Caravan
anhaengerkupplung

Kurzreise durch Nordholland im Februar 1, 2


Julia10 am 10 Mär 2019 15:38:30

Es ist Februar und die Wetterfrösche sagen schönstes Frühlingswetter voraus.
Zeit, das Womo auszuführen.




Schnell gepackt und los geht’s.
Unser Nachbarland, die Niederlande, liegt Quasie um die Ecke und sollen diesmal mein Ziel sein.


Noch ein kleiner Sprachkurs vorweg :wink:





Über Apedoorn geht es nach Volendamm, Edam, Alkmaar und den Helder.
reinschauen.

Niederlande im März/Tulpenzeit
--> Link
Niederlande im Juli
--> Link


10 Tage habe ich Zeit, mir die Gegend anzuschauen.
Einen Parkplatz auf einem Seitenstreifen finde ich in Apeldoorn, direkt am Oranjepark.



Mit dem Fahrrad gehts in Richtung Innenstadt. Einem Spaziergang durch den Park lasse ich mir nicht nehmen.












Ein blühender Krokusteppich breitet sich über dem gesamten Park aus.









Verkaufsoffener Sonntag in Apeldoorn. Die große Fußgängerzone läd zum Bummeln und Verweilen ein. Die Straßencafes sind geöffnet und die Innenstadt sehr gut besucht.






Rathaus von Apeldoorn.





Es ist teilweise sehr eng in der Innenstadt und so radle ich aus dem "Gewühl" heraus in die Nebenstraßen.





Bin immer begeistert, wenn ich die Fahrradwege in Holland nutzen kann. Breit, übersichtlich und immer genügend Abstellplätze unterschiedlichster Art.


Apeldoorn ist eine moderne, junge Stadt. Das zeigt sich an der Architektur der Neubauten ebenso wie an den Freizeitangeboten.





Besonds reizvoll sind die vielen Grachten, welche die Orte durchziehen, so das Wohnen am Wasser fast überall möglich ist.







Kirchen gibs natürlich auch. Aber keine Sorge :roll: Sie haben meistens nur zu Gottesdienstzeiten geöffnet. Somit sind Fotos vom Inneren der Kirchen nicht zu erwarten.






Dafür konnte ich diese feine Dame in Ihrer Sonntagstracht vor der Kirche fotografieren.






Es ist schon spät und ich suche mir einen Übernachtungsplatz.





Am nächsten Morgen gehts weiter, immer nahe am Wasser entlang.




Fortsetzung folgt :!:

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

TiborF am 10 Mär 2019 16:24:53

Was für eine schöne Frühlingstour nach Holland Julia - vielen Dank für den informativen Bericht mit den schönen Fotos.

Nun fängt die schöne Reisezeit wieder an ---- ach ist das eine Freude.

Antarena am 10 Mär 2019 16:28:06

Schöne Kurzreise, die Niederlande locken uns auch immer wieder. Ich fahre mal ein Stück mit, deine Tipps sind immer wieder gut!

Und ja, die Radwege und auch alles, was für Radfahrer getan wird, begeistert uns auch immer wieder! Allerdings war in Groningen am Bahnhof trotz sehr vieler Abstellanlagen kein Platz mehr zu finden!

Danke!

Anzeige vom Forum


nuvamic am 10 Mär 2019 16:38:43

Die Krokusse sind wunderbar!

Julia10 am 10 Mär 2019 18:20:21

Die Krokuswiese war schon ein Augenschmaus.

Am nächsten Morgen geht`s weiter nach Volendam.





Gradlinig verlaufende Entwässerungskanäle werden in den nächsten Tagen vertraute Begleiter.



Der Ort ist touristisch weitgehendst erschlossen und besitzt einen Wohnmobilstellplatz.
--> Link





Hinter dem Womoplatz steht eine alte Windmühle.






Daneben ein Werft und ein Jachthafen.









Riesige Ferienhaussiedlungen umringen den ehemals kleinen Fischerort.





Viele neue Giebelhäuser sind der Baustruktur des historischen Ortsteils angepaßt.












Die Seebrücke









Volendam






Die Promenade ist ein Touristentreff. Feriengäste des Ortes, sowie Menschen aus verschiedensten Ländern der Welt bummeln über die Promenade. Sie finden hier, was sie suchen. Cafes, Restaurant, Bootstouren, Aussicht usw. Selbst jetzt im Februar ist der kleine historische Ortsteil sehr gut besucht.
















Es findet sich jedoch auch noch das eine oder andere ruhige Plätzchen.



















Diese beiden Stare (?) wollten sich partout nicht umdrehen.








Edam ist nur einen Katzensprung entfernt. Landestypisch radle ich dorthin, auf dem Deich entlang und werde am Ortseingang von Hausbooten empfangen.













Die alten Brücken werden gut gepflegt und sind durchaus altagstauglich.









Fortsetzung folgt :!:

Tipsel am 10 Mär 2019 18:23:58

. :daumen2:

Lancelot am 10 Mär 2019 18:48:20

Los Leute ---> zusammenrücken : will auch noch mit !
(hab schon Entzug .. :wink: )

reisemobil.online.cx am 10 Mär 2019 18:48:52

Sehr schöner Bericht bei herrlichem Wetter und mit tollen Fotos!

Freue mich schon auf die Fortsetzung.

LG Michael

Julia10 am 10 Mär 2019 19:34:10

Mach mal Platz, der Wolfgang will auch noch mit :wink:

Die Brücke hat übrigens einen Namen und zwar





Edam Altstadt ist ein kleines, beschauliches Örtchen mit engen Gassen und viiiiiel Wasser. Nur zugänglich über ein verzweigtes Brückensystem. Oder , so man hat, mit Booten zu befahren.








Kleine und größere Häuser unterschiedlicher Gestaltung stehen dicht gedrängt aneinander.











Das Rathaus von Edam.







Im Frühjahr werden hier Käselaiber versteigert. In historischen Trachten und wie vor hunderten Jahre ziehen diese Märkte hunderte von Touisten an.

--> Link







Als Transportmittel dient, ganz klassisch, das Boot.






Wärend ich den Bericht schreibe, stürmt und regnet es ununterbrochen. Da machts gleich viel mehr Freude, Urlaubsbilder zu sortieren und Erinnerungen aufzufrischen :)


Ein Käseladen hat geöffnet :) Muss dringend meinen Vorrat ergänzen :)





Genau was ich suche :D :wein:






Einkäufe erledigt :ja:

So ähnlich wird mein heutiges Abendessen ausschauen :)







Fortsetzung folgt :!:

Gast am 10 Mär 2019 19:58:22

Sieht ja sehr kulinarisch aus :D Ich steig auch mal mit ein und fahre mit :ja:

tztz2000 am 10 Mär 2019 20:04:08

Ich komme auch mit.... und bringe eine Kiste Grimdings mit! :D

TiborF am 10 Mär 2019 20:14:17

Edam liebe ich auch - so ein schönes Städtchen.
Am besten gefällt mir Giethorn (Venedig des Nordens genannt) - war Du da auch noch Julia ?

kampfzwerg am 10 Mär 2019 20:50:50

Huhu, bin heimlich zugestiegen und fahre gerne weiter mit :ja: .
Bisher gefällt es mir sehr gut :daumen2:

frankjasper8 am 10 Mär 2019 21:36:58

Oh, wie schön! :)

Julia hat mich bisher noch nicht entdeckt und die anderen wohl auch nicht. :D
Na, ich habe mich ja auch etwas verwandelt.

So kann ich mich in einer gemütlichen Ecke am Wohnmobilfenster verstecken und diese wunderschöne Reise durch die Niederlande miterleben. :)
Bisher hat mir das schon gut gefallen, scheint eine schöne Gegend zu sein. Bin schon ganz aufgeregt, wie die Tour nun weitergeht! :)

Ach ja, ich möchte natürlich nicht als "Schmarotzer" mitreisen und steuere noch etwas zum Reiseproviant bei:


Ein Kontrastprodukt zum leckeren Edamer Käse.

Julia10 am 11 Mär 2019 09:38:20

In Giethorn war ich nicht, aber ein guter Hinweis fürs nächste Mal :)

Ich sehe schon, es wird eng im Mobil, aber es ist auch reichlich Verpflegung an Bord, so das wir nicht verhungern.


So, nun geht es weiter und ich radele noch ein wenig durch die Gassen von Edam.




Gefiederte Einwohner der Stadt zeigen wenig Scheu vor Menschen und betteln um Nahrung.















Über Brücken, an Kanälen entlang führen die Wege und bieten immer wieder interessante Eindrücke.






Bild


Graureiher haben sich mit den menschlichen Nachbarn arrangiert und leben eng beieinander.







Über die Pietersbrug geht zurück nach Volendam.





Enge kleine Gässchen im historischen Volendam.











Fortsetzung folgt :!:

Lixeii am 11 Mär 2019 10:07:55

Hallo Julia,

bin auch dabei.

Sehr schöner Bericht! Danke fürs mitnehmen.

Grüße Lixeii

Julia10 am 11 Mär 2019 11:35:28

Eine kleiner Abendspazierfahrt durch Volendamm, vorbei am körperlosen Kettenraucher.











Blick auf die gegenüberliegende Insel und den Ort Marken





Ich genieße die Abendstimmung und die Vorfreude auf mein Abendessen.














Fortsetzung folgt :!:

Julia10 am 11 Mär 2019 11:58:36

Durch Felder und Wiesen führern kleine, gut ausgebaute Straßen.







Zu den Museumsmühlen :!:

















Sind leider im Winter geschlossen :?






Fortsetzung folgt :!:

Anne42 am 11 Mär 2019 14:27:30

bin auch mit Begeisterung dabei, so nette Orte!!!!

schneggenhaus am 11 Mär 2019 14:55:04

meeega schöne Bilder und bin auch mit dabei ....... was fehlt noch am Verpflegungstisch ?? eine Flasche Wein für Käse und Fleisch? :blume: :wein: :dankeschoen: ..... würde am liebsten grad los fahren :)
mit lieben Grüssen Inge

vosu99 am 11 Mär 2019 16:12:12

Hallo Julia,

wieder ein toller Bericht von Dir. Du hast es einfach drauf :daumen2:
Und die Bilder sind traumhaft.

Wir wollen ja Ende März in die Niederlande. Nun muss ich provisorische Liste mit den einzelnen Zielen wieder komplett ändern, da Du tolle Orte eingestellt hast, die ich auch unbedingt sehen möchte.

Julia10 am 11 Mär 2019 17:23:56

schneggenhaus hat geschrieben:meeega schöne Bilder und bin auch mit dabei ....... was fehlt noch am Verpflegungstisch ?? eine Flasche Wein für Käse und Fleisch? :blume: ..... würde am liebsten grad los fahren :)
mit lieben Grüssen Inge



Es fehlt an allem :?

Ihr kümmert Euch um die Verpflegung, ich um die Reiseleitung ;D

Tut mir leid Susanne, wenn ich Deine Reisepläne durcheinander bringe 8) Es gibt so viele schöne Ecken in Holland :)

Wir befinden uns noch am Mühlenmuseum in













Ein Vogelpaar sinzt auf einem Windmühlenflügel, wahrscheinlich mit einer traumhaft schönen Aussicht. :?
Fliegen müßte man können.







Obligatorisch vor jeder Mühle ein kleines, wenn auch schon verwittertes und winddurchlässiges, Toilettenhäuschen.





Das nächste Ziel ist Alkmaar.

Reiseführer Alkmaar
--> Link
Kasmarkt Alkmaar
--> Link


Gegenüber Edam ist Alkmaar mondän, großstädtisch, modern und man zeigt, was man hat.

Einen Parkplatz nahe der Altstadt ist schwer zu bekommen. Im etwas entfernt gelegenen Gewerbegebiet finden sich reichlich kostenlose Parkstreifen.








Mit dem Fahrrad erreiche ich in 5 Minuten Altstadt und Fußgängerzone.

















Übrigens, wer sich neu einkleiden möchte, findet hier eine gute Auswahl an schicker Mode. Kreditkarte nicht vergessen :wink:














Im ältesten Viertel der historischen Altstadt stehen jahrhunderte alte Kaufmannshäuser dicht gedrängt. Viele aus dem 15. Jahrhundert oder früher.
















Die Gassen sind so eng, das gerade eine kleine Kehrmaschine hindurch fahren kann.












Kleine Geschäfte bieten allerlei dekorative, künstelerisch usw. Ware an.




Fortsetzung folgt :!:

Anne42 am 11 Mär 2019 19:20:44

Julia, wo hast du übernachtet,auf Minicamping????

Julia10 am 11 Mär 2019 19:54:08

Anne42 hat geschrieben:Julia, wo hast du übernachtet,auf Minicamping????


Anne, die meisten Campingplätze waren geschlossen und öffnen teilweise erst im März oder April.


Hab bis auf 2 Tage in den Helder frei gestanden. Um diese Jahreszeit schaut kaum jemand. Es sei denn man steht irgendwo auf dem Presentierteller.

Es gibt in Holland aber auch einige kostenlose Stellplätze. Die Lage ist oft nicht prickelnd, aber zum Übernachten reichts.

Julia10 am 12 Mär 2019 10:46:54

    Immer an einem der Kanäle entlang radle ich aus er Altstadt.





    Hier liegen verschiedenste Arten von Hausbooten.













    Frühlingshafte 14 Grad zeigt das Thermometer. Da wirds Zeit, die "Sommergarderobe" auszuführen.






    Es geht zurück in die Altstadt.











    Ich suche mir ein Plätzchen in der Sonne für einen Kaffee, genieße die Sonne und das Treiben drumherum. Übrigens, in der historischen Altstadt gibt es einige Cafee`s uaf kleinen Plätzen. Von dort aus ist gut zu beobachten, wie in den engen Gassen rangiert wird, um Waren abzuliefern. Wer sich hier mit dem PKW verfährt, hat kaum Chancen, alleine wieder herauszukommen.


    Vorbei am Rathaus




    fällt der Blick auf zwei Dachdecker, die ungesichert in luftiger Höhe arbeiten.





    Zum Kasmarkt gehts hier entlang :!:






    Ein Abstechen in einen der vielen Delikatessgeschäfte kann ich mir nicht verwehren. Decke mich mit verschiedenen Leckereien ein und einem kleinen Imbiss .






    Der Platz vorm Waagenhaus füllt sich langsam. Tische und Stühle werden in aller Eile herausgeholt und sind schon besetzt, bevor Mitarbeiter sie auf dem Boden abstellen.






    Die rechte kleine Bank ist frei für meine späte Mittagspause. Ein herrlicher Blick :!:


    Im Waagenhaus befindet sich das Kasmuseum, welches leider den Winter über geschlossen ist.


    --> Link

    --> Link

    TiborF am 12 Mär 2019 11:43:27

    Ganz große KLasse Julia _ war sicher ein total schöner Urlaub für dich und kommt mit bei den schönen Bildern schon unendlich lang vor. Wie lange warst Du unterwegs ? (Stand vielleicht am Anfang, habe keine Lust, auf die andere Seite umzublättern).

    Nach Giethorn musst Du aber unbedingst nochmal fahren. Dieser kleine Ort hat sich in meinem Gedächtnis auf ewig eingebrannt.

    Julia10 am 12 Mär 2019 12:14:30

    TiborF hat geschrieben:Ganz große KLasse Julia _ war sicher ein total schöner Urlaub für dich und kommt mit bei den schönen Bildern schon unendlich lang vor. Wie lange warst Du unterwegs ?


    Wollte eigentlich 10 Tage bleiben, aber das Wetter wurde zunehmend schlechter und Unwetterwarnungen wurden ausgerufen.

    So warens am Ende nur 8 Tage


    TiborF hat geschrieben: (Stand vielleicht am Anfang, habe keine Lust, auf die andere Seite umzublättern).
    ??? Verstehe den Satz nicht :gruebel:

    TiborF hat geschrieben:Nach Giethorn musst Du aber unbedingst nochmal fahren. Dieser kleine Ort hat sich in meinem Gedächtnis auf ewig eingebrannt.



    Wenn ich Reiseberichte schreibe, lese ich auch oft noch mal einiges nach und erkenne, was ich versäumt habe.

    Ein Grund mehr, beim nächsten mal noch gezielter in der Region nach sehenswertem zu schauen. Auch in Alkmaar könnte man sehr viel mehr Zeit verbringen. :gruebel:

    Julia10 am 12 Mär 2019 12:38:02

      Es geht weiter, an der Küsten und dem breiten Dünengürtel entlang. Hier lohnt es sich, öfter mal anzuhalten und die Dünen zu erwandern. Parkplätze gibt es hier reichlich und zu dieser Jahreszeit auch freie Plätze. Übernachten ist frei nicht möglich.



      Viele Campingplätze nehmen gerne Gäste auf. Oft jedoch nur, wenn man eine ganze Woche bucht.
      Um diese Zeit sind die viel Campingplätze geschlossen.











      Hier ist der beeindruckend hohe Dünengürtel nicht mehr so breit und der Strand ist schnell erreicht.





      Überm Meer hängt ein Dunstschleier.





      Windgeschützt ist es so warm, das man sich am Strand sonnen kann.









      Suche mir ein ruhiges Plätzchen ;D und genieße den Blick aufs Meer. Touristen sind kaum unterwegs.












      Mein heutiger Übernachtungsort liegt in Den Helder auf dem Werftgelände, das sich zu einem attraktiven Ort entwickelt.






      Der Stellplatz ist hier gut beschrieben.


      --> Link







      Fortsetzung folgt

      mercurius46 am 12 Mär 2019 15:40:29

      Liebe Julia,

      keine Ahnung was Du beruflich gemacht hast: Aber mit Deinem feinen Blick für Bilder und Motive ist an Dir eine gute Fotografin verloren gegangen...

      :daumen2:

      Julia10 am 12 Mär 2019 15:56:50

      mercurius46 hat geschrieben:Liebe Julia,

      keine Ahnung was Du beruflich gemacht hast: Aber mit Deinem feinen Blick für Bilder und Motive ist an Dir eine gute Fotografin verloren gegangen...

      :daumen2:


      :) :oops:
      Danke Dir Mercurius für das Lob :)
      Beruflich war hab ich wenig mit Fotografie zu tun gehabt. Hab aber immer darauf geachtet, gute Presentationen zu erstellen und damit manche Kollegin auf den Baum gebracht :lach:

      frankjasper8 am 12 Mär 2019 22:06:09

      Schöööne Fotos!....
      .
      .
      ... und sooooo viel blauer Himmel, herrlich! :daumen2:

      Limanda am 12 Mär 2019 23:08:51

      Klasse! Ich bin dabei!! Liebe Grüße!

      kedi3001 am 13 Mär 2019 08:43:13

      Hallo Julia,

      sehr schöner Bericht mit tollen Bildern, da bekommt man richtig Lust auch mal dorthin zu fahren.
      Vielen Dank dafür :)

      LG
      Conny

      Julia10 am 13 Mär 2019 17:53:11

      Aus einem Prospekt eine etwas ältere Luftaufnahme der Werft.

      Den Helder ist der nördliche Punkt des niederländschien Festlands und von drei Seiten mit Wasser umgeben.






      Regelmäßig fahren Fähren zur Insel Texel, die in Sichtweite liegt. Vom Stellplatz aus sind die Fähren fußläufig zu erreichen.

      Einen kleinen Ausflug in die nähere Umgebung muss heute noch sein.










      Allabdendlich fahren Fischerboote aufs Meer. Am nächsten Tag kann man direkt vom Boot frischen Fisch kaufen.






      Langsam geht die Sonne unter und zaubert ein wunderschönen Farbenspiel an den Himmel.












      In den Helder ist die niederländische Marine stationiert. Kriegsschiffe sind vom Stellplatz aus zu sehen.



      Radanlagen stehen an mehreren Punkten.





      Diese hier direkt am Stellplatz.
















      Auf dem Werftgelände befinden sich Kasernen, verschiedene Mueseen z.b. das Marinemuseum, Rettungsmuseum... Gastronomie, Theater, Kino, Werften, die noch in Betrieb sind und eine große Anzahl von Museumsschiffen.

      Hier ein paar Infoseiten zu den Helder
      --> Link
      --> Link
      --> Link











      Einige historische Gebäude sind noch erhalten und hervorragend restauriert.











      Die Werft ist nur über Brücken zu erreichen.






      Maritim wirds werden :!: Wer Spaß hat am "Schiffe gucken" kommt hier auf seine Kosten und ist zu einem Rundgang durch den Museumshafen herzlich eingeladen.


      Restaurierte Dreimaster mit einem Gewirr von Leinen und Tauen. Da darf sich bei starkem Wind nichts verheddern :roll:












      Neue Übergänge ermöglichen es, das gesamt Werftgelände zu begehen.











      Ein alter Dampfsegler zeigt sich hier in seiner ganzen Pracht :!:











      Das ehmalige Feuerschiff Texel hat seine Dienstzeit beendet und ist hier zu besichtigen. Leider nicht in den Wintermonaten. :?














      Fortsetzung folgt :!:

      womifahrer am 13 Mär 2019 18:57:50

      Danke für die tollen Bilder,wir sind auch Hollandfans und reisen dort gerne umher.Auch diesen Mai haben wieder eine Rundreise geplant.Die Menschen,die zauberhaften Orte,die tollen Radwege beeindrucken uns immer wiederund natürlich die schönen Nordseestrände.macht einfach viel Freude dort.

      Jonah am 13 Mär 2019 22:29:22

      So schöne Fotos, bin auch weiterhin dabei. Ich war schon einige Jahre nicht mehr in den Niederlanden, obwohl es mir dort ebenfalls sehr gut gefällt. Da möchte ich auch gerne mal wieder hin, bis dahin reise ich aber bei dir mit Julia. :ja:

      Julia10 am 14 Mär 2019 12:10:26

      Wie schon beschrieben, wurde Den Helder im Krieg stark bombardiert, aber einige historische Straßenzüge sind erhalten.









      Fortsetzung folgt :!:















      Ein "Lampenschirm" aus Musikinstrumenten :)








      Am Deich entlang fahre ich heute zu einem Fort aus napolonischer Zeit.








      Die großen Fähren liegen vor Anker und warten auf die "Karnevalsflüchtlinge".







      Schaut nach einem Manöwer der Marine aus. Ständig kreuzen Schiffe und Kanonendonner ist zu hören.










      Schnellboote jagen übers Wasser.













      Es wird hügeliger und wir kommen langsam in den Dünenbereich.

















      Der hoch aufragendende Leuchtturm von Den Helder sendet sein Lucht weit über die Bucht aufs Meer hinaus.









      Julia10 am 14 Mär 2019 12:56:24





        Das Fort liegt auf einer Aussichtsdüne, mit weitem Blick aufs Meer und ins Innland.


        --> Link















        Tief unten im Keller wird in mehren Stationen die wechselvolle Geschichte des Forts dargestellt.













        Durch die Tunnel schallen laut deutsche und niederländische Schlager aus den 30ziger und 40ziger Jahren. Unheimlich und bedrückend :!:
        Es ist so real und die Darstellung der Besatzer lebensnah.











        Bin alleine hier unten und froh, wieder ans Tageslicht zu gelangen.




        Fortsetzung folgt :!:

        Julia10 am 15 Mär 2019 10:21:24

        Hallo Mitfahrer- und rinnen :) Ist noch jemand an Bord? Es wird keine Verpflegung gereicht und auch sonst ist nix zu hören :?

        Ich mache trotzdem mal weiter :)


        Im Museum befindet sich ein kleines, aber feines Aquaruim.

































        Neben vielen anderen maritimen Exponaten ist ein Walskelett ist zu bestaunen.











        Der Rückweg nach Den Helder geht zügig, immer Düne bergab.

        Ich radle noch ein wenig im Ort herum.

        In den Seitenkanälen liegen dicht an dicht "Reihenhausboote".













        An einigen nagt der Zahn der Zeit und müssen restauriert werden.






        Graureiher zeigen sich von menschlichen Nachbarn unbeeindruckt.


        Mal schauen, ob wer zuhause ist :!:






        Huch, da ist ja wer :!:










        Der hat mich gesehen, schnell ducken und nix wie weg.





        Fortsetzung folgt :!:

        nuvamic am 15 Mär 2019 10:50:14

        Keine Angst - wir lassen keenen alleeeeeeeeeeeeine :mrgreen:

        Lancelot am 15 Mär 2019 11:01:40

        Julia10 hat geschrieben: Ich mache trotzdem mal weiter :)

        DAS wollen wir doch schwer hoffen .. :ja:

        Limanda am 15 Mär 2019 12:34:18

        Ich bin noch dabei! Morgen Mittag gibts gestovte Krabben mit Salzkartoffeln. Hoffentlich bringt jemand ne Buddel Genever mit?!

        Julia10 am 15 Mär 2019 13:34:30

        Limanda hat geschrieben:Ich bin noch dabei! Morgen Mittag gibts gestovte Krabben mit Salzkartoffeln. Hoffentlich bringt jemand ne Buddel Genever mit?!



        Lecker :!: Gute Idee :) Wer spendiert den Genever?







        Hier in den Helder kommt jeder "Schiffe gucker" auf seine Kosten.








        Mit dem Fahrrad ist der erkundbare Radius akttraktiv. Zu Fuß wäre ich in manche abgelegenden Gegenden nicht gekommen.
        Gebe zu, bin auch ein wenig "lauffaul" :wink:






        Es geht zurück zum Stellplatz. diesmal am




        vorbei.

        Längst, auf dem Außengelände, steht ein ausgemustertes UBoot.









        Paßte wohl nicht mehr in eine der Hallen ;D


        Übrigens, alle gezeigten Schiffe und das UBoot sind (von außen) kostenlos anzuschauen.





        Ein Großsegler liegt im Trockendock und erhält eine umfassende Rundumerneuerung.












        Auf unsere Wetterfrösche kann man sich verlassen :? Am nächsten Morgen ist es vorbei mit dem frühlingshaften Wetter :cry:






        Zwei Tage darf man auf diese Stellplatz übernachten und so fahre ich um die Mittagszeit weiter. Die Wettermeldungen lassen nichts Gutes erahnen und so beschließe ich, langsam Richtung Deutschland zu fahren.






        Die Sicht wird zunehmend schlechter. Über die A7 gehts nach Drachten.


        Bei Sonnenschein ist die Tour mitten durchs Ijsselmeer fantastisch. Isst aber keine Sonne :?













        Wer mehr über den "Abschlussdeich erfahren möchte, kann sich hier informieren.


        --> Link
        --> Link


        Mit neuer Methode konnte dieses riesige Bauwerk errichtet werden und dient einerseits zum Schutz vor Sturmfluten, aber auch zur Landgewinnung.





        Fortsetzung folgt :!:

        Julia10 am 15 Mär 2019 14:07:42

        Glasauge sein wachsam :D .






        Kurz vor der deutschen Grenze steht diese ehemalige Festung, welche nie besiegt wurde.





        Diese Fotos sind aus dem Netz und wie man sieht, zu einer anderen Jahreszeit entstanden. Wollte sie Euch nicht vorenthalten.



        --> Link

        --> Link

        --> Link











        Dieser, etwas grimmig schauende Herr, bewacht sie Festung.















        Fortsetzung folgt :wink:

        Anne42 am 15 Mär 2019 15:41:57

        wieder unglaublich tolle Bilder, übrigens den Genever stifte ich!!!

        Noch mal zum frei Stehen, sollte man lieber nicht machen ist unglaublich teuer, wenn man erwischt wird.




        • Die neuesten 10 Themen
        •  
        • Die neuesten 10 Reiseberichte
        • Die neuesten 10 Stellplätze

        Tulpenblüte in Holland
        Ein Wochenende in Roermond Helenawerf
        Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt