aqua
luftfederung

NASA BM-1 - ungeeignet für LiFeP04?


charlie48 am 19 Feb 2019 00:10:32

Hallo,
nach Umstieg auf einen LiFePO4-Akku mit 120Ah muss ich leider feststellen, dass mein BM-1 bei der Kapazitätsanzeige permanent 105 bzw 104% anzeigt, egal wieviel Ah dem Akku entnommen wurden. Alle anderen Werte wie Spannung oder entnommene Ah stimmen in etwa. Die Installation ist korrekt erfolgt. Viel einstellen kann man ja nicht.
Kann es sein, dass der BM - 1 bei der Berechnung der Restkapazität auf die Spannung zugreift und deshalb bei LiFePo4 spinnt?
Hat jemand mit dem BM-1 diesbezüglich Erfahrung?
Gruß
charlie48

tomel am 19 Feb 2019 09:42:23

Moin,
ja das stimmt. Wenn Du auf eine exakte Anzeige Wert legst, dann solltest Du Dir einen Batteriecomputer anschaffen der für LiFeP04 geeignet ist.
Bei mir ist ein Computer direkt auf der LiFeP04 verbaut (China-Modell), da reicht es mir wenn ich nach drei Tagen freistehen mal draufschaue, allerdings nur im Winter. Im Frühjahr und Sommer schaue ich garnicht drauf, da reicht normalerweise mein Solar um genügend Kapazität zu haben.

Liebe Grüße aus dem Norden
Tomel

charlie48 am 20 Feb 2019 00:13:53

Hallo Tomel,
ich kann's kaum glauben, dass der NASA bei der Berechnung der Restkapazität auf die Spannung zurückgreift, aber es ist offensichtlich so!
Kannst du mir einen LFePO-geeigneten Computer empfehlen? Das schöne am NASA war ja auch das großen Display, da konnte man die Anzeige auch aus der Distanz gut ablesen. Gibt's was vergleichbares?
Gruß
charlie48

Tinduck am 20 Feb 2019 07:04:44

Schau Dir mal den hier an --> Link wird hier im Forum auch excellent unterstützt und funktioniert mit vielen Solarcontrollern und allen Batterietypen. Ohne Wechselrichter-Arien (Espressomaschine, Fön) reicht auch die 100-A-Version. Ich hab die verbaut und bin hochzufrieden.

Hier der Link zum Forumsthread von dem Teil --> Link ist etwas mehr zu lesen...

Das Display ist dann allerdings auf Handy oder Tablet, es gibt aber auch eine Fernanzeige, die man allerdings extra kaufen muss. Steht alles im Thread. Wir kommen mit der Anzeige per Handy gut hin.

bis denn,

Uwe

lisunenergy am 20 Feb 2019 07:05:15

Leider ja. Hier gibt es verschiedene Lösungen. Die erste für große Anzeigen wäre Votronic. Die 2.wäre Victron mit App oder bloß Handy oder Tablet Blue Battery. Such Dir einen aus.

tomel am 20 Feb 2019 09:45:52

charlie48 hat geschrieben:...Kannst du mir einen LFePO-geeigneten Computer empfehlen?


Zum Glück hast Du ja Vorschläge genug bekommen. Bei mir schaue ich zur Not in den Doppelboden direkt aufs Akku, der hat einen Batteriecomputer verbaut, aber nur wenn meine Anzeige unter 100% Restkapazität anzeigt.

Lieben Gruß
Tomel

fulli1 am 20 Feb 2019 10:03:08

Moin!
Habe auch den BM-1 im Einsatz, in Hinblick auf eine Lithiumbatterie aber schon mal den BMV 712 vorbereitet. Das Display ist schon recht klein, aber es gibt die Möglichkeit, übers Smartphone oder ein (ausrangiertes) Tablet die Daten auszulesen (hier allerdings erst vom Solarregler).

Volker

michaelleo am 01 Mär 2019 19:51:31

Ich hatte früher auch den Nasa, der lebt aber in de rKapazitätsanzeige vom Verhalten einer Bleibatterie, d.h. er analysiert das lade- und Entladeverhalten der Batterie bei Belastung und ermittelt daraus die Restkapazität.

Das funktioniert mit der Bleibatterie ganz gut und man muss auch nicht regelmässig den Batteriecomputer synchronisieren.
Da sich eine Lithiumbatterie anders verhält, kann der Nasa damit leider nix anfangen, er zeigt immer voll an.

Ich hab ihn deshalb auch durch einen Victron ersetzt.

gordan am 01 Mär 2019 20:58:22

NASA BM1 im Vergleich zu Victron BMV 7xx bietet mit Sicherheit nicht so viele
Möglichkeiten. Es bleibt aber die Frage ob man das alles unbedingt braucht!?
NASA BM1 habe ich sehr lange und beim Umstieg auf LiFeYPO4 vor über fünf
Jahren, habe ich Battery Monitor nicht getauscht und bin weiter zufrieden.

NASA hat grosses sehr übersichtliches Display, der jeder Zeit gut abzulesen ist.
Schunt (100A) setzt die Grenzen was Belastbarkeit betrifft, aber ist genauer als
ein grosser. Restkapazität kann man nicht ablesen, aber ich vermisse das nicht!
Mir reicht die Möglichkeit, ablesen zu können wieviel Ah ich verbraucht habe.
Damit weiss ich immer wieviel Ah noch zu verfügung steht. Bei 400Ah wird das
so wie so, nicht so oft kontrolliert. Ich kann mich wirklich nicht erinnern wan ich
zu letzt NASA BM1 synchronisiert habe. NASA BM1 funktioniert ziemlich genau.
Damit meine ich dass beim Nachladen, immer so viel aufgeladen wird, wieviel
vorher verbraucht worden ist. Mehr passt in LiFeYPO4 400Ah einfach nicht rein.
Victron 7xx ist auf jeden Fall besser, moderner und bietet viel mehr Komfort,
trotzdem ein Tausch kommt für mich nicht in Frage. :)

Gruß Gordan

Solarcomputer am 15 Mär 2019 22:22:12

Das mit der Synchronisieren eines Batteriecomputers ist nicht weiter kompliziert, das macht das Gerät von alleine. Man sollte einmal die Sync-Schwellen angepasst haben, von da an läuft das automatisch ab. Wichtig bei LiFePO4 ist, dass diese Schwellen auch angepasst werden können. Derzeit ist das (nur) bei Victron und BlueBattery --> Link der Fall.

☀️Kai

Zu bemerken ist noch, dass BlueBatty auch den Solarregler von Büttner/Votronic automatisch mit in die Anzeige integriert, somit wird Solar und Batterie zusammen dargestellt, kein hin- und herschalten zwischen den Geräten, Apps.

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

LiFeYPO4 im NB Flair 6700, Nutzung CBE DS-540HY
Victron MPPT mit LFP Victron Einstellung der Temperatur
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt