Zusatzluftfeder
anhaengerkupplung

Kaufberatung KaWa mit möglichst langen Längsbetten


ad1965 am 05 Mär 2019 19:35:40

Hallo zusammen,
zunächst ein paar Worte zu uns. Meine Frau und ich, beide Anfang Fünfzig, möchten uns einen KaWa zulegen. Als die Kinder klein waren hatten wir viele schöne Urlaube mit dem Wohnwagen verlebt. Auch ein WoMo hatten wir seinerzeit schon geliehen. Das Campen ist uns also vertraut.

Vor ein paar Wochen hat die Suche nach dem „richtigen“ KaWa begonnen. Schnell war uns klar, dass wir Längsbetten haben wollen und diese wegen meiner Größe von 1,93m auch möglichst lang sein sollten. Als wir dann sahen, dass es z.B. mit dem Knaus 630 Freeway, den Revolution Modellen von Pössl/Globecar auch ein hohes Dach mit einer auch für mich ausreichenden Stehhöhe gibt, dachten wir bereits fündig geworden zu sein. Dann möglichst auch noch mit viel komfortabler Zusatzausstattung – wir waren glücklich und zufrieden…….. :) In diesem Stadium hatten wir auch für Anfang April einen Knaus 630 Freeway gemietet, um einen KaWa auszuprobieren. Eigentlich mit der Idee, danach ein solches oder ähnliches Modell zu kaufen.

Kurze Zeit später bin ich dann allerdings beim Stöbern hier im Forum auf das Thema Zuladung gestoßen.... :( Mit einem gemeinsamen Gewicht von ca. 140kg, Hund, AHK, Fahrräder + Träger, Faltboot, Tisch/Stühle, Zusatzbatterie, 2. Gasflasche, Solar, Lebensmittel, Küchenausstattung, Fotoausrüstung, Grill, Klamotten etc. sehen wir uns doch schnell in der Überladung. Da wir gerne frei stehen, werden wir auch oft mit vollem Wassertank fahren. Auflasten ist für uns keine Option.
Die Suche konzentriert sich jetzt daher auf 6m Länge, normale Höhe und Längsbetten – damit sollten wir gewichtsmäßig hinkommen. Wichtigstes Kriterium wäre, dass die Längsbetten (zumindest auf einer Seite) besonders lang sind. Außerdem möchten wir im Schlafraum Seitenfenster. Nach meiner Recherche haben VanTourer 600L und Knaus 600 ME auf einer Seite ein 2m Bett und auch Seitenfenster. Malibu/Carthago 600L haben auch ein langes Bett, aber keine Seitenfenster. Pössl/Globecar 600L haben zwar die Seitenfenster, aber laut Prospekt sind die Betten kürzer. Auch bei Adria sind die Betten wohl kürzer.

Nun die Fragen an euch: Sehen wir das Gewichtsthema vielleicht zu pessimistisch? Gibt es noch andere Modelle, die zu unseren Kriterien passen könnten?

Wir möchten einen jungen Gebrauchten kaufen und die Budgetgrenze liegt bei ca. €45.000.

Vielen Dank im Voraus!
Axel

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

Capoliveri am 05 Mär 2019 20:27:38

Hallo, bei 6 m seid Ihr gewichtsmäßig immer besser dran als bei 6,40 m. Aber aufpassen: Bei den Bettlängen wird gerne gemogelt. Da wird oft bis zum Rückfenster gemessen, obwohl die Matratze kürzer ist. So auch beim Vantourer. Wir haben ihn dennoch bestellt, da im 6 m -Bereich kaum etwas längeres zu finden sein wird.
Gruß Andreas

atzexxl am 05 Mär 2019 21:37:19

Blos mal als Denkanstoß.... unser 6.40m , Adria Twin, Längsbetten,inclusive Solar, TV,2xAGM 100Ah, halbvollen Tanks, Luftfederung,Markise, AHK, Rollerbühne,Roller 125ccm, Fahrradhalter, Klamotten, 2 Personen 160kg, etwas Essen & Trinken, Maxi Fahrwerk hat auf der Waage 3550kg angezeigt...

Vagant am 05 Mär 2019 22:04:56

Ich bin 196cm lang, und der Roadcruiser (Heavy, 3.0 Motor) war mir etwas zu knapp zum bequem liegen. Es geht ja nicht nur um meine Länge, ich streck mich halt auch gerne. Die Gewichtsproblematik lässt sich nicht abstreiten, aber mit einem Lightfahrwerk und den aktuellen 2.0 Motoren wurde auch die Basis etwas leichter.
An Eurer Stelle würde ich mir vielleicht mal den Clever Runner anschauen, ist halt wieder 636cm, aber würde auch als Neuer in Euer Budget passen. Ich war nah dran, einen zu bestellen - nun isses doch ein Teilintegrierter geworden. Bietet halt einfach mehr Platz...

Gruss

Vagant

ad1965 am 06 Mär 2019 09:53:38

Hallo zusammen,
vielen Dank für die Antworten!

Capoliveri hat geschrieben:Aber aufpassen: Bei den Bettlängen wird gerne gemogelt. Da wird oft bis zum Rückfenster gemessen, obwohl die Matratze kürzer ist. So auch beim Vantourer. Gruß Andreas
Vielen Dank für den Hinweis! Wenn da bei Pössl/Globecar auch entsprechend gemogelt wird, sind deren Betten viel zu kurz für mich. Muss man wohl probeliegen oder mit dem Zollstock los.....

atzexxl hat geschrieben:Blos mal als Denkanstoß.... unser 6.40m , Adria Twin, Längsbetten,inclusive Solar, TV,2xAGM 100Ah, halbvollen Tanks, Luftfederung,Markise, AHK, Rollerbühne,Roller 125ccm, Fahrradhalter, Klamotten, 2 Personen 160kg, etwas Essen & Trinken, Maxi Fahrwerk hat auf der Waage 3550kg angezeigt...
Dann scheint der Adria vielleicht von Haus aus leichter zu sein? Wir hatten einen Roadcruiser (normale Höhe, nicht Revolution) besichtigt. Der hatte eine ähnliche Ausstattung, auch mit Rollerbühne und Roller und kam laut Besitzer auf knapp 3.800kg in reisefertigem Zustand. Werde mal weiter recherchieren.

Vagant hat geschrieben:An Eurer Stelle würde ich mir vielleicht mal den Clever Runner anschauen, ist halt wieder 636cm, aber würde auch als Neuer in Euer Budget passen
Der gefällt uns auch. Allerdings hat er standardmäßig hinten keine Seitenfenster. Ich habe im Internet ein paar Fahrzeuge mit zumindest einem Fenster gesehen. Sind die dann nachträglich eingebaut?
Vielleicht überschätzen wir den Wert der Seitenfenster auch? Nach unserem Probeurlaub im Knaus Freeway Anfang April wissen wir da mehr. Wenn wir uns danach einig sind, dass wir auf die Seitenfenster verzichten können kommen gleich viel mehr Modelle in Frage.

Bis jetzt ist der VanTourer unser Favorit, der gefällt uns vor allem innen sehr gut!

Wir suchen weiter!
VG
Axel

martino35 am 06 Mär 2019 10:30:46

Hallo, schaut Euch mal den Dreamer D50 Select an. Könnte für Euch das Gesuchte sein.

jokerFG am 06 Mär 2019 16:20:55

Hier mal ein eigener Erfahrungswert vom Freeway mit Raumbad, weil ich mir auch in Sachen Gewicht Gedanken gemacht habe. Unser Freeway ist laut COC Papiere mit 3010 kg angegeben. Wir haben uns eine 85 Sat-Anlage, 2x100 Watt und eine LED Regenrinne dran/drauf basteln lassen. Vollgetankt, plus 2 Gasflaschen war ich beim Wiegen. Ich habe zwei mal nachgefragt ob ich das Gewicht richtig verstanden habe. 3090 kg. Das sind 410 kg die man mit Mann und Maus einladen kann. Noch anzumerken, es war kein Wasser aufgefüllt, da Dezember und Frost :-)

miata97 am 06 Mär 2019 17:40:48

Wir haben den 6m-Vantourer (600L Cross Edition, Heavy). Ich bin allerdings "nur" 1,82m und habe demnach reichlich Platz.

Insgesamt sind wir mit dem Fahrzeug sehr happy. Vielleicht bin ich ja zu unkritisch, aber unser Fahrzeug hat seit der Auslieferung den Händler nicht mehr gesehen. Nachbesserungsorgien, wie hier und anderswo beschrieben, sind uns erspart geblieben.

Gruß,
Thomas

zeus am 06 Mär 2019 17:53:11

Wir haben uns gerade einen neuen KaWa gekauft, von Karmann. 6,36 lang. Die Bettenlänge ist für uns nicht wichtig, wohl aber das zulässige Gesamtgewicht. Unser ist auf 3,85 t aufgelastet. Damit sind wir im grünen Bereich das Gewicht betreffend. Da Ihr über 50 seid, habt Ihr ja auch noch den alten Führerschein. So ist man auf der sicheren Seite.

ad1965 am 06 Mär 2019 22:19:44

martino35 hat geschrieben:Hallo, schaut Euch mal den Dreamer D50 Select an. Könnte für Euch das Gesuchte sein.
Der ist wirklich schick! Aber leider haben die Modelle, die ich gesehen habe alle hinten keine Seitenfenster. Und laut technischen Daten ist das Bett hinten nur 1,92m lang.

jokerFG hat geschrieben:Wir haben uns eine 85 Sat-Anlage, 2x100 Watt und eine LED Regenrinne dran/drauf basteln lassen. Vollgetankt, plus 2 Gasflaschen war ich beim Wiegen. Ich habe zwei mal nachgefragt ob ich das Gewicht richtig verstanden habe. 3090 kg. Das sind 410 kg die man mit Mann und Maus einladen kann. Noch anzumerken, es war kein Wasser aufgefüllt, da Dezember und Frost
Naja, wenn ich da jetzt noch eine Markise, die AHK, Fahrräder, den Hund, unser Faltboot, das Wasser und uns selbst drauf rechne wird es wieder ganz schön knapp. Wir haben Anfang April den Freeway gemietet. Da werden wir reisefertig auf die Waage fahren bin gespannt!

miata97 hat geschrieben:Insgesamt sind wir mit dem Fahrzeug sehr happy. Vielleicht bin ich ja zu unkritisch, aber unser Fahrzeug hat seit der Auslieferung den Händler nicht mehr gesehen. Nachbesserungsorgien, wie hier und anderswo beschrieben, sind uns erspart geblieben.
Das klingt für unseren derzeitigen Favoriten ja ganz vielversprechend!

zeus hat geschrieben:Da Ihr über 50 seid, habt Ihr ja auch noch den alten Führerschein.
Aber unsere Kinder nicht..... :)

Warum haben einige, auch teurere Modelle, hinten im Schlafraum keine Seitenfenster? Gibt es dafür Gründe? Der Probeurlaub steht zwar noch aus, aber ich kann mir schwer vorstellen, dass wir die nicht haben wollen.

VG
Axel

Vagant am 06 Mär 2019 22:41:14

Sämtliche Fenster im Schlafbereich (ausser im Dach) haben das Problem, dass man im Schlaf die Verdunkelungsrollos zerdeppern kann. Ich hab früher im Roadcruiser jeden morgen erstmal die Plisses entwurstelt und wieder eingefädelt... hat durchaus was meditatives :)

Gruss

Vagant

Solofahrer am 06 Mär 2019 23:59:13

Hi Namensvetter,

ich würde in Deiner Stelle die <3,5 Tonnen Grenze nicht so fest zurren, denn der Preis für den Führerschein Eurer Kinder ist günstiger als das ständige Bemühen und die Beschränkungen, das Gewicht zu halten, und somit einen teuren Fehlkauf zu tätigen. Ihr wollt doch das Reisen ohne Einschränkungen genießen!

Vom Grundriss her würde für Euch meiner Meinung nach der Burow VIP600L auf Maxi-Fahrwerk mit dem kräftigsten Motor ideal sein, wenn er etwas mehr Stehhöhe hätte (aber da würde ich mal fragen, ob Burow auch mit Superhochdach bauen würde). Das Längsbett ist 2,05 Meter lang und ein (Schiebe-)Fenster hinten links baut Euch Burow sicherlich auch extra ein. Ich war mit der Qualität der Einrichtung sehr zufrieden, sie ist m.E. mindestens doppelt so gut, wie irgendetwas von Poessl & anderen. Nur leider hatte der Fiat/Boxer/Jumper Vorderrad-Antrieb und damit kam ich mit 'nem Trailer nicht von einer feuchten Wiese weg; deshalb bin ich zum La Strada auf Sprinter mit Heckantrieb gewechselt. Aber selbst La Strada kommt an die Qualität von Burow nicht ran. :(

Allerdings kommt Ihr mit Eurem Etat nicht hin, aber der Burow war mir jeden Cent wert!

quax1968 am 07 Mär 2019 00:18:21

Hier wäre evtl. auch noch ein Modell was in Frage kommen könnte:
Robeta Apollo mit ca 2,10 Betten. Die bauen Dir auch ein Seitenfenster rein wenn gewünscht.
Wir wollten ursprünglich keines und man hat es versehentlich eingebaut.


--> Link

quax1968 am 07 Mär 2019 00:29:44

Oh ich habe die Budgetgrenze übersehen, sorry

jokerFG am 07 Mär 2019 10:21:39

ad1965 hat geschrieben: Naja, wenn ich da jetzt noch eine Markise, die AHK, Fahrräder, den Hund, unser Faltboot, das Wasser und uns selbst drauf rechne wird es wieder ganz schön knapp. Wir haben Anfang April den Freeway gemietet. Da werden wir reisefertig auf die Waage fahren bin gespannt!


Hatte ich vergessen zu erwähnen, Markise war auch schon dran, ist also bei den 3090 mit drin :ja:

ad1965 am 07 Mär 2019 17:24:41

Solofahrer hat geschrieben:ich würde in Deiner Stelle die <3,5 Tonnen Grenze nicht so fest zurren, denn der Preis für den Führerschein Eurer Kinder ist günstiger als das ständige Bemühen und die Beschränkungen, das Gewicht zu halten, und somit einen teuren Fehlkauf zu tätigen. Ihr wollt doch das Reisen ohne Einschränkungen genießen!
Wir halten derzeit noch daran fest und planen mit einem 600er ohne Hochdach. Damit sollten wir gewichtsmäßig hinkommen Wenn wir aber nach dem Testurlaub mit dem Freeway sicher sind, dass es die 6,4m mit hohem Dach sein sollen werden wir die Sache wohl überdenken müssen.


Solofahrer hat geschrieben:Vom Grundriss her würde für Euch meiner Meinung nach der Burow VIP600L auf Maxi-Fahrwerk mit dem kräftigsten Motor ideal sein


quax1968 hat geschrieben:Hier wäre evtl. auch noch ein Modell was in Frage kommen könnte:Robeta Apollo mit ca 2,10 Betten.
Beide wirklich sehr schick! Aber das knackt die Budgetgrenze schon gewaltig.....! :(

Vagant hat geschrieben:Sämtliche Fenster im Schlafbereich (ausser im Dach) haben das Problem, dass man im Schlaf die Verdunkelungsrollos zerdeppern kann. Ich hab früher im Roadcruiser jeden morgen erstmal die Plisses entwurstelt und wieder eingefädelt... hat durchaus was meditatives
Jetzt wo Du es sagst, erinnere ich mich, dass ich diese morgendliche Übung auch seinerzeit in unserem Wohnwagen regelmäßig durchführen musste! Wir warten den Testbetrieb ab und entscheiden dann. Und immerhin kann man während der Meditation aus dem Fenster schauen..... :)

VG
Axel

grauweisses am 12 Mär 2019 11:32:55

Hallo!
Meine Lebensgefährtin und ich sind zwar nicht so groß wie Du, aber trotzdem haben wir es gerne geräumig bei kleinstmöglichem Fahrzeug. Wir haben deshalb den Pössl Vario499 gekauft, der vollkommen alltagstauglich ist. Das Bett im Dach ist lang genug auch für große Menschen. Nur reinkommen müsst ihr ;-). Aber seid ja noch jung (ich: 61).
Viele Grüße

grauweisses am 12 Mär 2019 11:36:58

Zum Thema Gewicht. Der Vario499 ist ein 3.3 Tonner. Da ich aber eine Platform mit einem Roller anbaue, verstärke ich die Hinter4achse mit Spiralfedern. Dann kann man auf 3.5t auflasten. Kostet nicht viel, da ein Gutachten des Herstellers für die Federn beiliegt.

ad1965 am 13 Mär 2019 19:37:42

grauweisses hat geschrieben:Wir haben deshalb den Pössl Vario499 gekauft, der vollkommen alltagstauglich ist. Das Bett im Dach ist lang genug auch für große Menschen. Nur reinkommen müsst ihr ;-). Aber seid ja noch jung (ich: 61).
Viele Grüße
Wir hatten mal einen Alkoven gemietet und seitdem steht fest, dass wir das aus verschiedenen Gründen nicht wollen. Aber der Vario 499 ist schon richtig knuffig! :)

Ralleman am 15 Mär 2019 15:35:44

Moin, wir haben auch lange überlegt und haben jetzt einen gebrauchten Avanti EB gekauft und sind super zufrieden.

ad1965 am 19 Mär 2019 21:36:02

Ralleman hat geschrieben:Moin, wir haben auch lange überlegt und haben jetzt einen gebrauchten Avanti EB gekauft und sind super zufrieden.
Wirklich ein tolles Fahrzeug! Die Wertigkeit kann man schon auf den Fotos erahnen. Allerdings leider deutlich über unserem Budget. Ausserdem kann ich mir nicht vorstellen, dass wir ohne Auflastung auskämen.
In 2 Wochen ist unser 5-tägiger Test-Kurzurlaub mit dem Knaus Freeway 630. Danach wissen wir hoffentlich etwas genauer was wir wollen......

VG
Axel

Kastenwagen1989 am 19 Apr 2019 08:00:54

Wir sind auch gerade auf der Suche nach einem Kastenwagen, mit langen Bett.
Am liebsten wäre uns ein 6 m Fahrzeug mit einem Längsbett von 195-200 cm,
(Das ist der Kompromiss) oder dann doch lieber ein 640 mit einer Bettlänge von 200cm +.

Da gibt es allerdings nicht ganz so viele Anbieter oder habe ich was übersehen?
Waren auch erst bei einem jungen gebrauchten, aber als ich dann gesehen habe das ein 2 Jahre altes Fahrzeug ca 6-8 tausend niedriger ist als ein neuer. Bin ich ins Grübeln gekommen.
Dann doch lieber ein Fahrzeug konfigurieren und so wenig Kompromisse machen wie es geht und ich habe noch volle Garantie.( und ich weiß das niemand anderes in dem Bett gelegen hat) ;)

ad1965 am 19 Apr 2019 20:49:44

Kastenwagen1989 hat geschrieben:(Das ist der Kompromiss) oder dann doch lieber ein 640 mit einer Bettlänge von 200cm +.

Da gibt es allerdings nicht ganz so viele Anbieter oder habe ich was übersehen?


Ich denke nicht, dass Du was übersehen hast. Wir sind inzwischen von unserer Testtour mit dem Knaus Freeway zurück. Dort hatte das längere Bett 1,93m. Ich war mit Zollstock bewaffnet in mehreren KaWas mit Längsbetten. Das Längste war im Vantourer 630L und 600L mit knapp 1,94. Auch im Malibu 640LE war es fast so lang. Bei vielen allerdings deutlich unter 1,90, so auch bei Pössl.
Beim Knaus war es aber trotz meiner 1,93m Länge ganz ok, weil ein Teil des Bettes vorne offen ist.
Der Feeway ist aber beim Gewicht an der Schmerzgrenze - wenn man nicht auflisten will.
Wir haben jetzt den Vantourer 630L im Visier. Der passt zu unseren Anforderungen. Nach dem Test sind wir uns auch sicher, dass wir hinten sowohl Seiten- als auch Heckfenster wollen.

VG
Axel

Ducato2016 am 19 Apr 2019 21:55:25

Wir kommen gerade von einem Pösslstammtisch mit ca. 20 Kästen. Wie ich einen Malibu 640 LE fahre, sind auch " Fremdmarken erlaubt".
Habe dort zum Vergleich einen Vantourer 600 L besichtigt. 40 cm weniger beim Kastenwagen sind erheblich! Das Bad ist sehr klein und das Tischbein berührt die Sitzbank der Dinette bei nur minimaler Verstellmöglichkeit. Sitzen möchte ich da nicht. Der Tisch ist sehr sehr schmal- ca. 2/3 vom Malibu oder Pössl Roadcruiser. Der Platz muss ja irgendwo herkommen. Bei vielen Buchungsportalen für die Fähre heist es doch häufig: Wohnmobil bis 7 m Länge. Wenn ich nicht in der Großstadt meinen Kasten parken muss, spricht wenig für 6m meiner Meinung nach.

Kastenwagen1989 am 19 Apr 2019 22:28:38

Jop beim 6 m wäre der Kompromiss auch das etwas kürzere Bett. Allerdings wenn ich auf 640 gehe möchte ich dann schon min 2 m haben. Habe beim Youtube schauen auch ein paar Exoten gesehen die ich mir in Düsseldorf Mal genauer ansehen werde.
Unteranderem einen mit 2,07 m Längsbett.

Mal schauen ob das wirklich so ist oder nur auf dem Papier.

Widderjogi am 27 Okt 2019 20:07:55

Hallo
Ich bin 2,03 m groß und habe einen Adria Compact Plus SLS mit Längsbetten.
Das Wohnmobil ist 5,99 m lang. Nach Ausfahren des Slideout ca. 6,70 m lang.
Das rechte Einzelbett habe ich mittels eines Klappmechanismus um ca. 20 cm verlängert.
Verlängerung wird abends ausgeklappt und morgens wieder eingeklappt.

EvaN am 05 Nov 2019 22:15:18

Der einzige Kastenwagen unter 6m mit langen Betten war der For2 von Poessl, bzw. das Schwestermodell von Globecar.
Der For2 war nur 5,60m lang und hatte im Heck ein Umbaubett von 2,20 und 1,80 m Länge bei einer Breite von 1,70m.
Leider hat Ford in der Zeit mit den 140 PS-Motoren, (2 l ccm) Probleme bekommen, die vielen Transitbesitzern die Freude an dem Fahrzeug verdorben haben.
Wir haben selber Erfahrung mit einem sehr ähnlich ausgebauten alten Mercedes, mit fast identischen Maßen: Der Umbau vom Schlafraum zum Wohnraum war ein Kinderspiel: Das Bettzeug wurde komplett nach hinten gerollt, der Tisch hochgefahren und fertig. Das Bad ist zwar klein, aber mit einem Rundumvorhang wurde es für uns zu einer echten Duschzelle.
Es war unser einziges Fahrzeug und die Alltagstauglichkeit war uns deshalb wichtig. Es ist ein Unterschied, ob man versucht mit einem 6 m Fahrzeug in einen PKW-Parkplatz einzuparken, oder aber mit einem kürzeren. Hinzu kommt, das die heutigen Fahrzeuge zum Großteil Frontantriebler sind und einen entsprechend höheren Wendekreis haben.
Das Problem hatte der Mercedes nicht und ebensowenig der Ford.

Da wir für unsere Suche nach einem L2H2 - Modell mit den o.g. Bettenmaßen nicht im Kastenwagenbereich fündig wurden, sind wir bei einem alten La Strada Nova gelandet; da stimmt wenigstens die Bettenlänge bei 150-er Breite. Die knapp 6 Meter Fahrzeuglänge lassen sich dank des Heckantriebs gut rangieren.

Alles Gute für ein Wunschfahrzeug; notfalls über Kastenwagen-TV einen kreiren lassen.

Eva

camperjoe am 08 Nov 2019 09:38:22

ad1965 hat geschrieben:Vor ein paar Wochen hat die Suche nach dem „richtigen“ KaWa begonnen. Schnell war uns klar, dass wir Längsbetten haben wollen und diese wegen meiner Größe von 1,93m auch möglichst lang sein sollten.
Axel


Hi Axel, unser Wagen wurde hier schon mal erwähnt. ich habe jedoch nirgends gelesen, oder habs überlesen ob Ihr Ihn angeschaut habt.
Wir haben den Clever Runner 636 gekauft. das längere Bett hat 2,02 M und die Zuladung ist mit440 kg auch ordentlich.
Fahrzeug gewogen mit vollem Tank, Markise, Fahrer, Fahrradträger und 40 Liter Wasser ohne Gas.
ev. hilft das noch weiter....


  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Jumper Sol Y Sombra Neupreis wg Versicherung
Knaus Boxlife 630 ME Wer hat praktische Erfahrungen?
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt