Caravan
hubstuetzen

Stromverbrauch messen ? Tagesverbrauch


roookie am 25 Mär 2019 22:13:42

Hi,
gibt es ein Gerät womit ich den täglichen Stromverbrauch messen (nachhalten) kann?
Bei meiner bisherigen suche habe ich nur
Geräte gefunden die den aktuellen Stromverbeauch messen.

Ich suche ein Gerät das z.B. ein ganzen Kalendertag anzeigt, speichert und ich z.B. auch ein Wochenbericht bekomme.
Wie z.B. Verbrauch am 01.01.2019 30 ah

Danke


tommes am 25 Mär 2019 22:19:09

Ja, suche nach Batteriecomputer.
Gibt es von Victron, Votronic, Büttner, oder hier im Forum von Kai (BlueBattery)

Ossobuco am 25 Mär 2019 22:20:36

Jau,
das gibt es Blue Battery: --> Link

Hier im Forum --> Link kannst du einiges dazu lesen.

Gruß

Anzeige vom Forum


hmarburg am 25 Mär 2019 22:24:09

Vielleicht suchst du das!

--> Link

Gruß, Holger

roookie am 26 Mär 2019 09:45:09

Danke ich werd mal den link folgen

janosch111 am 26 Mär 2019 10:37:28

Hier ist der Link auf die Hersteller Website des o.g. Victron BMV-712:
--> Link

roookie am 26 Mär 2019 10:43:29

#Holger
Hm,
verstehe ich das ruchtig das ich die Zange ses Multimeters einfach um den +Pol lege und dnn zeigt mir das Gerät den Verb der

hmarburg am 26 Mär 2019 10:58:49

roookie hat geschrieben:#Holger
Hm,
verstehe ich das ruchtig das ich die Zange ses Multimeters einfach um den +Pol lege und dnn zeigt mir das Gerät den Verb der


Ja, es ist ein Zangenamperemeter mit Speicherfunktion. Damit kannst du deinen Tagesverbrauch mal messen.

Willst du ständig messen und aufzeichnen solltest du einen Batterie-Computer, wie ihn die Kollegen vorgestellt haben, verwenden.

rkopka am 26 Mär 2019 11:08:41

hmarburg hat geschrieben:Ja, es ist ein Zangenamperemeter mit Speicherfunktion. Damit kannst du deinen Tagesverbrauch mal messen.

Ich bin dem Link mal gefolgt. Zum einen kostet das Teil ja nur €725 ! Zum anderen finde ich nichts über direkte Kapazitätsmessungen, nur MINMAX. Evt. über einen angeschlossenen PC und Rechnen über die gemessenen Datenpunkte ? Da dürfte selbst der €25 China BC praktischer, wenn auch nicht so genau sein.

RK

hmarburg am 26 Mär 2019 11:54:43

Der Threadersteller fragte nach einer Strommessung und den Tagesverbrauch.

Aber es steht dir frei, rkopka, ein Gerät, was das kann, heraus zu suchen und zu verlinken.

geralds am 26 Mär 2019 12:28:07

Hallo,

unabhängig von den Batteriecomputern die hier genannt worden, ist für die Ermittlung des Tagesverbrauchs folgendes zu bedenken:
Alle Lademöglichkeiten (Lima, Solar, Netzgerät) speisen auch die Verbraucher, d.h. werden eventuell nicht richtig erfasst / angezeigt. Das hängt aber auch von den Auswertemöglichkeiten des Batteriecomputers und ob noch andere Messstellen zur Verfügung stehen, ab.

Einfaches Beispiel: Die Solaranlage (oder eine andere Stromquelle) liefern 10 Std. 5A. Von der Batterie fließen 10 Std. 2A zu den Verbrauchern. Der Batteriecomputern zeigt dir jetzt eventuell aber am Ende des Tages nur an, dass 20Ah von der Batterie entnommen wurden. Der Tagesbedarf betrug jedoch 70Ah.
D.h. zur Ermittlung des Tagesbedarfs solltest Du alle Ladegeräte (Lima, Solar, Netzgerät) ausschalten. Sonst bekommst Du wahrscheinlich falsche Werte.

Gruß Gerald

rkopka am 26 Mär 2019 12:44:12

geralds hat geschrieben:Einfaches Beispiel: Die Solaranlage (oder eine andere Stromquelle) liefern 10 Std. 5A. Von der Batterie fließen 10 Std. 2A zu den Verbrauchern. Der Batteriecomputern zeigt dir jetzt eventuell aber am Ende des Tages nur an, dass 20Ah von der Batterie entnommen wurden. Der Tagesbedarf betrug jedoch 70Ah.

Der BC würde (normal verkabelt) aber eher 30Ah Ladung anzeigen. Der Tagesbedarf wäre nie 70Ah. Er wäre mit Ladung gerechnet 50Ah. Wenn die Batterie vor der Nacht voll war und am Ende des Tages auch, hat man damit einen 24h Verbrauch. Wobei hier nur eine einfache Strom Zeit Kombination angegeben wird. Es fehlt die Aussage, wie die Ladung der Batterie vorher nachher ist, bzw. was in den anderen 14h los ist.

D.h. zur Ermittlung des Tagesbedarfs solltest Du alle Ladegeräte (Lima, Solar, Netzgerät) ausschalten. Sonst bekommst Du wahrscheinlich falsche Werte.

Ist sicher eine gute Idee. Netzgerät und Lima sind ja einfach. Solar kann man u.U. (mit eingeschränkter Genauigkeit) über die Daten, die der Solarregler liefert, miteinrechnen.

RK

geralds am 26 Mär 2019 14:16:42

Hallo rkopka,

das Beispiel sollte nur dazu dienen zu erläutern warum die Ladegeräte auszuschalten sind.

Und in dem Beispiel von 10h und 5A von der Solaranlage + 2A von der Batterie fließen 7A zu den Verbrauchern. D.h. in den 10h werden 70Ah verbraucht. Mir ist unklar was Du da verrechnen willst. Solaranlage natürlich hinter dem Shunt angeschlossen, an den Minuspol der Batterie gehört nur der Shunt, sonst nichts. Jedenfalls wie ich das kenne. Sonst kann der BC ja auch nicht die Kapazität der Batterie ermitteln.
Die aktuelle Kapazität (vorher / nachher) spielt dabei solange keine Rolle, solang die Kapazität der Batterie ausreicht den Tagesbedarf bereitzustellen.
Viele Solarregler zeigen nur Augenblickswerte an (meiner z.B., wenn ich mehr haben will, muss ich die Daten regelmäßig an einen PC übertragen.). D.h. die Solaranlage aktiv zu lassen, macht nur Sinn, wenn der Solarregler die Tagesleistung zur Verfügung stellt und auch nur dann spielt die Batteriekapazität vor und nach der Messung eine Rolle. Über den BlueBattery könnte das zwar auch mit Solar gemessen werden, funktioniert aber auch nur bei bestimmten Solarreglern.

Da finde ich es schon einfacher, alle Netzgeräte auszuschalten und den Bedarf nur über die Batterie zu ermitteln. Der BC liefert dann das Ergebnis direkt ohne jede Verrechnung.

Gruß Gerald

rkopka am 26 Mär 2019 16:12:59

geralds hat geschrieben:Die Solaranlage (oder eine andere Stromquelle) liefern 10 Std. 5A. Von der Batterie fließen 10 Std. 2A zu den Verbrauchern.
geralds hat geschrieben:Und in dem Beispiel von 10h und 5A von der Solaranlage + 2A von der Batterie fließen 7A zu den Verbrauchern. D.h. in den 10h werden 70Ah verbraucht. Mir ist unklar was Du da verrechnen willst.

Die 5A gehen von Solar in die Batterie, die Verbraucher hängen genauso an der Batterie und ziehen in der Zeit 2A, also 3A zum Laden. Bei deiner Rechnung würde die Solaranlage nur die Verbraucher versorgen mit 5A und die Batterie dann noch weitere 2A beisteuern, damit die Verbraucher 7A sehen. War das gemeint ?

Da finde ich es schon einfacher, alle Netzgeräte auszuschalten und den Bedarf nur über die Batterie zu ermitteln. Der BC liefert dann das Ergebnis direkt ohne jede Verrechnung.

Stimmt.

RK

geralds am 26 Mär 2019 16:28:53

rkopka hat geschrieben: Bei deiner Rechnung würde die Solaranlage nur die Verbraucher versorgen mit 5A und die Batterie dann noch weitere 2A beisteuern, damit die Verbraucher 7A sehen. War das gemeint ?

RK


Hallo rkopka,

ja so hatte ich es gemeint.

Aber wie man es auch interpretiert, einen Tag nur über die Batterie zu arbeiten und so den Tagesbedarf zu ermitteln ist einfach einfacher. :D

Gruß Gerald

Solexpeter am 26 Mär 2019 16:39:51

Hallo,

ich verwende seit gut einem Jahr den Büttner Batterie-Computer MT iQ Basic. Das Gerät funktioniert im Grunde so wie ein Zangenampermeter und ist sehr einfach zu montieren.

--> Link

Mit dem Gerät bekommt man auch einen guten Überblick über den Ladezustand der Aufbaubatterie , des täglichen Verbrauches und der Restkapazität.


Gruß Peter

Gast am 26 Mär 2019 17:27:33

Kais BB kann die detailierten Werte anzeigen und speichert diese auf 60 Tage, seit dem letzten Upgrade echt eine Wucht.

geralds am 26 Mär 2019 17:36:39

egocogito hat geschrieben:Kais BB kann die detailierten Werte anzeigen und speichert diese auf 60 Tage, seit dem letzten Upgrade echt eine Wucht.


Das Gerät scheint wirklich nicht schlecht zu sein.

ABER:
Wenn ich mir einen BC anschaffen sollte, würde ich über ein vom Ladezustand gesteuertes Relais benötigen, um mit dem überschüssigen Solarstrom den Kühlschrank zu betreiben.
Das fehlt jedoch beim BlueBattery, da Kai die Notwendigkeit eines solchen Relais gering einschätzt, wird es wohl auch nicht sobald kommen.

Eine Aufzeichnung der Historie über 60 Tage brauche ich nun wirklich nicht. Was sollte mir das Nutzen?

Gruß Gerald

Gast am 26 Mär 2019 17:44:59

Da brauchst du kein Relais, das macht ein Solarregler mit AES. Der BB hat schon sehr viele Funktionen und Einstellmöglichkeiten, so ist er Solar- und Batteriecomputer in einem.

geralds am 26 Mär 2019 18:00:04

egocogito hat geschrieben:Da brauchst du kein Relais, das macht ein Solarregler mit AES. Der BB hat schon sehr viele Funktionen und Einstellmöglichkeiten, so ist er Solar- und Batteriecomputer in einem.


Nun zum einen hat mein Solarregler keinen AES Ausgang. Da im Handbuch von Votronic auch keine Angabe zu finden ist, nach welchen Kriterien der Votronik-Solarregler den AES-Ausgang steuert, bin ich mir auch bei diesem Regler nicht sicher ob der auch mit LI-Batterien gut zusammenarbeitet. Vielleicht hast Du da ja Erfahrungen?
Ein neuer 440er Regler ist auch noch teurer als ein passender BC. :( (Und wäre auch für meine Anlage etwas zu klein. D.h. ich würde 2 Regler benötigen.)

Gruß Gerald

Gast am 26 Mär 2019 18:27:11

Auf Seite 5 unter Punkt 6 AES findest du die Angaben.

--> Link

Der Akkutyp ist dem Grunde nach egal, weil AES erst bei einem gewissen Überschuss an Solarenergie umschaltet, was bedeutet, dass der Aufbauakku voll ist.

Ich nutze die Funktion nicht, weil die Powerplatine meines Eiskastens jetzt nicht so robust sein dürfte - ich habe innerhalb von knapp drei Jahren bereits die dritte drinnen.

Natürlich gibt's andere praktikable Möglichkeiten, es war nur ein Vorschlag meinerseits.

geralds am 26 Mär 2019 19:04:41

egocogito hat geschrieben:Der Akkutyp ist dem Grunde nach egal, weil AES erst bei einem gewissen Überschuss an Solarenergie umschaltet, was bedeutet, dass der Aufbauakku voll ist.


Die Aussage kenne ich.
Solange nicht beschrieben wird, wie der Überschuss an Solarenergie ermittelt wird, traue ich der Funktion nicht so ganz.

egocogito hat geschrieben:Natürlich gibt's andere praktikable Möglichkeiten, es war nur ein Vorschlag meinerseits.


Wenn man das Womo neu ausrüstet, hat man die Wahl. Bei Nachrüstungen hat man event. schon Einschränkungen.
Als ich mein Womo mit Solar ausgerüstet habe, wollte ich einen Solarregler, der auch für Li-Batterien geeignet ist. Vor 3 Jahren war die Auswahl an Reglern, die auch für Li-Batterien geeignet sind, noch nicht sehr üppig oder die Ladeeinstellungen waren (mir) nicht plausibel. Daher habe ich einen Regler gewählt, der hinsichtlich aller Spannungen und der Dauer der U2 Phase frei einstellbar ist. Wenn ich mir die verschiedenen LI-Einstellungen bei aktuellen Votronic-Reglern anschaue, war die Entscheidung damals nicht so verkehrt. :mrgreen:

Aber das Thema war ja, "wie den Tagesbedarf ermitteln". Ich denke, das können alle Batteriecomputer hinreichend genau.

Gruß Gerald

Gast am 26 Mär 2019 20:52:30

Wann die AES-Funktion genau angeht, kann ich jetzt nicht sagen, weil ich sie nicht nutze, denke aber, dass Votronic da ziemlich genau Auskunft geben kann.

Das was BB jetzt kann, ist, wie viel geht am Tag tatsächlich in den und was an Ah tatsächlich aus dem Akku. Dann natürlich die Gesamtladung der verschiedenen Ladequellen und den Gesamtverbrauch. Ich finde es genial, weil ich das so noch nicht gesehen habe.

roookie am 26 Mär 2019 23:14:02

Oh, was habe ich da angerichtet

Ich wollte eigentlich nur auf einfache technische Art meinen Tagesbedarf ermitteln.
Ich habe ein Solarfeld auf dem Camper aber keine Infos dazu, ein Solarregler den ich nicht im Netz finde (Anleitung etc.).
2 Aufbaubatterien gleich groß auf einer steht 100Ah auf der anderen nichts.
Einen Dachlüfter, TV und das übliche.

Über Ostern wollten wir 2Wochen weg und in den zwei Wochen wollte ich meinen Tagesbedarf ermitteln um zu schauen wo ich dran bin.

Vielen Dank für die ganzen Infos

michaelm am 27 Mär 2019 08:14:12

Stell doch mal ein paar Fotos ein. Bilder sagen mehr als 1000 Worte.
Idealerweise so, daß man das ganze Gerät jeweils sehen kann, inkl. Anschluss.
Und manchmal kann ein Zollstock als Größenvergleich auch helfen.
Gruß,
Michael.

michaelm am 27 Mär 2019 08:17:39

Ach, das Übliche ist für jeden etwas anders definiert.
Für viele ist eine Kaffeemaschine üblich.
Für andere nur das fest Verbaute. Und Beleuchtung wäre die Frage LED oder das Übliche... Achso, für manche ist LED heute ja üblich... ;)
Gruß Michael

hmarburg am 27 Mär 2019 08:47:04

roookie hat geschrieben:...Ich wollte eigentlich nur auf einfache technische Art meinen Tagesbedarf ermitteln...


Du kannst ja, wenn das mit der Strommessung nicht klappt, auch mal eine überschlagsmäßige Berechnung machen.
Du stellst eine Liste mit allen Verbrauchern auf. Schreibst die Leistungen und die ungefähre tägliche Einschaltdauer auf, berechnest die benötigten Ah für jeden Verbraucher und addierst dann die Ah zusammen und hast dann den ungefähren täglichen Bedarf.
Dem stellst du deine Batteriekapazität und eventuell deine Solar-Ladung gegenüber.

Hier --> Link gibt es eine Online-Berechnung. Ist zwar für die Auslegung einer Solar-Anlage, könnte aber auch für dich und dein Problem interessant sein.

Gruß, Holger

roookie am 27 Mär 2019 19:47:22

Hier mal zwei Bilder von der Solaranlage
Bild
Bild
Muss jetzt nur noch aufs Dach um die größe des Panel zu messen.

michaelm am 27 Mär 2019 20:43:04

Brauchst du schon gar nicht mehr. Das ist maximal ein 100W Polykristallines Modul, und ein PWM Regler. Der Regler ist eine gute Marke, aber doch schon etwas ... betagt. Mehr als das eine Modul verkraftet der Regler auch nicht.

Soviel zu den Infos dazu.

Tagesverbrauch ermitteln: entweder einen BC einbauen, oder mehr oder weniger akribisch notieren was alles genutzt wird.
Ein Zangenampermeter für DC kann dabei helfen, ist aber ein Aufwand, weil dann immer wieder die Messung wieviel Strom gerade entnommen wird, gemacht werden muss.

Zum groben Überblick, notieren, welches Gerät wie lange jeden Tag genutzt wird, dann den Verbrauch des Gerätes ermitteln.

Gruß,
Michael

roookie am 27 Mär 2019 22:14:34

Ok, danke schön für die Hilfe


  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Batterientausch AGM im KNAUS VAN TI Ducato
Schaudt Ladebooster und Vorstellung
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt