Zusatzluftfeder
luftfederung

Günstige E-Fahrräder gesucht


thomas56 am 21 Mär 2019 11:31:42

Hallo,

da wir nur im Urlaub fahren, kommen nicht viele Kilometer und auch keine großen Strecken zusammen. Daher suche ich Fahrräder die günstig aber kein Schrott sind und sie sollten Rücktrittbremse, Gangschaltung und 28" haben.
Gibt es sowas für ein paar Hundert?

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

tommes am 21 Mär 2019 11:46:10

Hallo Thomas,

Schau nach Prophete, gibt es gerade/demnächst bei Aldi, manchmal bei Lidl, oder online oder im Werksverkauf in Rheda Wiedenbrück

Gruß Thomas

Lancelot am 21 Mär 2019 11:47:49

thomas56 hat geschrieben: Gibt es sowas für ein paar Hundert?

Hi Thomas,

ab nächste Woche bei ALDI Nord : --> Link
Aber kosten halt auch "noch" nen Tausender :roll:

wolfherm am 21 Mär 2019 11:49:41

Oder mal bei eBay Kleinanzeigen schauen.

thomas56 am 21 Mär 2019 12:10:20

hätte jetzt laienhaft gedacht, von Prophete und Vorderradantrieb sollte man die Finger lassen?

Für Gebrauchtkauf kenne ich mich zu wenig bis gar nicht aus!

tztz2000 am 21 Mär 2019 12:30:16

thomas56 hat geschrieben:hätte jetzt laienhaft gedacht, von Prophete und Vorderradantrieb sollte man die Finger lassen?

Ja, absolut! Das sind exotische Produkte, die haben keine Bedeutung auf dem Markt.

Denk dran, viele Händler reparieren nur Bikes, die sie selbst verkauft haben oder sonst nur mit langer Wartezeit.

Schau mal im Fachhandel nach Marken wie z.B. Winora, Cube oder Focus, das sind dt. Hersteller bzw. Labels mit einem ordentlichen Preis-/Leistungsverhältnis.

Ein paar Hundert solltest Du Dir schon mal abschminken, dafür gibt’s nicht mal ein ordentliches Bio-Bike! :D

Roman am 21 Mär 2019 12:41:03

tztz2000 hat geschrieben:...Ein paar Hundert solltest Du Dir schon mal abschminken, dafür gibt’s nicht mal ein ordentliches Bio-Bike! :D


Und selbst wenn sowas mal angeboten wird, sollte man sich das m.E. sehr gut überlegen. Bei solchen vermeintlichen Schnappern muss ja irgenwo gespart werden. Da Antrieb und Accutechnik auch von den Billiganbietern bei den Handvoll namhaften Herstellern teuer gekauft werden müssen, wird eben an Stellen gespart, an denen es der Kunde leider erst merkt, wenn es womöglich zu spät ist....Unfälle infolge gebrochener Sattelstützen oder Lenker tun mit den erreichbaren Geschwindikeiten eines E-Bikes besonders weh. Wenn es dumm läuft, kann man hinterher nicht mehr seinen Namen sagen...Weiteres, großes aber ebenso gefährliches Sparpotential, liegt bei unterdimensionierten Bremsen...

Gerade bei Fahrrädern sollte man m.E. nie am falschen Ende sparen. Das hat dann, wenn es dumm läuft, auch nichts mit der Länge der Strecken zu tun, die man fährt.....

Gruß
Roman

Mann am 21 Mär 2019 12:46:13

tztz2000 hat geschrieben:Ja, absolut! Das sind exotische Produkte, die haben keine Bedeutung auf dem Markt.

naja, vanmoof z.b. baut ausschließlich Vorderradantrieb, ich denke jedes System hat seine Vor und Nachteile.

Solexpeter am 21 Mär 2019 12:50:10

Hallo,

auch unser Anforderungen an Elektrofahrräder waren ähnlich, Nutzung nur bei Urlaubsfahrten und dadurch relativ wenig Kilometer Laufleistung.

Wir haben dann Elektroräder der Marke Fischer gekauft. Allerdings nicht im Shop auf der Seite von Fischer --> Link , sondern im Internet bei unterschiedlichen Händlern.

Für unsere FISCHER Komfort Damen E-Bike 28" Proline-EVO ECU 1605 mit Mittelmotor und Hydraulischen Bremsen haben wir 2016 um die 1.000 € bei Real Online und einmal bei Amazon, da war es wohl ein Preisfehler, bezahlt.

Gruß Peter

schnecke0815 am 21 Mär 2019 12:54:58

tztz2000 hat geschrieben:
Denk dran, viele Händler reparieren nur Bikes, die sie selbst verkauft haben oder sonst nur mit langer Wartezeit.



...und die benötigten Ersatzteile müssen sie auch noch haben, Aldi liefert sicher keine.

duca250 am 21 Mär 2019 13:03:51

Moin,
also Prophete und Co. betrachte ich eher skeptisch...

Gebrauchte Pedelecs (E-Bikes sind versicherungspflichtig) lohnen sich durchaus, viele verkaufen die Räder wieder weil sie doch nur wieder rumstehen. Wenn ein Gebrauchtes infrage kommen sollte, musst Du die für Euch richtige Rahmengröße kennen und ein wenig reisefreudig sein :D Denn meistens stehen die nicht im Nachbarort.

Ich persönlich schwöre auf die Mittelmotoren ala Bosch und Co. Der Akku kann achtern am Gepäckträger sitzen, das hat den Nachteil des höheren Schwerpunkts. Neuere Pedelecs haben den Akku am unteren Rahmenrohr sitzen, also tieferer Schwerpunkt. Ein 8-9 Gang-Schaltwerk reicht vollkommen aus.

Ein im Rahmen integrierten Akku betrachte ich sehr skeptisch. Was ist, wenn der Akku aus welchem Grund auch immer die Grätsche macht? Neuen Rahmen kaufen? :lach:

Soll es ein Klapprad sein? Dann achte auf die Traglast :!:

Mein Tipp neben der Suche nach guten Gebrauchten: beim Händler nach Auslaufmodellen suchen und satte Nachlässe erhalten!

Aber für „ein paar Hundert“ wirst Du nur Schrott erhalten...

Viel Erfolg
der Duc

AndreasS am 21 Mär 2019 13:56:48

Schaut mal bei Decathlon :D

siggitim am 21 Mär 2019 14:09:38

Bekannte haben ein Internet-Pedelec von NCM "Moscau",
sind bislang gut zufrieden.
Manche sagen ja auch nicht die Wahrheit, wenn sie einen
Fehlkauf getätigt haben

rudisson am 21 Mär 2019 14:17:31

Kann ich bestätigen. Ich fahre seit über einem Jahr mit dem NCM Moscow+ zur Arbeit.
Gute Verarbeitung und keinerlei Probleme nach über 3500Km bei Wind und Wetter.

--> Link

R.

Rockerbox am 21 Mär 2019 14:24:00

Mahlzeit,

auch ich kann das bestätigen, wir haben seit 2 Jahren je ein NCM Moscow für mich und eines für meine Frau und sind damit auch außerordentlich zufrieden. Wir haben die Räder noch etwas "gepimpt" mit Gepäckträger, Taschen, gefederte Sattelstützen usw. und können nicht klagen.

tommes am 21 Mär 2019 14:46:19

thomas56 hat geschrieben:hätte jetzt laienhaft gedacht, von Prophete und Vorderradantrieb sollte man die Finger lassen?

Also die bei Aldi haben einen Mittelmotor von Bafang (gelabelt als AEG), Akku von Samsung, hydraulische Felgenbremsen von Magura. Die Räder werden in Rheda-Wiedenbrück aus Fernost- und einheimischen Komponenten zusammengeschraubt, der Service ist freundlich, funktioniert und kommt ins/ans Haus.

Natürlich - you get what you pay for - das sind keine Luxus-Leichtgewicht-Räder, die man mit dem kleinen Finger hebt. Für den Womoeinsatz (letzte Meile in die Innenstadt) sind sie brauchbar und günstig.
Wenn da ein Kratzer drankommt, ist es nicht so schlimm.
schnecke0815 hat geschrieben:...und die benötigten Ersatzteile müssen sie auch noch haben, Aldi liefert sicher keine.

Die kommen von Prophete - selbst schon getestet. Und deren Vor-Ort-Service baut sie sogar ein.

Viel Spaß beim Suchen!

anubis42 am 22 Mär 2019 22:15:24

Unsere sind 2012 aus dem Aldi.Fahre jeden Tag zur Arbeit.Für den Hausgebrauch super.

basste315 am 22 Mär 2019 23:18:36

tztz2000 hat geschrieben:Ja, absolut! Das sind exotische Produkte, die haben keine Bedeutung auf dem Markt.
Ein paar Hundert solltest Du Dir schon mal abschminken, dafür gibt’s nicht mal ein ordentliches Bio-Bike! :D


Einspruch!

Ich spreche aus persönlicher Erfahrung! Wir haben seit 6 Jahren 2 City-E-Bikes (28") von Hofer(Aldi) zum Preis von damals € 699,-- und nutzen die Räder intensiv, auch bei unseren WOMO-Reisen.
Sind mit diesem City-Rad sogar im leichten Gelände (z.B.rund um die Montiggler-Seen) unterwegs gewesen. Für Stadt-Trips optimal, Reichweite locker 50 km (nach 6 Jahren immer noch!), da tut Dir vorher schon das Hinterteil weh, wo weit fährst Du gar nicht.

Trau Dich ruhig zum Diskonter, um den Preis eines so genannten Markenrades kriegst Du dort 2 oder 3 Räder.
Deine Erwartung "da wir nur im Urlaub fahren, kommen nicht viele Kilometer und auch keine großen Strecken zusammen" wird sicher ausreichend abgedeckt. Achtung: Gewicht wahrscheinlich ca. 28 kg mit AKKU beachten.

Natürlich gibt bessere, leichtere - vor allem aber teurere Räder......
Helmut

Jobelix am 23 Mär 2019 11:44:36

Wir fahren seit 4 Jahren NCM Praque, die wir im Laufe der Zeit ein wenig aufgewerteten haben.
Sie sind treuer Begleiter auf allen Womo - Reisen als auch Radtouren (letztes Jahr noch der Emsradweg mit vollem Gepäck 400km in 5 Tagen). Bis auf einen lauten Motor, der in der Garantie getauscht wurde und ein paar normale Verschleißteile, gab es keine Probleme.
Wie immer bei Internetkäufen, sollte man ein wenig handwerkliches Geschick haben und kleinere Reparaturen und Einstellarbeiten selbst erledigen können. Wer das nicht will oder kann, sollte immer vor Ort bei einem Fachhändler kaufen - zu entsprechenden Preisen für Produkt und Service.

WilliWattwurm am 23 Mär 2019 12:37:34

rudisson hat geschrieben:Kann ich bestätigen. Ich fahre seit über einem Jahr mit dem NCM Moscow+ zur Arbeit.
Gute Verarbeitung und keinerlei Probleme nach über 3500Km bei Wind und Wetter.

--> Link

R.


Vielen Dank für den Link, genau so ein Preis/ Leistungsverhältnis habe ich gesucht.

basste315 am 23 Mär 2019 18:56:10

thomas56 hat geschrieben:hätte jetzt laienhaft gedacht, von Prophete und Vorderradantrieb sollte man die Finger lassen?



Thomas,
natürlich ist der Vorderradantrieb im Gelände oder auf Schotter nicht so ideal, aber wann fährst Du auf diesem Untergrund?

Nochmals: Wir sind mit unseren 28" Diskonter -City-EBikes (Hofer/Aldi um € 699,--) seit 6 Jahren problemlos unterwegs, auch im "leichten Gelände"!

basste315 am 23 Mär 2019 19:01:29

Das aktuelle Hofer-E-Bike um € 1.149,-- hat Mittelmotor ……..
--> Link

Video: --> Link

mafrige am 23 Mär 2019 19:29:54

Hallo Thomas,

hier ein E-Bike mit Bosch-Technik und Made in Germany mit Rücktritt als Damen und Herrenrad ... --> Link

Hier ein Beitrag aus dem Pedelecforum: --> Link

Der deutsche Hersteller ist Derby Cycle und die stellen für Kalkhoff, Ralleigh, Rixe ... andere her: --> Link

reisemobil.online.cx am 23 Mär 2019 20:12:21

Hallo Gerd,
würde ich aktuell einem Aldi/Hofer Rad vorziehen. Nur die Bremsen sind meiner Meinung nach nicht so toll. Mit dem Bosch-Motor hatte ich viel Spaß. Allerdings war er nach 12500 km hinüber. Aber das wird der Käufer solch eines Rades sicher nicht erreichen.

horst_1 am 24 Mär 2019 01:10:49

Hallo, NCM Milano + oder Milano Plus, Milano Plus fahre ich jetzt seit Juli 2018 und bin zufrieden. Hydraulische Scheibenbremsen sind ein muss, wenn die Felge nass ist und ich muss Bremsen : viel Spaß !
Ach so, der NCM Tipp war von einem Womo Fahrer bei uns auf dem Stellplatz, der, so seine Aussage die seit 3 Jahren fährt.
Grüße Horst

Hesu am 24 Mär 2019 21:27:57

Mein Mann fährt seit letztem Jahr das NCM Milano plus (1300km) und ist voll zufrieden. Der Hinterradmotor von Bafang ist extrem leistungsstark.
Der Antrieb ist ein wenig gewöhnungsbedürftig, aber super.
Ich selber fahre ein Celona E Bike mit Bosch Mittelmotor und bin sehr zufrieden. Das Rad ist eigentlich identisch mit dem Raleigh.
--> Link

LongJohn am 24 Mär 2019 21:41:59

Hallo
Ich habe 3 Gazelle Fahrräder in Holland bei Fietsenwinkel gekauft.
Im Internet bestellt, und ein paar Tage später abgeholt.
Zwei Räder 700€ billiger, und ein 550€ unterm Preis.
Das Risiko ist wenn was dran ist muss ich nach Holland.
Aber für 1950€ kann ich auch mal 120KM fahren was aber bisher nicht nötig war.
Ich habe die Räder im Herbst gekauft dann gibt es den größten Nachlass.

LongJohn

thomas56 am 27 Mär 2019 07:14:29

Danke für eure Meinungen und Unterstützung!

Durch ein super Angebot von einem Foristen sind es nun doch neuwertige Gebrauchte geworden. Es ist ein Hercules und ein Gudereit, beide mit Boschmittelmotor geworden.
Beide Räder haben Nabenschaltung....aber ohne Rücktrittbremse. Wusste gar nicht, dass es sowas gibt, aber werden wir uns dran gewöhnen müssen.

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Unser Wohnmobil aus Lego
Das richtige Campinggeschirr
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt