Dometic
anhaengerkupplung

Bürstner A-642 Jahrgang 2000


Carodile am 19 Apr 2019 15:05:38

Hi Foris,

Ich bin auf der Suche nach Informationen zu obig genannten Womo, einem Bürstner A-642, Jahrgang 2000.

Nachdem ich die Suche bedient habe und über eine Frage dazu gestolpert bin aus dem Jahre 2009 die leer ausging, versuche ich mein Glück auch einmal, vielleicht gibts hier mittlerweile hilfsbereite Bürstner A-642 Besitzer :mrgreen:

Wir diesen A-642 gefunden und werden ihn nächste Woche besichtigen. Da ich kaum Informationen im Netz finde, würde ich mich freuen ein paar Infos von Besitzern oder Ex-Besitzern zu bekommen.

Die Daten die ich kenne sind folgende :

Erstanmeldung 07-2002
72.000 Km
Preis 15.500 €
Fiat 2.8JTD
2800 Cm3
128 CV - 94 kW
Manuelle Schaltung
Diesel

Liebe Grüsse,
Caro

idefix500 am 21 Apr 2019 13:02:19

Hallo ichhabe einen 642/2 Bj.2002 bin damit auch sehr zufrieden. Was willst du über das Womo wissen?MFG Detlef

Tinduck am 21 Apr 2019 15:57:14

Bei dem Baujahr den Boden peinlichst auf weiche Stellen abdrücken (von unten), insbesondere am Rand und in den Ecken. Wenn der Holzboden nicht gepflegt wurde, besteht Torfgefahr. Nicht vom Unterbodenschutz blenden lassen!
Restlichen Aufbau natürlich auch auf Dichtigkeit kontrollieren (Feuchtemessgerät), der ist noch traditionell mit Holzlatten/Styropor aufgebaut, wenn da mal Wasser reinkam... siehe oben.

Wir hatten mal nen 530er von 2003, wenn man da nicht aufpasst, gammeln die Dinger einem unterm Hintern weg. Sind ab Werk auch nicht immer optimal verarbeitet, was den Unterboden angeht.

bis denn,

Uwe

Carodile am 23 Apr 2019 09:18:44

Hi ihrs,
danke Uwe!
Genau solche Dinge wollte ich wissen. Wir waren uns zb. auch bis vor kurzem nicht bewusst dass das Modell noch Holzaufbau hat.

Wir suchen nach einem zuverlässigem Gebrauchten der noch ins eher kleine Budget passt. Modelle die uns in der Preisklasse begegnen und noch keine 100'000km haben sind zb. der im Thread Betreff angegebene.

Das A und O sind wohl beim besichtigen sehr akribisch zu schauen, sowhl in jede Ecke des Aufbaus wie auch unter die Motorhaube. Da müssen wir uns wohl kompetente Hilfe für holen wenn es soweit ist.

LG
C

Tinduck am 23 Apr 2019 13:20:04

Wenn das Mobil ordentlich gewartet wurde (Rechnungen, Serviceheft), spielt die Laufleistung eine untergeordnete Rolle. Wichtig ist beim Unterbau der Korrosionszustand und beim Aufbau die Dichtigkeit! Klar kann mal sowas wie Kupplung, Bremse etc. anstehen, aber das ist alles mit überschaubarem Aufwand machbar.
Lieber ein dichtes, regelmässig gewartetes Mobil mit 200.000 auf der Uhr, als ne Wasserburg mit 30.000.

bis denn,

Uwe

Carodile am 23 Apr 2019 16:40:58

Interessant das zu lesen, mit der Laufleistung. Mir wirds ja immer mulmig bei den Anzeigen mit 150'000 und mehr km und wir haben uns bei der Suche auf unter 70'000 begrenzt bisher.

Für uns hat sich das mit dem Bürstner A-642 heute erledigt, irgendwie wurden wir nicht warm mit dem vielen Platz das hinten fürs Bad "geopfert" wurde und er hat sich nicht besonders gehegt und gepflegt angefühlt.

hypermotard am 23 Apr 2019 20:42:03

Hallo Carodile!

Die Fahrgestelle sind in der Regel dazu gedacht, in wenigen Jahren viele Hunderttausende von Kilometern abzureißen, z.B. bei den Paketdiensten. Daher hat Tinduck vollkommen Recht! Auf regelmäßigen Service und auf die Verschleißteile achten. Und insbesondere auf Rost, da sie ja eigentlich nicht lange zu leben haben...

Viel Erfolg bei der Suche!

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Gebrauchtes WoMo kaufen
Bimobil EX 412 - Alternativen
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt