Caravan
cw

Pilote G 741 FC Stehhöhe und Liegefläche


JayTee2312 am 18 Mär 2019 17:25:19

Hallo alle zusammen,
wir sind auf der Suche nach einem neuen Womo mit Queensbett. Mit dem jetzigen (Sunlight T69L) sind wir zwar zufrieden, jedoch hat sich herausgestellt, dass wir auch gerne in der Winterzeit unterwegs sind und dafür der Sunlight, für uns, mangels Dopppelboden und Fahrerhausisolierung, nicht wirklich geeignet ist.
Bei der Suche sind wir momentan bei Pilote Wohnmobilen genauer beim Modell G741(F)C angekommen. Da wir hier keinen Händler in der Nähe haben stellt sich uns die Frage mit den Stehhöhen. Bei meiner Frau weniger ein Problem (1,64m), bei mir schon (1,92m). Im Sunlight war es kein Problem zu Duschen, da ist die Stehhöhe knapp 2m in der Dusche, wie ist es denn im Pilote? Und wie groß ist die Liegeflächen im Queensbett?

Vielen Dank schon mal für die Antworten, gerne könnt ihr mir auch ein paar Erfahrungen mit Pilote Wohnmobilen hinterlassen.

partliner am 18 Mär 2019 18:38:26

Moin Jürgen,

wenn ich hier hinein schaue --> Link
steht da: Stehhöhe in Dusche 188 cm
Maße Heckbett 140x190 cm

wird wohl für Dich etwas knapp bemessen sein.

JayTee2312 am 18 Mär 2019 22:15:10

Hallo Frank,
das wäre in der Tat etwas wenig, danke für den Link. Leider kann ich es auf der Seite nirgends finden (ich finde die sowieso ziemlich schlecht), die einzige Info die ich gefunden habe ist "Breite des Queensbettes 150?cm".
Vielleicht muss ich doch mal einen länger Fahrt zum Händler auf mich nehmen, da sieht man es dann doch am Besten.

Bodimobil am 18 Mär 2019 22:24:06

Und bedenke, dass das Bett am Fußende abgerundet ist, also praktisch noch kürzer.
Aber das ist nicht Pilote spezifisch. Das mit dem Queensbett solltest du praktisch testen. Zur Not erst einmal bei einem anderen Hersteller in deiner Gegend.
Gruß Andreas

M-Hymer am 18 Mär 2019 23:35:58

Hallo Jürgen,
vom Odenwald ist es doch nicht so weit zur Fa.Nitzsche in Mertesheim.Lass dich da mal beraten.Bei uns sind es 200 km aber die lohnen sich.
Wir haben den 700 und da kann ich mit 189 cm gut Duschen.Wenn du die genaue Höhe wissen willst müsste ich Morgen mal messen.

partliner am 19 Mär 2019 21:10:02

JayTee2312 hat geschrieben:Hallo Frank,
das wäre in der Tat etwas wenig, danke für den Link. Leider kann ich es auf der Seite nirgends finden (ich finde die sowieso ziemlich schlecht), die einzige Info die ich gefunden habe ist "Breite des Queensbettes 150?cm".

kurios :roll:
nach Aufbau der Seite aus dem link scrollst Du etwas herunter und clickst auf "more technical information".
Dann öffnet sich eine Tabelle, auf der scrollst Du bis zur grau unterlegten Zeile "Abmessungen innen"
Der erste Eintrag darunter lautet :" Stehhöhe im Dusche (in cm) 188." Man vergebe den Franzosen die Verwechselung von "in" mit "im". Der Franzose an sich ist nicht fremdspracheninteressiert ;D

In der fünften Zeile unter "Abmessungen innen" findest Du: "Festes Heckbett (in cm) 140x190

hier werden Sie geholfen :wink:

JayTee2312 am 22 Mär 2019 21:31:05

at M-Hymer
Danke für den Hinweis mit Nitzsche (den Händler hab ich auch gerade bei mobile.de gefunden) und das Angebot zum Ausmessen. Da ich nächste Woche mal hinfahren will (ca. 100 KM von uns aus), brauchst Du nicht zu messen, trotzdem sehr nett. Das einzige was mich etwas abschreckt ist dann der Service, jedesmal so weit zu fahren wenn eine "kleine" Arbeit oder eine Inspektion oder Dichtheitsprüfung ansteht, aber wo ein Wille ist, ist auch meistens ein Weg. :razz:

at Bodimobil
Das mit dem Queensbett solltest du praktisch testen

Danke für den Hinweis, aber da wir seit Oktober 2015 einen Sunlight T69L (mit Queensbett) besitzen, weiß ich, dass es geht. :D

at partliner
kurios :roll:
nach Aufbau der Seite aus dem link scrollst Du etwas herunter und clickst auf "more technical information".

Ui Ui Ui, den Link zu den "more tec..." hab ich erst beim 5ten oder 6ten mal hinsehen gefunden, danke Dir.
Wenn man aber den Link (BLATT ALS PDF-DATEI HERUNTERLADEN) unterhalb des Grundriss klickt steht dann weiter unten die Breite des Queenbetts 150cm. Komische Sache, die Franzosen Nehmens halt nicht so genau ;-). Ich schaut mir mal vor Ort bei einem Händler an, wie heißt es immer so schön: "Versuch macht kluch". War nur ein wenig ungeduldig wegen der Vorfreude.

M-Hymer am 22 Mär 2019 22:56:28

Wir waren erst einmal bei Nitzsche zum einbau der Sat Anlage.Nun im Juni zur Dichtigkeitsprüfung sonst hatten wir noch keine Probleme.Wir werden es mit einem Pfalz Wochenende verbinden.

knutschkugel am 23 Mär 2019 10:29:43

M-Hymer hat geschrieben:Wir waren erst einmal bei Nitzsche zum einbau der Sat Anlage.Nun im Juni zur Dichtigkeitsprüfung sonst hatten wir noch keine Probleme.Wir werden es mit einem Pfalz Wochenende verbinden.

Kann ich daraus schließen, dass ihr mit dem Pilote sehr zufrieden seit....?
Wir wollen uns den auch mal genauer angucken, da wir fast in der nähe einen sehr guten Händler haben... :)

M-Hymer am 24 Mär 2019 22:08:08

Hallo Kai,
ist unser 2 ter Pilote mit dem ersten waren wir 9 Jahre zufrieden.
Unseren G 700 haben wir seit Juni 18 und hatten bis auf ein paar Kleinigkeiten(lose Schraube,etc.)keine Probleme.Insgesamt ein tolles Fahrzeug mit bis jetzt fast 8000 km.

knutschkugel am 25 Mär 2019 18:31:49

Super Danke

Richard57 am 27 Mär 2019 13:23:40

Hallo Jürgen,
die Fahrerhausisolierung in einem VI ist, mit Ausnahme von Linern, nie besser!
Bei meinem Exsis I (BJ 2014) hat da erst das komlette Kantop Paket Abhilfe geschaffen!
Wenn der Boden im Wohnaufbau,wie beim Exsis, gut gemacht ist,braucht man auch keinen Doppelboden.

Gruss Richard

Grandeur am 27 Mär 2019 14:49:19

Hallo Jürgen,
meiner Erfahrung nach kann ich Richard zustimmen bzgl. Doppelboden. Unser Hymer ML-T hat auch keinen. Ich dachte bei der ersten Skiausfahrt wird es bodenkalt. Dafür haben wir uns einen Heizteppich unter den Tisch gelegt und nicht ein einziges Mal angeschaltet. Das Mehrgewicht durch Doppelboden und den Mehrpreis für Doppelboden-Fahrzeuge lohnen sich meiner Ansicht nach nicht wirklich.
Ich denke perfekt im Winter sind Alkovenmodelle mit abtrennbarer Fahrerkabine, wie sie von Phönix oder Concorde angeboten werden mit entsprechenden Preisen.

Ich habe das selbe Problem in der Dusche mit der Größe, aber Platzverhältnisse wie zuhause gibts halt nur in der Königsklasse oder im Hotel. Bei mir gehts gerade so, weil die Dachluke genau über dem Kopf ist. Viel wichtiger ist, dass das Bett genügend groß ist.

Gruß Grandeur

Janremo am 11 Apr 2019 17:31:14

JayTee2312 hat geschrieben:wir sind auf der Suche nach einem neuen Womo mit Queensbett. Bei der Suche sind wir momentan bei Pilote Wohnmobilen genauer beim Modell G741(F)C angekommen.
gerne auch ein paar Erfahrungen mit Pilote hinterlassen.706 GJ ist definitiv das letzte Pilote Wohnmobil das wir kaufen bzw. gekauft haben


Hallo JayTee2312,

wir haben einen P 706 GJ ich bin 1,84 und das geht gerade noch so.
Vorgänger war ein G 600 G und da war es genau so knapp.

Ich möchte Euch ja nichts bange machen, aber der P 706 GJ ist definitiv das letzte Wohnmobil von Pilote das wir gekauft haben

partliner am 12 Apr 2019 09:30:55

Janremo hat geschrieben:
Ich möchte Euch ja nichts bange machen, aber der P 706 GJ ist definitiv das letzte Wohnmobil von Pilote das wir gekauft haben


weil???

JayTee2312 am 21 Apr 2019 21:22:11

So, ich melde mich jetzt mal zurück.
Ich habe mir mehrere verschiedene Modelle angesehen und bin zu den Schluss gekommen, Pilote geht garnicht. Ich finde, dass man von einem Wohnmobil der 10000 Euro Klasse erwarten kann, dass der Hängeschrank zu mehr als 2/3 nutzbar ist, das andere drittel war ein hässlicher Kabelkanal, bei dem die Kabel um die Ecke auch noch zu sehen waren. Unter dem Queensbett verliefen ebenfalls Kabel, nur waren die nirgends festgemacht und lagen da einfach rum. Die Dusche hätte ich noch gerade so durchgehen lassen. Was mich auch sehr gestört hat ist, dass die Rückenlehnenverstellung des Fahrersitz dauerhaft am Polster der Sitzgruppe rieb, kann mir nicht vorstellen, dass das lange hält. Die Oberschränke machten auf mich den Eindruck in einem Billigstmobil zu sein, irgendwie fühlte es sich klapprig an. Die Griffe waren aus verchromtem Kunststoff und hatten scharfe Gießkanten. Das alles habe ich in den Modellen 740FC, 741FC und einem 781 festgestellt. Der Verkäufer sagte mir zu dem Kabelkanal im Schrank, "Das sind ja alles Einzelanfertigungen, beim nächsten Modell merkt man ja was nicht passt und dann wird das auch besser gemacht." Ich hab nur gefragt ob Pilote erst letztes Jahr mit Wohnmobilbau angefangen hat, da hat er nur beschämt gelächelt. Ich muss wirklich sagen die Verarbeitung in meinem "billigen" Sunlight T69L ist um Welten besser. Leider müssen sich die Verkäufer aktuell keine Mühe geben, alle drei Mobile die wir uns angesehen haben waren am nächsten Tag verkauft.
Aktuell habe ich mir ein paar "Eura Mobile" angesehen, ich muss sagen, kein Vergleich mit Pilote, alles fühlt sich deutlich hochwertiger an. Es gibt zwar auch hier Kleinigkeiten die unverständlich sind, z.B. setzt das Hubbett auf einer Seite auf ein Rückenpolster der Seitenbank auf, aber sonst habe ich wenig gefunden was mir nicht gefällt.

Ich werde berichten was es denn Letztendes wird, es läuft uns ja nicht davon unser Sunlight fährt uns ja noch überall hin.

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

PhöniX 8500 SB auf MB Vario 815 D Kaufberatung.
10 000 für Wohnmobil
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt