Dometic
luftfederung

Bistabile Relais für das REC BMS


KalEl am 08 Apr 2019 14:22:40

Hi und einen schönen guten Tag.

Ich habe mir einige Threads durchgelesen, habe aber eine spezielle Frage zu den Relais:
Ich wollte mir ein REC-BMS holen, dass auf meine Winston Zellen plaziert wird.
Ich hatte mir folgendes Relais ausgesucht:
Blue Sea Systems ML 7700.
--> Link

Das Problem ist, dass das REC BMS "nur" 2A schalten kann, das Relais aber < 7A braucht - in der Anleitung steht genau: <7A (40 ms)
Wie kann ich das machen? Brauche ich ein Zwischenelement, dass 7 bzw. 10A schalten kann?

Welche anderen Relais kann ich benutzen, die bistabil sind und 400A Dauerlast verkraften können?

Lieben Gruß,
Kal

Rockerbox am 08 Apr 2019 14:27:42

Serus Kal,

hier
--> Link
siehst du, wie ich das mit dem REC BMS und dem bistabilen Relais gelöst hab. Funktionert einwandfrei!

Edit: mein Relais kann aber „nur“ 250 A ......

lisunenergy am 08 Apr 2019 15:09:57

url=https://www.wohnmobilforum.de]Bild[/url]

Mit Ansteuerung funktioniert es.

KalEl am 08 Apr 2019 20:57:24

Hi und nochmal einen schönen guten Abend …

Rockerbox hat geschrieben:hier siehst du, wie ich das mit dem REC BMS und dem bistabilen Relais gelöst hab. Funktionert einwandfrei!

Super! Danke für die Hilfe. Das Relais ist zwar etwas zu klein, aber Danke für die komplette "Aufbauanleitung" … (wirklich sehr viel Arbeit hineingesteckt).

lisunenergy hat geschrieben:Mit Ansteuerung funktioniert es.

Wie funktioniert es denn? Ich meine, ich sehe, dass Du den "Kasten" gebaut hast … aber wie macht man das:
Wird der "Kasten" zwischen das REC und dem Relais eingebaut? Oder ist es ein Ersatz für das REC BMS? (Du benutzt ja anscheinend ein anderes BMS …)

Lieben Gruß,
Kal

lisunenergy am 09 Apr 2019 06:13:11

Hallo Kal,

Damit das Bluesea funktioniert benötigt man eine Ansteuerung. Diese ist die Platine daneben. Die Elektronik ist auf der Rückseite. Mit dem REC gehst Du nur auf Eingang c und Masse. Der Schaltstrom kommt dann vom Akku direkt. Also alles was auf der roten Platte ist. Hatte auf die schnelle kein anderes Bild davon.

KalEl am 09 Apr 2019 21:52:44

Was kostet es, wenn man 2 davon benötigt?

Lieben Gruß,
Kal

lisunenergy am 10 Apr 2019 06:18:53

Es ist zur Zeit das beste Relais welches ich aus der Marine kenne. Es zählt zu den wirklich 500A Relais mit Löcheinrichtung und extremer Zyklen Zahl. Es ist daher auch das teuerste was ich so kenne und wird in den Luxusliner verbaut. Das Relais kostet in Deutschland 269 Euro plus 79 Euro Ansteuerung. Mit der roten Grundplatte
geht es so auf 390 Euro. In unseren Sets versuche ich immer es abzufangen wenn es geht, sonst wird es wirklich teuer. Da ich aber extrem auf Qualität und Zuverlässigkeit achte, kommt da kein anderes in Frage.

xbmcg am 10 Apr 2019 12:29:09

Ich hab das mal in meinem Tröd beschrieben, Du brauchst je einen 100µF Kondensator, eine LED und ein 1k Wiederstand pro Schalteingang für die Erzeugung der Schaltimpulse (also jeweils 2x pro BlueSea Relais), und vom REC brauchst Du alle Pins beschaltet (Umschalt-Ausgänge der Relais, nicht nur den Einschalter), das ML-RBS wird mit Plus über eine Sicherung am Roten Draht direkt versorgt, die Schalteingänge ziehen ganz wenig Strom.

--> Link
Bild

KalEl am 18 Apr 2019 21:30:35

Hi und einen schönen guten Abend.

Ich habe heute mit einem Freund von mir, das die Belegung komplett auseinander genommen und studiert. Wir haben es verstanden … :ritter: :mukkies: :heiss: :jump:

Aber dann kam eine Frage auf, auf die wir beide keine Antwort geben konnten, auch nicht nach dem wir das Internet durchforstet haben.

Bei dem Handbuch von REC-BMS steht drin, dass das ABMS einmal per CAN mit dem CCGX verbunden wird (alles upgedatet, so dass das CCGX alles steuern kann).
Dann ist das ABMS auch noch mit dem Hauptrelais verbunden, dass wiederum mit den Victron Geräten geschaltet ist.
Ein zweites Relais wird dann mit den Restlichen "nicht Victron" Produkten verbunden …
(Um es noch komplizierter zu machen, kann man auch noch einen "Precharge Resistor" kaufen, der kein Widerstand in dem Sinne ist und zwischen dem Victron Relais Schalten, damit es das Relais schützt - oder so ähnlich).

Das Problem:
1. Wenn das BMS doch das Victron CCGX "Anweisungen" gibt, was für eine Ladekurve genommen werden muss - ggf. sogar die Ladung stoppt, warum muss dann extra nochmal ein Relais dazwischen?
2. Ich habe dahinter ein Multiplus sitzen … Wenn nun das Relais geöffnet wird, weil es voll geladen ist, dann kann ich ja theoretisch den Umwandler im Multiplus nicht mehr verwenden …
3. Was macht der "Precharge Resistor" genau? Ein wirklicher Precharge Resistor ist es nämlich nicht.

Wo haben wir da einen Denkfehler?

Die Daten findet Ihr auf Seite 3 oder (mit Prechargeresistor) auf Seite 17:
--> Link

Lieben Gruße,
Kal

gespeert am 19 Apr 2019 07:13:59

pre charge ist eine Art Mini Booster oder einfach gesagt, Einschaltstrombegrenzung.
Im Schaubild schuetzt das Glied das Hauptrelais fuer zu hohen Ausgleichsstroemen wenn der Pack einschaltet. Das kommt von Kapazitaeten ueber einen angegebenen Wert.

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Dethleffs Alpa - Batterienwechsel bei Beifahrerairbag
Welche Ausrüstung zur Stromversorgung
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt