Zusatzluftfeder
motorradtraeger

Ladegerät CB516 Mobil chausson


Nordseeostsee am 25 Mär 2019 14:33:11

Hallo und guten Tag,
habe mit meinem CB516 Ladeprobleme. Festgestellt habe ich es immer nach entleerten Batterien. Nach weiteren Testversuchen mußte ich feststellen, das mein CB516 Ladegerät zwar lädt, aber wenn die Batterie voll, sollte die Erhaltungsphase eintreten, aber hier liegt der Wurm im Problem. Batteriespannung sinkt kontinuierlich ab und das Laderät schaltet nicht mehr selbstständig in die Ladephase. Das gerät muß also stromlos gemacht werden, damit die Battie wieder vollgeladen wird, anschließend schalte es wieder ab, geht aber nicht in den Unterhaltungsmodus.
Meine Frage diesbezüglich: " Kann der Fehler in der Elektronik überhaupt ohne Schaltplan lokalisiert und repariert werden, oder gehlört es in den Müll."
Ersatz muß wohl her.

Gruß aus Nordenham
Holger

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

bigmacblau am 25 Mär 2019 18:20:43

Kannst Du Spannungen messen? Wenn ja wären ein paar Angaben hilfreich. Evtl. liegt es gar nicht am Ladegerät.
Gruß
Wolfgang

PS: die Frage gehört doch eher in Ladegeräte

Nordseeostsee am 28 Mär 2019 21:16:11

Spannung liegt an, ich prüfe jetzt nicht im Mobil,sondern extern an einer 12 Volt-Batterie. Die Batterie wird geladen,bis Spannung erreicht ist, dann geht das Gerät in den Ruhemodus. Wenn Verbraucher angeschlossen werden, dann schaltet es aber nicht wieder ein, sodass die Batterie entladen wird. Das Ladegerät wird erst wieder aktiviert wenn ich das Gerät aus-einschalte.
Auf der Platine sind auch keine Schadstellen sichtbar. Die rechte kleinere Kühlrippe ist im Betrieb auch mäßig warm, im Standbymodus kalt.Die größere linke Kühlrippe bleibt immer kalt, wann die aktiviert wird kann ich nicht finden.

Nordseeostsee am 28 Mär 2019 21:21:15

Deine Feststellung ist mir jetzt auch klar geworden, danke.
Gruss

Stocki333 am 28 Mär 2019 21:30:06

Hallo Holger
Du hast 2 Möglichkeiten.
Reparieren lassen. oder ein zweites Ladegerät dazu einbauen. Was vermutlich die günstigere Möglichkeit ist. hättest aber den Vorteil wenn du mal mehr Strom benötigst, bzw mit leerer Batterie auf Stellplatz, schnell zu laden. mit 2 Ladegeräten.
Oder du baust einen Lithium Accu ein. Dort wäre dieses Verhalten eher erwünscht. :roll: :razz:
Gruss Franz

fattony am 28 Mär 2019 21:41:10

Ich lade mit dem CB516 seit 2 Jahren meine beiden Gel-Batterien (insgesamt 200 Ah C100) und konnte dieses Verhalten noch nie feststellen. Es scheint bei dir also tatsächlich ein Defekt vorzuliegen.

Nordseeostsee am 30 Mär 2019 19:33:46

Hallo und danke für die Ratschläge,
mein Fazit: Ein neues Laderät gleichen Typ's habe ich schon eingebaut, Preis 125,- Euro incl. Versand. Mein Kenntnistand vom alten Gerät ist so: Laden funktioniert, wenn vollgeladen schaltet es ab, wenn ich ich wieder aktivieren will, muß ich die Ladekabel kurzschließen, dann wird die Ladung fortgeführt. Wo, und an welcher Stelle repariert werden kann, ist für mich als Nichtfachmann auf diesem Gebiet nicht zu finden.
Also gebe ich auf und besorge mir noch ein Ersatzgerät.

An alle Interessierten Autokenner
schöne Grüße
Holger

biauwe am 30 Mär 2019 19:39:59

Steht alles in der Beschreibung:

Das Aufladesystem arbeitet in 4 Zyklen:

1. Aufladen der Batterie mit Strommaximum bis zum Erreichen der Ladeschlussspannung.
Die wird nur erreicht, wenn die Batterie richtig funktioniert.

2. Wenn die Ladeschlussspannung erreicht ist, lädt das Batterieladegerät 90 Minuten lang weiter 14,1 V
(Nass-Batterie) oder 8 Stunden 14,3 V (Gel-Batterie), bei konstanter Spannung.

3. Erhaltungsladespannung von 13,8V (Gel-Batterie) oder 13,5V (Nass-Batterie), bei konstanter Spannung.

4. Nach 10 Stunden geht das Batterieladegerät in die Erhaltungsladespannung über und beginnt erst wieder aufzuladen, wenn die Spannung der Batterie unter 13V sinkt.

Nordseeostsee am 30 Mär 2019 20:50:33

Noch einmal konkret zur Fehlerursache.
Nach einiger Zeit Kontrollinspektion des Batterieladezustandes.
Hierbei mußte ich Feststellen das die Batterien Unterspannung hatten, die Fahrbatterie war am schlimmsten in der Spannung abgesunken. ich bin zu dem Entschuß gekommen , eine neue Fahrbatterie einzubauen, obwohl ich mir sicher war diese könnte nicht defekt sein, ist auch nicht defekt, im nachhinein.
Jetzt die die Ladespannung kontrolliert alles im grünen Bereich. Ich war guter Dinge und habe erst nach Tagen wieder kontrolliiert, und alles wieder im Niedervoltbereich.
Neues Ladegerät beschaft, und jetzt Lädt das System wie die Jahre zuvor. Nur wer den Fehler findet und repariert ohne Schaltplan, da bin ich noch auf der Suche.
Gruss Holger

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Wohnbatterie Startbatterie unterschiedliche Batterietypen
Batterieausbau im Winter?
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt