aqua
hubstuetzen

Welcher Führerschein bei 4250 kg in Österreich erforderlich?


khk1965 am 24 Mär 2019 19:15:04

Welchen Führerschein brauche ich wenn ich in Österreich als Österreicher ein WOMO mit 4250 kg fahren möchte.


Moderation:Bei der Erstellung Deines Themas wurde Dir der Hinweis angezeigt, welche Informationen im Titel des Themas anzugeben sind. Bitte mache Dich unter --> Link mit unseren Regeln vertraut und vergib zukünftig einen aussagekräftigen Thementitel. Dein Beitrag wurde geändert.


soul am 24 Mär 2019 19:47:23

den c-schein, wenn das Womo alleine dieses ggw. hat.

Dethleff 1 am 24 Mär 2019 20:16:43

und nicht vergessen die Go-Box für die Autobahn :top:

bstocker am 25 Mär 2019 01:57:27

soul hat geschrieben:den c-schein, wenn das womo alleine dieses ggw. hat.


C1 wuerde genuegen. Ist aber derselbe Aufwand wie C, wenn du ihn neu machen musst.

LG b.

pe-100ci am 23 Apr 2019 18:12:19

Die gegebenen Antworten sind korrekt, aber nicht auf die je nach Lebensalter erforderliche Untersuchung vergessen.

scw2wi am 23 Apr 2019 23:04:49

Beim C-Schein sind die Untersuchungen alle 5 Jahre und bei C1 alle 10 Jahre.

egocogito am 23 Apr 2019 23:20:05

scw2wi hat geschrieben:Beim C-Schein sind die Untersuchungen alle 5 Jahre und bei C1 alle 10 Jahre.


Nein, das stimmt so nicht mehr, denn C und C1 werden auf fünf Jahre begrenzt. Ab dem 60sten Lebensjahr auf zwei Jahre, ebenfalls C und C1.

kapewo am 23 Apr 2019 23:45:16

Ob eine Befristung und wenn ab wann und wie lang, besteht kommt darauf an wann der FS gemacht wurde.

egocogito am 24 Apr 2019 07:11:44

Guten Morgen,

nein, hier gab es Übergangsfristen, die aber allesamt schon vorbei sind. Inhaber der Klasse C mussten sich ab dem 45sten Lebensjahr innerhalb von 36 Monaten einer Untersuchung unterziehen.

babenhausen am 24 Apr 2019 07:22:30

Hier mal die Vorschriften zu den Fristen in A für Führerscheine über 3,5 To
--> Link

kapewo am 24 Apr 2019 09:07:10

Dann gibt es in A keinen Bestandsschutz?

thomas56 am 24 Apr 2019 09:16:04

egocogito hat geschrieben: Ab dem 60sten Lebensjahr auf zwei Jahre, ebenfalls C und C1.

oh man, die sind verdammt schnell rum! :?

egocogito am 24 Apr 2019 22:15:03

kapewo hat geschrieben:Dann gibt es in A keinen Bestandsschutz?

Nein, nicht im Sinne eurer Fahrerlaubnis bis 7,5t, damit hat D ein Novum.

thomas56 hat geschrieben:oh man, die sind verdammt schnell rum!


Ja, das stimmt.

alzu am 25 Apr 2019 08:00:45

Brauchst aber nur, wenn Du Deinen Wohnsitz dauerhaft nach A verlegst. Als Deutscher Staatsbürger mit festem Wohnsitz in D gelten natürlich auch die deutschen Führerscheinregeln.

Rockerbox am 25 Apr 2019 09:05:50

alzu hat geschrieben:Brauchst aber nur, wenn Du Deinen Wohnsitz dauerhaft nach A verlegst. Als Deutscher Staatsbürger mit festem Wohnsitz in D gelten natürlich auch die deutschen Führerscheinregeln.


Die deutschen Regeln gelten übrigens nicht nur für deutsche Staatsbürger mit festem Wohnsitz in D, sondern z.B. auch für Österreicher mit Wohnsitz in D, die einen deutschen Führerschein haben (so einer bin ich nämlich) :D

Ist also nicht an die Staatsbürgerschaft, sondern an den Führerschein des Wohnsitz-Landes gekoppelt.

Nur der Vollständigkeit halber ......

cbra am 25 Apr 2019 09:13:19

was ist wenn man beide führerscheine hat

ich habe den AUT schein und den grauen aus GER ( brav beide in der fahrschukle gemacht) - hatte damals beide wohnsitze

jetzt mal nur in AUT

ich gehe davon aus dass beide "für immer" Ihre gültigkeit behalten ( von alter, bild, umtauschpflicht mal abgesehen)

Denkfehler?

cbra am 25 Apr 2019 09:14:35

cbra hat geschrieben:was ist wenn man beide führerscheine hat

ich habe den AUT schein und den grauen aus GER ( brav beide in der fahrschukle gemacht) - hatte damals beide wohnsitze

jetzt mal nur in AUT

ich gehe davon aus dass beide "für immer" Ihre gültigkeit behalten ( von alter, bild, umtauschpflicht mal abgesehen)

Denkfehler?

deshalb gehe ich davon aus dass ich auch überall bis 7,5t fahren darf - war bei den wenigen kontrollen bisher auch kein thema

Rockerbox am 25 Apr 2019 09:22:02

Als ich vor über 20 Jahren von A nach D gezogen bin wurde mein damaliger österreichischer "B-Schein" auf den deutschen Schein (bis 7,5 t) umgeschrieben und der österreichische eingezogen. Wie es nun bei einer erneuten Änderung des Wohnsitzes zurück nach A wäre weiß ich nicht ......

cbra am 25 Apr 2019 09:37:10

ich musste vor über 30 jahren die prüfung komplett neu machen, also mit eigenem auto und AUT führerschein zur GER fahrschule, fahrstunden, prüfung etc.... dafür hab ich zwei führerscheine

Rockerbox am 25 Apr 2019 09:41:10

Das hab ich im Netz beim Umzug von D nach A bezüglich Führerschein gefunden:

Innerhalb der EU gilt Dein deutscher Führerschein nach wie vor, er muss also für den Umzug nach Österreich nicht geändert werden. Hast Du eine Wohnung gefunden und einen Hauptwohnsitz in Österreich, dann darfst Du Dein Auto noch einen Monat mit den deutschen Kennzeichen fahren.
Quelle: --> Link

Danach gibt es innerhalb der EU kein "Umschreiben" des Führerscheins mehr!

Rockerbox am 25 Apr 2019 09:44:23

Hoppala, es gibt aber für C und weitere Klassen Einschränkungen:

Allgemeine Informationen
EU- bzw. EWR-Führerscheine

EU- bzw. EWR-Führerscheine werden in Österreich anerkannt, d.h. sie müssen nicht, können jedoch auf freiwilliger Basis umgeschrieben werden.

Lenkberechtigungen für die Klassen C (C1) oder D (D1), die in einem anderen EWR-Staat erteilt wurden, sind bei Verlegung des Wohnsitzes nach Österreich bis zu dem im Ausstellungsstaat vorgesehenen Zeitpunkt, höchstens aber fünf Jahre gültig, wenn sie bis dahin nicht umgeschrieben werden.


Quelle:https://www.oesterreich.gv.at/themen/dokumente_und_recht/fuehrerschein/3/Seite.040500.html

Jagstcamp-Widdern am 25 Apr 2019 10:05:45

das ist ja alles so richtich unkompliziert! :mrgreen:

allesbleibtgut
hartmut

Rockerbox am 25 Apr 2019 10:11:54

Jagstcamp-Widdern hat geschrieben:das ist ja alles so richtich unkompliziert! :mrgreen:

allesbleibtgut
hartmut


Naja, so schlimm ist es nicht, umfasst dann eben die 5-jährige Verlängerung ab 60 Jahren bei C1 und betrifft ja nur eventuelle "Umsiedler" nach Österreich. Ob ich jemals wieder in die Heimat gehe weiß auch der Geier .... :mrgreen:

egocogito am 25 Apr 2019 18:12:47

Wie bereits geschrieben, gibt es bei Hauptwohnsitzmeldung in A dann die genannten Übergangsfristen, was heißt, dass man innerhalb von fünf Jahren umschreiben sollte, ansonsten die Lenkerberechtigungen ungültig werden. Im Falle der Umschreibung gelten dann natürlich wieder diese Untersuchungsfristen von fünf bzw. zwei Jahren.

Von der Komplexität her nähern wir uns fast an das Thema Gastankflasche, wobei aber im Führscheingesetz alles klar geregelt ist :-).

egocogito am 25 Apr 2019 18:16:37

cbra hat geschrieben:
ich gehe davon aus dass beide "für immer" Ihre gültigkeit behalten ( von alter, bild, umtauschpflicht mal abgesehen)

Denkfehler?


Ab fünf Jahre Hauptwohnsitz in A verliert die Lenkerberechtigung aus D für C/C1 die Gültigkeit. Man kann sich da jetzt wahrscheinlich mit den Meldungen eventuell aus der Affäre ziehen.

Lagerfeld am 28 Apr 2019 11:48:50

Dethleff 1 hat geschrieben:und nicht vergessen die Go-Box für die Autobahn :top:

Die frage des TE war: Welchen Führerschein? Was hat das mit der GO BOX zu tun?
Und die GO BOX st entbehrlich, wenn der TE keine Autobahn oder ausgewiesene Schnellstraßen fährt.

Gruß vom Karl L.

Lagerfeld am 28 Apr 2019 11:50:47

scw2wi hat geschrieben:Beim C-Schein sind die Untersuchungen alle 5 Jahre und bei C1 alle 10 Jahre.

Ich habe alle Klassen, wieso mußte ich noch nie zu einer der hier genannten Untersuchung?

Pijpop am 28 Apr 2019 11:56:41

Müssen muß niemand - wenn man den FS behalten möchte muß man sich lediglich selbst drum kümmern

babenhausen am 28 Apr 2019 13:18:53

Die alte Klasse 2 etc hat auch in D ein Ablaufdatum genauso wie die neueren C,C1 CE Scheine.Wenn du also noch nie bei einer Untersuchung warst kann es gut sein die Führerscheine haben ihre Gültigkeit verloren.Informiere dich also

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Schaden durch schließende Schranke
Irreführende Preisauszeichnung beim Händler?
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt