
Die Funktion des Luftpolsters als Druckspeichers kann auch das Luftpolster im Boiler übernehmen, wobei dies auch Nachteile haben kann.

Wie hier schon verschiedentlich erwähnt könnte ein Druckgefäß das Schaltverhalten der Pumpe ändern.
Sollte kein Platz vorhanden sein kann man eine regelbare Pumpe einbauen, die benötigt kein Druckgefäß.

Gruß
Scout

cocoon01 am 14 Feb 2019 13:36:37

--> Link

Habe das Video mal hoch geladen.
Hört sich an wie ein Traktor...

bernie8 am 14 Feb 2019 14:18:35

Hallo Scout,

Der Mikroschalter beeinflusst nicht das Verhalten der Pumpe bei geöffnetem Hahn. Nur beim Öffnen oder Schließen .


Das ist schon richtig aber man kann so nicht testen ob und wann der Druckschalter anspricht.

Edit:
Hallo Stefan, habe mir das Video "angehört".
Ich würde sagen, die ist hinüber.

bernie8 am 14 Feb 2019 14:27:30

Hallo,

Das heißt, alle mikroschalter mal überbrücken und gucken ob die Pumpe abschaltet?


Nein, es reicht wenn du einen brückst, die Pumpe hat dann ja dauerhaft Strom.
Aber brauchst du glaub ich nicht mehr machen.
Die Pumpe klingt nicht wirklich gesund.

Scout am 14 Feb 2019 15:04:20

bernie8 hat geschrieben:Die Pumpe klingt nicht wirklich gesund.

Könnte das auch ein defekter oder falsch eingestellter Druckschalter sein?
Wenn man den Druckschalter überbrückt, Pumpe damit ohne Druckschalter betreibt, könnte man sehen ob die Pumpe oder der Schalter die Ursache ist.
Aber nur bei geöffnetem Wasserhahn, sonst kann ein Schaden entstehen.

Gruß
Scout

Gast am 14 Feb 2019 15:26:28

cocoon01 hat geschrieben:https://youtu.be/DUY7MXNfGo4

Habe das Video mal hoch geladen.
Hört sich an wie ein Traktor...


Ah ok, das Video erklärt´s!!! Das, was Du da hörst, ist ein schnelles Flattern im Ein- und Ausschalten des Druckschalters. Dessen Schalthysterese (= bei wieviel aufgebautem Druck schalte ich ab und bei wieviel abgefallenem schalte ich wieder ein) ist zu eng beieinander. Wenn der Druck aufgebaut ist, schaltet der Druckschalter die Pumpe ab. Augenblicklich fällt der Druck auch wieder ein kleines bisschen ab. Das reicht (fälschlicherweise!) dem Druckschalter schon, um wieder einzuschalten. Die Pumpe läuft dann wieder an, und pumpt nach. Also kommt sofort der Druckschalter wieder und schaltet wieder ab. Und das wiederholt sich rasend schnell, so dass es zu diesem flatternden Klickgeräusch kommt.

Definitv liegt das an der Schalthysterese der Pumpe, da ist nix einstellbar. Man könnte die reklamieren, ich halte das für einen Produktfehler. Ich habe aber die Erfahrung gemacht, dass neue Pumpen auch nicht viel besser sind. Bei manchen wirkt sich der Effekt nicht aus, weil sie einen ziemlich großen Druckpuffer haben, z.B. einen Druckausgleichsbehälter nach (!) der Pumpe plus einen Boiler plus ein langes Verteilnetz. Das alles federt schon mal die Hystere ab.

Ich wollte mich mit diesen Unwägsamkeiten aber nicht abfinden - und habe daher eine eigene Lösung gebaut. Bei all meinen von mir gebauten Fahrzeugen mache ich daher folgendes, dass ich ein Zeitschaltrelais in die 12V-Zuleitung der Pumpe gesetzt habe, dass 2-3 Sekunden anzugsverzögert ist. Und die beiden Käbelchen vom pumpeninternen Druckschalter habe ich an den Triggereingang des Zeitschaltrelais angeschlossen.

Bild

Wenn der nun meldet "Druck ist abgefallen, bitte Pumpe einschalten", verzögert das Relais dieses Einschalten um 3 Sekunden. Bis dahin ist der Druck noch etwas weiter abgefallen, so dass sich das Einschalten auch "lohnt". Wenn dann der Druck wieder erreicht ist und der Druckschalter das Relais abfallen lässt, braucht es mindestens wieder 3 Sekunden, meist plus die Druckabfallzeit, bis sich die Pumpe frühestens wieder einschalten kann. Das Nachpumpen erfolgt also in laaangsamen 3-5 Sekunden-Intervallen und hört so nach 4-5 mal auf. Dann ist Ruhe. Wenn nicht, liegt noch irgendwo im Leitungsstrang ne Undichtigkeit vor.

Bild

So sieht es im Pumpenraum von meinem Truck aus (im Unterboden, Fußboden für´s Foto herausgehoben, die schwarzen Streifen sind Filz). Die Frischwasserpumpe nebst Vorfilter und Ausgleichsbehälter sitzt in einer wasserdichten Wanne mit Ablauf nach unten. Bei Undichtigkeiten oder Wartungsarbeiten kann Tropfwasser gleich ablaufen. Darüber das Zeitrelais. Die Schläuche werden im Fahrzeug stets durch HT-Rohre wasserdicht geführt und geschützt, immer schön parallel zu den Heißluftrohren der Truma. Das ist das dickere HT-Rohr ganz hinten. So ist auch alles arktis- und polarfest.

Nette Grüße
Gode

andwein am 14 Feb 2019 16:30:29

cocoon01 hat geschrieben:..... das meine pumpe richtig seltsame stimmen macht und dabei zappelt. Die ersten 10 Sekunden läuft das Wasser normal und dann kommt es stotternd raus. Liebe Grüße an alle...

In Anbetracht der Jahreszeit habe ich eher die Vermutung, dass die Pumpe Luft zieht weil irgend ein Teil (Vorfiltergehäuse oder Anschluss) dem Frost nicht standgehalten haben. Dann rappelt sie und im Auslass sind Luftblasen zu sehen, am Hahn spritz es!
Nur meine Vermutung, Gruß Andreas

Gast am 14 Feb 2019 18:01:42

andwein hat geschrieben:In Anbetracht der Jahreszeit habe ich eher die Vermutung, dass die Pumpe Luft zieht weil irgend ein Teil (Vorfiltergehäuse oder Anschluss) dem Frost nicht standgehalten haben. Dann rappelt sie und im Auslass sind Luftblasen zu sehen, am Hahn spritz es!
Nur meine Vermutung, Gruß Andreas


Hör Dir mal das Video an, das ist ein schnelles Schalten. Das ist der Druckschalter, der flattert! Hört sich an, wie ein rasselndes Klicken. Der hat entweder einen weg, oder ist von der Hysterese zu eng.

Was auch sein kann, ist dass die Pumpenmembran defekt geworden ist. Dann gibt der aufgebaute Druck gleich wieder nach, weil er nicht gehalten werden kann. Und sei´s auch als Mikro-Riss. Zum Beispiel durch heißgelaufen sein nach zu langem Trockenlauf. Oder Fremdkörper. Dann klickert der Druckschalter genauso.

Beide Fehlermöglichkeiten würden mit der von mir zuvor vorgestellten Idee gelöst. Bei Defekt in der Pumpenmembran würde dann ein Nachpumpen im 3 Sekundentakt einsetzen. Dann wäre es damit klar.

LG Gode

Stefan-Claudia am 14 Feb 2019 18:45:28

Hallo,
bei mir war es der Wasserfilter.
Ein kleiner Haar-Riss, kaum zu sehen.
Das Wasser sprotzte mehr aus der Leitung als es floss.
Schau mal nach, ist ein kleiner Fehler mit großer Wirkung. ...

speeedi am 14 Feb 2019 22:30:15

Wie hier schon erwähnt wird es der Druckschalter sein so klingt es auf jeden Fall im Video / das klackern kommt vom Druckschalter .

gespeert am 15 Feb 2019 08:01:47

Pumpe ausbauen und extern testen!
Da koennte ein Frostschaden vorliegen.

tomel am 15 Feb 2019 10:21:30

Moin
Hört sich wirklich nicht toll an. Allerdings hat die Pumpe ja nun auch wahrscheinlich 13Jahre auf den Buckel. Da wäre eine Wartung sinnvoll. Eventuell auch ein Austausch, da die Ersatzteile auch nicht deutlich günstiger sind.
Bei meiner Wasserpumpe sahen die Membranen schon ziemlich fertig aus. Ich denke das wird bei Dir nicht das Problem sein. Als Ersatz habe ich bei mir eine Lille Softserie eingebaut (Shurflo gehört glaube ich zu dieser Gruppe), diese läuft ruhiger, benötigt keinen Druckausgleichbehälter und die Anschlüsse passen auch.
Wenn Du Ersatz verbaust, kannst Du die alte Pumpe ja mal auseinander bauen. Dann wirst Du auch feststellen warum ein Trockenlauf bei dieser Art von Pumpen kein Problem ist.
Also Augen zu und durch, der Austausch ist schnell gemacht und du hast die nächsten 12-20Jahre Ruhe mit der Pumpe.
Gelesen habe ich es jetzt noch nicht in dem Thread, aber ich vermute das Du das System mit geöffneten Wasserhähnen (auch Warmwasserstrang) entlüftet hast. Hier würde das Geräusch aber anders sein.

Probieren würde ich sicherhaltshalber tatsächlich noch Dauerspannung an die Pumpe zu legen, nur um sicher zu gehen das nicht die Steuerung über die Microschalter ein Problem haben. So einen Kram habe ich bei meinen 2007er Baujahr aber noch garnicht verbaut und das ist auch gut so. Bei mir schaltet die Pumpe nur über die Druckregelung an der Pumpe. So kann ich mir meine Wasserhähne auch aus dem normalen Handel nehmen.

Also nicht so viel Zeit verschwenden und ran an die Pumpe, dann klapt es auch mit dem Urlaub.

Liebe Grüße aus dem "wahren" Norden
Tomel

bernie8 am 15 Feb 2019 10:39:42

Hallo,

Ja, könnte auch der Schalter sein.
Ich würde die Pumpe tauschen, ist ja nicht die Welt.

at Gode
Du hast deinen Ausgleichsbehälter liegend eingebaut ?
Wie soll das funktionieren ?

Gast am 15 Feb 2019 11:24:18

bernie8 hat geschrieben:at Gode
Du hast deinen Ausgleichsbehälter liegend eingebaut ?
Wie soll das funktionieren ?


Hallo Bernie,

das ist ein Ballon-Ausgleichsbehälter. Darin ist also ein auf einen definierten Druck aufgepumpter Gummiballon, der nachgeben kann, je nach aufgepumptem Druck. Aussen ist ein Autoreifenventil, mit dem man den Druck kontrollieren kann. Bei dieser Technik spielt die Lage keine Rolle.

LG Gode

andwein am 15 Feb 2019 12:56:43

Gode hat geschrieben:Hör Dir mal das Video an, das ist ein schnelles Schalten. Das ist der Druckschalter, der flattert! Hört sich an, wie ein rasselndes Klicken. Der hat entweder einen weg, oder ist von der Hysterese zu eng. LG Gode

Klar rattert auch der Druckschalter wenn die Pumpe komprimierbare Luft zieht. Es wäre nach meiner Vermutung aber die Auswirkung und nicht die Ursache. Aber egal was wir alle vermuten, der nur der TE kann uns sagen was es war.
Gruß Andreas

cocoon01 am 15 Feb 2019 15:50:11

Der kann es erst dann sagen wenn er es getestet hat und das wird morgen der Fall sein :D
Ich werde morgen erst mal die Pumpe ausbauen, sauber machen und extern testen. Wenn sie dann klappt werde ich mal die mikroschalter überbrücken usw.... dann kann ich euch mehr sagen oder ich habe die Schnauze voll und baue mir eine neue ein die ich heute Abend schon mal besorgen werde.

Trotzdem vielen lieben dank für eure ganzen Tipps...

speeedi am 21 Feb 2019 13:54:00

Moin,
ich bin ja doch ein wenig gespannt :) hast was rausgefunden ?
mfg Dieter

bernie8 am 21 Feb 2019 14:16:15

Hallo,

Ja, würde mich jetzt auch interessieren.

Gode schrieb:
das ist ein Ballon-Ausgleichsbehälter. Darin ist also ein auf einen definierten Druck aufgepumpter Gummiballon


Ist mir dann ein paar Sekunden später auch wieder eingefallen :oops:
Hatte ich ja schon oft genug gelesen.

cocoon01 am 21 Feb 2019 15:12:00

Hallo zusammen,
Tut mir leid das ich jetzt erst dazu komme. Da ich krank geworden bin kam ich erst vorgestern dazu alles zu testen. Folgendes habe ich gemacht, es kam leider noch einiges dazu:
Pumpe ausgebaut, zerlegt und sauber gemacht, anschließend extern getestet aber keine Veränderung festgestellt. Dann neue Pumpe eingebaut die ich vorsichtshalber bestellt hatte und nach dem ich die vorschriftsmäßig eingebaut habe ist mir aufgefallen das der Vorbesitzer die alte Pumpe falsch herum drin hatte (pumpenkopf nach oben) ob es jetzt aber daran lag weiß ich nicht. Nach dem ich dann alles testen wollte und ich die Pumpe an machte kam nach einer gewissen Zeit Wasser aus der heckgarage gelaufen. Die Dusche war nun auch kaputt, also gestern neue duschamatur eingebaut und jetzt läuft alles wunderbar.

Mittlerweile habe ich also alle Amaturen neu + neue Pumpe und viel Geld gelassen...

speeedi am 21 Feb 2019 15:21:41

Entschuldigung agenommen :wink:
Super gut das es wieder läuft aber sei froh das die Leckage gleich aufgefallen ist besser als wenn es eine schleichende Tröpfenleckage ist .
Danke für die Auflösung .
mfg DIeter

tomel am 22 Feb 2019 08:40:03

Schön das nun alles in Ordnung ist, dann kannst Du ja beruhigt auf Tour gehen.

Der Pumpe ist es übrigens Egal wie sie eingebaut wird.

Liebe Grüße
Tomel

jochen-muc am 22 Feb 2019 09:42:13

Übirgens kann es nicht einfach sein, dass die Pumpe sleber kaputt war nicht der Schalter ? Defekte Heizungspumpe scheppern auch oft so :ja:

tomel am 22 Feb 2019 10:01:31

jochen-muc hat geschrieben:Übirgens kann es nicht einfach sein, dass die Pumpe sleber kaputt war nicht der Schalter ? Defekte Heizungspumpe scheppern auch oft so :ja:

Wäre bei einer Druckpumpe eher ungewöhnlich. Der Motor ist ein gekapselter Elektromotor, ähnlich wie bei einer Lichtmaschine. Die wenigen verbauten Plastikteile, die vom Motor angetrieben werden, können eigentlich nicht so rappeln. Wenn sie lange nicht genutzt werden, werden diese teile oft purös, was dann auf die Pumpleistung geht.
Da der Motor nicht wassergekühlt ist und es den Membranen nahezu auch gleich ist ob Wasser durchläuft, ist ein Trockenlauf auch kein Problem.
Ich denke hier kam zusammen, das die Steuerung nicht mehr ok war und das wahrscheinlich schon aus der Dusche im Bad Luft gezogen wurde.
Liebe Grüße aus dem Norden
Tomel

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Frankia A670 Bj 96 Riss in Dusche
Weinsberg TI 630 - Abwassersensor
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt