aqua
PaulCamper

Bei wem wurde schonmal im KaWa eingebrochen? 1, 2


jottefiks am 03 Apr 2019 10:20:31

Bei wem wurde schonmal im Kastenwagen eingebrochen? Ich beschäftige mich gerade mit ein wenig Diebstahlschutz, da kann man ja eine Menge Geld loswerden. Da stellt sich die Frage, wie oft passiert was? Vlt. sind größere Wohnmobile mehr betroffen und der Kelch geht bei den KaWa vorrüber. Bitte nur eigene "Erfahrungen" posten, nicht "der entfernte Bekannte meines Briefträgers hatte einen Cousin, der hat im Internet was gelesen".
Wir fahren jetzt seit ca. 35 Jahren mit den unterschiedlichsten Wohmobilen rum, passiert ist noch nie was.Weder in Italien noch in Frankreich.

Gruß
Jürgen

rkopka am 03 Apr 2019 10:26:04

jottefiks hat geschrieben:Bei wem wurde schonmal im Kastenwagen eingebrochen?

Älterer VW-LT Privatausbau, schon einige Jahre her, das Fahrzeug war schon recht alt damals, F AB Rastplatz(ich weiß!), am Morgen war die Fahrertür aufgebrochen (geringe Spuren) und einiges von vorne weg, obwohl ich drin geschlafen habe.

RK

Flatus am 03 Apr 2019 10:41:32

Bis jetzt hatten wir zwei Einbrüche und einen gescheiterter Einbruch.

Gruss Flatus

richi1230 am 03 Apr 2019 10:44:53

Meinem Freund passiert im Sommer 2017 - Pössel - auf dem Autobahnrastplatz bei Zagreb übernachtet - am nächsten Morgen weitergefahren - nichts bemerkt.
Bei der Mautstelle dann die Überraschung: Geld aus der Brieftasche war weg!
Dann Fahrzeug kontrolliert und Schlossstich auf der Fahrerseite entdeckt. Zum Glück versichert, weil der Pössel zu der Zeit gerade mal ein paar Monate alt war. Geld war jedoch futsch.
Vielleicht hätte Prick-Stop geholfen?
Mein Freund nutzt jetzt einen farbigen Spanngurt, über alle Türen gespannt. Fahrerhaus immer frei von Wertsachen. Keine Taschen, elektronischen Geräte....

tztz2000 am 03 Apr 2019 10:46:09

Ich denke nicht, dass sich da eine Regel aufstellen lässt, ob eher Weissware oder Kästen betroffen sind. Eher muss man bei der Wahl des Stellplatzes die Augen offen halten. RK übernachtet sicher nicht mehr auf AB-Rastplätzen. :wink:

Ich habe sichtbare Sperren, aber weiss natürlich nicht, ob unser Kasten schon mal im Visier von Knackern war oder nicht. Allerdings habe ich es auch noch nicht erlebt, dass ein Nachbarfahrzeug aufgebrochen wurde. Vermutlich wählen wir unsere Plätze gut aus. :ja:

richi1230 am 03 Apr 2019 10:49:49

Stimmt Autobahnrastplätze sind definitv tabu. Je weiter in der Pampa, desto sicherer.
Lieber mal von einem Förster, Jäger, Grundeigentümer verscheucht werden.

jottefiks am 03 Apr 2019 10:53:05

Jetzt bin ich aber überrascht, ich dacht, das wäre die Ausnahme bei KaWas. Muss ich dochmal intensiver nachdenken.

Rockerbox am 03 Apr 2019 11:01:51

jottefiks hat geschrieben:Jetzt bin ich aber überrascht, ich dacht, das wäre die Ausnahme bei KaWas. Muss ich dochmal intensiver nachdenken.



... bei 3 Rückmeldungen? Und bei wie vielen wurde NICHT eingebrochen?

Carado04 am 03 Apr 2019 11:27:12

Ich denke, wenn du auf Stell-oder Campingplätzen übernachtest ist die Chance eines Einbruchs eher gering. Habe ich zumindest noch nichts davon gehört. Auf Rastplätzen sieht das schon anders aus. Man hört zwar das z.B. in F so um Lyon sehr schlimm ist, aber das kann dir überall passieren, wenn du frei stehst. Die Schlösser am Ducato sind wohl sehr einfach zu knacken. Da solltest du vielleicht über Zusatzschlösser nachdenken, oder einfach ein Spanngurt zwischen den Türinnengriffen spannen. Das erschwert es den Dieben schon mal und kostet nicht viel. Alles in Allem gibt es nicht viele Einbrüche in Wohnmobile, egal ob Kawa oder sonstige, wenn man das mal im Verhältnis sieht, wie viele Womos unterwegs sind.

jottefiks am 03 Apr 2019 12:14:58

Rockerbox,
danke für den Hinweis, jetzt verstehe ich das auch.

Tinduck am 03 Apr 2019 13:30:23

Hier gehts wohl mal wieder um den vermeintlichen ‚Tarneffekt‘ bei Kawas, dass die unauffälliger sind usw.

Das kann man sich einreden, aber weder die Polizei noch die Diebe sind so blöd, dass sie einen Kawa mit Fenstern, Markise, Fahrradträger und Dachluken (ganz zu schweigen von bunten Herstelleraufklebern) mit einem Klempnerauto verwechseln. Insofern wird man wohl genauso oft oder selten weggescheucht oder geknackt wie jeder beliebige andere Womo-Typ.

Vielleicht gibts ja irgendwo ne Statistik dazu, ich kenne allerdings keine. Darum ist das sowieso alles Mutmaßung. Aus den paar Fällen hier im Forum wird sich wohl nix ableiten lassen ausser ‚ja, auch Kawas werden ab und an aufgebrochen‘.

bis denn,

Uwe

rkopka am 03 Apr 2019 13:38:00

Tinduck hat geschrieben:Das kann man sich einreden, aber weder die Polizei noch die Diebe sind so blöd, dass sie einen Kawa mit Fenstern, Markise, Fahrradträger und Dachluken (ganz zu schweigen von bunten Herstelleraufklebern) mit einem Klempnerauto verwechseln.

Außerdem sind Klempnerautos mindestens genauso interessant. Einer bei uns in der Wohnanlage wurde schon mal ausgeräumt. Der steht jetzt nur noch mit dem Heck zu einer Wand.

RK

mercurius46 am 03 Apr 2019 13:46:01

Darum ist das sowieso alles Mutmaßung


Dazu muss man wissen, dass die Versicherungen ganz klar unterscheiden zwischen "Diebstahl" und "Raub".

"Diebstahl" meint: Ich war so blöd und habe meine Handtasche auf dem ALDI-Parklplatz bei offenem Fenster auf dem Beifahrersitz abgestellt, weil ich "noch schnell" die Jacke aus dem Kleiderschrank holen wollte. Für das Gesindel ist das die offene Einladung zum Stehlen... In solchen Fällen machen die allermeisten Versicherungen einen eleganten Schritt zur Seite und lassen die Versicherten an sich vorbei sausen...

"Raub" heisst: Mein "verschlossenes" Fahrzeug wurde aufgebrochen, und es wurden "wertvolle" Gegenstände gestohlen... Leider geben die Versicherungen wegen des überaus scharfen Wettbewerbs zu oft nach...

PS: Wie blöd muss ein Dieb sein, einen Metall-Kastenwagen heimzusuchen?

wolfherm am 03 Apr 2019 13:49:46

Auch nicht ganz richtig. Neben Diebstahl gibt es Raub und Einbruch. Du meinst Einbruch.

mercurius46 am 03 Apr 2019 13:55:14

wolfherm hat geschrieben:Du meinst Einbruch.



Nein! Im genannten Zusammenhang ist Einbruch und Raub das Gleiche!

cbra am 03 Apr 2019 13:56:54

mercurius46 hat geschrieben:...
PS: Wie blöd muss ein Dieb sein, einen Metall-Kastenwagen heimzusuchen?


das versteh ich jetzt nicht - warum sollte man in einen kastenwagen nicht einbrechen?

BTT - in über 30 jahren mit viel freistehen und AB übernachten keine eigenen erfahrung (holzklopf) und auch im bekanntenkreis fast nix - egal ob kawa oder weissware

mercurius46 am 03 Apr 2019 14:09:43

Hallo cbra,

mit meinem Posting wollte ich sagen, dass es bei den Kawa-Fahrern normalerweise nichts zu holen gibt, weil sich die meisten schon mit dem Kauf hoffnungslos finanziell übernommen haben...

PS: In vergleichbaren Foren zum Thema "Kastenwagen" gibt es Beispiele genug, die aufzeigen, was es zur Folge hat, wenn technische Mängel auftreten (z.B. durchgebrannte Zylinderkopf-Dichtung) ...

wolfherm am 03 Apr 2019 14:12:06

wolfherm hat geschrieben:Du meinst Einbruch.



mercurius46 hat geschrieben:Nein! Im genannten Zusammenhang ist Einbruch und Raub das Gleiche!


Einbruch und Raub sind zwei unterschiedliche Tatbestände. Schau mal nach.

"Der Raub als Straftatbestand ist zusammengesetzt aus dem Diebstahl (§ 242 StGB) und der Nötigung (§ 240 StGB). Der Täter nimmt fremde Sachen weg, indem er einen anderen dazu nötigt, die Wegnahme zu dulden – dies entweder durch Drohung mit einem empflindlichen Übel oder durch Anwendung von Gewalt."


Aber wir sind jetzt reichlich OT.

RichyG am 03 Apr 2019 14:12:48

jottefiks hat geschrieben:Wir fahren jetzt seit ca. 35 Jahren mit den unterschiedlichsten Wohmobilen rum, passiert ist noch nie was

Du hast Dir Deine Frage ja eigentlich schon selbst beantwortet :wink:
Ich könnte noch ergänzen: Weder in Europa, noch in USA, noch in Südamerika, noch im südlichen Afrika, noch in Australien. Aber was heißt das schon für den, den es doch trifft? Pech gehabt. Es gibt ein gewisses Restrisiko im Leben :ja:

cbra am 03 Apr 2019 14:39:02

mercurius46 hat geschrieben:Hallo cbra,

mit meinem Posting wollte ich sagen, dass es bei den Kawa-Fahrern normalerweise nichts zu holen gibt, weil sich die meisten schon mit dem Kauf hoffnungslos finanziell übernommen haben...

PS:...zum Thema "Kastenwagen" gibt es Beispiele genug, die aufzeigen, was es zur Folge hat, wenn technische Mängel auftreten...


ein scherz ist leichter zu verstehen wenn man ein entsprechendes smiley dahintersetzt

und was technische mängel mit diebstahl/einbruch/raub zu tun hat versteh ich noch weniger ;)

richi1230 am 03 Apr 2019 14:51:06

Weil der Thread ohnehin schon ausufert, hier noch meine eigene Erfahrung mit Weißware:

Italien, Pisa, Oktober 2017,an irgendeiner stark befahrenen Straße in der Peripherie (das war nun wirklich keine Cottage-Gegend :? ) für 6 Stunden geparkt, mit Bauchschmerzen. Zurückgekommen: nichts passiert.
Bevor wir aus Pisa raus sind noch schnell im großen Carrefour Supermarkt zum Einkaufen angehalten. Mussten dort wegen Höhebarrieren an einem Parkplatz stehen, der nicht so stark frequentiert war. Nach dem Einkauf zurück: Schloss der Aufbautür war kaputt. Weil ein Dilettant versuchte mit einem Schraubenzieher einzubrechen. Zum Glück erfolglos, nur mussten wir den Rest des Urlaubs immer über Fahrer-/Beifahrertür ein/aussteigen.

Mit Sicherheitsvorkehrungen hab ich geliebäugelt, allerdings glaube ich, dass die Profis sich davon auch nicht abschrecken lassen. Und Festung wird so ein Wohnmobil sowieso nie.
Also lieber bei der Parkplatzwahl ein wenig nachdenken und ansonsten den Urlaub genießen - ohne Furcht!
Die Beispiele jahrzehntelanger Reiseerfahrungen hier belegen es: letztlich ist es vielmehr Glück/Unglück, als die ultimative Maßnahme zum Einbruchsschutz.

backspin am 03 Apr 2019 15:15:51

Wir haben meistens unseren 42kg Sicherheitsoffizier mit an Bord. Der hat schon ein gewisses Abschreckungspotential (auch akustisch)... :lach:

mercurius46 am 03 Apr 2019 15:28:11

letztlich ist es vielmehr Glück/Unglück[/b], als die ultimative Maßnahme zum Einbruchsschutz.


Weil in Foren immer nur herum geheult wird: Seit (mit einfachem "t") 30 Jahren bin ich zwischen Dänemark und Sizilien sowie zwischen der Bretagne und Masuren mobil unterwegs! Noch nie (!!!) ist mir auch nur eine einzige Situation untergekommen, wie sie von den Ängstlichen in diesem Forum hier angedeutet wird.

Also: Wird Dummheit (= Naivität) mit Einbruch/Diebstahl bestraft?

PS: Noch einmal - bei den Kastlern ist ohnehin nichts zu holen...

mercurius46 am 03 Apr 2019 15:37:23

cbra hat geschrieben:ein scherz ist leichter zu verstehen wenn man ein entsprechendes smiley dahintersetzt


Nein, das ist kein Scherz! Bei den Kastlern gibt's nichts zu holen...

cbra am 03 Apr 2019 15:39:35

cbra hat geschrieben:ein scherz ist leichter zu verstehen wenn man ein entsprechendes smiley dahintersetzt


mercurius46 hat geschrieben:Nein, das ist kein Scherz! Bei den Kastlern gibt's nichts zu holen...


ich glaube dass sich das nicht unterscheidet - und ich kenn mehr teures photo und sportequipment in kawas als in weissware

und die zeiten wo Kawa= billig gegolten hat sind mMn schon lange vorbei

rabi am 03 Apr 2019 15:42:48

mercurius46 hat geschrieben:Nein, das ist kein Scherz! Bei den Kastlern gibt's nichts zu holen...


Du solltest nicht unbedingt von dir auf andere schließen.

mercurius46 am 03 Apr 2019 15:50:41

cbra hat geschrieben:und die Zeiten, als Kawa= billig gegolten hat, sind mMn schon lange vorbei


Hallo cbra,

wir streiten uns an der falschen Stelle! Der TE wollte lediglich wissen, wie es mit Einbrüchen bei Kawas bestellt ist. Nach wie vor bin ich der Meinung, dass der "kluge" Einbrecher weiss, dass sich Einbrüche/Raub bei grösserer Weissware mehr rentiert als bei Kastenwagen.

Hostmi?

mercurius46 am 03 Apr 2019 15:53:39

Moderation:Bitte nutze die Zitatfunktion, wenn Du Mitglieder zitieren willst - dies macht es den anderen Nutzern leichter, Deine Texte von den Zitatinhalten zu unterscheiden. Das unvollständige Zitat wurde entfernt.


Hallo Rainer,

Du hast recht: Bei mir gibt's nichts zu holen....

wolfherm am 03 Apr 2019 15:53:47

Mercurius,


bitte bleib beim Thema und überdenke mal deine Wortwahl. Einige deiner Beiträge stören hier enorm.

mercurius46 am 03 Apr 2019 15:59:39

Lieber Wolfgang,

dann wollen wir's mal gut sein lassen...

Trashy am 03 Apr 2019 16:09:03

mercurius46 hat geschrieben:"wolfherm"]Du meinst Einbruch.

Nein! Im genannten Zusammenhang ist Einbruch und Raub das Gleiche!


Wenn du nicht da bist, kann dich niemand berauben...

Raub. (1) Wer mit Gewalt gegen eine Person oder unter Anwendung von Drohungen mit gegenwärtiger Gefahr für Leib oder Leben eine fremde bewegliche Sache einem anderen in der Absicht wegnimmt, die Sache sich oder einem Dritten rechtswidrig zuzueignen, wird mit Freiheitsstrafe nicht unter einem Jahr bestraft.

tztz2000 am 03 Apr 2019 16:13:43

mercurius46 hat geschrieben:PS: Wie blöd muss ein Dieb sein, einen Metall-Kastenwagen heimzusuchen?

Ich billige Einbrechern in Womos keinen hohen IQ zu, aber gerade das macht sie unberechenbar.

mercurius46 hat geschrieben:Nach wie vor bin ich der Meinung, dass der "kluge" Einbrecher weiss, dass sich Einbrüche/Raub bei grösserer Weissware mehr rentiert als bei Kastenwagen.

Nicht unbedingt. Grössere Weisswaren sind meist besser gesichert, haben stabilere Fenster, Türen und Schlösser. In die preiswerteren und älteren Fahrzeuge kommt man schneller rein und das ist für diese Idioten das Wichtigste. Mit wenig Werkzeug schnell rein und wieder raus.

Die schlaueren Einbrecher nehmen sich besser Häuser von reicheren Leuten vor, da ist viel mehr zu holen.


So.... und jetzt kommt mal wieder zu den Kastenwagen zurück....

.... die Einbrecher schicken wir zu den Weisswaren! :D :lach:

Horst_H am 03 Apr 2019 16:40:31

Hallo,

jottefiks hat geschrieben:Wir fahren jetzt seit ca. 35 Jahren mit den unterschiedlichsten Wohmobilen rum, passiert ist noch nie was.

So ähnlich geht es mir auch, ich habe ohne extra Einbruchschutz nur zwei Versuche in knapp 30Jahren.
Beide Male bei meinem selbst ausgebauten VW-Bus
1) 1992 Spanien, Sevilla in der Stadt, während des Besuches der Weltausstellung, Resultat nur ein verschandeltes Türschloss
2) 1995 GB, irgendwo auf einem Deich, einer der abends noch anwesende Jugendlichen kam Nachts wieder und versuchte die Beifahrertür zu öffnen, wovon meine Frau wach wurde und mich weckte. Er hat sich bei Bewegung im Fahrzeug dann hinter einem der wenigen Büschen versteckt, nachdem er dann Bekanntschaft mit dem Inhalt des Nachttopfes gemacht hat, hatten wir die restliche Nacht unsere Ruhe :D

Seitdem hatten wir zum Glück keine Probleme mehr, man bekommt im Laufe der Jahre auch ein Auge für potenzielle Gefahrenquellen und meidet diese Plätze dann. Ganz ausschließen kann man es aber nie, mMn. auch nicht durch extra verbauten Diebstahlschutz.
Wer rein will kommt auch rein, so wie in jedes Haus, es ist nur eine Frage des Aufwandes.
Wer natürlich Wertsachen offen sichtbar liegen lässt provoziert einen Einbruch bzw dessen Versuch.

Gruß
Horst

topolino666 am 03 Apr 2019 17:07:14

.... eines haben Kastenwagen, Weissware (A und Ti) und die Handwerkerkisten gemeinsam: das Schloss der Fahrertür, und die ist (wohl) bei allen 3 Typen gleich schnell offen, von daher glaube ICH, es KANN bei der Einbruchssicherheit (gefühlt oder tatsächlich) oder bei der Einbruchshäufigkeit gar keine relevanten Unterschiede geben.

ecki1962 am 03 Apr 2019 18:58:19

mercurius46 hat geschrieben:Hallo cbra,

dass es bei den Kawa-Fahrern normalerweise nichts zu holen gibt, weil sich die meisten schon mit dem Kauf hoffnungslos finanziell übernommen haben...

PS: In vergleichbaren Foren zum Thema "Kastenwagen" gibt es Beispiele genug


Ja das stimmt wenn man im Pösslforum mal unter Clever auf Citroenbasis schaut. Da geht's um jeden Cent. Und wer sagt "nimm 2000EUR mehr und kauf dir eine gescheite Basis = Fiat, wird vom Mod. gelöscht.

Frage an mercurius46: Ich habe meinen EUR 65.000 Kastenwagen rein aus Investmentgewinnen, ohne Kapitalverzehr gezahlt. Bin ich gefährdet????

tztz2000 am 03 Apr 2019 19:09:29

ecki1962 hat geschrieben:Ich habe meinen EUR 65.000 Kastenwagen rein aus Investmentgewinnen, ohne Kapitalverzehr gezahlt.

Das interessiert hier niemanden.


Wurde bei Dir eingebrochen?

hampshire am 03 Apr 2019 19:33:10

Noch keinen Einbruch im Kastenwagen. Überhaupt noch keinen Einbruch bei uns gehabt. Habe auch keine Sorge davor und achte etwas darauf wo das Fahrzeug steht.
Im Fahrzeug gibt es nichts zu holen was nicht ersetzbar und versichert wäre. Wir haben lediglich einen kleinen Safe unter dem Fahrersitz. Mich würde ein Einbruch kurz ärgern, mehr nicht. Daher investiere ich auch nicht in Sicherheitstechnik.

ecki1962 am 03 Apr 2019 19:36:53

tztz2000 hat geschrieben:Ich habe meinen EUR 65.000 Kastenwagen rein aus Investmentgewinnen, ohne Kapitalverzehr gezahlt.
Das interessiert hier niemanden.


Wurde bei Dir eingebrochen?


Ich habe gefragt ob ich gefährdet bin.

Du hast die übliche BILD-Methodik angewendet ein Zitat so auszuschneiden dass es sinnentstellt wird, um dann zu belehren.

tztz2000 am 03 Apr 2019 19:49:14

Moderation:ecki1962, ich habe Dich vom Thema ausgeschlossen. Denk mal darüber nach warum!?


rolandderaeltere am 03 Apr 2019 23:19:10

hampshire hat geschrieben:Wir haben lediglich einen kleinen Safe unter dem Fahrersitz.


Hallo hampshire,

wo hast Du Deinen Safe so gut versteckt? :?
Fragt wieder einmal aus Niederbayern grüßend

hampshire am 03 Apr 2019 23:32:06

Nix versteckt. Der ist da wo er standardmäßig eingebaut wird und dennoch ausreichend aus den Augen von Amateuren.

hampshire am 03 Apr 2019 23:38:47

mercurius46 hat geschrieben:mit meinem Posting wollte ich sagen, dass es bei den Kawa-Fahrern normalerweise nichts zu holen gibt, weil sich die meisten schon mit dem Kauf hoffnungslos finanziell übernommen haben...

Wie schön es doch wäre, begnügten sich die Langfinger und Bösewichter mit ähnlich minderdimensionaler Weltsicht.

kurzvorschluss am 04 Apr 2019 08:47:59

Jeder Einbrecher mit einem Hauch von Restanstand, würde bei einem Einbruch in meinen Pössl angesichts des Inventars in Tränen ausbrechen.
Bei mir gibt es wirklich nichts zu holen.... höchstens etwas dazuzulegen.
Wünsche noch einen schönen Tag

jottefiks am 04 Apr 2019 12:24:57

Interessante Sichtweisen gibt es hier. Ich werde es so machen, dass ich nichts mach. Wenn schon eingebrochen wird, dann möglichst ohne grössere Schäden. Wir haben im Womo nichts von grösserem Wert, kein TV, kein Radio, Handys und Geld nehmen wir mit. Die Reserven (2. Kreditkarte, Ersatzschlüssel etc.)sind hoffentlich so gut versteckt, dass sie niemand findet. Bei einem Einbruch wäre also nur der manuelle Schaden da.
Gruß
Jürgen

maxumskipper am 08 Apr 2019 14:49:05

Laut Polizei (und dort einem Kommissar der sich mit WOMo-Aufbrüchen beschäftigen musste) wird dort nicht eingebrochen wo deutlich von außen sichtbare Maßnahmen zeigen dass der Einbruch Zeit kosten wird und Lärm machen wird. Ein WoMo Bruch muss in 1 min. erledigt sein.
An dieses sichtbar gesicherte Auto geht niemand ran, denn nebenan steht ein Ungsichertes, das der Strategie von oben folgt. Solange nicht alle ungesicherten Autos ausgeräumt sind, braucht man sich mit einem sichtbar gesicherten Auto keine Sorgen machen.
Zur Werthaltigkeit des Inhaltes und dem finanziellen Status des Besitzers: Übernehmen tun sich Käufer aller Aufbauformen solange es Kredite gibt, man lese sich z.B. das Gejammer durch wenn ein Zahnriemen gewechselt werden muss.

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Solar Anlange im Ford Transit MK7 Masse Problem
Suche Kastenwagen - Motorrad und 2 Pers. müssen mit
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt