Zusatzluftfeder
hubstuetzen

Hydraulikstützensystem wie richtig Nivellieren?


Kaldenkirchen am 22 Feb 2019 18:54:05

Hallo

Es wurden in meinem neuen B-Sl 704 Hubstützen verbaut.

Ich bin mir unsicher ob das Ergebnis gut ist, oder ich bin zu anspruchsvoll.
Wie ist eure Meinung:


Hier das Ergebnis in der Wohmobilbreite




Hier ist das Ergenis in Längsrichtung



Ist dies noch ausreichend?


Grüße
Peter

PS
Hier auch das Ergebnis meine Zerhackertoilette
--> Link

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

Lancelot am 22 Feb 2019 18:57:51

Kaldenkirchen hat geschrieben: Ich bin mir unsicher ob das Ergebnis gut ist, oder ich bin zu anspruchsvoll.

Nö - das ist MURKS :!:
Da "das Null-Niveau" aber einstellbar ist ---> zurück zum Einbauer und neu programmieren lassen !
(Falls Du es nicht selbst programmieren kannst)

mauimeyer am 22 Feb 2019 19:00:17

Und Du bist nicht in der Entsorgungsposition?
War bei mir auch so, bis ich mal den anderen Knopf gedrückt habe. Dachte schon ich sei betrunken beim Kalibrieren.

Kaldenkirchen am 22 Feb 2019 19:05:06

mauimeyer hat geschrieben:Und Du bist nicht in der Entsorgungsposition?
War bei mir auch so, bis ich mal den anderen Knopf gedrückt habe. Dachte schon ich sei betrunken beim Kalibrieren.




Danke für die Antworten

Nein, ich habe selbst niviliert nach PDF Anweisung weil es vorher noch schlimmer war.
Aber es ist nach beiden Seiten schief und nicht nur zur Entsorgungsseite.
Die Anlage ist von linnepe.eu

Grüße

Dakota am 22 Feb 2019 20:03:19

Moin,

Frage ist: wo hast du die Wasserwaage angelegt? (Zwischen.-)Boden, Küche, im Doppelboden? Und wo hat Linnepe den Senor verbaut?
War bei mir am Anfang auch etwas "schräg" lt. Wasserwaage (die hatte aber eine Macke). In allem was Wasser aufnahm (Spüle, Dusche, Waschbecken) gefühlsmäßig & optisch aber im Wasser. Habe zweimal nachjustiert.
Heute fahre ich die Stützen immer manuell bsi meine Libelle "im Wasser" anzeigt - passt.

proff56 am 23 Feb 2019 19:32:31

Dakota hat geschrieben: Und wo hat Linnepe den Senor verbaut?

Das ist im Resultat völlig wurscht - sofern er mit der Karosserie eine ausreichend steife Verbindung hat.

Hallo Peter,
aus eigener Erfahrung hätte ich da einige Tipps.
Zunächst sollte die Qualität der verwendeten Wasserwaage geklärt sein: Vorraussetzung ist, dass sie ausreichend "gleichmässig" arbeitet (z.B. spiegelverkehrt gleiches Ergebnis liefert). Daneben ist die Empfindlichkteit der Wasserwaage maßgebend: Ich habe eine (Laser-)Wasserwaage, da wandert die Libelle bereits bei geringster Neigung total aus der Markierung, also für WoMo-Zweck eine stark übertriebene Genauigkeit. Und nicht zuletzt ist wichtig, dass im WoMo immer an der gleichen Stelle gemessen wird. Oder auch zu beachten, dass auf dem Fussboden unterschiedliche Messwerte entstehen können, wenn dieser nicht hart oder steif genug ist .... er kann unter dem Körpergewicht der Person nachgeben. Soweit okay.

Wenn die Anlage bereits neu justiert wurde, ist die Frage, wie häufig "trifft" der Neigungssensor den programmierten Wert, anders ausgedrückt, wie groß sind die Abweichungen nach letzter Programmierung. Zudem muss man bedenken, dass die späteren Abweichungen abhängig von der Elektronik und der Programmierung sind, z.B. wie groß ist die in Elektronik (Software!) erlaubte Toleranz. Und letztendlich hängt die Wiederholgenauigkeit auch von der Art und Qualität des verwendeten, elektronischen Sensors ab. Und dieser kann (sehr?) anfällig gegen äußere Störungen sein. Auch einfache, gute Sensoren können irritiert werden von leichten Erschütterungen - schon allein deshalb sollte man sich bei der Automatikfunktion im WoMo nicht bewegen.

Ich habe die Erfahrung gemacht: Genau genug ist, wenn man keine Unterschiede beim Kochen (Bratpfanne!) bemerkt. Deshalb kontrolliere ich am Kochfeld/Arbeitsplatte - entgegen meines Lieferanten, der meinte, er müsse den Fussboden gerade stellen :mrgreen:

Kaldenkirchen am 26 Feb 2019 08:51:58

Hallo Peter,
aus eigener Erfahrung hätte ich da einige Tipps.
Ich habe die Erfahrung gemacht: Genau genug ist, wenn man keine Unterschiede beim Kochen (Bratpfanne!) bemerkt. Deshalb kontrolliere ich am Kochfeld/Arbeitsplatte - entgegen meines Lieferanten, der meinte, er müsse den Fussboden gerade stellen :mrgreen:



guten Morgen

Ich habe nun das Mobil auf einen neuen Platz gestellt der augenscheinlich kaum schief ist.
Es schaut recht gut aus in der Wagenlänge.

Quer etwas anderes.
Da ist die Elipse mit einem viertel drüber.
Also beim Braten fällte es sicherlich auf, ansonsten denke ich sind 2 cm auf der Breite des Fahrzeuges gesehen
hinzunehmen, oder?

Grüße
Peter

DieselMitch am 26 Feb 2019 12:14:00

Ist es nicht auch eine Frage, wie empfindlich man(n)/frau persönlich ist?

Will ich nur kurz stehen kann ich leichtes Schiefstehen noch tolerieren ... solange ich nicht aus dem Bett rolle :twisted:
Ansonsten muss das Gerät schon in der Waage stehen. Es ist ja nicht nur die Bratpfanne die nervt, sondern auch der Wasserablauf aus der Spüle, wer will schon Restwasser in der Spüle stehen haben.

Ich messe bei meinem Carado auf dem Fußboden des "Anbaus" hinter den Fahrerhaussitzen, allerdings fahre ich im Moment :cry: auch noch auf Rampen.
Muss für SHR noch ein wenig sparen ...

Dakota am 26 Feb 2019 13:09:34

Moin,

proff56 hat geschrieben:Das ist im Resultat völlig wurscht - sofern er mit der Karosserie eine ausreichend steife Verbindung hat.


Solange der Befestigungspunkt und folgende Aufbauebenen in Waage sind gebe ich dir Recht. Leider zeigt die Erfahrung dass das nicht immer so ist. Oft ist die Bodenplatte noch ok aber mit jeder weiteren Aufbauebene nimmt das ab, bis es dann auf die Küchenplatte.

Wie du selber bemerkt hast:

Ich habe die Erfahrung gemacht: Genau genug ist, wenn man keine Unterschiede beim Kochen (Bratpfanne!) bemerkt. Deshalb kontrolliere ich am Kochfeld/Arbeitsplatte - entgegen meines Lieferanten, der meinte, er müsse den Fussboden gerade stellen


Deswegen habe ich den Sensor genau da verbaut wo es mir wichtig ist dass "das" im Wasser ist :mrgreen:

Lancelot am 26 Feb 2019 14:20:46

Kaldenkirchen hat geschrieben: Also beim Braten fällte es sicherlich auf, ansonsten denke ich sind 2 cm auf der Breite des Fahrzeuges gesehen
hinzunehmen, oder?

Auch wenn Du das tolerierst ... der Automat kann genauer !
Also hab ich so lang kalibriert, bis es paßte :ja:

(Dafür hab ich doch die Stützen. "Schief" geht auch ohne ... :wink: )

proff56 am 26 Feb 2019 18:57:31

Dakota hat geschrieben:.. Oft ist die Bodenplatte noch ok aber mit jeder weiteren Aufbauebene nimmt das ab, bis es dann auf die Küchenplatte. ..

Nur zum Verständnis eine Anmerkung:

Der Sensor muss nicht "lotrecht" oder "in Waage" sitzen, denn er misst die Beschleunigungskräfte (i.d. Fall soll es nur die Erdbeschleunigung sein) von drei Achsen (gemeint sind die math.Raumachsen - nicht eine KFZ-Achse). Die Auswertelektonik, bzw. der Prozessor, berechnet aus den zwei bez. drei Messgrößen, ob diese Werte im (Toleranz-) Bereich des programmierten "Nullabgleichs" (KFZ steht "gerade") liegen. Ob die Stützen den Boden berühren, erkennt die Elektronik an der dadurch verursachten leichten Bewegung bzw. Lageänderung des KFZ (die direkte Beschleunigung oder die Änderung eines Messwertes der Raumachse), und beim anschließenden Nivellieren werden die Differenzwerte zum "Nullabgleich" ausgewertet und die Stützen (paarweise) solange ausgefahren.

Dakota am 26 Feb 2019 22:24:43

Moin Helge,

ich habe mich missverständlich ausgedrückt, entschuldigte.
Gemeint war das wenn der Sensor auf der Bodenplatte “genullt“ wurde schon eine Differenz zu den anderen Aufbauebenen möglich ist. Die Daten basieren auf der Programmierung am Einbauort.

proff56 am 27 Feb 2019 10:05:57

Dakota hat geschrieben:ich habe mich missverständlich ausgedrückt, ....

Moin Klaus, no problem :lol:

Auch mein Lieferant hat auf dem Boden des WoMo "genullt" ..... scheinen andere auch so zu machen. Ich frage mich jedoch nach dem Sinn, wenn "jeder" doch weiß, was Du auch schilderst, dass andere Stellen wie Küchenplatte oder Kühlschrank gegenüber dem Boden nicht immer (oder anscheinend sogar selten?) in gleicher Waage stehen. Ich nehme lieber "leicht schiefen" Fußboden in Kauf, als leicht schrägstehende Bratpfanne (oder auslaufenden Suppenteller :mrgreen: )

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Fahrradanhänger außen transportieren
Neue Tonfolge beim Veschließen meines Laika Kreos 5009
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt