Caravan
luftfederung

Neues Wohnmobil für Anfänger - welches ist geeignet?


Fixmobil am 05 Apr 2019 12:48:11

Hallo liebe Wohnmobilfreunde,

als Anfänger in Wohnmobilfragen wende ich mich hoffnungsvoll an Euch mit der Bitte um Hilfe bei der Auswahl eines Wohnmobiles.

Ich bin 60 Jahre alt und suche für meine alten Tage ein Wohnmobil mit dem ich kreuz und quer durch die Gegend fahren kann. Sowohl bei Sonne als auch bei Schnee.

Dazu schilde ich mal meine Vorstellungen und bitte euch passende Wohmobile vorzuschlagen.

Also:
- Anfängerfreundlich
- Ich habe Klasse 3 Führerschein, also was mit mehr als 3,5 Tonnen geht auch denke ich.
- Sollte aber nicht unnötig gross sein. Für 2 Personen reicht.
- Sollte auch nicht so sehr nach Wohnmobil aussehen. Vielleicht gibt es welche die eher wie ein LKW oder Lieferwagen aussehen. Ich bin gerne unauffällig unterwegs. Vielleicht gibt es so einen nachträglichen Einbau in einen herkömmlichen Kastenwagen?
- Dusche und WC, Kühlschrank, Spüle, Bett natürlich. Mikrowelle wäre auch gut.
- Mindestens ein Fahrrad sollte reinpassen.
- Vielleicht auch Solarpanel. Standheizung und Stromgenerator.
- Tempomat und Automatik wäre auch sehr praktisch
- Also Sommer und Winter tauglich.
- Muss es Ducati Diesel sein. Ich weiss nicht mit der Reparaturfreundlichkeit vielleicht wichtig? Oder geht auch der Ford Motor. Sonst kenn ich mich nicht aus.
- Was hab ich noch vergessen............

Erstmal danke für Antworten.
Gruesse
Fixmobil

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

hmarburg am 05 Apr 2019 12:56:14

Hallo und wilkommen hier im Forum,

an deiner Stelle würde ich mir erstmal das eine oder andere Mobil ausleihen und damit ein paar Touren machen. So könnt ihr ohne gleich das große Geld für ein eigenes Mobil auszugeben eure Erfahrungen machen und das für euch passende Mobil herausfinden.

Viel Spaß dabei,

Holger

Tinduck am 05 Apr 2019 13:11:30

Ich würd eins mit Stützrädern nehmen, anfängerfreundlich eben... :D SCNR...

Schaut euch mal bei einem grösseren Händler ein paar Mobile an, um ein Gefühl dafür zu bekommen.

Fest eingebaute Stromgeneratoren z. B. sind eher exotisch, genau wie Mikrowellenherde. Das gibts dann eher in der Preisklasse deutlich oberhalb der Viertelmillion... oder eben selbst nachgerüstet.

Und unauffällig ist man mit so einem Karton nie unterwegs, egal ob Kastenwagen oder Weissware. Wenn man sich auf Matratze, Gaskocher und 12-V-Kühltruhe im Laderaum eines abgeranzten Sprinters beschränkt, dann vielleicht. Aber das will kaum jemand über 25 8)

bis denn,

Uwe

Bodimobil am 05 Apr 2019 13:17:01

Ganz wichtig - du musst dich darin wohlfühlen. Es gibt einige relativ kleine Kastenwagen die das alles haben. Besichtige solche Fahrzeuge beim Händler und setz dich mal für 15 Minuten dort hinein. Vieles was für ein verlängertes Wochenende bei schönem Wetter OK ist, wird einem auf längeren Reisen bei schlechtem Wetter schnell zu eng. Aber wer was benötigt ist sehr individuell.
Wenn das wichtigste was ein Wohnmobil ausmacht am Fahrzeug dran ist, wird man es immer als Wohnmobil erkennen. Dachfenster, Solar, Satellitenschüssel, Stromanschluss, Toilettenklappe, Markiese - das alles weist auf ein Wohnmobil hin.

Gruß Andreas

Ruedi1952 am 05 Apr 2019 13:40:21

Vergiss es mit unauffällig unterwegs zu sein. Wenn ihr auch im Winter unterwegs sein wollt achtet auf eine mindest Wintertauglichkeit. Bei unserem z. B. ist der Abwassertank gekapselt beheizt und die Leitungen Wasser, Abwasser und Heizung in der Kapselung. Bei Kastenwagen ist das oft anders.
Mietet euch ein Mobil und testet es.

Helmchen am 05 Apr 2019 14:09:27

Fixmobil hat geschrieben:Was hab ich noch vergessen............


Bei Deiner Aufzählung ist m.E. Deine Preisvorstellung nicht ganz unwichtig.

klapnix am 05 Apr 2019 14:32:17

Hallo Fixmobil,

erst einmal einfach eins Mieten! ist es was oder doch eher nicht....
dann schauen wie ist das Budget - ob neu oder gebraucht - groß oder klein - Basis Ausstattung oder mit allen Spielsachen!
Wenn du kannst besuche eine Messe und schaue dir die verschiedene Konzepte im direkten Vergleich an.
Und lasse dir nicht einreden Kastenwagen wären nicht Winterfest oder sonst was - die Zeiten sind schon lange vorbei! :roll:
Und keine Angst vor den Ducati Diesel, laufen mittlerweile sehr zuverlässig! :ja:

Gruß Micha

Ruedi1952 am 05 Apr 2019 16:43:28

Schaut euch das in Ruhe an und mietet euch eines. Wenn ihr ein WE drinnen verbracht habt könnt ihr abschätzen ob ihr mit dem Platz klarkommt.
Wir hatten mal Nachbarn da war die Frau mit dem Alkovenmobil wegen der Größe unzufrieden.
Draufhin haben sie sich einen gebrauchten Kastenwagen 4 Jahre alt gekauft.
Bei -14 Grad haben sie Nachts wegen den Lärm der Dieselheizung nicht schlafen können und ihren Heizlüfter angemacht. Der hat aber nicht geschafft es ausreichend warm zu halten. So haben sie morgens um 5 Uhr wieder die Dieselheizung eingeschaltet. Das konnten wir nebenan hören so laut war die (mag bei den neuen jetzt besser sein) .
Daraufhin hat sich der Mann bei uns entschuldigt, er meinte auch wir müssen jetzt zu uns finden es ist so eng im Fahrzeug. Er war sehr unzufrieden und meinte wir haben bei dem Kauf wohl einen Fehler gemacht.
Auch passte sein Eimer nicht unter den Abwasserausflauf so lief das Abwasser direkt ab.
Überstürzt nichts und macht euch eine Liste was euer Womo haben muss.
Viel Luxus kann einen Rattenschwanz an Zubehör nach sich führen. Das kostet Gewicht und auch Geld.

mafrige am 05 Apr 2019 17:07:12

Hallo Fixmobil,

weiter müsst ihr entscheiden, ob < 3,5 t oder schwerer, dann höherere Maut, Go-Box benutzen und 3,5 t Durchfahrtsverbot.
Einzelbett oder Querbett, dann muss der Hintere überklettern.
Wie schon zuvor beschrieben, bei längerer Reisezeit und im Winter, lieber mehr Platz ... :ja:

pwglobe am 05 Apr 2019 19:56:04

Hallo
Legt eure wichtigsten Kriterien fest und entscheidet dann spontan.
Das Nutzungsverhalten und die Interessen verändern sich und dann kauft ihr euch das nächste Womo.
Wichtig ist für den Anfang ein Qualitätsprodukt der mittleren Preisklasse ohne Holz im Aufbau.
Lasst euch nicht in die Klasse unter 3,5t drängen, ausreichend Zuladung und Platz sind wichtiger.
Es muss euch gefallen und nicht den Anderen.

Fixmobil am 05 Apr 2019 23:45:09

Vielen Dank allen für die hilfreichen Antworten.

Jetzt bin ich schon einen Schritt weiter und mit weniger Illusionen, ob es mein Wunschmobil auch einfach so gibt.

Was wäre denn so ein Qualitätsprodukt der mittleren Preisklasse ohne Holz im Aufbau und über 3,5t ? (Woran erkenne ich ob da Holz drin ist? Und was ist da sonst drin)

Guresse
Fixmobil

Elgeba am 06 Apr 2019 00:17:29

Was ist denn bei Dir "mittlere Preisklasse" ? Damit steht und fällt das ganze Projekt,derzeit ist der Markt völlig überhitzt.


Gruß Bernd

Fixmobil am 06 Apr 2019 01:50:56

ich weiss nicht, das hat pwglobe oben so geschrieben.

Tinduck am 06 Apr 2019 07:54:44

Ohne Finanzrahmen kann man da keine Tips geben. Dazu kommt noch die Frage neu oder gebraucht?

bis denn,

Uwe

mv4 am 06 Apr 2019 08:26:46

Wenn du noch nie mit einen Wohnmobil unterwegs warst dann war die Antwort auf deine Fragen schon in der ersten Antwort enthalten....erstmal ausleihen...auch ruhig mehrere Typen (Kasten... teilintegriert... Alkoven usw.) Damit weißt du schon mal was für dich passt und was nicht.
Man denkt manchmal ...muss man unbedingt haben...dann vermisst man es gar nicht...und andere Dinge sind wichtiger.

Fixmobil am 07 Apr 2019 21:38:27

Ok, liebe Wohnmobilfreunde. Ich hab mal ein Wohnmobil bestellt für eine Woche über Ostern .Ich hoffe wir kommen damit auch klar.

Es ist ein Sunlight Cliff 600 glaube ich.

Wir haben noch keine feste Route geplant, würden aber gerne ans Meer.

Also würden von Heidelberg aus dann Richtung Belgien und Niederlande fahren, weil das das nächstliegende ist.

Gute Zeit und Gruesse
Fixmobil

hmarburg am 07 Apr 2019 21:50:45

Hallo Fixmobil,

Ich wünsche euch eine gute Zeit mit eurem Womo.

Gruß, Holger

Thoddie am 08 Apr 2019 07:51:54

Fixmobil hat geschrieben:... Wir haben noch keine feste Route geplant, ...
Gute Zeit und Gruesse
Fixmobil

Das ist schon mal eine gute Einstellung!
Mieten ist eine sehr gute Möglichkeit, in einem Womo ein paar Tage zu leben, um festzustellen, ob das Womo (bzw. der Grundriss), zu einem passt.

Zu deiner ursprünglichen Frage:
Ich bin auch erst vor gut zwei Jahren vom Motorradreisen auf Wohnmobil umgestiegen und habe für mich das perfekte Einsteiger-Womo gefunden: --> Link
Nach meiner Meinung sind 52.000,-€ im mittleren Preissegment. Naja, das ist wohl immer Definitionssache.
Er erfüllt die meisten deiner Kriterien, nur das mit dem "unauffällig", das wird wohl nichts. ;D

Oh, den kann ich mir als Biker nicht verkneifen:
Von Ducati wirst du wohl nichts mit vier Rädern bekommen, aber Ducato ist unter den meisten Standard-Womos als Basis verbaut. :lach:
Jedoch nicht unterm [PEPPER], der wird von Peugeot angetrieben.

Viel Glück bei der Suche!

WERNER1953 am 09 Apr 2019 13:02:47

Hallo Fixmobil,

für ein Wohnmobil der mittleren Preisklasse wirst Du als Neufahrzeug mit 60.000 - 70.000 € rechnen müssen. Zutreffend suchst Du einen holzfreien Aufbau. Den findest Du z.B. bei LMC, Euramobil, Dethleffs und Bürstner (bei diesen beiden aber n icht bei den sog. Einstiegsmodellen) und tewas teurer bei Hymer. Beachten solltest Du auch, dass das am meisten benutzte Basisfahrzeug Fiat Ducato derzeit noch keinen Dieselmotor mit Adblue hat (kommt vielleicht zum Jahresende) und die von Fiat angebotene Automatik keine Wandlerautomatik, sondern ein automatisiertes Schaltgetriebe (lange Schaltpausen) ist. Offenbar ist es auch nicht sehr haltbar. Ein Verwandter hatte bei dieser Fiatautomatik gerade bei 50.000 km einen Kupplungsschaden mit 1.700,00 € Reparaturkosten und Liegenbleiber im Urlaub. Er musste mit Miet PKW zurückfahren, sein WoMo kam 10 Tage später per ADAC Tieflader. Tolles nicht schön.

hampshire am 09 Apr 2019 13:18:42

Fixmobil hat geschrieben:als Anfänger in Wohnmobilfragen wende ich mich hoffnungsvoll an Euch mit der Bitte um Hilfe bei der Auswahl eines Wohnmobiles.

Willkommen Fixmobil. Exakt so fing es bei uns Anfang 2016 auch an. Ganz ähnliche Wünsche - unauffällig... . Vom bauen lassen kamen wir dann doch ab, da uns das zu unsicher schien. Wir reservierten im April einen Vantourer zur Miete für den Sommer. Das stornierten wir, da wir Ende Mai plötzlich unseren Kasten hatten. Für uns 2 auch nach 3 Jahren absolut perfekt.
Fazit verürzt: Kaufe einen La Strada... :lol:
Viel Freude zu Ostern!
LG max

Fixmobil am 22 Apr 2019 21:23:51

So wir sind heute abend wieder zurück.

Es waren ungewohnte, aber auch schöne Tage mit dem Mietmobil Sunlight Cliff 600 .

Hier mal meine Eindrücke und von meiner Frau in aller Kürze.

Man kann schon eine schöne Reise mit dem Wohnmobil machen. Aber es gibt ein entscheidendes Kriterium, das dieses Mobil ausschliesst und das ist das zu kleine Bett.

Überhaupt wäre etwas mehr Platz besser gewesen, besonders für die Köpfe, mit denen man doch sehr häufig und schmerzhaft irgendwo angestossen sind. :evil:

Fahren tut es sich sehr schön, mit Tempomat und man kommt damit noch in Einkaufszonen rein. Aber trotzdem muss es wohl doch was grösseres werden das nächste Mal.
Gibt es dafür Vorschlage oder was soll ich noch beachten? Ich sollte noch dazu sagen, dass wir schon gerne enige Monate am Stück verbringen wollen. Es sollte dann schon auch deswegen etwas grösser sein dürfen. Ich denke immer öfters an diese Mobile in Toastbrotform, auch Vollintegrierte genannt, glaube ich. Last but noch least sollten da 2 Fahrräder reinpassen, in so eine Heckgarage.

Das das alles kostet ist mir klar, aber an den Finanzrahmen denke ich erst darüber nach, wenn ich weiss was ich will. Vielleicht geht ja auch was Gebrauchtes?

Gruesse
Fixmobil

hampshire am 22 Apr 2019 21:38:24

Das sind doch schon mal sehr wertvolle Erkenntnisse, die Du da gesammelt hast. Als "Berater" bin ich nun raus, von Vollintegrierten habe ich keine Ahnung.

Fixmobil am 22 Apr 2019 21:56:06

Apropro gebrauchte Wohnmobile.

Ich hab gelesen von dass diese Mietmobile nur 1-2 Jahre vermietet werden und dann gleich wieder verkauft. Da frage ich mich, wovon leben die Vermieter eigentlich - vom Vermieten oder vom Verkaufen? Und sind Mobile schon nach 1-2 Jahre so heruntergewirtschaftet, dass sich nur noch das Verkaufen lohnt? :rolleyes:

Gruesse
Fixmobil

Tinduck am 22 Apr 2019 22:16:25

Na ja, der Händler verkauft das Ding nach ein bis zwei Jahren ungefähr für seinen Einkaufspreis, der Gebrauchtwagenmarkt gibt das im Moment her. Insofern lohnt sich das Vermieten wohl.

Vorm VI-kaufen unbedingt auch VI testen, die Bauform hat durchaus auch Nachteile, auch wenn es angeblich die ‚Königsklasse‘ ist, wie immer in der P/M steht.

bis denn,

Uwe

Grandeur am 22 Apr 2019 22:22:02

Hallo Fixmobil,

die Vermieter sind caritative Unternehmen. :lol:
Die Vermieter bekommen sehr gute Rabatte vom Hersteller. Dazu kommen die Mieteinnahmen und Reparaturen der Schäden, wenn ein WoMo zurück kommt aus der Vermietung. Nach der Saison steht meist der Verkauf an. Ich denke bei den Sunlights, Carados, Chausson,... einfachere Modelle lohnt sich das Vermieten. Bei exklusiveren Modellen kann es auch mal dauern bis ein Käufer gefunden ist, weil dann z.B. Farbe innen oder Ausstattung nicht passt.

Gruß Grandeur

Fixmobil am 22 Apr 2019 23:01:22

Das dacht ich mir schon, dass an den Reparaturen verdient wird. Schliesslich ist die Kaution ganz schön hoch. Das will genutzt werden. :D

Uns ist auch tatsächlich ein kleines Malör passiert. Der Trittsockel zum Bett ist abgebrochen :?

Wie konnte das passieren? Ganz einfach: Das Brett das den Durchgang unter dem Bett zu Laderaum abtrennt - darunter hat sich das Warndreieck irgendwie bewegt und das hatte zur Folge dass der Trittsockel der am Brett befestigt ist nicht mehr auf dem Boden aufsass und durch das Trittgewicht herunter gebrochen ist.

Ich bin ich mal gespannt ob die mir die Reparatur abziehen :lol:

Gruesse
Fixmobil

Tinduck am 23 Apr 2019 12:09:19

Na ja, du hast es kaputt gemacht, dann wirst du es auch bezahlen müssen, ausser der Vermieter ist sehr kulant. Darauf besteht aber kein Anspruch.

bis denn,

Uwe

backspin am 23 Apr 2019 12:46:00

Na ja, der Händler verkauft das Ding nach ein bis zwei Jahren ungefähr für seinen Einkaufspreis, der Gebrauchtwagenmarkt gibt das im Moment her. Insofern lohnt sich das Vermieten wohl.

Und er kann zusätzlich noch Abschreibungen für Abnutzung gewinnmindernd geltend machen. In Summe wird sich das auf jeden Fall rechnen, selbst wenn das Mobil nicht ständig vermietet ist.

Fixmobil am 01 Mai 2019 14:18:46

Update:

Hier wieder ein Update, nachdem wir uns schon eine Weile nicht mehr gemeldet hatten.

Die Rückgabe des Mobils gestaltete sich einfach. Die kaputte Treppenstufe wurde nicht berechnet (das können wir schnell selbst reparieren), aber die Reinigung war nicht gut genug. Wegen ein paar Grümel unter der Duschplatte musste ich die Reingungspauschale bezahlen. Macht aber nix, das nächste Mail putz ich richtig oder gleich garnicht. :lol:

Das gemiete Mobil war ganz nett aber ich brauche ein grösseres Bettt. Das heisst es sollte vor allem laaaaaaang sein. Mindestens 2,05 m. Als Bauchschläfer und Arm unter dem Kopf der oben rausragt und Fuesse unten, kommen zur Körpergroesse von 180 nochmals 25cm hinzu. Sonst wirds ungemütlich.

Wir wollen das nächste Mal (da soll es nach Kroatien gehen) einen kleinen Caravanbuss (Pössl o.ä.) mieten. Vielleicht mit zwei getrennten Betten, wo eines länger als das andere ist. Wir sind da noch auf der Suche. Vielleicht will mir jemand helfen und kennt Mobils in Kastenwagen Form mit langem Bett. Auch WC, Dusche, Automatik und Tempomat müssen sein.

Auch sind Tips für Kroatien begehrt. Ich habe in einer Tabelle gelesen, dass das Abstellen, bzw. Übernachten ausserhalb von Campingsplatzen verboten ist. Selbst auf Privatgründstücken soll man das nicht dürfen. In Holland soll es ja auch streng sein, aber wir haben an 4 von 5 Tagen ohne Probleme auf Parkplatzen und selbst in Wohnstrassen übernachtet. Vielleicht lag das auch daran dass noch Vorsaison war und nicht so kontrolliert wurde. Wie ist das in Kroation so ?

Gruesse
Tom

Willhelmwatt am 01 Mai 2019 15:01:20

Hallo Fixmobil,

schau dir mal dem Malibu 640 le an, hat Längsbetten 1,96m und 1,84m und fast 2m breit. Wäre ein Versuch wert, wir sind sehr zufrieden mit dem Grundriss und mittlerweile auch mit dem gesamten Fahrzeug.
Gruß Steffen

Fixmobil am 01 Mai 2019 15:12:38

Zu deiner ursprünglichen Frage:
Ich bin auch erst vor gut zwei Jahren vom Motorradreisen auf Wohnmobil umgestiegen und habe für mich das perfekte Einsteiger-Womo gefunden: --> Link

Danke für den Tip!

Wenn man in diesem Mobil den Kühlschrank kleiner wählen würde, so dass die Oberkannte Kühlschrank nich über Unterkante Matratze hochragt, dann könnte man den kompletten Raum über dem Kühlschrank als Bettverlängerung nutzen. Das Bett ist glaube ich so 190 plus Kühlschrankbreite, vielleicht 50 cm, hätte ein Bett von guten 240 cm Länge. Das müsste man doch so umbauen können oder nicht? und das geht so doch dann auch bei vielen anderen Mobilen denke ich.

Wolfram01 am 01 Mai 2019 15:14:45

Moin moin,
Da werde ich noch den concorde compact ins Rennen.
Wir sind absolut Happy damit.
Man muss nur noch mobil sein um ins Bett zu kommen.

Gruß
Wolfram

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Hobby Wohnmobil Erfahrungsaustausch
Welche Alkoven haben 1 Tonne Zuladung?
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt