Zusatzluftfeder
hubstuetzen

Hymer ML-T vs MC-T


SamClark am 12 Apr 2019 21:35:03

Hallo zusammen,

wir machen derzeit zum dritten Mal Urlaub mit einem gemieteten Wohnmobil und überlegen nun uns ein eigenes anzuschaffen. Aufgrund unserer bisherigen Erfahrungen favorisieren wir einen Teilintegrierten auf Mercedes-Basis, konkret einen Hymer ML-T oder MC-T. Deshalb meine Frage: Wo seht ihr im Vergleich die wesentlichen Vor- bzw. Nachteile dieser beiden Modelle?

Herzliche Grüße

scubafat am 13 Apr 2019 17:36:35

ML-T = Allrad wenn man will

MountainBiker am 13 Apr 2019 18:37:12

Hallo,

das liegt ganz klar an den von Dir gesetzten Schwerpunkten:
(1) <3,5t ist klar der MCT von Vorteil (leichteres Chassis);
(2) MCT hat Doppelboden (bei Winterurlaub);
(3) MCT modernes, hochwertiges ALKO-Chassis...moderneres Konzept;
(4) Anhängerbetrieb...ML-T (Hinterradantrieb/Allrad);
(5) ML-T haben mit der Befestigung des Abwassertanks oft Probleme (dazu gibt es in einem Nachbarforum einen Thread);

Meine Meinung dazu, wenn Du weder Allrad noch Anhängerbetrieb brauchst -> MCT!

Grandeur am 13 Apr 2019 20:58:41

Hallo Samclark,

beim neuen ML-T sieht man meiner Ansicht nach den Rotstift von Hymer im Vergleich zum alten ML-T auf Sprinter 906. Hymer macht gerade auch die Betten kürzer. ((ML-T 580) Beim MC-T sind die Betten länger und ich meine der Aufbau ist etwas breiter. MC-T 9-Gang Automatik evtl. ZF 9HP. ML-T hat das super zuverlässige NAG 2 Automatigetriebe. MC-T ist ein Frontkratzer, der mit Doppelboden etwas wärmer ist, d.h. Du kannst beim Wintercamping nach dem Schneeketten Aufziehen wieder schneller warme Füße bekommen.

Gruß Grandeur

heinz28 am 14 Apr 2019 18:09:32

Hallo,

da der neue Sprinter-Triebkopf länger ist wie der alte, muss der Aufbau kürzer werden und davon sind auch die Betten getroffen.
Das hat wenig mit Rotstift zu tun.

bigben24 am 14 Apr 2019 18:40:02

Der MC-T ist 7 cm breiter (229cm) als der ML-T (222cm) aber auch 10kg leichter, da Frontantrieb. Im Vergleich zum Ducato ist er aber innen etwas kürzer, da das Benz Fahrerhaus etwas länger ist. Um im Benz, im Vergleich zu 7m Ducatolängen, den gleichen Platz zu haben muß man den Benz 30cm länger nehmen. Die 7cm in der Breite sind bestimmt angenehm.
Sollte Ihr bei <3,5 t bleiben müsst ihr etwas aufpassen. Der Benz ist etwa130kg schwerer als vergleichbare Ducato Modelle (z.B Exsis-T 580. Das geht bei 3,5t von der möglichen Zuladung ab.
Ob es der Stern wert ist 8 - oder 9k€ mehr auszugeben als für den Ducato, muß letztendlich jeder für sich selbst entscheiden.

Schaut sie Euch einfach mal alle in Ruhe an.

Gruß

heinz28 am 14 Apr 2019 22:40:46

Das Fahrerhaus des Sprinter ist 20 cm länger, nicht 30 cm.
Und der Preisvergleich ist nicht ganz richtig.
Verglichen mit dem Hymer Tramp bewegt sich der Mehrpreis im Bereich von 2 bis 3 TEUR.
Und im Vergleich zum Tramp ist auch das Gewicht nahezu gleich.

Der Excis ist ja schmaler, den kann man nicht vergleichen.

MountainBiker am 15 Apr 2019 07:37:45

Hallo,

dann vergleiche aber bitte den MCT mit dem Tramp SL (beide ALKO-Chassis), dann ist es stimmiger. Bei der neuen Tramp CL-Reihe gibt es auch welche auf Fiat-Flachrahmen.

Ich halte den MCT für ein tolles Fahrzeug, einzig das schmale Fahrerhaus beim Teilintegrierten empfinde ich als Nachteil, bei den vollintegrierten ist es eh egal! Und endlich eine 7m+ Modell auf Basis Sprinter, dass auch in der <3,5t Klasse fahrbar ist (zumindest zu zweit)!

bigben24 am 15 Apr 2019 11:13:56

heinz28 hat geschrieben:Das Fahrerhaus des Sprinter ist 20 cm länger, nicht 30 cm.
Und der Preisvergleich ist nicht ganz richtig.
[..............]

Der Exsis ist ja schmaler, den kann man nicht vergleichen.

Dann kannst Du ihn auch nicht mit dem ML-T vergleichen, der ist ja genau so schmal (2,22m) wie der Exsis ;-) Natürlich kann man die vergleichen, um eben genau die Unterscheide herauszuarbeiten. Zum Beispiel die Längenverhältnisse im Innenraum. Die Innenausstattungen sind ja ebenso sehr ähnlich, die Unterscheiden sich halt um 7cm in der Breite. Alle Modelle haben ein "Für und Wider", das man betrachten und vergleichen kann. Auch die Gewichte kann man in Relation setzen. Vor allem, daß der Benz schwerer ist und das man bei 3,5t darauf achten sollte. Auf mehr wollte ich ja gar nicht hinweisen.

Gruß

Solofahrer am 15 Apr 2019 11:58:20

:thema:

In der Überschrift steht "ML-T vs MC-T". Es geht hier also nicht um Fiat-Ducato vs Mercedes, sondern nur um Vorder- oder Hinterachsantrieb beim teilintegriertem Hymer auf Sprinter-Basis.

Und da kann ich aus eigener Erfahrung sagen, dass ich bei diesen beiden Alternativen den ML-T nehmen würde:
Der Heckantrieb bietet auf feuchten Wiesen mehr Traktion, die höhere Bodenfreiheit erlaubt bei dem langen Hecküberhang ein problemloseres Auf- und Abfahren von Rampen (z.B. bei Fähren), um nur zwei Punkte zu nennen, die für mich relevant wären.

WERNER1953 am 24 Apr 2019 17:37:34

Aus eigener Erfahrung kann ich folgendes beitragen: Als erstes WoMo hatten wir nach diversen Miet-WoMo`s einen neuen LMC Explorer (VI) auf der üblichen Fiat Ducato Basis, also Frontantrieb. Jetzt haben wir einen MLT, und zwar eben wegen des Heckantriebs, des schmäleren Aufbaus von 2,22 m und der 7 Gang Automatik. Meines Wissen sind der Heckantrieb und die Wandlerautomatik für die meisten WoMo Fahrer der Grund, den Aufpreis von fast 10.000 € (mit dem 163 PS Motor) für den Sprinter zu bezahlen. Einen MC-T würde ich wegen des Frontantriebs nicht nehmen.
Obwohl der Modellwechsel beim Sprinter bekannt war, haben wir einen MLT auf Basis des Sprinter Vormodells gekauft, nämlich einen MLT 570. Der Grund hierfür waren der joystick ähnliche Automatikhebel im Armaturenbrett und die Mercedes 7 Gang Automatik. Der neue Sprinter hat den Automatikhebel - wie die Mercedes PKW´s - am Lenkrad.
Das hat meine E Klasse auch. Es gibt zwar Schaltwippen am Lenkrad, um beispielsweise bei einer Passfahrt von Hand zu schalten; bei eingeschlagenem Lenkrad ist das nach meiner Erfahrung aber nicht so einfach. Ich finde es besser, den Joystick im Armatuernbrett des Vormodell Sprinters zum Schalten hin- und her zu schieben. Wenn der Sprinter wegen der Automatik gekauft werden soll, würde ich das zuvor mit einem Mietfahrzeug bei einer Passfahrt ausprobieren.

scubafat am 24 Apr 2019 18:37:13

wie bei Werner war es auch bei uns! Erst LMC und dann ML-T.
--> Link

Sprinterklasi am 25 Apr 2019 12:32:20

Hallo,
zum ewig neuen alten Thema der Antriebsart hier eine Geschichte von vor vielen Jahren mit dem MB-903 und mech. Diff.-Sperre in Balderschwang. Ich war stolz wie Oskar über meinen neuen MB mit Heckantrieb und dann kam die Rückreise vom Stellplatz am Schwabenhof. Vor mir hatte gerade ein Ducato die ca. 50m bis zur Straße zwar schlingernd, aber stetig geschafft. Dann müßte das ja für mich ein Kinderspiel sein, dachte ich. Dazu noch die Sperre! Aber es war ein Satz mit x: das war nämlich nix. Das Womo rutschte mit beiden Hinterrädern schön seitlich vom Weg ohne einen Meter vorwärts zu kommen. Der Trecker war gerade nicht greifbar, also mußte ich für 50m die Ketten montieren.
Seither bin ich von der angeblichen Überlegenheit des Heckantriebs gründlich kuriert. Bei der Diskussion um die 3,5 to wiegt der Gewichtsnachteil des Heckantriebs umso schwerer.
(Wir sollen hier ja nicht mit FIAT vergleichen, aber kurz noch vier Stichworte: weniger Platz, mehr Gewicht, höherer Preis, bei gleicher Leistung höherer Verbrauch)
Schöne Grüße, klasi

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Gibt es Erfahrungen mit dem Hymer Modern Comfort ?
Verkauf Wohnmobil Wertverlust
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt