Caravan
motorradtraeger

Erfahrungen mit Klapp E-Bikes von ASD und RSM


fred62 am 03 Mär 2019 15:23:25

Hallo, ich hatte vor ein paar Tagen ein Klapp E-Bike von ASD gesehen. Dies hatte auch die Aufschrift Mobilist auf dem Rahmen. Der Besitzer war sehr zufrieden mit dem Bike. Nach der suche im Internet fand ich unter ASD das E-Bike allerdings ohne der Aufschrift Mobilist. Bei der suche nach Mobilist kam ich auf die Seite von RSM Bikes mit der Aufschrift Mobilist. Beide Räder sind meiner Meinung nach baugleich. Ich würde mich über Erfahrungen von euch mit einem dieser Bikes freuen.


nightmare am 03 Mär 2019 18:32:50

Hallo Fred

die beste Ehefrau von allen und meinereiner haben zwei Bikes von RSM. Zum einen den 'normalen' Mobilisten und dann noch das Mobifun. Beide sind sehr gut verarbeitet und machen beim Fahren auch richtig Spaß. Bislang habe ich noch nichts gefunden, was ich auch nur ansatzweise bemängeln könnte.

Bei einem kurzen Blick auf die Homepage von ASD schauen die Räder tatsächlich recht ähnlich aus wie die von RSM; lediglich beim ASD-Gegenspieler vom Mobifun fehlen die Gussfelgen. Da die Komponenten offenbar die selben sind oder zumindest zu sein scheinen, kann man wohl von ähnlicher Qualität auch bei ASD ausgehen.

Was mir aber bei RSM sehr gut gefallen hat, ist der After Sales Service. Ich hatte beim Mobifun kürzlich einen veritablen Plattfuß und kurzerhand Schlauch und Mantel neu bestellt. Noch am selben Abend hat, ohne daß ich explizit darum gebeten hatte, mich der Chef von RSM angerufen und nachgefragt, was denn passiert sei. Nachdem ich nebenbei erwähnt habe, daß ich mir den Hinterradausbau wegen des Motors, der Schaltung und der Scheibenbremse etwas schwierig vorstellen würde, hatte ich schon am nächsten Tag ein extra für mich aufgenommenes Handyvideo, in welchem die notwendigen Schritte detailliert erklärt wurden, so daß der Reifenwechsel auch für jemanden, der das vor über 40 Jahren das letzte Mal gemacht hatte, problemlos zu bewerkstelligen war.

Und dadurch hat RSM bei mir etliche Pluspunkte hinzu gewonnen; ob ASD ähnlich reagieren würde, kann ich natürlich nicht sagen. Aber bei RSM weiß ich es. Und bei einigermaßen vergleichbarem Preisniveau macht - jedenfalls für mich - der Service den Unterschied.

Ich wünsche dir ein gutes Händchen bei deiner Entscheidung und viel Spaß damit

Grüßle

Bernd

Lancelot am 03 Mär 2019 18:36:25

... und DA gibt´s reichlich Meinungen zum RSM-Mobilisten aus dem Forum hier :
--> Link

Anzeige vom Forum


RG Regalbau am 03 Mär 2019 21:06:22

Also , ich habe seit Oktober 18 das Fun Bike von RSM in Altenheim
In einem anderen Strang habe ich schon einiges berichtet
Seither 250 Km gefahren.
Antrieb, Akku und Schaltung sind Top.
Der Rest ist so, wie es bei einem Chinakracher halt so ist.
Scheibenbremsen mit Bowdenzug, nix hydraulisch.
Pedale aus Kunststoff, Stahlteile rosten sofort.
Nach 80 Km Pedal in der Tretkurbel gebrochen.
Einziges Plus, schneller Service im zuschicken des Ersatzteiles. In 10 min selber gewechselt.
Fazit:
Zum Brötchen holen, Blümchen pflücken, und Einkaufen sowie Kurztouren zum nächsten Biergarten , gut zu gebrauchen.
Für anspruchsvolle und weitere Touren würde ich es nicht empfehlen.
Da fehlt mir etwas das Vertrauen in die Qualität.
Gekauft habe ich es nur wegen dem Funfaktor auf kürzen Strecken und des Spasses wegen.
Deshalb für mich noch gerade so O.K.

fred62 am 03 Mär 2019 21:19:13

Hallo Bernd
vielen Dank für deine persönliche Einschätzung und deinen Erfahrungsbericht. Hat mir sehr geholfen.
Hallo Wolfgang,
auch dir vielen Dank für den Link. So hatte ich viele Meinungen und Erfahrungen.
Vielen Dank Ralf.
Was ist schon alles ok. Vielleicht sind die Mängel inzwischen schon behoben.
Ich werde demnächst nach Neuried fahren und vorher eine Probefahrt vereinbaren. Dann werde ich entscheiden.
Vielen Dank nochmals für euere Infos.

Gruß Fred

RG Regalbau am 03 Mär 2019 21:22:06

Viel Spaß .
Mein Bike ist eines der neusten
Generation.
.

nightmare am 03 Mär 2019 21:31:16

RG Regalbau hat geschrieben:Scheibenbremsen mit Bowdenzug, nix hydraulisch.


Offen gestanden war ich beim Radaus- und vor allem -wiedereinbau sehr froh, daß die Scheibenbremsen 'nur' mit einem Bowdenzug betätigt werden. Dadurch ging es flott und die Bremse war ruckzuck wieder schön eingestellt. Und an der Bremsleistung habe ich (>100kg) bislang nichts auszusetzen. Wenn die Beläge dünner werden, kann ich die Bremse mit zwei Fingern nachjustieren. Als langjähriger Motorradfahrer weiß ich, welchen Aufwand ich bei der hydraulischen Bremse dafür treiben muss. Aber jeder, wie er mag :top:

Grüßle

Bernd

RG Regalbau am 03 Mär 2019 22:38:51

So ein Blödsinn.
Als langjähriger Motoradfahrer weiß ich hydraulische Scheibenbremsen zu schätzen.
Gerade in der schnelllebigen Zeit.

Bergbewohner1 am 05 Mär 2019 18:33:42

Ich weiß gar nicht was gegen Bowdenzügen Scheibenbremsen spricht. Halten super selbst bei dem schweren FunBike.
Kann nichts negatives sagen, sehr guter Service bei RSM, da kann sich mancher eine Scheibe abschneiden.

Bumm am 08 Mär 2019 14:10:42

Ich habe ähnlich gute Erfahrungen mit dem RSM Service gemacht wie die User NIGHTMARE und BERGBEWOHNER1! Den Vergleich mit den hydraulischen Bremsen beim Motorrad halte ich für unangebracht, da hier ganz andere Massen abgebremst werden müssen als bei einen E-Bike mit einer max. Geschwindigkeit von 20 - 25 km/h.

Ich habe mit den Bowdenzügen für die Schreibenbremsen noch nie ein Problem gehabt und halte dies für eine servicefreundliche und angemessene Lösung!

sneupeter am 09 Mär 2019 21:50:27

Hallo Fred, ich kann mich dem Urteil von Nightmare nur anschliessen. Wir fahren die Räder (RSM Mobilist) jetzt seit 2 Jahren und ich bin sehr zufrieden. Manchmal Touren um die 20 KM, meistens aber Kurzstrecken und bisher keine negativen Auffälligkeiten. Bei Auslieferung hatten wir an einem Rad ein defektes Kugellager an der Lenkung. Solche Kleinigkeiten sind wohl preisbedingt. Der Service von RSM war vorbildlich. Würde ich jederzeit wieder kaufen...

robertnac am 25 Apr 2019 17:28:00

Hallo,

ich interessiere mich auch für den RSM MOBILIST. Die Videos und Test sehen vielversprechend aus. Trotzdem
hätte ich noch eine Frage, da ich es wohl evtl. Versenden lasen muss: Ich bin 190 cm groß. Kann ich das Klapprad benutzen?

Gruß,

Robert

fred62 am 26 Apr 2019 18:53:00

Hallo Robert,
meine Frau und ich (180cm) haben am Dienstag eine Probefahrt auf dem RSM Mobilist 36V 15,6 Ah in Neuried gemacht. Wenn ich auch nicht so groß bin wie du war beim Sattel und beim Lenker noch Reserve. Wir sind eine Stunde über Straße, Feldwege, Schotter und Wiesen gefahren. Es ist schon ein Unterschied zu einem 28" Fahrrad aber nach kurzer Zeit gewöhnt man sich an das etwas andere Fahrverhalten. Wir waren sehr zufrieden und wollten gleich zwei Fahrräder mitnehmen. Das ging nicht und so müssen wir 2 Wochen warten. Ich empfehle dir auch vor dem Kauf eine Probefahrt zu machen. Viel Glück bei deiner Entscheidung.

Gru0 Freddy


  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Welches E- Klapprad? RSM Mobilist Black Edition vs NCM Lond
Allein Unterwegs - Wo ist der Ersatzschlüssel?
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt