aqua
cw

TOM TOM GO Live 1015 Camper reset wie ?


Bergbewohner1 am 03 Mär 2019 19:24:51

Hallo, mein obiges Navi lässt zwar noch einschalten und laden, mehr aber auch nicht. Es kommt die einschalt Seite und dann die Zustimmung und dann tippe ich weiter an und das wars. Es geht nach einiger Zeit aus ohne weiter zu reagieren und geht dann wieder an. Das Prozetere geht dann vorn los. Manchmal kommt auch eine Seite mit Softwardaten. Über Support geht nichts mehr, weil für die Seriennummer kein Reparaturhandbuch mehr zur Verfügung steht. Das letzte Update war im Januar 19, dann ging es noch 2 Wochen.
Ich finde keinen Resetknopf, ob das hilft weiß ich auch nicht.
Kann mir einer helfen :?:

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

Wohnmobil1962 am 03 Mär 2019 20:10:42

Ganz lange ( längere Zeit ein paar Sekunden ) den Einschaltknopf gedrückt halten bis man die Trommel hört. Das ist Hardreset. Tom Tom fährt hoch und schaltet sich ein. Ist nur ein Reset keine Grundeinstellung usw.

Horst_H am 03 Mär 2019 21:01:58

Hallo Werner,

eventuell hilft die Anleitung von TomTom:
NAVIGATIONSGERÄT STARTET NICHT ODER ZEIGT EIN KREUZ AN
--> Link

Gruß
Horst

zeltmeister am 03 Mär 2019 21:47:01

Hallo Bergbewohner
Mir ging es wie dir. Update im Jänner, Gerät eingeschalten, Route eingegeben, Route berechnet und das Gerät hat sich aufgehängt. Reset nach Anleitung von TomTom ohne Erfolg. Ich denke es musste kaputt gehen.

Bergbewohner1 am 04 Mär 2019 20:30:00

Nach fast einer Stunde ununterbrochenen Reset, gehts es wieder, danke euch.
Ist natürlich nun vieles weg, aber jetzt kommt es an den PC- mal sehen ob es hinterher auch noch geht.

Bergbewohner1 am 16 Mär 2019 17:35:59

Da mein TT wieder ging, habe ich ihm einen neuen Akku spendiert und auch mir den Livedienst für 1,5 Jahre gekauft.
Das wars dann auch, habe noch einige Updates bekommen, als ich gestern den Livedienst aktualisieren sollte, kam Server überlastet, versuchen sie es erneut.
Seit dem geht es auch mit Reset nicht mehr bis zur Adresse eingeben. So war es auch vor paar Wochen, mitten im aktualisieren kam obige Ansage und dann war Ofen aus, aber da ging es mit Reset wieder.
Hat einer von euch eine Idee :?:

Bergbewohner1 am 17 Mär 2019 18:12:50

Habe nun aus 2 TT Camper eins gemacht. Habe nun von dem "abgestürzten" das Display auf das andere gebaut, war gar nicht so einfach, da auch das Gehäuse dann noch gewechselt werden mußte. Das war auch wie das Display beim Sturz mit gerissen. Leider habe ich mit den Akkus daneben gegriffen, sind nach ca. 35 Minuten schon auf 15 % runter. Da waren die nun 7 Jahre alten noch besser.
Habe auch gleich mein normales TT 1000 noch einen neuen Akku verpasst, leider auch hier das selbe Problem, werde die Akkus reklamieren und dann muß ich diese wieder aufwendig wechseln es ist zum ko....n

MMhoch2 am 17 Mär 2019 22:25:40

Mir ist im Februar das Gleiche passiert. War nach einem Update, da hatte es sich komplett aufgehängt.
Mit viel Geduld und gefühlten 1000 resets (trommelwirbel) war es irgendwann möglich wieder über den startbildschirm hinaus zu kommen.
Ich habe dann auch das Gerät auf "Werkseinstellungen" zurückgesetzt und seitdem funktioniert es wieder einwandfrei.
Ich hatte gerade die Livedienste verlängert, vielleicht hing es auch damit zusammen?!? Keine Ahnung.
Ich bin froh, dass es wieder geht, denn ich schätze das Navi sehr, hat uns mit dem WoMo nie im Stich gelassen.
Viel Erfolg allen Mit-Betroffenen :)
VG
Martina

wackeldackel am 18 Mär 2019 09:55:36

Hallo zusammen,
MMhoch2 hat geschrieben:Mit viel Geduld und gefühlten 1000 resets (trommelwirbel) war es irgendwann möglich wieder über den startbildschirm hinaus zu kommen.
Ich habe dann auch das Gerät auf "Werkseinstellungen" zurückgesetzt und seitdem funktioniert es wieder einwandfrei.


So sah mein Wochenende auch aus. :evil: Im TT-Forum schildern einige User die selben Probleme - immer nach durchgeführtem Karten-Update vom Februar.
Stimmt bei euch der Link "Community-Inhalte verwalten" im MyDrive Connect? Bei mir fehlt die Server-Adresse, neuen Link habe ich über das TT-Forum erhalten.

Bergbewohner1 am 18 Mär 2019 19:59:59

Wenn ich das lese, dann scheint da System dahinter zu stehen oder :?:

wackeldackel am 18 Mär 2019 21:55:34

Da war wohl "ein Fehler im System" :twisted: . Ich möchte dieses Navi nicht missen, denn bisher konnten wir uns immer auf die Navigation verlassen. Hoffentlich werden wir noch lange mit Updates versorgt. :razz:

Bergbewohner1 am 21 Mär 2019 20:33:49

TT schaltet mir mein Navi TT 1005 Camper nicht wieder frei, der Liveservice sei Ende 2017 abgelaufen und da es ja kaputt war, habe ich ihn auch nicht wieder gekauft.
Nun bekomme ich die "Strafe" dafür. Auch das mein bißheriges während des Updates den Software Tod gestorben ist, läst sie offensichtic nicht erweichen.
Gibt es überhaupt noch ein "vernüftiges " Camper Navi ?
Hatte mir ein Garmin vordestellt, aber nach den Bewertungen über Routenführung, nehme ich davon Abstand. Becker ist auch nichts, was gibt es noch ?

Bergbewohner1 am 29 Mär 2019 20:23:47

So nun gehts wieder....................und so gehts
Ihr Navigationsgerät zeigt auf dem Bildschirm ein sich drehendes Zahnrad oder Rad an und anschließend ein Gerät mit einem roten Kreuz, wenn die TomTom-Software nicht korrekt installiert wurde.

Sie müssen Ihr Navigationsgerät zuerst zurücksetzen, um zu prüfen, ob das Problem so behoben werden kann. [ So funktioniert's... ]

Wenn Ihr Gerät nicht gestartet wird, folgen Sie dem Video oder der Schritt-für-Schritt-Anleitung unten.

Laden Sie Ihr Gerät mindestens 2 Stunden lang auf.
Vergewissern Sie sich, dass Sie die neueste Version von MyDrive Connect verwenden.

Klicken Sie im Infobereich der Windows-Taskleiste oder in der Apple-Menüleiste auf das MyDrive Connect-Symbol (Bild oder Bild oder Bild) und klicken Sie anschließend auf MyDrive Connect.
Verbinden Sie das mit Ihrem Navigationsgerät gelieferte USB-Kabel mit Ihrem Computer.
Wichtig: Schließen Sie das USB-Kabel noch nicht an das Navigationsgerät an.

Tipp: Verbinden Sie Ihr Gerät über das USB-Kabel direkt mit einem USB-Anschluss Ihres Computers, nicht mit einem USB-Hub oder einem USB-Anschluss einer Tastatur oder eines Monitors. Verwenden Sie NUR das im Lieferumfang Ihres Geräts enthaltene Kabel. Andere Kabel funktionieren möglicherweise nicht. Sie können nicht die Gerätehalterung verwenden, um Ihr Gerät mit Ihrem Computer zu verbinden.

Schalten Sie Ihr Navigationsgerät ein.

Halten Sie die Ein/Aus-Taste gedrückt. Lassen Sie die Ein/Aus-Taste nicht los, wenn das Gerät automatisch mit einem Trommelgeräusch neu startet. Halten Sie die Ein/Aus-Taste gedrückt, bis auf dem Gerät ein schwarzer Bildschirm mit weißem Text angezeigt wird. Lassen Sie die Ein/Aus-Taste erst los, wenn Ihnen dieser Bildschirm angezeigt wird. Dies kann 10 Sekunden oder länger dauern.

Bild
Drücken Sie, während der schwarze Bildschirm mit weißem Text angezeigt wird, die Ein/Aus-Taste dreimal und lassen Sie sie wieder los, so als würden Sie schnell bis 3 zählen: „1-2-3“. Für diesen Vorgang ist es wichtig, dass die Taste im richtigen Zeitabstand gedrückt wird.

Der Bildschirm wird schwarz und nach einigen Sekunden startet das Gerät im Wiederherstellungsmodus neu. Es wird je nach Gerät ein sich drehendes Zahnrad oder Rad angezeigt.

Wenn Ihnen kein sich drehendes Zahnrad oder Rad angezeigt wird, schalten Sie das Gerät aus und beginnen Sie erneut mit Schritt 6.

Schließen Sie das USB-Kabel schnell an das Navigationsgerät an. Sie müssen das Kabel anschließen, während sich das Zahnrad oder Rad dreht.

Sobald Ihr Gerät mit dem Computer verbunden ist, beginnt MyDrive Connect, die TomTom-Software auf Ihrem Gerät wiederherzustellen.

Gerät nicht trennen.

Bild

Bild
Sie können den Fortschritt in MyDrive Connect verfolgen.

Bild

Wichtig: Der Wiederherstellungsvorgang kann je nach Internetverbindung 5 bis 30 Minuten in Anspruch nehmen. Trennen Sie das Gerät während des Wiederherstellungsvorgangs nicht vom Computer, sonst kann das Gerät beschädigt werden. Trennen Sie die Verbindung auch dann nicht, wenn der Download zu 100 % abgeschlossen ist.

Warten Sie, bis sich das Navigationsgerät neu startet.

Sobald Ihr Navigationsgerät neu gestartet wurde, können Sie die Verbindung zum Computer trennen.

Wenn die Software erfolgreich wiederhergestellt wurde, startet das Gerät wie gewöhnlich und zeigt kein rotes Kreuz an.

swing30 am 02 Apr 2019 22:50:41

Hallo

es ist schon seltsam, dass pünktlich zum Erscheinen des neuen Modells das alte Camper nach einem "Update" still und leise stirbt - und wie man hier lesen kann scheint echt eine Häufung dahinter zu stecken.

Auf Nachfrage bei TT wurde mir mitgeteilt, dass das Gerät zu den "nicht reparaturfähigen" zählt. Man bietet mir aber das Neue an, mit 25% Rabatt.
Vor 3,5 Jahren im Fachhandel neu gekauft und "nicht reparaturfähig".
Auch meine Anmerkung, dass ich etwas stinksauer wäre und bei diesem Kundenservice mit ca. 10 TT in Firma und privat die Marke wechslen werde - nun ja, da wurde das Angebot gleich verbessert:

25% Rabatt und eine kostenlose Tragetasche :evil:

Ich habe den Reset gefühlt 100 mal durchgeführt, dann hat es sich frisch installiert und ging wieder eine Woche. Jetzt wieder LOOP bis zum Startbildschirm und nichts geht weiter.

Dann eben per Landkarte ans Nordkapp, ich lasse mir von ein paar Microchips nicht die Laune im Urlaub verderben :roll:

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

ZENEC Z-E3726 Problem Naviextras-Support
Pioneer F980 DAB-C - FW und Karten Update empfehlenswert?
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt