Dometic
dondo

15 PS Schlauchboot oder Fahrrad mitnehmen?


tweiner am 26 Mär 2019 15:49:37

Moinsen,
Vielleicht klappt es diese Jahr mit Schweden, alle guten Dinge sind 3!
Eine Frage die mich schon länger herumtreibt: Nehme ich unser kleines 15 PS Schlauchboot mit nach Schweden oder doch lieber die Fahrräder?
Vom Platz her könnte ich beides mitnehmen, aber ich denke das dann die Rennleitung ihre Bedenken äußert ;-) - dann wären wir doch über unseren 3,5 to Gesamtgewicht.
Geplant ist eine Rundreise durch Südschweden, eventuell bis Stockholm. Aber wie immer nach dem Motto: Urlaub, entspannt reisen und nicht hetzen. Wir müssen in Stockholm nicht ankommen - wenn es irgendwo schön ist können wir auch bleiben.
Achja: ich habe auch unsere alten Angeln eingepackt. Da könnten wir uns eine Lizenz kaufen und auch mal wieder Würmer baden.
Vielen Dank schon mal für Tipps!
Thomas

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

Canadier am 26 Mär 2019 15:54:49

Hallo Thomas,
die Frage kannst nur du selber beantworten!
Willst du vom Fahrrad aus die Angel auswerfen oder lieber mit dem Schlauchboot durch die Wälder streifen? :?: :?: :?: :lach:

cbra am 26 Mär 2019 15:56:37

was gibt es vor ort einfahcer / besser zu leihen?

vielleicht ist das ein hilfreicher denkansatz

Julia10 am 26 Mär 2019 15:56:52

tweiner hat geschrieben:Moinsen,
Vielleicht klappt es diese Jahr mit Schweden, alle guten Dinge sind 3!
Eine Frage die mich schon länger herumtreibt: Nehme ich unser kleines 15 PS Schlauchboot mit nach Schweden oder doch lieber die Fahrräder?
Thomas



Ich vermute, Ihr hättet mehr von Fahrrädern, dann ist man nicht auf stadtnahe Plätze angewesen unn hat einen größeren Radius um die Gegend zu erkunden.
Für ein Schlauboot mußt Du immer einen "Wasserplatz" haben und nutzt es zeitlich begrenzt.
Vielleicht beim erst Mal Fahrräder mitnehmen und sich dann anschauen, ob ein Boot Sinn macht.
Angeln kannst Du überall vom Ufer. Wasser gibts ja reichlich :wink:

Roman am 26 Mär 2019 16:59:37

Wenn du dich tatsächlich entscheiden willst/musst, würde ich dir ganz klar zum Boot raten. Natürlich wäre ein Kanu/Kajak stilechter für Schweden... :D ...aber es geht natürlich auch so.

Egal wor ihr hinkommt, wird fast immer auch Wasser sein. Egal ob das die Seen im Inland sind oder das Meer. Radfahren ist O.K. in Schweden aber m.E. kein muss. Mit dem Boot kommst du dagegen an Stellen, die du weder mit dem Womo noch mit dem Rad erreichst. Mit dem Boot an der Küste vorbei, zwischen den ganzen kleinen Inseln hindurch fahren, das ist phantastisch.

Wenn du noch dazu angelst, hast du dir die Frage eigentlich doch schon selbst beantwortet.... :wink:

Gruß
Roman

Roman am 26 Mär 2019 17:02:02

Gelöscht....Doppelpost.... :)

Jagstcamp-Widdern am 26 Mär 2019 17:42:15

die lösung lautet tretboot! :mrgreen:

allesbleibtgut
hartmut

Elgeba am 26 Mär 2019 18:50:22

Nimm das Boot mit,ist zum Fischen besser.Wenn Du in Salzwasser (Meer) angelst brauchst Du keine Lizenz,die ist nur für Süßwasser See/Fluß nötig.


Gruß Bernd

Gerd-Frank am 26 Mär 2019 19:00:50

Viel Spaß beim angeln in Schweden.
--> Link

Sixpack732 am 29 Mär 2019 09:52:23

Hallo,

also wir nehmen diese Jahr auch unser Schlauchboot mit und werden dann noch Wandern gehen.

S.

polobilist am 30 Mär 2019 10:10:10

Servus tweiner,

... radeln kannst Du zuhause auch ...

Keine Frage, natürlich das Boot! Wir haben unsere Gummi-Motor-Yacht in Schweden immer dabei, die taugt aber auch für den reinen Handbetrieb, falls es sich anbietet. Und noch ein Vorschlag: Nehmt doch eine Grundausstattung zum Zelten mit: Wir haben im Süden Schwedens schon tolle Bootstouren mit Übernachtungen auf Inseln gemacht. Es gibt oft sehr idyllische Plätze mit Schutzhütten, Feuerstellen und sehr gepflegten "Sanitäreinrichtungen": Immer mit fließenden Wasser (rundum Inseln häufig anzutreffen ;) ), gegentlich auch mit warmem Badewasser (bis zu 25 °C) und sogar mit Toiletten (die aber ohne Wasserspülung).

Ein paar "Wasserhotspots":

- Immeln (stellenweise ein bisschen flach)
- Asnen
- Göta-Kanal mit Vänern und Vättern
- Kinda-Kanal
- Schären um Västervik oder St. Anna
- Schären um Smögen
- Dalslandkanal mit vielen Seen
- Glaskogen
- und nicht zuletzt Stockholm (Hafenrundfahrt mit dem eigenen Boot!)
- mit seinen Schären: Ein gute Basis ist z.B. Vaxholm

All das ist schon von uns getestet und für gut befunden. Ihr werdet euch freuen, Plätze zu erreichen, von denen Radfahrer nur träumen können!

Viel Spaß,

polobilist

zuckerbaecker am 31 Mär 2019 02:11:44

mim treeetboot in Seenot ..... 8)

lachshuhn am 31 Mär 2019 02:40:13

Also ich rate Dir auf jeden Fall das Boot mit zu nehmen .
Wie viel Personen seid Ihr.?
Zwei Fahrräder oder auch vier ( mit Kindern ) wiegen zwischen 30 und 50 Kg.
Ich denke das kann man woanders ein sparen um das Womo nicht zu überladen.
So kannst Du beides mit nehmen.
Einen Tod mußte du sterben.
Nimm einfach nicht so viel Essen und Trinken mit, ist in Schweden auch nicht so teuer wie immer erzählt wird.
Wassertank nicht so voll und schon haste deine Fahrräder trotz Boot mit an Bord.
Gruß Frank

sposoz am 31 Mär 2019 10:11:12

Hallo,
wir nehmen beides mit - allerdings Räder und Kayak. Hat den Vorteil, dass du z.B. in Stockholm vom Stellplatz ganz toll mit dem Fahrrad an alle wichtigen Plätze in der Altstadt etc. kommst (selbst wenn Radtouren nicht so dein Ding sind).
Grüße
Achim

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Lohnt die Mitnahme von Fahrrädern nach Schweden?
Angeln in Südschweden
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt