Zusatzluftfeder
cw

Welcher kleine Baumarkt-Kompressor ist gut?


DieselMitch am 28 Mär 2019 21:36:01

Es ist ja doch häßlich anstrengend, mit einer Fußluftpumpe die hinteren Reifen des WoMos aufzupumpen ... 5Bar und mehr :eek:

Jetzt gab es ein Angebot bei Hellweg, 69,90€ --> Link

Allerdings habe ich mit Hellweg so meine ... naja ..Probleme, Qualitativ gesehen :?

Also bei Hornbach geguckt, der einfache kostet 69€ --> Link
aber irgendwie finde ich den hier viel besser, kostet auch nur 99€ --> Link

Meine Frage nun: Billig, billiger oder doch den 6l Kompressor.

Hat da irgendwer Erfahrungen mit, Empehlungen?
Einen großen Kessel brauche ich nicht, es geht um Reifen aufpumpen etc.

TNX im Voraus.

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

joekel am 28 Mär 2019 21:44:40

Lidl hat per Akku um die 50 Tacken ein Set, ist zwar nicht für Reifen ( Eichung) ausgewiesen. Mit beiliegenden Adapter geht es natürlich, Abweichung an der Tankstelle getestet (0,1bar).

DieselMitch am 28 Mär 2019 21:51:20

Um LIDL Elektrogeräte mache ich seit einem FloraPest :twisted: Rasenmäher einen großen Bogen - wenn's ein Aldi wäre, OK 8)

Ich lausche mal weiter.

HaJo55 am 28 Mär 2019 22:04:50

Ich habe mir vor etwa vier Wochen einen Kompressor für etwa 60€ bei toom gekauft. Funktioniert wie gewünscht und pumpt die Reifen auf. Soll max. 8 bar schaffen, die 5 bar der Sommerreifen vom WoMo wurden locker geschafft. Einfach mal online schauen.

knallowamso am 28 Mär 2019 22:05:22

...den Hornbach habe ich in Gelb von Stanley, um ihn im Fhzg. als immer dabei mitzunehmen viel zu groß. Ich habe ihn für den Tacker gekauft, nicht schlecht...sagen auch die Nachbarn nach dem Ausleihen.
--> Link

FG Ronald

DieselMitch am 28 Mär 2019 22:19:16

Neee, mitnehmen will ich den nicht, der kommt Zuhause in die Garage und soll für die Autos und Fahrräder dienen.

Der gelbe Stanley vom Hellweg ist bei denen im Moment im Angebot, aber: Der hat KEINEN Puffertank!!!

thomas56 am 28 Mär 2019 22:19:57

DieselMitch hat geschrieben:Einen großen Kessel brauche ich nicht, es geht um Reifen aufpumpen etc.


Den großen Kessel braucht man nur zum Reifen aufpumpen und bis 5 bar geht das an jeder Tankstelle. Wenn ein Reifen wirklich mal platt ist, schafft das ein
10,-€ Baumarktkompressor auch bis 3,5 bar......und das langt wieder bis zur nächsten Tanke!

voenk am 28 Mär 2019 22:22:10

Dieser hier ist im Moment im Bauhaus im Angebot.
--> Link
Sorry war zu langsam.
Du möchtest einen mit Puffertank.

DieselMitch am 28 Mär 2019 22:26:16

Ja, das mit dem Puffertank vermeidet, dass ich immer mit einer 20m Kabeltrommel zuhause rumrennen muss, um allen Autos "auf die Reifen" zu helfen. :roll:

Das fiel mir beim Vergleichen der diversen Geräte auf, mir Dummerchen :oops:

spechtinator am 28 Mär 2019 23:02:33

Ich habe den hier: --> Link

läuft auf 12 und 230V, schafft die Winterluftdruckerhöhung von 4,5 auf 5,5 Bar in 20min pro Reifen. Und vor allem kann man den Enddruck einstellen und das Gerät hört auf sobald dieser erreicht ist.

Für mich völlig ausreichend und auch leicht genug um ihn mitzunehmen.

Bye Christian

fotoLux am 28 Mär 2019 23:28:28

Ich habe den hier: --> Link. Läuft aber nur mit 12 V. Und ist nicht aus dem Baumarkt. Dafür kann ihn in im Womo mitführen. Hat reichlich Power!

jochen-muc am 29 Mär 2019 00:13:30

Michael ich hätte evtl einen der genau passt noch übrig (original)ich schau mal morgen was mich der damals im Einkauf der Firma gekostet hat :ja:

phili am 29 Mär 2019 00:40:19

Hallo,

wenn du einen mobilen Kompressor willst, wäre ja auch dieser hier eventuell eine Alternative. Funktioniert bei mir seit Jahren gut für Auto, Fahrräder, Wohnmobilreifen (bis 6 bar keine Probleme). Der Akku hält sehr lange. Ich kann locker alle Wohnmobilreifen, Autoreifen und Fahrräder nacheinander nachfüllen, ohne dass das Gerät schwächelt: --> Link

Grüße

Phili

Tinduck am 29 Mär 2019 07:33:23

Wir haben so einen --> Link

Hat zwar keinen Puffertank, füllt aber wg. 2 Zylinder recht schnell. Anschluss direkt an die Starterbatterie, weil sonst die Sicherung vom Zigarettenanzünder fliegt :oops:

Wir haben den auch unterwegs immer dabei.

bis denn,

Uwe

fotoLux am 29 Mär 2019 08:50:41

Tinduck hat geschrieben:Wir haben so einen...Audew-Luftkompressor-Kompressor-Reifenpumpe-Hochleistungs-Doppel-Zylinder ....

Unglaublich diese Preise!

jochen-muc am 29 Mär 2019 09:09:08

Hab geschaut ich hätte noch den hier

--> Link

(Originalverpackt)

Diese Kompressoren sind bei uns im Dauereinsatz und haben bisher keine Ausfälle etc. Deswegen hab ich den auch zu Hause :mrgreen: für Reifen und fürs Womi entleeren etc etc etc


wenn Du Interesse hast schreib mich einfach an :mrgreen:

alzu am 29 Mär 2019 09:25:59

Hallo,
wir haben auch den B&D, läuft mit 12V und mit 230V. Pumpt für mich die Fahrradreifen auf 4,5 Bar ohne Probleme auf. Wie schon beschrieben, der Enddruck ist einstellbar, finde ich einfach praktisch.

jochen-muc am 29 Mär 2019 10:03:38

jochen-muc hat geschrieben:Hab geschaut ich hätte noch den hier

--> Link



Uups falscher Link der hier ist wohl besser

--> Link

wie gesagt Super gerät aber hat kein 12 Volt dafür aber Drucktank

DieselMitch am 29 Mär 2019 10:22:49

Hallo Jochen,

den Aerotech Airliner 5 GO hatte ich mir auch schon angesehen --> Link,
ich schwanke noch wegen des Preises und der eingeschränkten Anwendungsfälle, sprich: Kosten-Nutzen-Relation :roll:

Anwendungszweck: Nur Zuhause, soll in der Garage an 230V zum aufladen und dann mal fix vor dem Haus oder auf dem Außenparkplatz die Reifen aufpumpen. Drucklufttacker etc. habe ich nicht, auch keinen Schlagschauber, die Räder wechseln die Reifenmonteure dort, wo ich auch die Winterräder vom Jeep einlagere.

Der Aerotech ist ohne Zubehör? Also Schlauch und Druckluftpistole und Reifenfüller sind noch extra zu beschaffen?

Da müsste ich dann mal den Gesamtpreis ausrechnen.

Danke erstmal für das Angebot, werde mal den Taschenrechner des PCs anwerfen :lach:

PS: Ich schäker gerade mit diesem hier rum --> Link

jochen-muc am 29 Mär 2019 10:44:49

Guckst Du PN oder Kn oder wie die Eulen hier hoasn :D

elwoko am 29 Mär 2019 11:04:52

Bei uns kommt seit einiger Zeit dieser immer wieder zum Einsatz, sowohl zu Hause als auch unterwegs:
--> Link

Sehr praktisch, da mit Akku oder an Stromanschluss, Enddruck einstellbar, bläst auch Luftmatratzen auf oder saugt ab.
Im Netz bekomt man ihn für 63 - 65 €.

Gut finden wir, dass wir den Akku auch an anderen Geräten verwenden können: so fährt immer auch der --> Link Staubsauger mit und auch diese --> Link Lampe.
Ein Akku - drei Geräte. Zu Hause noch mehr.

knallowamso am 29 Mär 2019 12:11:25

... wenn ich so überlege was mein T-Max für ins Auto bei "Nakatenanga" gekostet hat. Nimm den vom Jochen...

LG Ronald

Uli.F am 29 Mär 2019 13:04:44

thomas56 hat geschrieben:Den großen Kessel braucht man nur zum Reifen aufpumpen und bis 5 bar geht das an jeder Tankstelle.

... 5 bar an jeder Tanke verfügbar? Eine gewagte Aussage!

Oft gibt es noch die tragbaren Geräte, die ich schon bei PKW-Reifen mehrmals nachfüllen muss, um vier Reifen auf 2,5 bar zu bekommen. Für 5 bar auf grossen Reifen brauch' ich das gar nicht erst versuchen :roll:.

Darüber hinaus halte ich es für relativ egal, was man sich selber anschafft. Wenn's mitgenommen werden soll, wird es halt ein 12V-Kompressor ohne Puffertank (hat mein Ducato von Haus aus an Bord). Wenn's nur für zu Hause ist und man Platz hat, würde ich einen der üblichen kleinen Standardkompressoren nehmen (um die 100€ mit Zubehör).

Die Qualitätsunterschiede halte ich im unteren Preissegment für unerheblich, ist schliesslich nicht für den (gewerblichen) Dauereinsatz gedacht.

Tinduck am 29 Mär 2019 13:34:11

Uli.F hat geschrieben: (hat mein Ducato von Haus aus an Bord). .


Da wäre ich vorsichtig, unbedingt vorher ausprobieren.

Einige dieser Kompressoren (aus den Reifenpannen-Kits) funktionieren nur mit aufgesetzter Dichtmittel-Flasche, weil sie die Luft da durchpumpen.

Von der Haltbarkeit her sind die Dinger auch am untersten Ende einzuordnen, sollen ja nur 1x benutzt werden... und schlapp sind sie auch noch. Deswegen haben wir ja zum Zweizylinder gegriffen, ich füll damit immer die Reifen nach, wenn der Druck mal abfällt. Da will man sich die Wegwerfteile aus dem Pannenkit nicht antun.

Muss allerdings zugeben, dass ich unser Chinateil mit einer Hazet-Reifenfüllpistole aufgerüstet habe, weil der Standardanschluss fürs Ventil zu fummelig war.

bis denn,

Uwe

Lancelot am 29 Mär 2019 14:32:22

Wir haben den kleinen GÜDE, als Komplett-Set : --> Link
Bin immer noch zufrieden, hat ordentlich Leistung :ja:

jochen-muc am 29 Mär 2019 15:02:57

Lancelot hat geschrieben:Wir haben den kleinen GÜDE, als Komplett-Set : --> Link
Bin immer noch zufrieden, hat ordentlich Leistung :ja:



Is auch nicht schlecht, aber meiner is besser :baetsch:

Kommt auf 10 bar und man kann den Abgabedruck einstellen :D zwar manuell aber immerhin und ist leichter :ja:

DieselMitch am 30 Mär 2019 22:58:38

Lieber Jochen,

"I did it!" :roll:

War heute morgen beim Hornbach und habe mir den 5l Kompressor --> Link für 79€ zugelegt. Dein Angebot war ja echt nett, aber die Garantiegeschichte etc. ist mir doch leider ein wenig zu "weit weit wech".

Schickes Ding, wenn man es anmacht wird wohl irgendwo auf der Welt ein Seismograph anschlagen :twisted:

Mit dem Zubehör kann man wahrscheinlich auch den Ballon von Picard (Weltumrundung) aufpumpen, so viel Adapter sind dabei. :lol:

EmilGruenbaer am 30 Mär 2019 23:05:10

Moin
Dieser leistet schon lange zuverlässig seine Arbeit bei uns: --> Link

19grisu63 am 31 Mär 2019 11:52:25

Ich habe diesen --> Link seit vielen Jahren bei mir im Einsatz. Er tut immer noch, was er soll. Ich nutze ihn zum Abblasen meiner Kettensägen, zum Aufpumpen von Reifen aller Art... Auch die Womoreifen mit ca. 5 bar machen keine Probleme. Der Kessel hat einen Maximaldruck von 10 bar (regelbar)

ganderker am 20 Mai 2019 10:53:45

Hallo,
schön, dass die Frage hier schon mal gestellt wurde.
Ich kam auf Kaufwunsch durch eine Meldung von Stiftung Warentest akt. Heft, Seite 65. Da werden einige aktuelle Kompr. empfohlen. Darf ich hier aber wohl nicht als Foto einsetzen.
Interessante neue Gesichtspunkte las ich hier, danke

DieselMitch am 20 Mai 2019 11:08:16

Aaaber ... "ische habe garekeine Testezeiteschrifte" :lach:

Kannst Du uns das Ergebnis vielleicht zusammengefasst in kurzen klaren Worten mitteilen? Wäre informativ.

kielius am 20 Mai 2019 11:46:21

Hier der Test-Artikel - mehr ist das nicht.....

Druckluft-Kompressoren im Test
Leicht und schnell, aber laut
Bälle, Reifen oder Luftmatratzen wollen aufgepumpt, Werkstücke sauber
gepustet werden. Dafür sind Druckluft-Kompressoren nützlich.
Unser belgischer Partner Test-Achats hat leichte
Modelle bis acht Kilogramm Gewicht getestet, meist mit Netzstecker und
12-Volt-Anschluss fürs Auto. Preis-Leistungs-Sieger ist der
Powerplus POWX1705 für 87 Euro. Er ist schnell und hat schon allerhand Anschlüsse
dabei, die Druckluftpistole jedoch muss zugekauft werden. Und er lärmt
noch lauter als seine schon lärmenden Kollegen. Der Stanley Air Kit kostet
etwa 90 Euro, hat alles dabei und ist schnell und sehr stabil. Allerdings
schwächelt er beim Pusten mit der Pistole und zeigt den Druck ungenau
an. Der 88 Euro teure Black & Decker BDCINF18N ist der einzige im Test, der
auch Luft ansaugt – hilfreich beim Leeren von Luftmatratzen oder Pools.
Aber er ist sehr langsam beim Pumpen und schwach mit der Pistole.

DieselMitch am 20 Mai 2019 11:58:50

Danke, von den anderen Baumarktkompressoren liest man also nichts schlechtes, das ist ja auch was.

Trashy am 20 Mai 2019 12:08:00

Das Original gibts doch auch günstig.

--> Link

Funktioniert auch ohne Kartusche und pumpt zügig auf.

DieselMitch am 20 Mai 2019 12:13:04

Trashy hat geschrieben:Funktioniert auch ohne Kartusche und pumpt zügig auf.

Ja, die Frage die sich mir stellt ist nur: Wie lange und wie oft? *stink-qualm-britzel-brutzel*

Trashy am 20 Mai 2019 12:26:09

Bisher keine Probleme.

Hab die Zuleitung etwas verlängert und zwei kleine Starthilfezangen dran gemacht.
Strom gibts vom Starthilfeport unter der Haube und die Strippe reicht nun bis zur Hinterachse.

Alleine schon wegen dem Gewicht würde ich nix mit Kessel mitnehmen.

Der Trick bei diesen kleinen Kompressoren ist erst laufen lassen und dann mit dem Reifen verbinden. So fällt der Riesenanlaufstrom weg der einem die Sicherungen raushaut und der Reifen füllt sich ganz easy.

ganderker am 20 Mai 2019 13:27:41

hatte mit dem Fiatteil nie Probleme, gute Idee mit dem Nachkauf für zuhause für Räder usw

mercurius46 am 20 Mai 2019 18:09:46

Seit einigen Jahren versieht dieses Teil hier (--> Link) klaglos seinen Dienst beim Aufpumpen von Kfz.- und Fahrradreifen...

Trashy am 20 Mai 2019 19:47:44

Da gibts ja viele.

Alternativ könnte ich mir noch einen digitalen Kompressor vorstellen mit einstellbarer Abschaltautomatik.
Kosten aber um die 100 Taler.

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Verpackungsmüll - wie sind eure Erfahrungen mit Versendern
Oldtimer-(Bilder)-Thread...
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt