Dometic
motorradtraeger

Leistungsangaben und Leuchtstärke bei LED Strahlern


Toele am 14 Mär 2019 13:38:16

Da bei meiner Außenleuchte der 3 Watt LED Strahler defekt war, musste ich ihn ersetzen. Um es kurz zu machen. Die ersten drei, unterschiedlichen LED Leuchtmittel (12V - 3Watt), hatten Ströme zwischen 0,12 und 0,7 Ampere, d.h. Leistungsaufnahme zwischen 1,4 und 0,9 Watt. Entsprechend funzelig war das Licht. Erst ein vierter Strahler hatte mit 0,260A = 3,12W die angegebene Leistung und auch Lichtstärke, die gefühlt, das drei fache der anderen LEDs, hatte. Meine Vermutung, dass bei Wechselspannungsbetrieb andere Ergebnisse kämen, erwies sich als falsch. Die Lichtstärke änderte sich nicht, die Stromaufnahme habe ich hier nicht gemessen. Alle Leuchtmittel waren unterschiedliche Fabrikate.

Fazit, nicht mal die Leistungsangabe auf den Leuchtmitteln stimmt, man kann nur probieren oder habt ihr eine bessere Empfehlung?

hmarburg am 14 Mär 2019 13:44:45

Was sind Lumen?

Lumen (lm) ist die Maßeinheit für den Lichtstrom. Der Lumenwert gibt an, wie hoch die Lichtmenge ist, die eine Lampe tatsächlich abstrahlt. Der Begriff Lumen kommt aus dem Lateinischen und bedeutet Licht.

„Lumen ist der entscheidende Wert für die Helligkeit eines Leuchtmittels.“

Wer sich beim Leuchtenkauf noch nach der Wattzahl richtet, bleibt wahrscheinlich im Dunkeln stehen. Was in Zeiten moderner LED Beleuchtungstechnik wirklich zählt, ist der Lumenwert – eine Begrifflichkeit, die die Helligkeit eines Leuchtmittels viel besser beschreibt als Watt.

--> Link

Watt hat nicht wirklich was mit Helligkeit zu tun.

Toele am 14 Mär 2019 16:05:39

Als Elektroniker sind mir die Zusammenhänge durchaus bekannt, aber Watt ist Watt und das Produkt aus Spannung und Strom und hier werden die Angaben nicht eingehalten. Darauf wollte ich in erster Linie hinweisen. Ich glaube nicht, dass es Zufall ist, dass die LEDs, die die angegebenen Spezifikationen nicht erfüllen, dunkler sind. z.B Typ 1: 12V, 3W, 230 Lumen (gemessen 1,4W, Licht Dunkel). Typ2: 12V, 3W, 250 Lumen (gemesessen 3,1W, Licht sehr viel heller.

hampshire am 14 Mär 2019 17:08:51

Lumen ist Lichtstrom, nicht Lichtintensität. Diese wird in Lux (Calenda) gemessen. Bündle ich den selben Lichtstrom etwas stärker, erhalte ich eine höhere Lichtintensität auf kleinerer Fläche. Was wir als "Helligkeit" bezeichnen ist subjektiv. Hinzu kommen noch weitere Parameter wie Lichtfarbe und Farbwiedergabeindex...

Toele hat geschrieben:Fazit, nicht mal die Leistungsangabe auf den Leuchtmitteln stimmt, man kann nur probieren oder habt ihr eine bessere Empfehlung?


Dein Fazit ist nicht richtig. Die Leistungsangaben stimmen aber sie sagen Laien nicht viel aus, zumal sie fast immer unvollständig sind. Probieren ist das Einfachste.
Messwert-Orientierung - dicker Daumen: gleiche Lumen, Abstrahlwinkel und Lichtfarbe sind schon mal ein guter Anhaltspunkt.

willi_chic am 14 Mär 2019 17:52:53

Hallo,

es gibt eine weitere Einflußgröße die die scheinbare Helligkeit beeinflußt: nämlich die Farbtemperatur

weil mein Rückfahrscheinwerfer recht schwach schien, habe ich die Birnen gegen hochgelobte LEDs aus dem www ausgetauscht, sah ganz toll hell aus, anschließend mit einem Luxmeter nachgemessen: die LEDs hatten nur die Hälfte der Beleuchtungsstärke als die normalen 21 W Birnen!

weils mich neugierig gemacht hat, eine Halogenbirne der Tischbeleuchtung gegen eine "gleichwertige" LED ausgetauscht und siehe da, eine wahre Lichtflut tat sich auf (man achte auf die linke Birne)



Belichtet mit Automatik, ISO 3200, 1/2000 sec, F 4, die Integralmessung läßt sich durch die höhere Farbtemperatur täuschen und belichtet kurz

neuer Versuch, diesmal manuell eingestellt, ebenfalls Integralmessung



ISO 3200, 1/320 sec, F 8,

und nun?

grüße klaus

macagi am 14 Mär 2019 17:58:15

Und was ihr bei Strahlern vergessen habt - der Winkel. 400 lm in 40° ist eine sehr gute Leselampe, 400 lm bei 360° (oder 180°) Rundstrahlung ist eine Funzel zum Lesen !

thomas56 am 14 Mär 2019 17:59:40

neben Lumen, Kelvin und Abstrahlwinkel muss im Fahrzeug noch der abgedeckte Spannungsbereich passen. 10-20V sind schonmal nicht schlecht.

rkopka am 15 Mär 2019 00:31:10

hampshire hat geschrieben:Die Leistungsangaben stimmen aber sie sagen Laien nicht viel aus, zumal sie fast immer unvollständig sind.

Nein, sie stimmen nicht immer. Ich hab auch mal eine LED(12V) zurückgebracht und sie wurde sogar zurückgenommen. Ich weiß die genauen Werte nicht mehr aber ca. eine angeblich 3W Birne, die nur 1,5W aufgenommen hat. Sie war auch nicht so hell, wie ich erhofft hatte, obwohl ich das nicht (direkt) messen kann. Es kann also durchaus Sinn machen, den Strom (Leistung) zu messen, wenn eine LED dunkel erscheint. Zumindest früher gab es auch LEDs, die bei der Angabe hatten "für AC" oder so. Die waren dann für 12V Wechselspannung ausgelegt, und waren bei 12V Gleichspannung deutlich schwächer.

RK

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Beifahrersitz ausbauen - Problem Ducato Bj2016
Kederschiene aus Alu oder Kunststoff ?
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt