Zusatzluftfeder
cw

Günstiges Fahrrad-Navi 1, 2


Canadier am 23 Mär 2019 13:58:43

Hallo Leute,
ich such ein günstiges Fahrad-Navi.
Es muß nicht allen möglichen Schnickschnack haben.
Für mich wäre eigentlich nur wichtig, das ich, wenn ich irgendwo unterwegs auf nem Bauernsträßchen bin, wie bei einer Karte, sehen kann, ob ich zB. wenn ich links abbiege ne Abkürzung fahre bzw. wo ich dann auskomme.

fotoLux am 23 Mär 2019 14:03:19

Ich verwende hierzu mein iPhone. Du kannst hierzu jedes - idealerweise wassergeschützte - Smartphone benutzen. Zum Navigieren nehme ich die App Pocket Earth (Modus Fahrrad).

19grisu63 am 23 Mär 2019 14:09:45

Ich verwende für solche Zwecke auch mein Smartphone. Das habe ich in der Lenkertasche (mit Klarsichtfeld) und lasse mir die Ansagen per Bluetooth ins Ohr flüstern.

Canadier am 23 Mär 2019 14:15:20

Hallo ihr beiden,
ich habe auf meinem Handy keine Internet-Flat, und will sie auch nicht haben.

nightmare am 23 Mär 2019 14:16:36

Wie viele andere benutze auch ich dazu mein Handy in einer speziellen Halterung. Was ich aber besonders empfehlen kann, ist die App Komoot. Diese ist für Fahrradfahrer optimiert, hat einen praktisch kompletten Kartensatz, bietet wirklich vielfältige Anpassungen und Einstellmöglichkeiten und ist gleichzeitig auch für einen DAU wie mich noch bedienbar :-)

Grüßle

Bernd

19grisu63 am 23 Mär 2019 14:17:39

Das geht auch offline. Musst Dir eben so eine passende App downloaden. Ich nutze auch Komoot, damit kann man auch super gefahrene Streckenprofile aufzeichnen.

Mike67 am 23 Mär 2019 14:24:00

Seit kurzen gibt es bei Googel Maps fürs Handy nicht nur, wie schon länger die Möglichkeit die Route fürs Fahrrad anzuzeigen, sondern auch und eben neu eine extra Fahrradkarte. Ich war erstaunt wie gut und detailreich das ist.
Am besten mal ausprobieren, viel Spaß dabei :)
Beste Grüße,
Mike

duca250 am 23 Mär 2019 14:25:55

Moin,
klick mal auf den Link, vielleicht ist das was für Dich :)

--> Link

Canadier am 23 Mär 2019 14:27:42

Hallo Steffen,
aber wie du ja schreibst mußt du ne App runterladen!
Mein Handy ist in dieser Richtung aber noch "jungfräulich" . Ja das gib´s noch! :ja:
Könnte es auf mein Tablet instalieren, aber wer will mit nem Pizzablech durch die Gegend fahren ;D

Canadier am 23 Mär 2019 14:38:41

duca250 hat geschrieben:Moin,
klick mal auf den Link, vielleicht ist das was für Dich :)

--> Link

Hallo duca,
ja das könnte was sein!
Natürlich frag ich mich aber jetzt auch: "Hey warum ist das Ding so günstig". Und warum können das andere nicht auch!
Werd mal schauen ob´s da nen Testbericht von gibt, aber wenn der nicht total negativ ausfällt wird das Ding bestellt.

duca250 am 23 Mär 2019 14:44:31

...der „aktuell normale“ Preis liegt bummelig um die € 100,00. Insofern passt der Preis im Dometic-Werksverkauf schon bei einer beschädigten Verpackung. Viel falsch kann man da eigentlich nicht machen.

Grüße
der Duc

JTDPower am 23 Mär 2019 15:30:29

duca250 hat geschrieben:Moin,
klick mal auf den Link, vielleicht ist das was für Dich :)

--> Link


Hallo,
schau dir mal die Bewertungen von dem Blaupunktnavi auf Amazon an!!! :roll:
Da ist selbst das günstigste Angebot noch zu teuer.

Würde mir entweder gleich ein ordentliches (leider meist Hochpreisiges) Fahrradnavi kaufen, oder mit Handy ( +Powbank) und den vorgeschlagenen Apps
navigieren!!

Gruß Thomas

Canadier am 23 Mär 2019 15:33:26

So, ich hab mir jetzt mal zwei Test´s dieses Navi´s durchgelesen.
Scheint für wenig Geld ganz ordentlich zu sein.
Hab gelesen das es keine Sprachausgabe hat.Wie ist das bei anderen Geräten?
Oder ist es vielleicht sogar ganz gut wenn die "Tussi" mich in der Fußgängerzone nicht laut mit: "Bitte wenden" anquatscht? :lach:

Canadier am 23 Mär 2019 15:35:26

Hallo Thomas,
hast du mal nen Link davon?
Hab diesen --> Link und diesen --> Link gefunden

Canadier am 23 Mär 2019 15:53:28

Also so schlecht war das bei A..... nun auch wieder nicht!

JTDPower am 23 Mär 2019 16:36:55

Canadier hat geschrieben:Also so schlecht war das bei A..... nun auch wieder nicht!


Schlecht, oder Gut ist immer relativ!
Ich hatte selbst mal ein (sogar etwas teureres Falk) Fahrradnavi und wenn man unterwegs ist und es nicht richtig funktioniert, schlecht ablesbar ist und der Akku schon nach 2-3 Jahren nach 2-3 Std. am Ende ist, nervt es einfach nur. Hätte es manchmal am liebsten in den nächst großen See geworfen :evil: .... aber bin ja kein Umweltmuffel. :)

Außerdem ließt man von dem Blaupunkt, von ganz schlechten Service , vor allem, was das Aktuallisieren angeht.
Ich selber lege nicht jede BW auf die Goldwaage, aber wenn ein großer Teil von den Usern vom schlechten Service schreibt, muss ja schon was dran sein und
gerade die Updates sind schließlich emens wichtig an so einem techn. Gerät.

Kannst ja mal schauen, ich habe diese Links gefunden:

--> Link

und hier eher was mit einigen Bewertungen von den Käufern:

--> Link
--> Link

Ist einfach nur mal so ein Rat, ich kenne es von mir, möchte auch nicht immer hunderte von € ausgeben, um ein Gerät vielleicht 5x im Jahr zu nutzen.
Aber bevor ich 60€ ausgebe und mich hinterher nur drüber ärger, weil es nicht richtig funktioniert , würde ich lieber ein paar Apps am Handy testen
(Großer Vorteil: kann jederzeit die App wechseln, wenn sie mir nicht gefallen) und dabei eine Powerbank zulegen und dazu eine Fahrradtasche für`s Handy.

Gruß Thomas

wackeldackel am 23 Mär 2019 17:02:35

Hallo,
wir sind seit 9 Jahren absolut problemlos mit TEASI ONE unterwegs. Nach 8 Jahren haben wir ein neues gekauft, da das Display doch arg gelitten hatte. :roll:
Preis: um 100 €

--> Link

Canadier am 23 Mär 2019 17:03:56

Hallo Thomas,
ich möchte aber keine App auf das Handy da ich keine Flat-Rate darauf habe.
Denn egal wie man es dreht und wendet die 60 € sind im halben Jahr dann auch weg!
Und mir alle möglichen Karten darauf laden die ich dann offline benutzen könnte möchte ich auch nicht!
Einzig was mich jetzt noch ein wenig stört ist das ich nicht weiß ob ein Netzteil dabei ist.
Und die Frage ob die meisten anderen Geräte ne Sprachausgabe haben.

tztz2000 am 23 Mär 2019 17:06:21

Canadier hat geschrieben:Hab gelesen das es keine Sprachausgabe hat.Wie ist das bei anderen Geräten?

Ich verwende ein älteres Garmin Oregon 600 am Bike, das quasselt nicht, sondern gibt bei einem Ereignis einen Piepston von sich. Was ich dann machen muss, sehe ich ja auf dem Display.

Mit Apps habe ich es auch schon probiert, z.B. Komoot, aber das ist bei Routenänderungen sehr unwillig und der Stromverbrauch ist so hoch, dass ich eine kleine Powerbank mitschleppen muss.

Für mich als eBike-MTB-Fahrer, der auf ca. 850 m Höhe wohnt und bei Touren den Heimweg fast immer bergauf bestreiten muss, ist eine Höhenangabe unverzichtbar, denn mittlerweile kann ich sehr genau abschätzen, ob der "Saft" noch bs nach Hause reicht oder nicht. Das und noch viel mehr bietet mir Garmin mit der entsprechenden Topo-Karte, auch wenn’s ein bissel teurer ist. :ja:

duca250 am 23 Mär 2019 17:14:37

Canadier hat geschrieben:Einzig was mich jetzt noch ein wenig stört ist das ich nicht weiß ob ein Netzteil dabei ist.


...ist dabei. Netzteil mit USB-Abschluss und kurzem Kabel.

Canadier am 23 Mär 2019 17:21:39

Hallo Heidi,
das bzw. das "pro" habe ich auch schon mal kurz ins Auge gefaßt.
Sind wir aber auch gleich bei 110-120 Euronen .

Canadier am 23 Mär 2019 17:26:41

Hey Thomas u. Thomas,
also ohne das "gequassel" kann ich wohl leben.
Und da nen Netzkabel dabei ist hat nun wieder den Sprung nach vorne gemacht.
Heute Abend gehen wir noch mit Tochter und Schwiegersohn essen. Werd mir da auch nochmal ne Rat holen, zumal er unweit der Firma in Emsdetten arbeitet.

tztz2000 am 23 Mär 2019 17:46:14

Ach ja noch was wichtiges.... Batterieverbrauch....

.... das Garmin läuft bei mir mit 2 AA-Akkus etwa 8 Stunden mit aktivem Display mit Kartenanzeige. Da kommt kein Smartphone mit.

Canadier am 23 Mär 2019 17:51:15

Hallo Thomas,
Smartphone hab ich ja schon aus oben genannten Gründen ausgeschlossen.
Hab´s mal letztes Jahr so zum Spaß mit dem Tablet probiert, aber ganz schlechten cw-Wert :lach:

siggitim am 23 Mär 2019 17:57:15

Hallo Canadier,

Du brauchst um offline zu navigieren nur die richtige Software auf Deinem
Smartphone (z. B. Osmand+) oder ein Standalone Gerät wie Thomas z. B.
vorgeschlagen hat. Das Oregon ist unter Anderem auch noch wasserdicht und
aktuelles, routingfähiges Kartenmaterial gibts für dieses Gerät jede Menge kostenlos.

Außer Osmand kenne ich keine Navisoftware die komplett
ohne Internet auskommt. Zumindest brauchen fast alle Internet zur
Routenberechnung. Das kann vor allen Dingen in der Pampa von Nachteil sein.

Bei dem Gerät aus Emsdetten würde ich auf jeden Fall recherchieren, ob
diese updatefähig sind.

Gruß Siggi

Canadier am 23 Mär 2019 18:01:43

siggitim hat geschrieben:
Bei dem Gerät aus Emsdetten würde ich auf jeden Fall recherchieren, ob
diese updatefähig sind.

Gruß Siggi

Ja , Online-Updates jederzeit für neue Karten und neue Funktionen und
Update-Tool für Windows und Mac

janoschpaul am 23 Mär 2019 18:02:49

Auch ich schmeiß nochmal ne Naviapp ein. Wir haben Maps.me auf dem Handy. Die Zielregion offline. Da brauchst Du nicht viel Saft.
Selbst für den Abendspaziergang mit dem Hund, einfach den aktuellen Standort des Womos anklicken, in Seelenruhe rumspazieren und dann wieder heimfinden. :D
Hätten wir das mal früher in der Kneipe gehabt. :mrgreen:

Die Radtouren sind zuhause auch getestet. Maps.me war oft besser als ich, die hier schon lange wohnt.
Zusätzlich haben wir noch komoot drauf.
Maps.me einfach mal in der Heimatregion draufladen und lostesten. Kostet nichts. :)

Canadier am 23 Mär 2019 18:09:14

Wie ich schon schrieb,
ich will keine App auf´s Handy.
Schon einige auf dem "Kellnerblech" gehabt, aber damit rumfahren sieht Sch.... aus. :ja:

Canadier am 23 Mär 2019 18:12:09

Nur mal so --> Link als "Bleistift" :ja:

janoschpaul am 23 Mär 2019 18:16:37

Wir fahren mit der app seit vielen Jahren, haben es auf dem iPhone und überhaupt keine Probleme und sollte das "Netz" wissen, dass ich von a nach b gefahren bin..... so wichtig bin ich nicht. :mrgreen:

Aber Du hast natürlich Recht, Du willst ein Navi und keine app. Ich hoffe Du findest das für Dich perfekte.

Canadier am 23 Mär 2019 18:51:15

Hallo Edith,
ich will ja gar kein perfektes.
Ein einfaches und kostengünstig reicht mir schon.
Natürlich sollte es schon einigermaßen zuverläßig sein.
So wie Thomas da schon schrieb, sonst ärgert man sich um so mehr.

libur50 am 23 Mär 2019 22:57:36

Hallo Canadier,
beschäftige dich mal mit diesem: . Habe ich, finde ich akzeptabel. Gruß libur50

Canadier am 27 Mär 2019 10:59:36

Hallo libur,
ja das wurde mir auch schon empfohlen.
Es ist allerdings auch doppel so teuer.Dafür kann es natürlich auch ne ganze Masse mehr.
Aber das sind alles Dinge die ich nicht brauche bzw. nicht möchte. Ist wie beim Fahrradtacho.
Die können mittlerweile ja schon einplanen wann du ne Pin...pause machen sollst. :lach:
Aber wenn du den Tageskilometerzähler auf Null stellen willst brauchst du ne Betriebsanleitung. ( Ich zumindest wenn ich mal nen paar Wochen nicht mit dem Rad unterwegs war.)
Ich hab mir jetzt einfall das von duca verlinkte Blaupunkt bestellt.
Wetter soll ja am Wochenende schön werden, da werd ich´s dann mal ausprobieren und anschließend berichten.

Helmchen am 28 Mär 2019 09:55:11

Das Teasi One4 hatte ich mir bestellt und wieder zurück gegeben. Trotz Verbesserungen zum Vorgänger kam ich damit nicht zurecht. M.E. sehr langsam und schlecht ablesbar bei Sonnenlicht.
Ich benutze jetzt wieder mein Samsung S8 mit Kommot-Karten. Dafür habe ich mir eine sogenannte Oberrohrtasche besorgt --> Link.

Canadier am 28 Mär 2019 12:47:40

Hallo Ralf,
wie ich ja schon schrieb hatte ich auch das Teasi ins Auge gefaßt. Da gab es dann noch zig Versionen: one, und plus und was weiß ich nicht. Mein bestelltest Blaupunkt wird heute Nachmittag hier eintreffen.
Werd dann mal nen bischen dranrum spielen, an dem Geräte,(für alle Fremddenker :mrgreen:) und am Wochenende dann mal testen. Mir kommt es hauptsächlich darauf an das das Ding flexibel ist.
Sprich, ich steh an einer Gabelung das Ding zeigt nach rechts.
Ich möchte dann sehen können ob ich, wenn ich links fahre, auch ans Ziel komme, oder der Weg buchstäblich im Sande verläuft.

pipo am 28 Mär 2019 13:28:56

Ich nutze Cobi.Bike --> Link in Verbindung mit einem eBike. Mit Abstand das beste System was ich kenne. Gibt es auch für Nichtstromer.
Allerdings nicht ganz billig.

hampshire am 28 Mär 2019 13:41:18

Canadier hat geschrieben:Hallo Steffen,
aber wie du ja schreibst mußt du ne App runterladen!
Mein Handy ist in dieser Richtung aber noch "jungfräulich" . Ja das gib´s noch! :ja:
Könnte es auf mein Tablet instalieren, aber wer will mit nem Pizzablech durch die Gegend fahren ;D

Dann kauf doch für 20€ ein gebrauchtes Handy nur für die App.

bonjourelfie am 28 Mär 2019 14:05:00

Mir ist es sehr wichtig, dass ich das Navi auch in der Sonne lesen kann. Mit dem Handy musste ich jedesmal anhalten und Schatten suchen. Deshalb kann ich auch die guten Erfahrungen mit dem Garmin Oregon 600 weiter geben. Kostet zwar etwas mehr, aber routet dafür auch sehr gut und verlässlich. Und bei den Karten kann man sparen, weil man die kostenlosen osm-Karten nutzen kann. Was nützt ein billiges Navi, wenn ich teure Karten kaufen muss?
Ich plane die Strecken häufig mit kommot am Tablet und lade dann die gpx aufs Garmin.

LGElfie

Canadier am 28 Mär 2019 14:45:27

Hallo Elfi,
bei dem Blaupunkt steht:"Online-Updates jederzeit für neue Karten und neue Funktionen"
und auch eigene Routen kann man dank Micro SD Karte vorher am Rechner machen.

macagi am 29 Mär 2019 07:12:56

Ich habe ein Garmin Etrex 20x. Lag bei ca 160€.
Opensource Karte für ganz Europa drauf, jeder Feldweg.

Canadier am 29 Mär 2019 10:30:04

So,
mal ne "Meldung zur Lage der Nation"!
Hab das Teil gestern erhalten.
Da ich es ja erstmal laden mußte hab mich mit mit der "riesigen" Schnellstartbroschüre befaßt.
Riesig deshalb weil es 96 Seiten hat. Davon aber nur auf 4 Seiten in deutsch. Den Inhalt des Karton,
die ersten Schritte und die Garantieerklärung.
Dann hab ich mir mal 54 Seiten umfassende Handbuch von Blaupunkt runtergeladen.
Da ist alles recht gut erklärt.
Dann hab ich ein wenig eingestellt und ausprobiert.
Also ne Tour mit mehreren Zwischenpunkte klappt schon ganz gut. Man kann die Tour dann auch speichern und nen eigenen Namen geben, zum Bleistift Test 0815. :lach: Was ich allerdings noch nicht kapiere ist wie ich das am PC machen kann und dann ins Navi eingeben kann.Also anschließen und wohin ich die Tour importieren muß ist schon klar aber aus welchen Programm.
Von Onkel Go gehts nicht. Muß man ne bestimmte Software haben?
Werd mal am WE den Sohn des Nachbarn fragen der ist da vielleicht etwas fitter.
Heute Mittag wird dann die Testtour 0815 mal ausprobiert.

siggitim am 29 Mär 2019 19:59:21

Hallo Canadier,

mit der Internetseite von Naviki --> Link
kannst Du eine Route planen und dann z.B. als GPX-Datei speichern,
wenn Interesse besteht, kann ich einen kurzen Ablauf der Prozedur
beschreiben. (bebildert). Evtl. in einem Extra-Thread?

Bei Naviki gibt es mehrere Möglichkeiten der Routenführung (Alltag - Freizeit - MountainBike - E-Bike - kürzere Route)
Außer Adressen eingeben, kann man auch mit der rechten Maustaste den Start bzw.
das Ziel markieren. Wenn die Tour nicht gefällt, kann man noch Punkte innerhalb der Linie
auf andere Straßen bzw. Wege verschieben.
Ähnlich funktioniert das auch mit Komoot, da weiß ich aber nicht, ob man auch Tracks extern speichern kann.

Habe gerade bei Komoot nachgeschaut: ja, man kann auch Tracks speichern, leider muss man dann aber
auch die Region kaufen, wo die Radtour geplant ist. Bei Naviki kann man einfach die Tour als GPX oder
auch in anderen Formaten downloaden.

Gruß
Siggi

Canadier am 29 Mär 2019 20:47:55

siggitim hat geschrieben:...wenn Interesse besteht, kann ich einen kurzen Ablauf der Prozedur
beschreiben. (bebildert). Evtl. in einem Extra-Thread?


Siggi

Hallo Siggi,
ja das wäre toll.
Ich bin in diesen Sachen eher der Technik-Legastheniker.

siggitim am 30 Mär 2019 07:39:09

Hallo Canadier,

also, zunächst die Navikiseite aufrufen und auf Routenplanung klicken.
Auf dem Screenshot kannst Du erkennen, dass ich eine Tour von Bad Füssing
nach Bad Birnbach rechnen lassen habe.

Du kannst auch einen beliebigen Punkt auf der Karte mit der "rechten" Maustaste
als Anfang oder Ziel anklicken.

Wenn Dir dann die Tour so noch nicht gefällt, kannst Du auf der Linie einen Punkt
auswählen und mit der linken gedrückten Maustaste verschieben.

Wenn dann die Tour soweit ok ist, kannst Du diese downloaden (mit dem Icon wo mein Pfeil hinzeigt)
Dann kommt eine Auswahl in welchem Format gespeichert werden soll (GPX, KML usw.)

Je nach dem welches Format Du für den BikePilot brauchst, bitte wählen.
Dann wird der Track in Dein Downloadverzeichnis gespeichert, welches Du in Deinem
Internetexplorer (Firefox o. ä.) angegeben hast.

Jetzt kommt die Situation, die ich nicht kenne: wo wird der runtergeladene Track in Deinem
BikePilot abgelegt? Das müsste in der Anleitung des Gerätes zu lesen sein!

Wenn noch Fragen, immer her damit …
ansonsten viel Erfolg


Die graue Spur wird alternativ angezeigt: mit der linken Maustaste kann
zwischen den beiden Spuren gewechselt werden.

Gruß
Siggi

Canadier am 31 Mär 2019 15:32:01

Hallo Siggi,
ersteinmal danke für die Hilfe.
Hab deine Erklärung erst grade gesehen.
Also es gibt da einen extra Ordner der nennt sich "BikeNav\Import.Trips“ dorthin müssen die importiert werden.
Werde es gleich mal ausprobieren, und melde mich dann heute oder morgen wieder.

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Oyster 85 Sat-Anlage Austausch Fernseher
ZENEC Z-E3726 Problem Naviextras-Support
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt