Dometic
anhaengerkupplung

Kombination Faltpanel mit Festpanel


Matia am 11 Mär 2019 11:52:56

Hallo zusammen

Ich habe einige Fragen rund um das Thema Kombination von Faltpanels und von Festpanels:
Wir möchten mit einem Faltpanel starten. Später kommt vielleicht ein Festpanel dazu.

Lässt sich dies miteinander verbinden? Wenn ja, wie?
Beide Panels an den gleichen Regler?
Zwei verschiedene Regler (funktioniert das überhaupt)?
Gibt es 24V Faltpanels? Oder würde sich ein 24V Panel mit einem 12V Faltpanel kombinieren lassen?
Auf was sollte ich jetzt bei der Wahlt des Reglers achten, um diese Szenario zu supporten? (Momentaner Favorit wäre ein Victron Smart Solar)

Danke für euren Input.

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

Hajo56 am 11 Mär 2019 14:26:24

Hallo . Das Funktionier mit zwei Regler .Ich habe ein Faltpanel 120Wp zu meinen 80 Wp dazu montiert klappt ganz Gut.
2 Regler und parallel verbunden.

Bodimobil am 11 Mär 2019 14:50:56

In der Regel ist doch an dem Faltpanel ein Regler fest installiert der auch noch von der Leistung an die des Faltpanel angepasst ist, also keine Reserven für ein weiteres Panel hat.
Ich würde auch sagen: Faltpanel und festes jeweils ein eigener Regler, und beide werden parallel an die Batterie angeschlossen.

Gruß Andreas

Matia am 11 Mär 2019 14:52:40

Teils teils: Es gibt auch solche, die mit einem externen Regler geliefert werden, bspw. mit dem Smart Solar 75/15.

Aber der Weg scheint dann schon über 2 Regler zu gehen.

Hajo56 am 11 Mär 2019 15:45:00

Es geht auch mit einem Regler mit entsprechenden Reserven jedoch mit möglichen Ertragsverlust was keinen sinn macht

Matia am 11 Mär 2019 23:53:28

Wieao Ertragsverluste?

gespeert am 12 Mär 2019 04:40:32

Bei der Kombination unterschiedlicher Module kann es zu Leistungseinbussen kommen wenn die Leistungspunkte zu weit auseinanderliegen.

Welche Moduldaten hast Du?

PaulKal am 13 Mär 2019 16:34:57

Ich habe eine ganz ähnliche Kombination!
Im Moment habe ich ein Flexmodul hinter der Windschutzscheibe, angeschaltet an einen einfachen PWM- Regler und wahlweise an Aufbau,- oder Starterbatterie ansteckbar.
An Starter,. und Aufbaubatterie habe ich jeweils ein kurzes Kabel mit XT60 Buchse angebracht, in die ich wahlweise das Modul einstecke.
Später will ich noch 2 feste Module aufs Dach bringen, die dann fest über einen MPPT an die Wohnraumbatterie geschaltet werden.

Trotzdem will ich die XT60 Buchsen an Wohnraum,- und Starterbatterie lassen, so kann ich wahlweise zusätzlich einspeisen.
Ich will das Flexmodul mit Magnete versehen, damit ich es auch seitlich oder hinten am Wagen zur Sonne ausgerichtet anclipsen kann.
Für die Winterzeit sollen die beiden Dachmodule die Wohnbatterie erhalten und das Flexmodul hinter der Windschutzscheibe die Starterbatterie.

Ich denke, damit habe ich alle denkbaren Fälle abgedeckt, um die Batterien zu erhalten.
Die Ladespannungen sind praktisch identisch, so tritt auch kein gravierender Verlust auf.

Matia am 13 Mär 2019 16:37:27

gespeert hat geschrieben:Welche Moduldaten hast Du?

Ich habe noch keine Module, alles ist noch in der Planung.

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Solar-Sat bei Laika Kreos 5010
Länge der Leitungen bei Solarmodulen
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt