Dometic
cw

Lebenslanges Karten Update TomTom 1, 2


JamesBond am 14 Mär 2019 18:29:40

Ich hatte mir vor ein paar Jahren ein TomTom gerät zugelegt. Incl. lebenslange Kartenupdates.
Und das war nicht gerade preiswert.

Jetzt habe ich die Meldung bekommen, dass der Service für mein Gerät eingestellt ist, und ich mir gerne ein neues Gerät aussuchen dürfe.

Das kann doch wohl nicht wahr sein.

Habt Ihr auch diese Probleme und wie definiert Ihr lebenslang?

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

Sprintertraum am 14 Mär 2019 18:37:50

JamesBond hat geschrieben: Habt Ihr auch diese Probleme und wie definiert Ihr lebenslang?

Hallo
Ja wir alle hatten auch diese Probleme mit Becker / United Navigation .
Lebenslang wird vom Hersteller auf die Lebensdauer des Gerät bezogen.

Gibt es von deinem Hersteller eine Erklärung dazu. Wieso, weshalb und warum ?
Gruß

cbra am 14 Mär 2019 18:46:41

JamesBond hat geschrieben:...

Habt Ihr auch diese Probleme und wie definiert Ihr lebenslang?


nein - die definition von "lebenslang" war bei meinen letzten navis (garmin & tomtom) nicht schwer zu finden und ich finde es auch verständlich dass aktuelle karten nicht ewig verfügbar / kompatibel sind. das würde ja neuentwicklungen empfindlich einschränken.

ich würde eine gerätelebensdauer von ca 5 jahren ok finden

WomoToureu am 14 Mär 2019 19:11:35

cbra hat geschrieben:... ich finde es auch verständlich dass aktuelle karten nicht ewig verfügbar / kompatibel sind. das würde ja neuentwicklungen empfindlich einschränken. ich würde eine gerätelebensdauer von ca 5 jahren ok finden
Meines Wissen sind die Karten nicht unbedingt auf die einzelnen Geräte bezogen, die Softwareupdates natürlich schon. Wenn es wenigstens immer aktuelles Kartenmaterial gebe, wäre das ja in Ordnung. Mein Snooper Ventura Pro hat ca. 500 € gekostet, wird bald 10 Jahre und ich gehe noch von vielen Jahren mit updates und neuen Karten aus.

5 Jahre Gerätelebenserwartung ... Du bist nicht zufällig in der Branche tätig ?

JamesBond: Verstehe ich das richtig, du kannst dir kostenlos ein neues Gerät aussuchen ?

cbra am 14 Mär 2019 19:22:50

WomoToureu hat geschrieben:...

5 Jahre Gerätelebenserwartung ... Du bist nicht zufällig in der Branche tätig ?

...


nein

aber das ist doch ein eher einfaches IT gerät und in der zeit entwickelt sich ja vieles weiter.

ich muss nicht immer das neueste gadget haben, aber bei einem navi meine ich in den 5 jahren einen entwicklungssprung zu sehen der für mich positiv ist. schnellere routenplanung, bessere displays, verkehrsfunk per simkarte,....

JamesBond am 14 Mär 2019 20:55:59

Moderation:Bitte nutze die Zitatfunktion, wenn Du Mitglieder zitieren willst - dies macht es den anderen Nutzern leichter, Deine Texte von den Zitatinhalten zu unterscheiden. Das unvollständige Zitat wurde entfernt.



Hier mal das neue Gerät:

--> Link

Da steht zwar ein Stern hinter Kartenupdate und Radarupdate, nur erklärt wird dieser Stern nirgendwo.
Jedenfalls kann ich nichts finden.


Und hier ist nichts mit Sternchen:

--> Link


Ich fühle mich mal wieder richtig über den Tisch gezogen. :evil:

Mich haben die als Kunden verloren.

Ab jetzt nur noch mit Handy, ist im Vertrag enthalten und immer topaktuell.

Rockerbox am 14 Mär 2019 21:09:39

Mich haben sie auch angeschrieben, weil mein Rider fürs Motorrad sein Lebensende erreicht hätte.

So what, ich navigiere im WoMo und am Mopped und oft auch im PKW (trotz Navi-Festeinbau) mit WAZE übers iPhone, lässt sich auf beiden Radios mir CarPlay spiegeln, hat top aktuelle Karten, immer die letzten Verkehslagen, Baustelleninfos, Stauberechnung, Radarinfos usw.

Der Datenverbrauch ist vernachlässigbar und die Kosten gehen gegen null bei absoluter Aktualität.

Ich brauch kein separates Navi mehr ......

duca250 am 14 Mär 2019 22:14:31

Hi,
mich würde mal interessieren, um welches Tomtom-Gerät es sich hier handelt. War es evtl. bei Kauf schon ein nicht mehr produziertes Modell?

Edit/Ergänzung: Oder hat es mit dem 06.04.19 zu tun (Software-Update)?

Gespannt ich bin :)
der Duc

cbra am 14 Mär 2019 23:49:40

JamesBond hat geschrieben:....

--> Link

Da steht zwar ein Stern hinter Kartenupdate und Radarupdate, nur erklärt wird dieser Stern nirgendwo.
Jedenfalls kann ich nichts finden.
.....


wenn du bei deinem link runterscrollst findest du unter anderem

................
Lebenslang bezieht sich auf die Nutzungsdauer des Geräts, z. B. der Zeitraum, in dem Sie von TomTom Updates, Dienste, Inhalte und Zubehör erhalten. Ein Gerät hat das Ende seiner Lebensdauer erreicht, wenn dieser Support nicht mehr zur Verfügung gestellt wird. Sie benötigen einen Computer mit Internetanschluss und ein MyTomTom-Konto, um neue Karten und Updates herunterzuladen. Weitere Informationen unter tomtom.com/lifetime.
................

ich finde das verständlich geschrieben und nicht schwer zu finden

btw - Danke für den hinweis mit dem 6.4.2019 !

rkopka am 15 Mär 2019 00:03:40

cbra hat geschrieben:...
Lebenslang bezieht sich auf die Nutzungsdauer des Geräts, z. B. der Zeitraum, in dem Sie von TomTom Updates, Dienste, Inhalte und Zubehör erhalten. Ein Gerät hat das Ende seiner Lebensdauer erreicht, wenn dieser Support nicht mehr zur Verfügung gestellt wird.

Kurz gesagt, TomTom (o.a.) entscheidet, wie lang du dein Gerät benutzen sollst, und wann du gefälligst ein neues kaufen sollst. Nach der Beschreibung kann das auch schon ein Jahr nach dem Erscheinen sein und bedeutet damit gar nichts.

Ich sehe ein, daß es Formatänderungen gibt, daß der Speicherplatz zu klein werden kann und daß nach einigen Jahren keine SW Updates mehr kommen, weil man nicht beliebig alte Geräte unterstützen will und kann. Aber ich würde mir zumindest einen gewissen garantierten Zeitraum wünschen. So ist das ein recht leeres Versprechen, das lediglich sagt, du mußt nichts zahlen, nicht daß du auch was bekommen wirst.

RK

tweiner am 15 Mär 2019 00:58:29

Moinsen,

Lebenslang mal anders:
Ein 25 Jahre alter Mörder wird zur lebenslanger Haft verurteilt, gut - man denkt: der kommt nie wieder aus dem Knast.

"Deutsches Strafrecht. Unter einer lebenslangen Freiheitsstrafe versteht man in Deutschland einen Freiheitsentzug auf unbestimmte Zeit. Nach frühestens 15 Haftjahren kann die Strafe zur Bewährung ausgesetzt werden, in diesem Fall dauert die Bewährungszeit 5 Jahre (§ 57a StGB)." (Wikipedia)
Damit kann dieser Täter mit 40 Jahren wieder auf freien Fuss kommen. Das kann natürlich ein Problem sein für die Zeugen ...

Aber generell gilt für lebenslang beim Geröteversprechen: Fertigungsdauer + evtl. weitere Nutzung der gleichen Technik bei anderen Geräten + Abbau Lagerbestand bei Händlern + Dauer des Garantieversprechens + 1 / 2 / 3 Jahre = End of Life.
gruß
Thomas

Reparatur innerhalb von 24 Stunden bedeutet 3 x 8 Stunden Arbeitszeit + Wareneingang + Rückversand: Nicht das der Auftraggeber auf den Gedanken kommt das er seine Reparatur am nächsten Tag zurückerhält.

wibbing am 15 Mär 2019 02:03:24

Die alten Garmingeräte kann man wenigstens noch mit den aktuellen OSM Karten betreiben( wenn der Speicher reicht). Aber dann muss man auch den Akku erneuern.

WomoToureu am 15 Mär 2019 02:51:03

WomoToureu hat geschrieben:JamesBond: Verstehe ich das richtig, du kannst dir kostenlos ein neues Gerät aussuchen ?
( Zitat von mir aus dem 4. Beitrag )

Frage an den TE JamesBond: Wie darf ich den Satz verstehen, "das Du Dir ein neues Gerät aussuchen kannst" ?

Darf ich das so verstehen, dass Du dann ein kostenloses neues Gerät bekommst ?

egocogito am 15 Mär 2019 10:24:15

Das mit der Lebensdauer eines spezifischen Navis verstehe ich ja, aber speziell TomTom hat beim Verkauf der Navisoftware für Tablets und Smartphones auch von lebenslangen Updates geschrieben, jedoch den Support vor drei Jahren eingestellt und auf Abonnements umgestellt, das heißt, man kann sich die Software, die jetzt gar nicht so billig war, in die Haare schmieren. Als "Umstellungsgeschenk" bekam man für 2 Jahre das Abonnement gratis.....seitdem ist TomTom für mich erledigt.

Sygic arbeitet angeblich mit TomTom-Daten, die geben ebenfalls lebenslanges Update und vor allem lebenslang Traffic-Informationen für kleines Geld und vor allem die ganze Welt. Schaun mer mal, wie lange.

tomel am 15 Mär 2019 11:22:30

Moin und mein Mitgefühl hast Du. Allerdings wird Dir das nicht helfen. Das steht auf der Support-Seite von TomTom:
--> Link
oder hier der Auszug:


Das ist der Grund warum ich kein Navi mehr kaufe.
Lieben Gruß
Tomel und nicht so viel ärgern

JamesBond am 15 Mär 2019 16:15:10

WomoToureu hat geschrieben:
JamesBond: Verstehe ich das richtig, du kannst dir kostenlos ein neues Gerät aussuchen ?


Der ist gut. :lach: :lach: :lach:

thomas56 am 15 Mär 2019 16:21:29

tomel hat geschrieben:
Das ist der Grund warum ich kein Navi mehr kaufe.


und was machst du jetzt, kaufst du wieder Stadtpläne.....von jeder Stadt?


Was ich früher für Stadtpläne ausgegeben habe, dafür könnte ich mir bei den heutigen Navipreisen jedes Jahr ein neues Navi kaufen!

JamesBond am 15 Mär 2019 16:22:18

Moderation:Bitte nutze die Zitatfunktion, wenn Du Mitglieder zitieren willst - dies macht es den anderen Nutzern leichter, Deine Texte von den Zitatinhalten zu unterscheiden. Das unvollständige Zitat wurde entfernt.




Upps, das habe ich überlesen. :oops:

Frech ist das trotzdem. Dann kann es passieren, dass noch kurzer Zeit der Service eingestellt wird.

cbra am 15 Mär 2019 16:40:45

JamesBond hat geschrieben:.....

Frech ist das trotzdem. Dann kann es passieren, dass noch kurzer Zeit der Service eingestellt wird.


da bin ich natürlich schon bei dir - genauere zeitangaben oder eine bezahlbare möglichkeit für verlängerung wäre schon gut

andwein am 15 Mär 2019 18:57:10

wibbing hat geschrieben:Die alten Garmingeräte kann man wenigstens noch mit den aktuellen OSM Karten betreiben( wenn der Speicher reicht). Aber dann muss man auch den Akku erneuern.

Mein altes Nüvi 350 bekommt immer noch Garmin-Kartenupdates. Aber wenn man sich mit der Europaauswahl einschränkt reicht sogar dessen Speicher. Aber TomTom ist halt nicht Garmin!
Gruß Andreas

cbra am 15 Mär 2019 19:02:49

andwein hat geschrieben:...
Mein altes Nüvi 350 bekommt immer noch Garmin-Kartenupdates. Aber wenn man sich mit der Europaauswahl einschränkt reicht sogar dessen Speicher. Aber TomTom ist halt nicht Garmin!
Gruß Andreas


gsd ;)

ich habe mein dezl 560 zwar noch - bin aber mit tomtom deutlich zufriedener - u.a. was updates betrifft.

mein garmin fenix ist fein, aber bei navi will ich aktuell kein garmin mehr

egocogito am 15 Mär 2019 20:46:13

tomel hat geschrieben:Moin und mein Mitgefühl hast Du. Allerdings wird Dir das nicht helfen. Das steht auf der Support-Seite von TomTom:
………..


Genau das ist der Grund, warum ich mich verarscht fühle - lebenslang bedeutet bei TomTom offenbar so lange, bis sie die Lust am Support verlieren bzw. mehr Kohle machen wollen. Mit meinem Smartphone oder Tablet kann das nicht zusammenhängen, denn die laufen nach wie vor ausgezeichnet. Daher ist diese Bezeichnung "lebenslang" lediglich eine Täuschung der Benutzer und man sollte aus diesem Grund TomTom meiden, wo es nur geht.

Petri40 am 16 Mär 2019 13:47:34

So sieht dann das Sonderangebot von TomTom aus.



Bitte auch mal mit Angeboten von … vergleichen.


F

Tirena27 am 16 Mär 2019 14:14:25

Da kann ich mich mit anschließen - TomTom ist die absolute Verarsche.

Nur habe ich jetzt nicht die Möglichkeit, mir einfach ein neues Navi zu kaufen. Ich habe im Dezember einen 3 Jahre alten Smart mit integriertem Navi von TomTom gekauft. Von TomTom habe ich dann eine Mail bekommen, dass ich ein Update mittels USB im Fahrzeug aufspielen soll. Die Anleitung war Idiotensicher, nur funktionierte danach meine SD-Karte nicht mehr. Ich ärgere mich seit dem mit dem Händler und dem Support von TomTom rum. Der Händler kann nichts machen, da die Software von TomTom ist.

Mittlerweile habe ich dann beim Support von TomTom angeboten, dass ich für eine neue Karte auch bezahle, da meine Updates eh auslaufen - was bekomme ich zur Antwort - für diesen Smart haben wir keine SD-Karte!! Für die Techniker scheint es auch nicht möglich zu sein, so eine Karte für mich anzufertigen?

Ich soll mich jetzt damit abfinden, dass ich ein teures Navigationssytem im Fahrzeug habe und es nicht nutzen kann. Selbst die Sprachsteuerung fürs Telefon läuft über diese nichtfunktionierende Karte und ist somit für mich nicht mehr verfügbar. Ich habe ja noch nicht einmal die Möglichkeit, den ganzen Scheiß rauszuschmeißen und ein anderes Naviradio einzubauen - die komplette Software des Smart läuft ja über dieses System.

Im Moment hoffe ich nur, dass ich im Smart-Forum einen Spezialisten finde, der mir weiter helfen kann. Solche Problem hatte ich in den letzten 8 Jahren mit versch. China-Navis nicht und jedes Jahr die aktuelle Software aufgespielt.

WomoToureu am 16 Mär 2019 15:04:25

JamesBond hat geschrieben:Der ist gut. :lach: :lach: :lach:
Das freut mich, dass Du noch lachen kannst, ich könnte das nicht. Aber ich freue mich über die Info, so ist TomTom für mich auch erledigt. Ich habe eins das meine Tochter gekauft hat, ansonsten von anderen Herstellern. Ich kenne das so nicht, ich musste mal wegen einer defekten Speicherkarte eine neue eingerichtete für mein Snooper Ventura Pro kaufen, kostete knapp 20 € inkl Versand und man hat sich entschuldigt, das das so teuer wäre. Fand ich sehr nett von Carguard ( Dortmund )

Bergbewohner1 am 16 Mär 2019 17:28:47

Das ist aber vei allen Navi Herstellern so, hat nichts mir TT zu tun. Hatte mir ein Neues TT Camper gekauft, hab es wieder zurück geschickt. So eine bediener unfreundliche Software.
Für mein TT 1005 und 1015 bekomme ich aber noch Updates.

mafrige am 16 Mär 2019 21:32:35

… :lach: Tom Tom ist geschäftstüchtig, "liftime" legen sie in ihren AGB so aus:

"What does “lifetime” mean?
...
Lifetime is the useful life of the device, which means the period of time that TomTom continues to support your device with software updates, services, content or accessories. A device will have reached the end of its life when none of these are available any more. The useful life of the smartphone app means the period of time that TomTom continues to support the app with updates. … "

Was übersetzt in etwa das beteutet:

"Was bedeutet "Lebenszeit"?
...
Lebensdauer ist die Nutzungsdauer des Geräts. Dies ist die Zeitspanne, die TomTom Ihr Gerät weiterhin mit Software-Updates, Services, Inhalten oder Zubehör unterstützt. Ein Gerät hat das Ende seiner Lebensdauer erreicht, wenn keines davon mehr verfügbar ist. Die Nutzungsdauer der Smartphone-App ist der Zeitraum, in dem TomTom die App weiterhin mit Updates unterstützt.... ".

Genial, sie können jedes Navi, zu jeder Zeit, für nicht "lebensfähig" erklären weil es keins mehr gibt … also haben die Tom Tom - Käufer zu viel gekauft, selbst schuld oder wie … :oops: :eek:

JamesBond am 04 Apr 2019 16:49:39

Ich habe gerade eine Mail bekommen, dass ich keine Karten Updates mehr bekomme, soll aber unbedingt dieses Update installieren.




.



--> Link



Hat das schon einer von Euch gemacht?

Gerd28 am 04 Apr 2019 18:05:53

Infos zu dem Week-Rollover-Effekt gibt es bei Heise online (IT Newticker und Zeitschriftenverlag (CT usw.). --> Link

Bergbewohner1 am 04 Apr 2019 19:43:20

Habe mir den Livedienst für 1,5 Jahre wieder gekauft. Nun behaupten sie, ich hätte über 18 Monate keinen Livedienst gehabt und deshalb sei die SIM deaktiviert.
Habe die letzten 2 Rechnungen mit Ordernummer etc. dem Support geschickt, bleibt dabei, die SIM ist deaktiviert und nun antworten sie nicht mehr.

tomel am 23 Apr 2019 08:09:53

thomas56 hat geschrieben:und was machst du jetzt, kaufst du wieder Stadtpläne.....von jeder Stadt?

:lol:
Jetzt könnte ich sagen: "Der Weg ist das Ziel", aber tatsächlich nutze eines dieser moderenen Erfindungen, ein Mobiltelefon. Das noch zusammen mit einem geeigneten Radio, welches sogar die Rückfahrkamera unterstützt und schon ist das Amaturenbrett aufgeräumt und ein Kartenupdate benötige ich auch nicht. Selbst Musik kann ich damit abspielen. Das alles funktioniert sogar in den von Funklöchern nur so gespikten Deutschland.

Trotzdem nutze ich gerne manuelle Umgebungskarten, wenn ich irgendwo vor Ort bin.
Lieben Gruß
Tomel

Mikesch01Marco am 05 Jul 2019 11:36:48

Gerd28 am 04 Apr 2019 18:05:53
Infos zu dem Week-Rollover-Effekt gibt es bei Heise online (IT Newticker und Zeitschriftenverlag (CT usw.)


ich bin noch im Besitz eines "alten" TomTom-One V3. Dieses Navi fällt auch unter den Bereich "Week-Rollover-Effekt".
Das heisst: Navi einschalten und kein Satelittenempfang mehr. Wer also sein "Altes" noch benutzen möchte, sollte folgendes ausprobieren:
- eingeschaltetes Navi von der Bordspannung trennen (bei mir funktioniert es mit Verbindung zum Bordnetz nicht)
- Reset durchführen (bei One-Version einen dünnen Gegenstand vorsichtig in das kleine Loch über der SD-Karte stecken; bei der Go-Version Navi ausschalten und dann beim Einschalten den Startknopf gedrückt halten bis der Bildschirm aktiviert ist).
Nach dem Einschalten dauert es etwa 1 Minute bis die Satelitten wieder aktiv sind.
Diese Beschreibung funktioniert bei meinem One V3 einwandfrei, auch ohne irgendwelche Updates, etc. von TomTom.

m01m

IchBinsWieder am 16 Jul 2019 08:25:37

Durch eine völlig unsinnige Bewertung bin ich auf diesen Thread aufmerksam geworden.

Als ich mir mein Navi von TomTom geholt habe, wußte ich von "lebenslang" und konnte die Umschreibung auf der Homepage vorher lesen. Warum andere damit ein Problem haben ... k.A. ?! Sicher, man ist TomTom in diesem Punkt etwas ausgeliefert, aber das war vor dem Kauf klar. Ich hätte nicht kaufen müssen.

Leider wurde diese Frage nicht beantwortet und scheint auf das eigentliche Problem hinzuweisen.
duca250 hat geschrieben:Hi,
mich würde mal interessieren, um welches Tomtom-Gerät es sich hier handelt. War es evtl. bei Kauf schon ein nicht mehr produziertes Modell?

Wenn da ein Superschnäppchen im i-Net geschossen wurde, man aber ein altes Model gekauft hat, hat man das Problem doch selbst geschaffen. Aber das ist nur eine Vermutung. Gleiches Problem hätte man, wenn man ein Handy kauft, welches z.B. 2017 aktuell war. Auch das wird irgendwann nicht mehr unterstütz. Die volle Update-Phase hat man dann auch nicht gehabt.

Ich hab mal nachgeschaut. Mein TT-Navi ist von 2013 und war ein aktuelles Gerät seinerzeit. Die Meldung habe ich bisher nicht bekommen. 6 Jahre (EoL noch nicht in Sicht) und 270€. In den 6 Jahren habe ich die Erde 8 mal umrundet und das Navi hat mich zuverlässig geleitet, mir wirklich jeden Stau fast metergenau gemeldet. Was will ich denn mehr?
Meine Frau hat das Nachfolgemodel gekauft und wir stellen durch die Updates keinerlei Funtkionsunterschiede zwischen den Navis fest. Es ist lediglich schneller. Also habe ich ein Gerät welches dem aktuellen Stand entspricht und dennoch alt ist; in meinen Augen ein fairer Deal.

Das manche dabei von "absolute Verarsche", Abzocke & Co reden, erschließt sich bei mir nun wirklich nicht. Welche Superlative will man denn bei Canon-Druckern benutzen, die kurz nach der Garantie hopps gehen?

cerberus am 16 Jul 2019 09:16:42

Obsoleszenz ist das Stichwort.
Der Konsum muß doch angeheizt werden.
Hoch lebe der Turbokapitalismus.
Resourcen sind doch reichlich vorhanden oder werden erschlossen ( wie und womit auch immer ).
Unsere Kindeskinder werden es uns doch danken :cry:

cbra am 16 Jul 2019 09:19:34

cerberus hat geschrieben:Obsoleszenz ist das Stichwort.
Der Konsum muß doch angeheizt werden.
Hoch lebe der Turbokapitalismus.
Resourcen sind doch reichlich vorhanden oder werden erschlossen ( wie und womit auch immer ).
Unsere Kindeskinder werden es uns doch danken :cry:


dann nimm doch deine alten strassenkarten aus den 1970ern

man kanns auch übertreiben mit der polemik

rkopka am 16 Jul 2019 09:26:42

IchBinsWieder hat geschrieben:Als ich mir mein Navi von TomTom geholt habe, wußte ich von "lebenslang" und konnte die Umschreibung auf der Homepage vorher lesen. Warum andere damit ein Problem haben ... k.A. ?! Sicher, man ist TomTom in diesem Punkt etwas ausgeliefert, aber das war vor dem Kauf klar. Ich hätte nicht kaufen müssen.

Stimmt. Nur liest nicht jeder das ganze kleingedruckte. Und deshalb müssen die Hersteller da auch einen gewissen Standard an Information einhalten, wie die Gerichte feststellen. TomTom hat da sicher keinen Fehler gemacht. Nur dem persönlichen Empfinden nach heißt "lebenslang" eben etwas anderes als z.B. 5 Jahre, dann mach was du willst. Auch wenn legal ist das trotzdem Kundenverarschung. Und leider ist ein Navi eben ohne aktuelle Karten je nach Gegend immer schlechter zu benutzen. Bei Handys sind es eher Probleme mit neueren Apps und HW, die zu schwach wird. Das aber muß es bei Navis nicht sein. Die Karten paßten ja vorher rein, also könnte man es auch in Zukunft machen (mit gewissem Aufwand).

In den 6 Jahren habe ich die Erde 8 mal umrundet und das Navi hat mich zuverlässig geleitet, mir wirklich jeden Stau fast metergenau gemeldet. Was will ich denn mehr?

Müssen wir wirklich akzeptieren, daß Geräte schon nach wenigen Jahren immer unbrauchbarer werden und wir uns ständig was neuen kaufen müssen, weil Updates teurer sind als neue Navis oder einfach nicht existieren ?

Das manche dabei von "absolute Verarsche", Abzocke & Co reden, erschließt sich bei mir nun wirklich nicht. Welche Superlative will man denn bei Canon-Druckern benutzen, die kurz nach der Garantie hopps gehen?

Super Verarsche ? Daß es noch viel schlimmere Produkte gibt, ist unbestritten. So wie letztens in einer Doku, wo der Markenstaubsauger 2 Wochen nach Garantieende den Geist aufgab, weil sich die Lüfterschaufeln aufgelöst haben. Aber muß man das hinnehmen ? Bedeutet Garantieende auch Produktende ? Wobei es hier ja sehr unterschiedliche Ausprägungen gibt. Genauso wie WIN7 mit Ende der Unterstützung nicht einfach aufhört zu funktionieren oder "sofort" nur so von Viren überschwemmt wird, wenn man nicht updated. Ich ärgere mich gerade genug mit WIN10 am neuen Laptop, wo vieles nicht mehr gescheit läuft.

cbra hat geschrieben:dann nimm doch deine alten strassenkarten aus den 1970ern

Wenn es so einfach wäre... Ich hab schon Navis getauscht (Updates nicht verfügbar oder zu teuer), weil die Karten gerade in Großstädten oder Neubaugebieten einfach unbrauchbar waren. Und ich bin mit einem damals aktuell verkauften Stadtplan an eine Kreuzung gekommen, die es schon Jahre nicht mehr gab (mit dem Fahrrad konnte ich mich durchquetschen - keine Baustelle). Nur wurden diese Karten eben nie mit "lebenslang" beworben. Da wußte man, daß die überholt werden. Und mehr als ein paar Gramm Papier landeten dann nicht im Müll.

RK

cbra am 16 Jul 2019 09:51:39

rkopka hat geschrieben:.....
Müssen wir wirklich akzeptieren, daß Geräte schon nach wenigen Jahren immer unbrauchbarer werden und wir uns ständig was neuen kaufen müssen, weil Updates teurer sind als neue Navis oder einfach nicht existieren ?

.....


ich kann dir ja bei vielem folgen, so nutze ich immer noch mein nokia tel und habe nicht vor es in absehbarrer zeit tu tauschen. aber ich kann mit dem teil telefonieren und sms versenden wie immer, und das wird auch noch lange so bleiben - mehr als in echtzeit reden geht nicht.

beim navi sehe ich das anders, weil es da einfach eine extreme entwicklung gibt. und zwar nicht nur technologisch ( da sehe ich das eher weniger) sondern bei der bautätigkeit und beim kartenmaterial. es wird so viel und so schnell gebaut, das ist extrem viel arbeit in der umsetzung. dann soll noch jede neue tankstell, jeder CP etc rein, und es soll unterwegs so schnell sein wie daheim am schnellen netz und dem i7. ....und wie in der gesamten IT brauchts dann halt auch die passende technik ( ich habe aus gründen noch zwei XP rechner rumstehen) aber keiner erwartet jetzt dass man eine aktuelle datei mit einem 386er aufmachen kann und 4MB RAM.

und dann schreibt da ein verkäufer "lebenslang" rein - ich habs gelesen, geschmunzelt und mich gefragt was meint er denn - meine mutter oder meine enkelin ? ;) - so eine aussage hinterfragt man doch, zumindest ein wenig. wenn nicht ist einem eh alles wurscht ;)

icjh hab mit manchem von microsoft probleme, noch mehr mit adobe, aber keines mit TomTom ( garmin auch nicht) - da finde ich das preis/leistungsverhältnis durchaus fair.

und warumauchimmer - mir gehen auch sonst kaum produkte kaputt ganz kurz nach der garantiedauer. hoffentlich bleibts so

die alten navis sind einfach zu klein, und zu alt fürs neue kartenmaterial

rkopka am 16 Jul 2019 10:24:20

cbra hat geschrieben:ich kann dir ja bei vielem folgen, so nutze ich immer noch mein nokia tel und habe nicht vor es in absehbarrer zeit tu tauschen. aber ich kann mit dem teil telefonieren und sms versenden wie immer, und das wird auch noch lange so bleiben - mehr als in echtzeit reden geht nicht.

Ich hab mein Samsung S2 (nach Jahren) getauscht, weil einige Apps nicht mehr drauf liefen und neuere Bluetooth Geräte nicht mehr gingen. Telefonieren geht immer noch, aber etwas mehr will "man" ja doch.

beim navi sehe ich das anders, weil es da einfach eine extreme entwicklung gibt. und zwar nicht nur technologisch ( da sehe ich das eher weniger) sondern bei der bautätigkeit und beim kartenmaterial. es wird so viel und so schnell gebaut, das ist extrem viel arbeit in der umsetzung. dann soll noch jede neue tankstell, jeder CP etc rein
die alten navis sind einfach zu klein, und zu alt fürs neue kartenmaterial

Das bezweifle ich. Es gibt mehr Straßen, aber doch nicht soviel mehr. Vieles ist einfach anders. Und schon früher mußte man bei manchen Navis Speicherkarten dazustecken oder auf bestimmte Länder verzichten. Schon mein erstes (PDA) Navi kannte kleinste Parkplätze in Schottland oder Deutschland an der AB. Und wenn die Karten detailreicher werden, so kann man doch sicher einen Auszug machen, der eben nicht jeden Aldi inkludiert und hätte eine Karte, die auch auf alte Navis paßt. Aber das kostet Geld und bringt nichts. Also wird es nicht gemacht. Oder es wird so teuer angeboten, daß ein neues Navi günstiger ist. Bei Medion habe ich mal nachgefragt und die Auskunft erhalten €99 !

und wie in der gesamten IT brauchts dann halt auch die passende technik ( ich habe aus gründen noch zwei XP rechner rumstehen) aber keiner erwartet jetzt dass man eine aktuelle datei mit einem 386er aufmachen kann und 4MB RAM.

Das ist aber meistens eine Frage von geänderten Formaten, die die alte SW nicht mehr lesen kann. Oder daß neuere SW so überfrachtet ist, daß sie nicht mehr am alten Rechner läuft. Oder daß das nötige Betriebssystem die alten Prozessoren nicht mehr unterstützt. 386/4MB Ram ist aber wirklich schon Steinzeit, da ist es eben vorbei (1985 - 34 Jahre). 5 Jahre für ein Navi sind da was anderes. Gerade im einfachen Bürobereich braucht man nicht soviel Leistung. Video ist da ein anderes Thema. Das war auch schon zweimal der Grund für einen neuen Rechner bei mir. #1 konnte MP4 nicht abspielen (~7-8 Jahre alt damals), #2 (10 Jahre alt) ging nicht mehr fürs FullHD Schneiden.

icjh hab mit manchem von microsoft probleme, noch mehr mit adobe, aber keines mit TomTom ( garmin auch nicht) - da finde ich das preis/leistungsverhältnis durchaus fair.

Ich habe Garmin und am ehesten Ärger mit nicht behobenen bekannten Fehlern und instabiler HW(SW?).

und warumauchimmer - mir gehen auch sonst kaum produkte kaputt ganz kurz nach der garantiedauer. hoffentlich bleibts so

Zuletzt bei mir auch kaum was, aber vor einigen Jahren zusammen mit meiner Mutter 4 gleiche Marken SAT Receiver, die kaum länger als die Garantie lebten (einer war schneller und wurde noch getauscht, daher 4). Ein Kabelreceiver (Leihstellung vom Anbieter, daher keine Kosten für mich) ging regelmäßig ca. 1x pro Jahr ein und wurde dann einfach getauscht, über Jahre ! Inzwischen hält der Nachfolger schon länger.
Eine Kamera war gerade noch ein paar Wochen in der Garantie. Dafür gab sie einige Zeit nach Reparatur den Geist auf. Anderes ist schon nach kurzer Zeit hinüber und wird gleich zurückgegeben.

RK

IchBinsWieder am 16 Jul 2019 10:33:03

rkopka hat geschrieben:Nur dem persönlichen Empfinden nach heißt "lebenslang" eben etwas anderes als z.B. 5 Jahre, dann mach was du willst.

Das kann man so sehen, aber ich hatte ja geschrieben, dass es bei mir nun schon 6 Jahre sind.
Der TE hat nichts dazu geschrieben. Die Infos, welches Gerät und wie lange er es schon hat, ob das Gerät schon Jahre auf dem Markt war. All das wissen wir nicht.
Und ganz so naiv, dass sich "lebenslang" an meiner Lebenserwartung orientiert, muss ich auch nicht sein.

rkopka hat geschrieben:Auch wenn legal ist das trotzdem Kundenverarschung. Und leider ist ein Navi eben ohne aktuelle Karten je nach Gegend immer schlechter zu benutzen.

Ich finde nicht, dass das Kundenverarsche ist. Wie lange muss den ein Gerät aktuell gehalten werden, damit der Kunde nicht meckert? Festeinbauten waren nach einem Jahr schon veraltet und konnten durch neue CDs/DVDs für lächerliche 300 Öcken wieder frisch gemacht werden. Nur waren da oft 3k€ im Vorfeld zu investieren. Da finde ich das heutige System doch akzeptabel, wenn auch nicht perfekt. Ausgehend von den 270€ bin ich bei rund 40€ pro Jahr. Wie billig muss es denn werden?
Man darf nicht vergessen, dass man mit so einem Navi eines der wenigen Geräte kauft, die nach Jahren noch aktuell sind. Nimm allein die ganzen Radios mit DAB ... da redet man schon wieder von Abschaltung.

rkopka hat geschrieben:Müssen wir wirklich akzeptieren, daß Geräte schon nach wenigen Jahren immer unbrauchbarer werden und wir uns ständig was neuen kaufen müssen, weil Updates teurer sind als neue Navis oder einfach nicht existieren ?

Sie sind nicht unrauchbar ... sie sind nur nicht auf dem aktuellsten Stand.
Früher hast du Kartenmaterial gekauft ... nicht abonniert. Da konnte man doch auch den Stand bei Drucklegung akzeptieren und heute ist es ein Drama, wenn das gekaufte nach vielen Jahren nicht mehr aktuell ist. Vielleicht ist die eigene Einstellung etwas verkehrt.

rkopka hat geschrieben: Super Verarsche ? Daß es noch viel schlimmere Produkte gibt, ist unbestritten. So wie letztens in einer Doku, wo der Markenstaubsauger 2 Wochen nach Garantieende den Geist aufgab, weil sich die Lüfterschaufeln aufgelöst haben. Aber muß man das hinnehmen ?

Das kannst du nicht gleichsetzen. Das Navi ist nicht defekt wie der Staubsauger. Es wird schlicht und ergreifend nach vielen Jahren nicht mehr durch Updates auf den aktuellen Stand gebracht .... und was kommt nach Hyper-Verarsche? :wink:


rkopka hat geschrieben:... mit einem damals aktuell verkauften Stadtplan .... Nur wurden diese Karten eben nie mit "lebenslang" beworben. Da wußte man, daß die überholt werden.

Genau ... und das wurde einfach so hingenommen und war unterm Strich deutlich teurer als z.B. mein Navi in 6 Jahren mit einem Einmalpreis. Wäre das Kartenmaterial in den Navis kostenpflichtig, würde sicherlich kaum jemand immer den aktuellsten Stand haben müssen. Jetzt, wo es nichts mehr kostet, wird gemeckert wie Rohrspatz das man vllt. nach 6/7/8 Jahren nicht mir aktualisieren kann.


Was wäre dir denn lieber? Abokosten und das Anrecht, das gekaufte Navi für z.B. 15 Jahre am Leben zu halten?
Was wärst du denn bereit im Monat zu zahlen? 5€? Dann rechne mal selbst hoch. 60€ im Jahr, nach 5 Jahren wärst du beim ersten Neugerät, nach 15 Jahren hättest du auch einfach das 4te Gerät kaufen können, welches sicherlich ganz andere Vorteile bietet als die alte Gurke.
Wovon sollen solche Firmen denn leben, wenn sie nach dem Kauf alles für lau raushauen? Von den 2xx€ sicherlich nicht.

cbra am 16 Jul 2019 10:35:40

rkopka hat geschrieben:.....
Das bezweifle ich. Es gibt mehr Straßen, aber doch nicht soviel mehr. Vieles ist einfach anders. Und schon früher mußte man bei manchen Navis Speicherkarten dazustecken oder auf bestimmte Länder verzichten. Schon mein erstes (PDA) Navi kannte kleinste Parkplätze in Schottland oder Deutschland an der AB.


mir kommt die bautätigkeit schon extrem vor, soagr neue autobahnen... aber v.a. gewerbegebiete und die ganzen siedlungen in den speckgürteln. und dann natürlich dauernd neue einbahnregelungen, abbiegeverbote etc.

ich habe in den 90ern zwei jahre in taichung gearbeitet - da gabs keinen aktuellen stadtplan so schnell haben die gebaut. wir hatten 3 pläne zusammen haben die halbwegs gepasst und da haben wir unsere notizen reingemalt. ging, aber navi geht besser

rkopka hat geschrieben:Und wenn die Karten detailreicher werden, so kann man doch sicher einen Auszug machen, der eben nicht jeden Aldi inkludiert und hätte eine Karte, die auch auf alte Navis paßt. Aber das kostet Geld und bringt nichts. Also wird es nicht gemacht.

.....


entweder bei Tomtom oder bei garmin kann (konnte) man auch kartenausschnitte laden wenn nicht alles raufpasst - weis nicht mehr bei welchem gerät, weil aktuell die karten immer raufpassen

IchBinsWieder am 16 Jul 2019 10:42:26

cbra hat geschrieben:.... die alten navis sind einfach zu klein, und zu alt fürs neue kartenmaterial


Das hat mich diesen Sommer auch nach 6 Jahren getroffen.

Ich musste in den sauren Apfel beißen und eine von dieser wahnsinnig teuren micro-SD Karten kaufen.
Klar, ich kann mich über die 8€ aufregen, oder mich daran erfreuen, dass der Hersteller damals an diese Option gedacht hat und ich durch den Kauf nicht nur gerammt Europa drauf habe, sondern wenn ich wollte auch noch Amerika, Australien .....

Man hätte den Schacht auch weglassen können und die Marketingabteilung hätte irgendwas von "unfassbar viel mehr Straßen, POIs & Co." faseln können. Jeder hätte sich darüber gefreut und zum neuen Gerät gegriffen ... alles gerechtfertigt durch den Mehrwert.

cbra am 16 Jul 2019 10:47:53

cbra hat geschrieben:.... die alten navis sind einfach zu klein, und zu alt fürs neue kartenmaterial


IchBinsWieder hat geschrieben:Das hat mich diesen Sommer auch nach 6 Jahren getroffen.

Ich musste in den sauren Apfel beißen und eine von dieser wahnsinnig teuren micro-SD Karten kaufen.
....


haha - hatte ich vor jahren auch mal - und dann konnte das navi keine karten >2GB lesen... aber das update waren 2,5.

ich find das alles halb so wild.

IchBinsWieder am 16 Jul 2019 10:58:44

Ich hab jetzt mal bei Amazon nachgeschaut.
Für rund 103€ (UVP 149€) bekommt man ein Gerät, dass lebenslang EU-Karten bereitstellt. Gehen wir einfach mal von 5/6 Jahren aus, dann sind das gerade mal 1,5€ pro Monat!

Worüber diskutieren wir eigentlich?

thomas56 am 16 Jul 2019 11:23:07

wisst ihr noch was Stadtpläne gekostet haben? Ich brauchte davon 4 Stück/Jahr und Update gabs auch nicht. :D
Von Landkarten braucht man dann gar nicht mehr reden.

rkopka am 16 Jul 2019 12:28:36

IchBinsWieder hat geschrieben:Sie sind nicht unrauchbar ... sie sind nur nicht auf dem aktuellsten Stand.
Früher hast du Kartenmaterial gekauft ... nicht abonniert. Da konnte man doch auch den Stand bei Drucklegung akzeptieren und heute ist es ein Drama, wenn das gekaufte nach vielen Jahren nicht mehr aktuell ist.

Es ist kein Drama, aber in manchen Situationen soviel wie kein Navi. Beispiel: in Wien will mich das Navi mitten durch die Stadt lotsen, ich wußte aber, daß es da eine "neue" AB weiter nördlich geben müßte, die ich dann nach Gefühl gefahren sogar erwischt habe. Oder ich komme auf einen neuen Kreisverkehr mit x Abfahrten, deren Namen mir nicht viel sagen. Das Navi kennt nur eine Kreuzung einige 100m seitlich, wo ich in eine Richtung abbiegen soll, die der Kreisverkehr nicht bietet. Oder die Einbahn, die es noch nicht kannte und mich da rein scheuchen wollte. Dabei ist weniger ein Problem, daß ich da reinfahren würde, als daß ich jetzt schauen muß, wie ich da wieder rauskomme (Stadtgebiet) und wie ich anders an mein Ziel komme, da ich eben keine Karten dafür dabei habe. Oder das Wohngebiet, wo ich Nummer 327(als Beispiel, ich kenne die Nummer nicht mehr) gesucht habe und das Navi nur bis 111 kannte. Das waren bei mir die Gründe für ein neues Navi (nach einigen Jahren ohne Updates).

Ja, bei Karten schaue ich erstmal auf das Datum. Bei manchen Fällen und Gegenden wird sich kaum was geändert haben. Bei anderen Fällen sind sie nach einiger Zeit unbrauchbar. Allerdings folgt man Navis meist ohne selber die Route genau anzuschauen, allein, weil das im Detail mühsam ist. Wenn die dann einen großen Umweg macht oder ich das Ziel nicht finde oder ich zu Abzweigungen komme, die es nicht gibt, ist das nicht angenehm. Wer >1Person fährt und der Beifahrer immer auf der Karte mitschaut, ist das nicht so wild. Wenn ich aber alleine mit dem Womo durch eine Großstadt fahre, dann brauche ich das korrekte Navi.

RK

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Radio und Navi XZENT X-F220
NAVI Jimwey Android 7 Zoll
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt