aqua
anhaengerkupplung

Erfahrung Fähre Griechenland Superfast - Storno


bodomalo am 10 Apr 2019 12:50:32

Guten Tag

Hat jemand Erfahrung mit den Anek-Superfast Fähre und wie es da bei Stornos aussieht?
Also ob ein Storno für ein Ticket das man direkt bei superfast.com (oder anke.gr) bucht, auch in der Regel angenommen wird und man sein Geld dann zu 100% zurück erhält (22 Tage vorher storniert)?
Oder ob man alternativ besser über einen Vermittler (Reisebüro oder z.b. greekferries.gr) buchen sollte, da diese das - mit 10% Gebühr Abschlag - tatsächlich auch abwickeln. 10% Abschlag sind immerhin 100 Euro bei so einer teuren Autofähren Buchung mit Kabine...

Ich frage, da ich frühzeitig eine Fähre buchen möchte, aber wir im Notfall (meine Frau ist Schwanger), evtl. die ganze Reise abbrechen müssen. Im Grunde spricht nichts dagegen direkt bei superfast.com zu buchen, nur die Webseite schreibt etwas seltsame Dinge:
Cancellations can be made at the Travel Agency, Port Agency, Premium Sales Agent or at the offices of the Company where reservation and payment were made.

Wenn ich über die Webseite buche, wer ist dann die der Ansprechpartner für einen Stornierung? Reisebüro ist es keines, zum Hafen zum Hafenbüro fahre ich auch nicht, ...also ist es wohl die Company wo ich die Reservation gemacht habe. Mir scheint die tun dann so als wäre immer ein anderer Verantwortlich...

Ich frage weil ich schlechte Erfahrungen mit solchen Fähren gemacht habe

Grüße
Bodo

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

volki am 10 Apr 2019 15:08:10

Ganz ehrlich, in so einem Fall (deine Frau) würde ich nicht online, sondern beim ADAC buchen. Sicher nicht mit Frühbucherrabatt :cry: Sicher nicht bei einem xy-Reisebüro., und gleichzeitig eine Reise-Rücktritt-Versicherung abschliessen.

Aber da genau auf die Bedingungen achten, nicht dass die Versicherung dann nicht zahlt, weil du ja gewusst hättest, dass deine Frau schwanger ist :mrgreen:

Ernsthaft überlegen solltest du dir, ob du nicht besser gar keine Fähre buchst, sondern den Weg gemüthlich über Land fährst. So kannst du jederzeit abbrechen und dich wieder nach Hause begeben.
Wie das auf der Fähre mit einem medizinischen Notfall ausgeht weiss ich nicht, aber ich kanns mir vorstellen.

Solofahrer am 10 Apr 2019 16:42:35

Ich würde mal überlegen, ob hier die "Geiz ist geil Mentalität" vielleicht unangebracht ist. Eine Rücktrittsversicherung kann mit der Begründung Schwangerschaft nicht greifen, weil Ihr von der Schwangerschaft rechtzeitig vor Buchung wusstet; da muss schon ein anderer Grund vorherrschen. Daher würde ich entweder ein anderes Urlaubsziel anpeilen oder aber sehr kurzfristig buchen. Aber der Tipp mit dem ADAC ist richtig, denn da spart man dann auch bei späterer Buchung 10 %. :D

FWB Group am 10 Apr 2019 17:04:59

Wir würden das so wie Volki beschreibt, machen.
Einfach gar nicht buchen und über Land fahren.

Acki am 10 Apr 2019 18:41:01

Weil nur schwanger ist kein medizinischer Rücktrittsgrund - Medizinische Komplikation in der Schwangerschaft schon!
Also sicherlich nicht ohne Rücktrittsversicherung buchen!

Wenn ich Angst vor der "normalen" Schwangerschaft hätte, würde ich gar nicht erst reisen ...

volki am 11 Apr 2019 11:13:09

Acki hat geschrieben: Wenn ich Angst vor der "normalen" Schwangerschaft hätte, würde ich gar nicht erst reisen ...

Acki schreibt: Wenn ich Angst vor der "normalen" Schwangerschaft hätte,

seit wann musst du da Angst haben :oops: :ironie:
.

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Reisebericht - Griechenland Herbst 2018 Peloponnes und
Epirus - Wasserhahn muß ersetzt werden, wo?
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt