Caravan
motorradtraeger

Machbar oder total verrückte Planung?


lilakatze am 16 Mär 2019 19:47:22

Also, vorweg möchte ich bemerken, dass ich nicht weiß, in welches Forum ich das hier posten soll. Falls es falsch ist, bitte verschieben!
Wir hatten für die Sommerferien einen 6-Wochen-Trip durch Frankreich und Spanien geplant, aber jetzt hat uns unsere älteste Tochter einen Strich durch die Rechnung gemacht. Es ist nämlich so, dass hier im Dorf ein Kinderzeltlager angeboten wird, das in der 4. und 5. Woche der Sommerferien stattfindet. Da möchte sie gerne mit und da es von 9-14 Jahren ist und die anderen beiden auch Interesse an einer Teilnahme bekundet haben, möchten wir es ihnen gerne ermöglichen. Jetzt haben wir uns folgenden Plan überlegt:
Wir fahren für drei Wochen nach Frankreich, an die Atlantikküste und dann quer durch das Land bis nach Genf. Dort steigt mein Mann mit den drei Kindern am Samstag in den Zug und fährt nach Hause (Grenze NRW zu Niedersachsen). Die Kinder fahren dann ins Lager. In der Zeit fahre ich mit dem Wohnmobil quer durch Norditalien bis nach Triest? oder Ljubljana? Wo komme ich denn besser an den Hauptbahnhof dran mit einem großen doppelachsigen Wohnmobil? Habt ihr Ideen für Übernachtungsplätze auf der Reise durch Italien?
Dann würden wir eine Woche zu zweit in Kroatien verbringen und uns langsam auf die Rückreise begeben.
Was meint ihr, ist das total verrückt? Ist es sicherheitstechnisch zu verantworten, als Frau alleine die vier Tage durch Norditalien und eventuell bis nach Slowenien zu fahren?
Ich freue mich über eure Gedanken dazu!

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

iwoi am 16 Mär 2019 19:55:29

lilakatze hat geschrieben:Was meint ihr, ist das total verrückt? Ist es sicherheitstechnisch zu verantworten, als Frau alleine die vier Tage durch Norditalien und eventuell bis nach Slowenien zu fahren?

warum sollte das verrückt sein! Du fährst sonst auch mit dem Womo?
Ich bin Alleinfahrerin. Ich sehe für Dich da absolut keine Schwierigkeiten 4 Tage oder auch länger alleine durch die Gegend zu fahren!

Lagerfeld am 16 Mär 2019 19:59:14

Guten Abend, Lilakatze, nö, das ist nicht total verrückt, ich würde es im Bereich einer guten "Logistik" einordnen. Wichtig ist jedoch, ob Du mit der Riesenkiste FLAIR alleine umgehen kannst?
Zu Deiner Frage betr. "sicherheitstechnisch verantworten" würde ich empfehlen, NUR auf Campingplätzen zu nächtigen, auch wenn sie in diesen Ländern nicht ganz billig sind. Mehr gibt's da nicht zu sagen; ADAC-Mitglied werdet Ihr ja sein, ein Schutzbrief ist hilfreich, im Notfall Telefon + warten u. sich helfen lassen . . . müßte so klappen . . .

Viel Spaß + gutes Gelingen wünscht Karl L.

cbra am 16 Mär 2019 20:01:09

ich sehe da überhaupt kein problem.

und bahnhof sollte auch einfach sein, schaut einfach nach welche ankunftsbahnhöfe für deinen mann vom fahrplan her easy sind, dann in google earth die lage checken und eine treffpunkt und einen zweiten nottreffpunkt ausmachen - muss er halt ggf 5 min gehen.

triest bhf kenn ich zwar nicht, aber rovereto, trento, koper, die sind alle gut anfahrbar, wie eigentlich alle bahnhöfe in der gegend. tlw. darf man halt nur 5 min stehen.


schönen urlaub und viel spass

pipo am 16 Mär 2019 20:02:24

Ich glaube eher das Problem dürfte die Anreise der restl. Family sein. Mit dem Zug nach Italien dauert schon mal zwei Tage. Ich würde da den Flieger nach Mailand/Venedig empfehlen :wink:

lilakatze am 16 Mär 2019 20:08:18

Lagerfeld hat geschrieben:Guten Abend, Lilakatze, nö, das ist nicht total verrückt, ich würde es im Bereich einer guten "Logistik" einordnen. Wichtig ist jedoch, ob Du mit der Riesenkiste FLAIR alleine umgehen kannst?


Ja, ich bin die bessere Fahrerin. Und ich bin auch schon mal alleine unterwegs gewesen, nur nicht im Ausland. Im ADAC sind wir nicht, aber von unserer Womoversicherung haben wir auch einen guten Schutzbrief, der funktionierte bisher zumindest in Deutschland reibungslos. Ich würde nochmal checken, wie das im Ausland aussieht.

at Cbra: Danke für die Nennung der anderen Bahnhöfe, da sehen wir uns die Verbindungen mal an.

at pipo: Flieger ist uns etwas zu teuer, da recherchieren wir mal lieber noch ein paar Bahnverbindungen. Mein Mann kann alleine ruhig ein paar Stündchen im Zug sitzen :D

Tinduck am 16 Mär 2019 20:21:22

Na ja, 4 Stunden incl. Check-in und allem Pipapo ist aber was anderes als 2 Tage im D-Zug. Das würde ICH mir und meinen Kids nicht antun.

Vielleicht alternativ mit dem Womo bis Basel fahren, ab da sind die Bahnreisezeiten vertretbarer.

bis denn,

Uwe

PittiC am 16 Mär 2019 20:21:56

pipo hat geschrieben:Ich glaube eher das Problem dürfte die Anreise der restl. Family sein.

Es kommt nur der Mann, die Kids bleiben in D

Lilakatze: Habt ihr einen Notfallplan (Oma, Opa,Onkel oder Tanten) falls was mit den Kids sein sollte?

lilakatze am 16 Mär 2019 20:31:46

Tinduck hat geschrieben:Na ja, 4 Stunden incl. Check-in und allem Pipapo ist aber was anderes als 2 Tage im D-Zug. Das würde ICH mir und meinen Kids nicht antun.


Von Genf aus sind es 10-11 Stunden mit dem Zug und es gibt ein Ticket für alle zusammen für 40 Euro. Ich finde, das ist von der Zeit her noch vertretbar und natürlich supergünstig. Und sie fahren ja am Samstag, so dass sie sich am Sonntag noch zuhause ausruhen können. Das Kinderlager startet am Montag mittag.

at PittiC: Einen Notfallplan haben wir tatsächlich nicht so wirklich. Wir haben im Dorf ein gutes Netzwerk, da würde ich mich vorher eventuell mit anderen Eltern absprechen können, aber familiären Rückhalt gibt es leider nicht. Unsere Kinder sind zwar sehr selbständig und auch ein extrem gutes Team, d.h. sie können viel untereinander abfangen. Aber ihr habt recht, das ist ein Punkt, der mir etwas Bauchschmerzen bereitet.

Stefmax am 16 Mär 2019 20:57:34

Hallo,

nicht vergessen, für die Personen des Notfall Plan, eine Vollmacht
auszustellen für ALLE eventualitäten.
Gibt es im Internet als Vordruck.
Ganz wichtig !

Gruß Stefan.

Beduin am 16 Mär 2019 21:06:06

Das klappt schon, wünsche ich euch auch.
Tut euch bestimmt auch gut und wenn je was sein sollte, von Kroatien aus ist man auch in 2-3 Tage Zuhause. Vielleicht fliegt ja einer und der andere fährt Womo
Bin auch die letzten 30 Jahre meistens alleine unterwegs, geht schon ;) nur Mut, auch im Ausland. Aber gerade in Frankreich in den Ballungszentren mit anderen zusammen stehen und vor allem beim Einkaufen in großen Supermärkten, die du evtl doch besser ganz meidest, nicht allein zu parken. Normal rotten sich die Womofahrer immer zusammen und in den meisten Womos bleibt wer sitzen. Aber das weisst du sicher schon :)

lilakatze am 16 Mär 2019 21:13:12

lilakatze hat geschrieben:at PittiC: Einen Notfallplan haben wir tatsächlich nicht so wirklich.
Aber ihr habt recht, das ist ein Punkt, der mir etwas Bauchschmerzen bereitet.


So, das muss ich jetzt revidieren, ich habe mit meiner Schwester gesprochen, die wohnen sogar in der Nähe des Zeltlagers und sind in den betreffenden Wochen schon aus dem Urlaub zurück. Sie würde im Notfall eins der Kinder (oder alle) abholen können. Jetzt ist mir doch etwas wohler mit dem Plan.

PittiC am 16 Mär 2019 21:26:53

lilakatze hat geschrieben:Sie würde im Notfall eins der Kinder (oder alle) abholen können. Jetzt ist mir doch etwas wohler mit dem Plan.

Das ist schon mal ein großes Plus :top:
Wie bereits angemerkt, Vollmacht nicht vergessen.

WomoToureu am 16 Mär 2019 21:34:01

lilakatze hat geschrieben:Wir fahren für drei Wochen nach Frankreich, an die Atlantikküste und dann quer durch das Land bis nach Genf. Dort steigt mein Mann mit den drei Kindern am Samstag in den Zug und fährt nach Hause (Grenze NRW zu Niedersachsen)......Ich freue mich über eure Gedanken dazu!
Ich würde das anders machen.

Wenn ihr doch am Mittelmeer seid, dann stellt ihr das WOMO z.B. für eine Woche in einer Gardinage in Beziers ab. Kostet etwa 2 € / Tag das bewachte Parken, Transfer zum Flughafen entweder laufen ( max. 1 km oder 20 € für alle ), Flug mit Ryainair z.B. heute gebucht für den 18.Mai 12,99 € / Person. Beziers Start 13:35 Uhr Landung in Weeze 15:20 Uhr. Von dort mit dem Bus zum Bahnhof ( 10 Minuten ) mit dem Zug ( ca. 1 h ) ins Ruhrgebietinnere ( keine Ahnung wo genau ihr hinwollt )

Wie lange Ihr dann zu Hause sein wollt usw. bestimmt ihr selbst, der 2 h Flug finde ich wesentlich schneller und billiger als jeden Zug. Preis ca. 15 € Flug und 15€ beim Busfahrer dies NRW Ticket womit man ich glaube 8 h oder so Zug, Bus usw. fahren darf ( nur Nahverkehrszüge ) Wir machen das schon seit Jahren so und fahren nie mehr als 500 km am Stück lassen dann am Flughafen stehen usw. da wir auch nur 10 - 14 Tage pro Tour im Wohnmobil sein wollen. Touren in --> Link mit entsprechenden Links z.B. auf "Parken" oder Fluginfos ... usw.

Falls ihr so etwas machen wollen, können wir euch gern eine Gardinage empfehlen und weitere Tipps geben. Natürlich könnt ihr auch jemand nach Beziers zum abholen der Kinder kommen lassen, der Fliger geht sofort zurück, d.h die Dame dreht nur eine kleine Runde im Flughafen und geht zurück ( mit den Kindern natürlich ) und fliegt mit dem gleichen Flieger zurück. Beziers ist jetzt natürlich nur ein Beispiel, da ihr schreibt das ihr an der Mittelmeerküste in Frankreich seit. ( ups habe gerade gelesen, du hast Atlantik nicht Mittelmeerküste geschrieben - sorry verlesen )

lilakatze am 16 Mär 2019 23:05:00

Also ich fliege auf keinen Fall. Wir haben auch noch einen Welpen dabei, daher würde ich auf jeden Fall dort bleiben. Aber wir gucken jetzt mal, ob mein Mann doch besser fliegen kann. Geht mit RyanAir wohl wirklich ganz günstig. Danke auf jeden Fall schon mal für euren Input!

pipo am 17 Mär 2019 10:15:43

lilakatze hat geschrieben:Aber wir gucken jetzt mal, ob mein Mann doch besser fliegen kann.

Von Düsseldorf aus für 60€ nach Venedig. Die Bahn kann nicht billiger sein..

nuvamic am 17 Mär 2019 11:06:33

pipo hat geschrieben:Von Düsseldorf aus für 60€ nach Venedig. Die Bahn kann nicht billiger sein..

Leider.

hampshire am 17 Mär 2019 11:17:48

1. Deine Idee ist kreativ und sicher wird das passen. Wir sind in Mitteleuropa und haben tolle Kommunikationsmöglichkeiten, da kann was anders als geplant laufen aber nicht wirklich schief.
2. Zum Treffpunkt mit Deinem Mann: Eigentlich ist der Bahnhof, Busbahnhof oder Flughafen völlig egal. Dein Mann kann ja auch einen lokalen Bus zum Wohnmobil nehmen. Du sparst Dir dein Innenstadtstress mit Welpen im Womo und musst bei Verspätung auch nicht teuer warten.
3. Mitfahrzentrale ist eine Variante, in der Dein mann sagt wo es hin geht und Du dich dann in die Nähe begibst, z.B. auf einen Rastplatz. Preiswert und funktioniert prima.
4. Ich wünsche Euch eine ganz tolle Reise!

Flatus am 17 Mär 2019 11:20:24

pipo hat geschrieben:Von Düsseldorf aus für 60€ nach Venedig. Die Bahn kann nicht billiger sein..

Ja, die Bahnfahrt gibts ab 80 Euro.
Aber dafür liegen die Bahnhöfe im Stadtzentrum und ersparen einem so die Transfer-Kosten.

Gruss Flatus
.

Jagstcamp-Widdern am 17 Mär 2019 11:23:55

wenn ihr weiterwollt ri. kroatien, entweder mit dem zug nach verona oder mit ryanair nach bergamo.
eine rustikalere variante wäre mit dem bus (eurolines) nach rijeka.

allesbleibtgut
hartmut

Lagerfeld am 17 Mär 2019 11:47:41

Beduin hat geschrieben:... in Ballungszentren mit anderen zusammen stehen und vor allem beim Einkaufen in großen Supermärkten, die du evtl doch besser ganz meidest, nicht allein zu parken. Normal rotten sich die Womofahrer immer zusammen und in den meisten Womos bleibt wer sitzen...

Das ist für mich ein sehr wichtiger Satz, auch + vor allem als Einzelfahrer.-
Bekannte haben sie während sie einkaufen + Kaffee trinken waren, die kompl. Satanlage fachmännisch vom Dach abgenommen. Sie selber haben es erst am Abend gemerkt. Also: Alleine würde ich mein WoMo, noch dazu einen solchen FLAIR, nicht unbewacht in solchen Großstädten stehen lassen.

lilakatze am 17 Mär 2019 11:48:29

Danke noch für eure weiteren Ideen! Momentan sind wir auf der Suche nach günstigen Flügen (die gibt es schon ab 20 Euro ohne Gepäck! Und das braucht er ja nicht...)
Die Busvariante ist etwas schwierig, da mein Mann keine Fremdsprachen spricht (also nur rudimentäres Englisch), daher auch meine Bedenken, ihn in einem fremden Land herumlaufen zu lassen ;D Aber ich krieg das schon hin, ihn irgendwo aufzusammeln. Wir sind gerade noch dabei, alle möglichen Flugverbindungen herauszusuchen. Die Mitfahrzentrale schaue ich mir auch an. Danke für die vielen Tipps, ihr seid ganz toll!
PS: Falls die Frage aufkommt, warum ich nicht selber die Kinder wegbringe... ich darf gesundheitsbedingt nicht Fliegen und traue mir auch eher zu, mit dem Wohnmobil in einem fremden Land herumzufahren, als mein Mann.

lilakatze am 17 Mär 2019 11:52:07

Lagerfeld hat geschrieben:Also: Alleine würde ich mein WoMo, noch dazu einen solchen FLAIR, nicht unbewacht in solchen Großstädten stehen lassen.

Danke noch mal euch beiden (auch Beduin), für diese Tipps. Normalerweise lassen wir beim Einkaufen auch immer eine Person im Wohnmobil. Ich würde als Alleinreisende auch nicht unbedingt in Großstädte fahren, sondern lieber in kleineren Städten einkaufen und dann auch nur offizielle Stellplätze oder Campingplätze anfahren. Es sind ja auch nur 4-5 Tage, da muss ich ja keinen Großeinkauf planen. Ich bin sowieso sehr gespannt, wie das mit dem Hund alles so klappt. Das wird unser erster Womo-Urlaub mit Hund.

Beduin am 17 Mär 2019 12:41:07

Mein Partner sprich auch keine Fremdsprachen, flog das erste mal in seinem Leben vor 5 Jahren von Stuttgart nach Barcelona und musste von da aus einen Bus erwischen der ihn von Barcelona, das ich im Leben nie anfahren werden, nach Sitges brachte. Klappte alles sehr gut! Man darf keine Scheu haben sich auch mal zu blamieren. Wir haben beide so Translator auf dem Handy. Wenn gar nicht klappt male ich auf was ich will
Flugzeug, daneben Malaga und einen Zug dazu. geht alles. Bisschen Kreativ sein :)

Wenn ich ihn abhole dann fahre ich normal erst los kurz nachdem das Flugzeug gelandet ist und er wartet meistens schon draußen und muss nur einsteigen.
Habe ihn, als er mal mitten in der Nacht mal in Malaga ankam und ich auch Schiss hatte zum Flughafen zu fahren, meinen Standort per Whatsapp geschickt, das hat er dann den Taxifahrern gezeigt, der dritte hat dann verstanden um was es geht 8) Alle sehr nett, teilweise belustigt drum unserer Ideen :)

Hier mal Rütter seine Seite --> Link am anfang Ball flach halten, gleich Ruhezeiten und Ruheplätze einhalten/zeigen. Nicht zu viel machen. Das was ihr jetzt versäumt/zulasst, das bekommt ihr später schwer wieder weg. Erziehe eben meinen 3ten Womohund :)

landmesser am 17 Mär 2019 12:58:21

Warum dieser Aufwand? Bringt die Kinder zu einem Flughafen, setzt die in einen Flieger und lasst die am Zielflughafen abholen.

Viele Grüße
landmesser

lilakatze am 17 Mär 2019 13:22:10

landmesser hat geschrieben:Warum dieser Aufwand? Bringt die Kinder zu einem Flughafen, setzt die in einen Flieger und lasst die am Zielflughafen abholen.

Viele Grüße
landmesser


Von der Idee her okay, nur wohnen wir ziemlich weit vom nächsten Flughafen entfernt und ich möchte das den Kindern auch echt nicht zumuten. Die sind auch noch nie geflogen. Das wäre dann doch etwas too much.

kanalpirat am 17 Mär 2019 13:33:29

Hallo, ich bin der Mann mit der Aufgabe, die Kinder heil nach Deutschland zu bringen.

Wir werden es jetzt so machen: Ich fahre am Samstag mit den Kindern von Genf aus nach Hause, das kostet für uns vier 40 Euro mit dem Ticket Super Sparpreis Europa. Wir sind zwar 11 Stunden unterwegs, müssen aber nur dreimal umsteigen.

Am Montag gebe ich die Kinder ab, mähe einmal Rasen und mache mich am Dienstag früh auf den Rückweg: Mit dem Zug nach Köln/Bonn, von dort mit RyanAir für 20 Euro nach Venedig-Treviso, das ist der kleine Flughafen nördlich von Venedig.

Meine Frau hat also 3,5 Tage Zeit, ganz entspannt von Genf nach Venedig zu fahren.

Vielleicht verbringen wir dann noch einen romantischen Tag in Venedig oder fahren direkt auf die Autobahn nach Kroation.

Klingt für uns jetzt perfekt. Danke an alle fürs Mut machen!

Viele Grüße,

Patrick

lilakatze am 17 Mär 2019 13:35:35

kanalpirat hat geschrieben:... mähe einmal Rasen


Das wusste ich ja noch gar nicht, klingt für mich am Besten am ganzen Plan :lol:

pipo am 17 Mär 2019 14:10:55

kanalpirat hat geschrieben:Mit dem Zug nach Köln/Bonn, von dort mit RyanAir für 20 Euro nach Venedig-Treviso, das ist der kleine Flughafen nördlich von Venedig.

Haben wir auch schon ein paar Mal gemacht, Kind oder Freunde nach Venedig einfliegen lassen. Daher war dies mein erster Gedanke.

lilakatze am 18 Mär 2019 09:10:53

Ja, danke dir auch dafür! Wir wären von selbst sonst nicht auf die Idee gekommen, nach einer Flugverbindung zu recherchieren!
Und danke an Stefan für den Hinweis mit der Vollmacht, wir haben im Internet recherchiert und werden für meine Schwester und ihren Mann eine passende Vollmacht ausdrucken.
Ich hab dank eures Zuspruchs also Nägel mit Köpfen gemacht und die Kinder gestern verbindlich angemeldet :D Das wird also schon klappen!

BernhardK am 18 Mär 2019 23:08:45

Noch ein Tipp:
Mit dem WoMo zum Gardasee, Stellplatz Cola di Lazise.
Dein Mann kommt dann mit dem Flugzeug nach Verona.
Vom Gardasee ist es bis dorthin nicht weit. In Verona kannst Du ihn dann abholen.

landmesser am 18 Mär 2019 23:55:48

lilakatze hat geschrieben:... mähe einmal Rasen
Das wusste ich ja noch gar nicht, klingt für mich am Besten am ganzen Plan :lol:


Moin,

du solltest dem Kanalpiraten für seinen Einsatz einen Rasenmähroboter schenken. Dann findet er nach dem Urlaub einen gemähten Rasen vor und ist viel entspannter.

Mit deinen Kindern musst du einmal zu Übungszwecken fliegen. Ich wohne auf dem Lande. Ich bin mit meinen Kindern zu Übungszwecken in die nächste Großstadt gefahren, damit sie einen Fahrstuhl kennenlernen. Von Rolltreppe und U-Bahn ganz zu schweigen. Fliegen gehörte auch dazu. Allerdings nicht so oft wie Rolltreppe fahren :mrgreen:

Viele Grüße
landmesser

WomoToureu am 19 Mär 2019 01:46:22

landmesser hat geschrieben:Mit deinen Kindern musst du einmal zu Übungszwecken fliegen. Ich wohne auf dem Lande. Ich bin mit meinen Kindern zu Übungszwecken in die nächste Großstadt gefahren, damit sie einen Fahrstuhl kennenlernen. Von Rolltreppe und U-Bahn ganz zu schweigen. Fliegen gehörte auch dazu. Allerdings nicht so oft wie Rolltreppe fahren ....

Ich halte einen "Übungsflug für absolut überflüssig.

Keinesfalls dürfen die kinder, wie ein anderer Kollege vorgeschlagen hat alleine fliegen, auch nicht mit einem speziell gebuchten "unbegleiteten Flug" ( später mal ). Beim ersten mal muss ein Elternteil mit, ohne wenn und aber, aber auch ohne jegliche Bedenken.

kanalpirat hat geschrieben:Wir werden es jetzt so machen: Ich fahre am Samstag mit den Kindern von Genf aus nach Hause, das kostet für uns vier 40 Euro mit dem Ticket Super Sparpreis Europa. Wir sind zwar 11 Stunden unterwegs, müssen aber nur dreimal umsteigen...
Ehrlich gesagt, finde ich die 11 h Zugfahrt mit drei umstiegen schon extrem heftig ! ! !

Wenn dann noch eine Verbindung verpasst wird und aus den 11 h z.b. 16 h werden ..... alles schon gehabt.

Ich würde schon über einen 2 h Flug z.B. von Beziers nach Weeze zumindest nachdenken. Aber wie gesagt jeder wie er mag und meint. Auf jeden Fall wünsche ich von Herzen eine wunderschöne Reise.

kanalpirat am 19 Mär 2019 10:49:26

landmesser hat geschrieben:Mit deinen Kindern musst du einmal zu Übungszwecken fliegen. Ich wohne auf dem Lande. Ich bin mit meinen Kindern zu Übungszwecken in die nächste Großstadt gefahren, damit sie einen Fahrstuhl kennenlernen. Von Rolltreppe und U-Bahn ganz zu schweigen. Fliegen gehörte auch dazu. Allerdings nicht so oft wie Rolltreppe fahren :mrgreen:


Auch aus diesem Grund fahren wir wir einmal im Jahr in eine Großstadt, meistens nach Hamburg. Und auch einen Flughafen haben unsere Kinder schon von innen gesehen, inklusive Sicheitskontrollen und Busfahrt über das Rollfeld: --> Link Nur geflogen sind sie noch nicht.

WomoToureu hat geschrieben:Ehrlich gesagt, finde ich die 11 h Zugfahrt mit drei umstiegen schon extrem heftig ! ! !

Wenn dann noch eine Verbindung verpasst wird und aus den 11 h z.b. 16 h werden ..... alles schon gehabt.

Das kann einem beim Fliegen auch passieren. Weil für die 11 h-Verbindung die 40 Euro-Tickets tatsächlich schon ausverkauft waren, habe ich jetzt eine 10 h-Verbindung für 70 Euro gebucht, dafür müssen wir 5 mal umsteigen. Aber Fliegen kommt aus mehreren Gründen nicht in Frage. Unsere Kinder sind ja auch schon groß und ganztägige Transitfahrten gewohnt.

Viele Grüße,

Patrick

FastFood44 am 19 Mär 2019 11:50:36

Beduin hat geschrieben:Mein Partner sprich auch keine Fremdsprachen...... Wir haben beide so Translator auf dem Handy. Wenn gar nicht klappt male ich auf was ich will
Flugzeug, daneben Malaga und einen Zug dazu. geht alles. Bisschen Kreativ sein


So sehen wir das auch.
Was soll schon passieren? Gerade in Europa?!
Sich immer mit etwas Mut ins Leben stürzen und hinterher ist man stolz.
Wegen mangelnder Fremdsprachenkenntnisse würde ich mir auch keine Sorgen machen.
Statt malen nehme ich dann liebe das OhneWörterBuch von Langenscheidt. Damit haben wir uns verlässlich durch China auf eigene Faust gekämpft.
Ging fast auch immer problemlos. Und dass wir uns wegen Verständigungsproblemen dann ganz ungewollt vor Maos einbalsamierten Leichnam wiederfanden ist eine Geschichte die wir noch unseren Enkeln erzählen werden! Das hat man davon wenn man Peking OHNE Stadtplan und ganz ohne Reiseführer besichtigt.
Leute traut euch mehr zu! Abenteuer sind wunderbar!

pipo am 19 Mär 2019 12:23:49

Mal wieder sehr interessant welche Meinungen hier vertreten werden :wink:
Ich glaube, dass Eltern sehr genau wissen was sie ihren Kindern zumuten können. Selbstverständlich können sich 11h Zugfahrt ziehen und ein Flug dauert nur 1-2h, aber die An- und Abfahrt, Securitycheck usw. werden gerne vergessen. Hinzu kommen zusätzliche Kosten für Kinder ab 12 Jahre. Und gänzlich vergessen wird die unterschwellige Verlustangst, wenn der Flieger mal "nicht" ankommt. Und die ist immer da, auch wenn Fliegen statistisch gesehen die sicherste Reisemethode ist.

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Italien, Salerno südwärts ????
Elternzeit im Mai - Rundreise Norditalien
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt