Dometic
anhaengerkupplung

Batterieladeger und MPPT für LiFePO4 mit BMS einstellen


T4Syncro am 10 Apr 2019 23:14:21

Hallo, ich freue mich auf euer Forum gestoßen zu sein.

Ich habe mir heute die Lithium LiFePO4 Smart Bluetooth BMS 12V 100Ah von Liontron (greenakku) für meinen T4 Syncro angeschafft. Die Batterie hat ein integriertes BMS. Ich habe 470 Watt mit einem MPPT EPEVER Tracer 4210AN, Solaladeregeler und einem DOMETIC MCA1225 PerfectCharge (25A/12V) Batterieladegerät an Bord.
Meine Batterie wird über die Lima (ca. 13,8 Volt kommen hinten an) sowie Solar und gelegentlich über Landstrom geladen. Welche Werte würdet ihr für das Batterieladegerät empfhelen? Folgende Werte kann ich bei dem Batterieladegerät einstellen.
Umschaltspannung: 14,4 oder 14,7
Erhaltungsspannung: 13,5 oder 13,8
PowerMode: 13,2, 13,8 oder 14,4
Welche Werte nutzt ihr für den Solarladeregeler?

Würdet ihr einen Booster empfhelen oder reicht der (orginal Vw) über das Relais geschaltete 2 Batterielader? (Mir ist klar, das ich die Batterie so nie zu 100% voll kriege. Aber die LiFePO4 sollen eine Ladung von ca. 80% ja eh besser vertragen!? )

Ich freue mich auf einen Austausch mit euch

(Meine Verbaucher sind ein uralter 80L Dometic Kompressorkühlschrank (mit nachgerüstetem Ventilator) zieht ca. 7-8 Ampere und meine Standheizung die zieht ca. 15 Ampere. Sowie eine Led-Deckenlame max 2A. Geschätzter Tagesverbrauch 40- 60 A)

Ich werde von meiner Erfahrung mit der neunen Batterie berichten.

Liebe Grüße Flo

Stocki333 am 11 Apr 2019 07:54:54

Hallo Flo
Die 14.4 und 13.5 passen. Der Solarregler sollte auch auf diese Spg eingestellt werden. Kenne den bei dir verbauten leider nicht.
Woher kommen die 13,8 Volt über die Maschine. das ist nicht normal. Ich vermute der Accu ist nicht voll.Die Spg steigt erst zum Schluss hoch. Ab 13.6 Volt ist der voll. erst dann geht es schnell richtung 14,4V Und vergiss die 80 %. Das ist nur sinnvoll, wenn das Fzg längere Zeit Steht.
Wieviel Ladestrom bekommst du über die Maschine zum Accu. Hast du eine LM mit Batteriemangement.
Franz

Stocki333 am 11 Apr 2019 08:42:49

T4Syncro hat geschrieben:(Meine Verbaucher sind ein uralter 80L Dometic Kompressorkühlschrank (mit nachgerüstetem Ventilator) zieht ca. 7-8 Ampere und meine Standheizung die zieht ca. 15 Ampere. Sowie eine Led-Deckenlame max 2A. Geschätzter Tagesverbrauch 40- 60 A)

die 15 A der Standheizung ist der Startstrom. Nicht der Dauerstrom. sonst ist es morgens Kalt beim Aufstehen. :mrgreen:
Die verbraucht im Betrieb ca 3 -4 Ampere. Du hast ja auch BL . Damit siehst du ja den Stromfluss.
Franz

T4Syncro am 11 Apr 2019 12:57:44

Vielen Dank für die schnelle Antwort. Der T4 hat noch kein Batterie Management.
Mit dem bms bin ich aich schon gespannt, wie viel ich tatsächlich am Tag verbrsuche (schönes Spielzeug). Ich werde nach dem Urlaub berichten. Ggf auch ob ein booster nachgerüstet wird.

Stocki333 am 11 Apr 2019 21:40:55

Hallo Flo
lass einfach mal den kühli und Heizung eine Nacht durchlaufen. Am besten 12 Std. Am BC über BL siehst du wieviel entnommen wurde. Dann die Maschine starten. Bei erhöhter Drehzahl nach 5 min den Ladestrom ablesen. Der ist Interessant. Der entscheidet, ob du überhaupt einen Booster brauchst. Poste einfach die Werte. Denn deine 470 Watt Solar ist schon eine Menge Kleinholz. Ausserdem ist mit LiFePO4 Accus die viel effektiver.
Die kann bis 98 % volle Pulle laden.Der Ladewirkungsgrad ist höher. Peukert gibts auch fast keinen.
Zum Solarregler:
Mach dich mal Schlau mit der BA. Für Lithium gilt folgende Regel. Einfach Ladeendspg ca 14,4 V. Und wenn Möglich sofort auf Erhaltungsladung 13,5 Volt gehen. Nicht Stundenlang bei 14,4 V halten. Das ist eine Einstellung für Gel.
viel Spass mit deinem Accu. Franz

T4Syncro am 12 Apr 2019 13:22:55

Vielen lieben dank für den Tipp, du hast die Lage genau richtig eingeschätzt. Die von dir gennanten Parameter für den mppt Laderegler wären eünschenswert. Meine Solaranlage scheint wirklich überdimensioniert zu sein. (Mit den agm Batterien passte genau) heute in der Sonne angekommen und das Bms des akkus trennt die solaranlage nach ca. 1 Stunde Sonne (obervolt disconnect). Leider scheitert das verändern der Parameter vom mppt per Bluetooth immer :(

Kann ich die Steuerung (über over volt disconnect)dem bms überlassen oder besteht die Gefahr, das etwas kaputt geht?

(Hab die pv erstmal abgeklemmt)

Liebe Grüße und danke für tipps Flo

lisunenergy am 12 Apr 2019 14:21:34

Wenn bei 14,4 volt schon ovp kommt stimmt was nicht. Das hat mit der Größe der Anlage Anlage nichts zu tun.

michaelm am 12 Apr 2019 15:02:40

Ich denke wenn Flo schreibt, dass die Parameter im MPPT nicht per Bluetooth geändert werden können, und es vorher eine AGM verbaut war, dann schaltet das BMS der Batterie ab, weil der MPPT noch auf Gel steht.
Wenn ich das Handbuch des MPPT richtig verstehe, dann lädt der im GEL-Modus bis max. 15V.

Flo, du solltest wenn die Programmierung über Bluetooth nicht geht, das manuell ändern.
Wenn der BMS abschaltet, dann heißt es, dass da eine zu hohe Spannung ist.
Wenn das ständig geschieht, natürlich kann dann evtl. etwas kaputt gehen, oder zumindest schneller "abgenutzt" werden.
OVP sollte im gut konfigurierten System gar nicht vorkommen, und ist nur ein Schutz. Aber immer den Schutz zu nutzen, naja.
Ist als wenn du dir trotz Helm mit dem Hammer auf den Kopf schlägen lässt. Irgendwann bekommst du trotzdem Kopfschmerzen, obwohl der Helm dich schützt (solange er noch nicht kaputtgegangen ist).

Gruß,
Michael

T4Syncro am 12 Apr 2019 15:13:44

Hallo, so dachte ich mir daa schon. (Die Umrüstung kam sehr spontan, da die alte Batterie durch war) bin daher nicht gut vorbereitet.

Alles klar ich versuche es nochmal umzustellen, leider gibt es nur gel, sealed oder floodes als Voreinstellung.
Ich probiere es gleich nochnal.
Lieben Dank schonmal.

michaelm am 12 Apr 2019 15:24:33

Also im Handbuch beschreiben die auch irgendetwas zu Lithium.
--> Link

Aber wie man es einstelle, keine Ahnung.
Oder auch eine User-Einstellung.

Viel Erfolg.
Gruß,
Michael

michaelm am 12 Apr 2019 15:42:36

Mir ist noch etwas auf/eingefallen.
Bei deinem MPPT-Regler scheint es so zu sein, dass der jedesmal die Batteriespannung erkennt, und nicht abgespeichert hat.

Die Gefahr dabei ist, dass wenn die Batterie getrennt hat, mit OVP, dann könnte es passieren, dass der MPPT auf einmal in den 24V Betrieb umschaltet.
Das ist nicht gut für die Verbraucher, und die Batterie springt direkt mit OVP wieder raus.

In dem Fall die PV-Leitungen direkt trennen, und erst wieder verbinden, wenn die Batterie wieder eingeschaltet ist.

Gruß,
Michael

Stocki333 am 12 Apr 2019 17:49:20

Hallo Flo
Besorg dir unbedingt ein Multimeter das billigste reicht, wenn du keins hast.
Die Sache,wie Michael beschrieben, das du die Anschlussreihenfolge beim Solarregler nicht eingehalten hast , ist mir beim alten Regler auch passiert. der ging auch auf 24 Volt. löst dir OVP aus.
Bei welcher Spannung löst die OVP aus. ist die ident mit der Spgsanzeige die du via BL vom Accu bekommst. Wenn dein Accu voll ist. welche Spg hast du dann am Accu bei laufender Maschine. bei dieser Aussentemperatur bist du bei einer Bordspg. von 14,4 - 14,5 Volt. Löst dir dann auch OVP aus.
bei deiner Beschreibung des Accu steht dort bei welcher Spg. OVP ausgelöst wird.
testeise würde ich folgendes machen. Solar Abschliessen. Batterieladegeät auf 14,7 V einstellen. Spannung überwachen. Sollte OVP kommen, bei welcher Spg. Normalerweise sollte der Accu auch bei 14,7V noch nicht abschalten. So bekommst du raus ob der Fehler am Accu liegt, oder am Solarregler
Gruß Franz

T4Syncro am 13 Apr 2019 13:18:09

Man sollte via Bluetooth die Werte einstellen können. Leider kommt bei mir immer „operation faild“ sobald ich die Daten sende.

Das Multimeter ist mein bester Freund

Das MPPT stellt sich automatisch auf die Batterie ein 8daher erst MPPT an die Batterie, dann die Panele anschließen. Zusätlich stelle ich es immer auf 12 Volt um)
Der „OV disconnest“ passiert bei über 14,51 Volt. Ich habe jetzt die Parameter für Gel-Batterie gewählt.
Mit folgenden Werten
Boost Duration 120 m
Equalize Duration –
Temp. Compensation -3
Over Volt Disconnect 16.0 V
Over Volt Reconnect 15.0 V
Equalize Charging 15.0 V
Boost Charging 14.2 V
Float Charging 13.8 V
Boost Reconnect V 13.2 V
Charging Limit 15.0 V
Discharging Limit 10.6
Low Volt Disconnect 11.1
Low Volt Reconnect 12.6
Undervolt Warning Reco. 12.2
Jetzt läuft alles super. Sobald ich Zugriff hab werde ich noch einige Daten Ändern. Habt ihr Vorschläge welche Werte (wie) geändert werden sollten?

Über Lima lädt die Batterie perfekt bis 100 %.
Mit der Lithiumbatterie bin ich super Zufrieden, wie schnell die Energie aufgenommen wird ist der Wahnsinn.

So jetzt erstmal Urlaub, meine Freundin kriegt schon die Krise das ich nur am Messen und basteln bin
Lieben Dank für eure Hilfe

T4Syncro am 13 Apr 2019 13:58:56

Das sind die Werte welche von EP-Ever für Lithium vorgeschlagen werden...

Boost Duration 120 m
Equalize Duration 120
Temp. Compensation 0
Over Volt Disconnect 15.6 V
Over Volt Reconnect 14.7 V
Equalize Charging 14.50 V
Boost Charging 14.5 V
Float Charging 13.8 V
Boost Reconnect V 13.2 V
Charging Limit 14.6 V
Discharging Limit 10.6
Low Volt Disconnect 11.1
Low Volt Reconnect 12.8
Undervolt Warning Reco. 12.0

T4Syncro am 13 Apr 2019 14:46:48

Ich habe es geschafft.
Es sind jetzt die oben genannten Werte (die von Epever für Lithium vorgegeben werde) im MPPT eingetragen.
Danke für eure Unterstützung

Stocki333 am 13 Apr 2019 17:10:32

Hallo Flo
Ladeeinheiten bei lithium werden immer ohne Temperaturkompenstion betrieben.
Der „OV disconnest“ passiert bei über 14,51 Volt. Ich habe jetzt die Parameter für Gel-Batterie gewählt

Also das kommt mir Spanisch vor. Aber es gibt die Möglichkeit, Das OVP eine der Zellen auslöst. lass den Accu mal im Urlaub arbeiten. Solltest du die Möglichkeit haben, an Landstrom zu gehen, wäre eine Einstellung des Lg 14,4 Volt ideal. So kann das interne BMS die Zellen Ausbalanzieren. Nach Ende des Urlaubes kontrollierst du die OVP Auslösespg. Diese INfo wäre intressant.
Schönen Urlaub Franz

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Kabelquerschnitt 400Ah LiFePo4
Ahorn Canada AE 2019 - Lifepo4
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt