Zusatzluftfeder
motorradtraeger

Votronic VCC1212-30 Ladebooster einbauen


Westry51 am 09 Apr 2019 09:54:31

Hallo liebe Wohnmobilgemeinde,
möchte in meinem Flair 7100 iC Bj. 2009 einen B2B einbauen. Momentan ist das Trennrelais mittig im Fahrzeug platziert. Die Bordbatterien in der Heckgarage. Von der Starterbatterie kommt das Pluskabel zum Trennrelais B1 und von B2 geht das Pluskabel zur Bordbatterie. Um den B2B einzubauen habe ich mir folgenden Plan gemacht, siehe Foto.
Fragen:
1. ist der Plan so ok?
2. wie könnte ich den B2B näher zur Bordbatterie bekommen?

Da das Trennrelais mittig im Fahrzeug verbaut ist, müßte ich nach meiner Meinung ein Pluskabel Starterbatterie nach hinten zum B2B legen und dann zurück zum B1 am mittig verbauten Trennrelais. Das sind lange Wege. Kann ich das B2B auch neben das Trennrelais setzen? Laut Votronic sollte das B2B in der Nähe der Bordbatterie installiert werden.
Dankbar für Eure Infos.
Liebe Grüße
Bernd

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

richi1230 am 09 Apr 2019 10:10:52

Ich sehe kein Foto, hat das mit de Anhang geklappt?

michaelm am 09 Apr 2019 11:38:16

Servus Bernd,

ohne den Plan zu sehen, könntest du theoretisch den Booster direkt vor die Batterie platzieren, in die Leitung, die vom Trennrelais kommt.
Im Handbuch der Booster findest du dafür einen Schaltplan.

Wichtig dabei ist dann ur, dass kein Verbraucher zwischen Trennrelais und Booster angeschlossen ist. Der wäre sonst bei stehendem Fahrzeug ohne Spannung.

Gruß,
Michael

Westry51 am 09 Apr 2019 12:11:13

Entschuldigt jetzt kommt die Zeichnung

Westry51 am 09 Apr 2019 12:13:35

Noch einmal die Zeichnung

michaelm am 09 Apr 2019 13:11:43

Servus,
also wenn du vom + Starter zum B1 gehst, vom B2 zum + In vom Booster, und von + Out zur Boardbatterie kannst du ganz nahe mit dem Booster an die Boardbatterie kommen.
Hier auf Seite 6 Beschrieben.

--> Link

Ach, und Sicherung zwischen Trennrelais und Booster kannst du dir dann auch sparen.

Gruß,
Michael

Wolfram01 am 09 Apr 2019 13:42:26

Moin Bernd
Warum willst du über ein Trennrelais gehen?
Den Booster immer so nah wie möglich an die Aufbaubatterie.
So hast du die wenigsten Verluste an V zur AB.
Kabel so kurz wie möglich und Sicherungen nicht vergessen.
Legt dir ein neues Kabel nach hinten.
Der verbaute Kabelquerschnitt wird nicht der grösste sein.
Deshalb neues Kabel und gut.

Gruß
Wolfram

Westry51 am 09 Apr 2019 13:44:02

Super Michael, Danke. Muß ich die D+ Leitung auch anschließen? Oder reicht Temperatur und Maße?
Gruß
Bernd

michaelm am 09 Apr 2019 13:51:55

Wolfram,
das Trennrelais ist ja schon verbaut. Er will es nicht zusätzlich einbauen. Und die Leitung kurz vor der Batterie auftrennen und den Booster einschleifen ist einfacher als eine neue Leitung zu ziehen.

Bernd,
D+ kannst du anschließen, musst du aber nicht.
Ist im Handbuch auf Seite 8 Beschrieben.

Achte bitte darauf, dass die Querschnitte und Sicherungen zueinander passen, wie im Handbuch beschrieben.

Wenn du ein neues Kabel ziehst, achte bitte auf Isolierung bzw. Richtiges Abklemmen der vorhandenen Verkabelung.

Gruß,
Michael

Wolfram01 am 09 Apr 2019 14:00:53

Moin,
ich kann mich nur wiederholen.
Warum ein Trennrelais?
Direkter Weg so kurz wie möglich.
D+ kann, muss aber nicht.
Die vorhandenen Kabel werden vom Querschnitt nicht reichen und die Ladespannung sinken lassen.

Gruß
Wolfram

spechtinator am 09 Apr 2019 18:06:21

Ich würde das Trennrelais auch aussen vor lassen. Diese Funktion übernimmt ja der Booster. Das Trennrelais ist wieder ein Teil was irgendwann mal kaputt gehen kann wenn man gar nicht damit rechnet und dann fängt man an mit suchen.

Bye Christian

Westry51 am 09 Apr 2019 18:35:44

Hallo Michael, hallo Wolfram, hallo Christian,

das Trennrelais ist bereits mittig im Womo verbaut. Es darf nicht übergangen werden, weil dort noch CAN BUS angeschlossen ist und B1 und B2 ins CBE abzweigt. Die vorgeschlagene Lösung von Michael beschrieben, ist die sinnvollste um das B2B in die Nähe zur Bordbatterie zu bekommen.
Als Anlage das Trennrelais.

Danke für Eure Hilfe.
Liebe Grüße
Bernd

Wolfram01 am 09 Apr 2019 19:26:27

Moin Bernd,
nur mal so eine Frage:
Was macht das Trennrelais?
Die Antwort hast du aufgezeichnet.
Es trennt die Leitung von der Starterbat. zur AB. wenn der Motor nicht läuft.
Warum?
Weil sich, ohne das Relais, dein Aubau den Strom aus beiden Batterien holen würde wenn ber Motor aus ist.
Da der LB nicht auf das D+ Signal angewiesen (Spannungsgesteuert) ist, brauchst du auch kein Trennrelais.

Wenn du mir jetzt noch erklärst, warum du unbedingt das Trennrelais mit einschleifen willst, wäre ich dir dankbar.

Gruß
Wolfram

Westry51 am 09 Apr 2019 19:48:57

Hallo Wolfram,
vom Trennrelais kommt die B2 Leitungen hinten in der Heckgarage an. Nach Michaels Vorschlag, brauche ich nur diese Leitung zu unterbrechen und das B2B dazwischen zu setzen. Somit brauche ich keine neue Leitung von der SB nach hinten legen.
Ist das so richtig erklärt?
Gruß
Bernd

Wolfram01 am 09 Apr 2019 20:15:45

Hallo Bernd,
richtig erklärt.
Du kannst das auch so machen.
Nur bitte ich zu bedenken das die verbauten Kabel nicht unbedingt der leistung entsprechen die zu transportieren du gedenkst.
Mit anderen Worten verlierst du an Leistung (wärme statt Amper) je länger die Leitung ist.
Das kann man durch dickere Leitungen kompensieren.
Deshalb hast du in der Beschreibung des LB auch eine Querschnittstabelle.

Mach dir dazu noch mal in aller Ruhe gedanken.
Das was du aufgezeichnet hast ist richtig in der Funktion.
Was aber nicht heisst das es die beste Lösung ist.
Schau dir mal den Weg genauer an den du für eine neue dickere Leitung brauchen würdest.
Ist das machbar denk darüber noch mal nach.
Ist das nur mit sehr großem aufwand möglich schau dir die Leitungen die verbaut sind genauer an.
Wenn der Querschnitt am unterem Limit der Tabellenangabe ist .....

Aus Kostengründen wurde in der Regel eher dünner als dicker verbaut. Deshalb genau schauen.

Gruß
Wolfram

Westry51 am 09 Apr 2019 21:18:41

Hallo Wolfram,
von der SB+ zum B2B in der Heckgarage, müßte ich ca. 10 m Kabel 16 mm2 im, oder unter dem Fahrzeug verlegen. Momentan ist die Trennrelais- Variante mit Kabel 10 mm2 verbaut. Der Aufwand für die Verlegung des 16mm2 Kabels ist mir zu aufwendig.
Ich probiere mal mit der jetzigen Verkabelung aus. Kann dann ja immer noch ändern.
Gruß
Bernd

Solarcomputer am 10 Apr 2019 22:13:18

Die beiden 50A Sicherungen beim Booster, Trennrelais kannst du dir sparen, sofern du >= 10mm2 dort bleibst. Letztlich verursachen diese nur einen erhöhten Widerstand und bringen keinen weiteren Schutz. Die beiden Sicherungen bei den Batterien sind die wichtigen, da die Batterien entsprechend grossen Strom liefern können.

☀️Kai

Westry51 am 11 Apr 2019 18:00:50

Hallo Michael,
ich hab den B2B angeschlossen wie Du gesagt hast, alles ok gelbe und grüne Lampe am B2B geht 30 Sekunden an. Multimedia System funktioniert nicht mehr(TV SÄT Anlage etc). Mache alle Anschlüsse wieder in den alten Zustand, B2B ist abgeklemmt, Multimedia geht wieder. Woran kann das liegen?
Gruß
Bernd

Westry51 am 11 Apr 2019 18:44:36

Schick noch mal ein Foto, die blauen Kabel kommen vom B2B und von der Bord Batterie. Ein blaues Kabel geht in die 12 V Relaisbox DS 560- HY. Vermute, dass hängt mit der D Steuerung zusammen.

michaelm am 11 Apr 2019 19:49:00

Hallo Bernd,
auf dem Foto kann ich nict viel erkennen, ausser einem großen Kabelgewirr.
Wenn du den Booster anstelle des Trennrelais eingebaut hast, und danach nichts geht, könnte es ein Massefehler sein, oder du hast dich bei Boosteranschluss doch vertan.

Aber ohne zu wissen, wie den MM-System angeschlossen ist, wird schwer.

Gruß,
Michael

michaelm am 11 Apr 2019 20:12:43

Ich habe noch eine andere Idee.
Ich vermute du hast das MM-System irgendwie zwischen Trennrelais und Booster gehabt.
Am Kabel zwischen Trennrelais und Booster Eingang darf nichts angeschossen sein.

Gruß,
Michael

Wolfram01 am 11 Apr 2019 21:25:17

Moin Bernd,
bin zwar nicht Michael aber erdreiste mich trotzdem was zu schreiben.
Wann trat der Fehler auf?
Motor an oder aus?
So aus dem stehgreif herraus würde ich mal vermuten das du B1 und B2 vertauscht hast.
Klemm die AB+ mal ab und miss nach ob da noch was an B2 ankommt.
Also sicherstellen was B1 und B2 ist.

Gruß
Wolfram

Westry51 am 11 Apr 2019 21:45:49

Hallo Ihr Beiden,

das Trennrelais wird ja in dem Model „Michael“ nicht umgangen, sondern nehme ich B2 vom Trennrelais und gehe damit zum B2B in+. Vom B2B out + gehe ich zu dem Verteiler, siehe Foto blaue Kabel, von da geht ein blaues Kabel zur BB und eins in die Relaisbox.
Im Trennrelais gibt es eine Verkabelung zur dort verbauten Relaisbox, die, sobald das Signal „Lichtmaschine an“ kommt, MM ausschaltet.
Was wäre, wenn ich die Kabel B1 und B2 des Trennrelais verbinde und damit zum B2B in + gehe und vom B2B out + zum abgebildeten Verteiler.
Damit ist das Trennrelais abgeklemmt, aber sehr wahrscheinlich auch das MM ausgeschaltet wird.
Wie denkt Ihr über diese Lösung.
Bernd

michaelm am 11 Apr 2019 21:52:10

Ich bin verwirrt. Ich verstehe nicht wie deiMM mit dem Trennrelais verknüpft ist.

Ist es an dem Anschluss der zum Booster geht?
Also Lichtmaschine an, MM an, LiMa aus, MM aus?

Dann hast du genau das, was ich befürchtet habe. Verbraucher zwischen dem Trennrelais und dem Booster.

wenn du die MM dann auf die andere Seite des TR setzt, zieht es dir die Starterbatterie leer. Das muss von hinter dem Booster kommen, wenn es vom Aufbau gespeist werden soll.

Gruß,
Michael.

Westry51 am 11 Apr 2019 22:01:40

Hallo Michael,
Was hälst Du davon, wenn das TR ganz übergangen wird indem ich B1 mit B2 verbinde.

michaelm am 11 Apr 2019 22:27:22

Dann könnte es sein, dass dein MM an der Starterbatterie hängt.

Was ich am besten fände, wenn du wirklich mal nachschaust, was alles zwischen dem Trennrelais und dem Booster hängt.

Westry51 am 11 Apr 2019 22:34:29

Mach ich, bis morgen...

Wolfram01 am 11 Apr 2019 22:39:31

Moin Bernd
garnichts.
Du hast im Trennrelais eine verbindung zum Aufbau.
Deshalb hast du ja das Trennrelais.
Es schaltet von der Aufbaubatterie auf die Starterbatterie um.
Mess erstmal. Erst wenn du sicher sagen kannst was was ist, kann man auf Fehlersuche gehen.

Wenn du noch nicht verwirrt genug bist hab ich dir mal meinen Schaltplan eingefügt.
Hier kann man sehen wie verzweigt das sein kann ohne das man das von außen sieht.
Also nur anschauen wenn dir das wirklich antuen willst.

Hier mal ein Bild von meinem "Trenngerät".
Schau dir das mal genau an (nur das Trenngerät) und du verstehst was ich meine.


Gruß
Wolfram

Westry51 am 11 Apr 2019 23:32:59

Hallo Michael,
Zwischen dem TR und B2B hängt eine ganze Relaisbox mit zig Anschlüssen. Unter anderem Multimedia, Alarmanlage, Beleuchtung.
Bernd

Westry51 am 11 Apr 2019 23:40:45

Hallo in die Gemeinde,
wer kommt aus der Nähe von 48249 Dülmen und kann mir persönlich bei meinem Problem helfen?
Liebe Grüße
Bernd

michaelm am 11 Apr 2019 23:48:22

Das habe ich befürchtet. Das kann dann nicht funktionieren.

Welche Möglichkeiten hast du jetzt.
1. Den Booster an Stelle des Trennrelais setzen -> Nicht optimal, da der Ladestrom über lange Kabel zur Batterie geht.
2. Das TR totlegen, und ein Kabel von der Starterbatterie (Alternativ vom Trennrelais B1) zum Booster Eingang legen. Der Booster Ausgang kommt auf das gleiche Kabel wie vorher.

Jemand noch andere Ideen?
Gruß,
Michael

Westry51 am 12 Apr 2019 17:16:31

Hallo liebe Unterstützer,
Hier einige Fotos von der verbauten Elektrik
1. Trennrelais

2. Relaisbox daneben

3. Verteiler Heckgarage

4. Verteiler Heckgarage


5. Relaisbox Heckgarage

Vom TR kommt B1 an und B2 geht zur Heckgarage, gleichzeitig geht von B1 und B2 jeweils ein Kabel in die Relaisbox neben dem Trennrelais.
B2 geht zum Verteiler und zweigt sich dort auf zur Relaisbox Heckgarage und Bordbatterie.
Wenn ich B1 und B2 vom Trennrelais verbinde und es als Starter Kabel in B2B in + legen würde, bekäme die Relaisbox neben dem TR und das TR keinen Strom und die Relaisbox ist außer Funktion.
Ich weiß mir keinen Rat mehr
Gruß
Bernd

geralds am 12 Apr 2019 19:02:28

Hallo,

wenn ich mir das Trennrelais betrachte, das hat auf Grund der vielen Elektronik scheinbar noch andere Aufgaben.

Versuch 1:
Alle Kabel vom B1 des Trennrelais auf den Eingang des Boosters.
Vom Ausgang des Boosters auf B1 des Trennrelais
Erst mal provisorisch, es könnte sein, dass teilweise Funktionen die vom Trennrelais gesteuert werden, nicht mehr gehen.

Sollte das nicht funktionieren:
Dann:
Alle bisherigen Kabel am Trennrelais original lassen.
Leiterbahn die zur Plusseite der Spule des Hauptrelais auf der Platine geht (Kontakt 85) unterbrechen (kein kleines Stück weg kratzen).
Eingang des Boosters mit auf B1 des Trennrelais
Ausgang des Boosters mit auf B2 des Trennrelais

Nicht schön, aber selten.

Notfalls kann man das durch Auflöten einer Drahtbrücke wieder reparieren.

Gruß Gerald

geralds am 13 Apr 2019 10:51:13

Hallo Bernd,

Lösung eines Kollegen, der ein Fahrzeug vom gleichen Hersteller wie ich fährt.



An den beiden Drähten ist ein Schalter angeschlossen. So kann, bei Ausfall des Boosters, der Originalzustand wieder hergestellt werden.

Gruß Gerald

Westry51 am 13 Apr 2019 11:28:11

Hallo Gerald,
an so etwas kompliziertes traue ich mich als Laie nicht ran. Wo kommst Du her vielleicht könnte ich Dich besuchen.
Gruß
Bernd

geralds am 13 Apr 2019 11:44:13

Hallo Bernd,

ich bin in der Nähe von Erlangen (ca. 490km von Dülmen).

Mach mal ein Bild von der Rückseite der Platine des Trennrelais.

Gruß Gerald

Westry51 am 13 Apr 2019 11:45:39

Zu weit weg. Aber trotzdem danke für Deine Infos.

geralds am 13 Apr 2019 11:55:26

Hallo Bernd,

das ist eigentlich nicht kompliziert. Sollte jeder der ein wenig mit Elektronik bastelt machen können.
Mach mal ein Foto von der Rückseite der Platine des Trennrelais.

Ist zwar von der Entfernung Booster - Batterie nicht optimal, funktioniert aber auf jeden Fall.

Vielleicht findet sich ja jemand der näher bei Dir wohnt.

Gruß Gerald

hymers740 am 22 Apr 2019 11:03:08

Hallo,
ich habe mit Spannung eure Beiträge hier verfolgt und mir nun den Voitronic 1212-90 gekauft, habe alles angeschlossen wie von Voitronic beschrieben, bis auf das Umschalt - Relais 12V/ 60 vor meinem CBE Bus Trenngerät SBB – 100.
Nachdem ich hier gelesen hatte es sei nicht nötig und ganz aus der Bahn hat mich dann geworfen, wie die Lösung von Geralds Freund ist.
Bei Rücksprache mit einem Mitarbeiter von Voitronic, meinte dieser, es sei bei einem Bus Modul noch aufwendiger hier einen Ladebooster einzubauen, dazu könne man keine Anleitung liefern.

Kann mir dazu jemand einen Tipp geben?

Gruß
Klaus

geralds am 22 Apr 2019 15:23:04

Ich sehe schon, meine Lösung das Hauptrelais auf der Platine des Trennrelais still zu setzen indem eine Leiterbahn zu den Spulenanschüssen des Relais unterbrochen wird, gefällt nicht.

Eine andere Lösung, von der ich auch überzeugt bin das sie funktioniert, kann ich leider nicht anbieten.

Aber vielleicht hat das Problem ja schon man jemand auf eine andere Art gelöst.

Gruß Gerald

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Welche Ausrüstung zur Stromversorgung
Innenwiderstand Winston Zellen
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt