Caravan
luftfederung

Fiat Ducato 250 - Reifendruck am Kontrollsensor ändern


WernerKoch am 13 Mär 2019 16:58:26

Hallo,
Für mein Knaus Sky Ti Wohnmobil auf Ducato 250 Basis gibt der Hersteller Knaus einen Reifendruck von 5,5 Atü auf allen Reifen vor. Dementsprechend sind auch die Reifendrucksensoren auf 5,5 Atü eingestellt. Dieser hohe Luftdruck macht das Fahren seht unbequem, daher würde ich den Reifendruck gerne senken. Bei 3,5 t Gesamtgewicht gibt der Reifenhersteller Continental für meine Reifengröße auf Ducato Womo nur einen Reifendruck von 3,5 Atü vor. Da wäre also noch Luft nach unten. Allerdings habe ich keine Möglichkeit gefunden, den Sollwert der Reifendrucksensoren zu verändert. Kann da jemand helfen?

volker2 am 13 Mär 2019 17:42:17

Hallo,
meinst Du, dass das gut ist den Luftdruck zu senken? 3,5Bar mögen für einen Standard-Transporter hinreichend sein, aber für ein Womo mit stets voller Last auf den Reifen? Auch bei Sunlight/ Carado sind 5,5Bar vorgeschrieben. Das halte ich auch ein. Zumal Du nicht unerheblich mehr Diesel verbrauchst, wenn der Reifendruck bei 3,5Bar liegen würde. Vor drei Jahren hatte ich mal gepennt und den Luftdruck nach dem Winter nicht korrigiert. Das habe ich nach längerer Fahrt tatsächlich am Verbrauch gemerkt. Nach Aufpumpen der Reifen war alles wieder schick.
Ich weiß nicht ob die Reifen das auf Dauer mögen, wenn bei dem Aufbaugewicht der Reifendruck unter dem vom Aufbauhersteller geforderten Maß liegt.....
Das wären zumindest meine Befürchtungen. Ob ich da richtig liege, weiß ich nicht.

RETourer am 13 Mär 2019 18:00:53

Schreib mal deine komplette Reifengröße hier rein.

Es ist ein Unterschied, ob du einen C oder CP Reifen fährst. Der CP Reifen braucht grundsätzlich einen um 1 bar höheren Druck gegenüber dem C Reifen.

soul am 13 Mär 2019 18:11:51

war hier schon einmal thema:

--> Link

spider53 am 13 Mär 2019 18:19:04

Hallo,
nachdem ich das WOMO achsweise gewogen habe, habe ich den Luftdruck auf 4,5 bar reduziert und gehe nur im Winter, wenn das WOMO steht, wieder auf 5,5 bar. Nach der Tabelle von Michelin (meine Reifen) könnte ich theoretisch vorne 3,0 bar und hinten 3,5 bar fahren. Da sind also noch reichlich Reserven. Das Auto fährt sich viel angenehmer und nicht so bockig. Einen Mehrverbrauch konnte ich keinesfalls feststellen.
Die Änderungen im TPMS lassen sich mit Bordmitteln nicht machen. Hierzu benötigt man eine Software für die OBD-Schnittstelle, z.B. "Multiecoscan" und das entsprechende Interface. Dann kannst du jedes Rad auf 1/100 bar einstellen. So genau wird das System mitnichten messen. Bei den FIAT PKWs kann man das über den Bordcomputer einstellen. Nachdem meine Werkstatt rumgezickt hat, habe ich mir die SW mit Interface gekauft und es selbst geändert.

Gruß spider53

spider53 am 13 Mär 2019 18:32:47

RETourer hat geschrieben:Schreib mal deine komplette Reifengröße hier rein.

Es ist ein Unterschied, ob du einen C oder CP Reifen fährst. Der CP Reifen braucht grundsätzlich einen um 1 bar höheren Druck gegenüber dem C Reifen.


Und woher kommt diese Ansicht? Laut der Reifendrucktabelle von Michelin (Betriebsanleitung • Pkw-Reifen • Off-Road-/ SUV-Reifen • Llkw-Reifen von 11/2015) hat z.B. der Agilis 225/75-16 C 116 und der 225/75-16 CP 116 (Agilis Camping) nahezu identische Traglasten mit leichtem Vorteil für den CP (20-30 kg) bei identischem Luftdruck.

Gruß spider53

WernerKoch am 13 Mär 2019 19:10:32

Meine Reifengrösse ist 225/75 R16 CP

Adrianer am 13 Mär 2019 23:19:21

Ich fahre seit ein paar Wochen einen neuen Ducato-Kastenwagen EZ. 2019 von Hymer mit Reifengröße 225/75 R 16C. Hierfür gibt Hymer folgende Reifendrücke an: vorne 3,5 bar und hinten 4 bar. Die halte ich ein und fahre lediglich bei vollgepacktem Fahrzeug mit 2 Pers. plus mittelgroßem Hund mit je 0,5 bar mehr.

Thoddie am 14 Mär 2019 07:50:59

WernerKoch hat geschrieben:... Kann da jemand helfen?

Es ist vermutlich ein typisches Forumverhalten, nach einer Frage auf alle möglichen und unmöglichen Aspekte der Thematik einzugehen.
Irgendjemand hatte mal eine Persiflage auf eine solche "Forum-Dynamik" hier bereits veröffentlich und wurde unter viel Applaus dafür gefeiert.
Ich erkenne hier deutliche Parallelen:

Werner Koch stellt eine Frage.
Die simpelste/hilfreichste Antwort wäre vermutlich gewesen "Das kann eigentlich nur in der FIAT-Werkstatt geschehen".
Statt dessen folgen lauter - sicher alles gut gemeinte - Fragen, Hinweise und eigene Erlebnisse:
- es folgt ein Sicherheitshinweis und die kritische Frage, ob das wirklich gut sein kann,
- es wird nach der detaillierten Reifenbezeichnung gefragt,
- der Hinweis, dass das bereits Thema gewesen ist,
- jetzt endlich ein erster konkreter Hinweis, mit der Einschränkung, es dann doch selber gemacht zu haben,
- die detaillierte Reifenbezeichnung wird jetzt diskutiert,
- der Themenstarter liefert die Reifengröße,
- es folgt noch ein persönliches Erlebnis, was die Frage auch nicht beantwortet.

Ich werde hoffentlich nicht falsch verstanden und mir geht das auch manchmal so.
Jeder möchte helfen und trägt seinen Anteil an Erfahrung und Wissen bei.
Dabei könnte es manchmal so einfach sein, aber wir haben uns ausgetauscht, Neues erfahren und das gute Gefühl, jemandem geholfen zu haben.
Ob es darüber schon Sozialstudien gibt? Vermutlich.
In diesem Sinne:
WERNER, in der FIAT Werkstatt können die das!
Bei mir hat's die PEUGEOT Werkstatt gemacht - Notebook an den Bordcomputer geklemmt, Warnwert für den Mindestdruck von fünf auf drei bar herabgesetzt und fertig!

spider53 am 14 Mär 2019 09:00:21

Thoddie hat geschrieben:In diesem Sinne:
WERNER, in der FIAT Werkstatt können die das!
Bei mir hat's die PEUGEOT Werkstatt gemacht - Notebook an den Bordcomputer geklemmt, Warnwert für den Mindestdruck von fünf auf drei bar herabgesetzt und fertig!


Und mit der geeigneten Software kann man das sogar ohne Werkstatt. Wenn ich die Kosten für das Umstellen und die Anfahrtskosten (bei mir 50 km) zusammennehme, habe ich schon fast den Preis der Software mit Interface. Dann kann ich es genau nach meinen Bedürfnissen anpassen und noch viele andere nützliche Dinge damit machen. Vor allem, wenn die Werkstatt sich aus irgend welchen diffusen Gründen weigert, die Werte umzustellen.

Gruß spider53

WernerKoch am 14 Mär 2019 14:18:25

Vielen Dank an alle! Der entscheidende Hinweis war, dass ich eine Fiat-Werkstatt aufsuchen muss. Das hat auch geklappt !

Eifelwolf am 14 Mär 2019 19:35:52

spider53 hat geschrieben:...Und mit der geeigneten Software kann man das sogar ohne Werkstatt. Wenn ich die Kosten für das Umstellen und die Anfahrtskosten (bei mir 50 km) zusammennehme, habe ich schon fast den Preis der Software mit Interface. ...


Darf man fragen, was Du Dir genau zugelegt hast? Du scheinst ja zufrieden damit zu sein. Denke, Deine Equipment könnte auch meinen Peugeot Boxer abhorchen :) .

spider53 am 14 Mär 2019 20:58:03

Eifelwolf hat geschrieben:Darf man fragen, was Du Dir genau zugelegt hast? Du scheinst ja zufrieden damit zu sein. Denke, Deine Equipment könnte auch meinen Peugeot Boxer abhorchen :) .


Das ist kein Geheimnis. Die Software heißt Multiecuscan, die Website ist multiecuscan.net. Aber ich glaube nicht, dass Dir das hilft, da diese SW nach meinem Wissensstand nur die Modelle der FIAT Gruppe (FIAT, Alfa, Chrysler, Lancia) unterstützt. Auf der Internetseite sind alle unterstützten Modelle aufgeführt und auch ein deutscher Distributor, bei dem man das benötigte Interface und die SW beziehen kann.

Ich hatte zu Beginn ein Problem mit der SW, da eine Angabe über den zu verwendenten Zwischenstecker fehlerhaft war. Es war Freitag nach 17:00. Innerhalb von 2h und nach dem Austausch von drei Mails war das Problem gelöst. Das fand ich einen super Service und die Änderung ist sofort in das nächste Update eingeflossen.

Gruß spider53

raveneins1 am 17 Mär 2019 01:03:03

WERNER, in der FIAT Werkstatt können die das!
Bei mir hat's die PEUGEOT Werkstatt gemacht - Notebook an den Bordcomputer geklemmt, Warnwert für den Mindestdruck von fünf auf drei bar herabgesetzt und fertig![/quote]

Meine Fiat-Werkstatt i. Bochum hat bei Fiat eine Anfrage gestellt und kann mit ihren Geräten die Warnschwelle nur auf 4 Bar senken, aber nicht auf 3 Bar. Von welcher Werkstatt schreibst du denn? Ich würde zu Denen gerne mal Kontakt aufnehmen. Gruß Heiner

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

X250 2,3l 130PS Fehler EBD defekt, ABS nicht verfügbar
Ducato 290 - welche Felge passt?
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt