Zusatzluftfeder
hubstuetzen

Votronic MPP 350 Duo Dig stellt Betrieb ein


Trashy am 19 Apr 2019 16:56:15

Hallo.
In den letzten drei Tagen ist mein Regler dreimal ausgestiegen.

Zum Glück hab ichs gemerkt das plötzlich trotz Sonne die Batterie entladen wurde.

Also Solarschalter aus und Sicherung ziehen und die Kiste läuft wieder.

Habt ihr ähnliche Erfahrungen?
Was ist die Ursache?
Ist der Regler in Dutt?

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

gespeert am 20 Apr 2019 07:39:55

Richtig dimensioniert???
Es gibt hier einige Kollegen, deren max. Regler-Eingangslast vom Modul deutlich übertroffen wird.

Anlagendaten????

Trashy am 20 Apr 2019 09:32:07

Alles richtig. 3 x 100 Wp hängen dran.

zimbro am 20 Apr 2019 12:21:19

ola
könnte auch temperaturproblem sein?
habe 11o wp und hatte einen 10 a regler .immerwieder ausgestiegen.
habe jetzt einen 20 a eingebaut. seitdem ist ruh.
chris

Trashy am 20 Apr 2019 16:14:03

Möglich, aber eher unwahrscheinlich.
Der Votronic sitzt im luftigen Staukasten, auf ein Blech montiert und verfügt über einen internen Lüfter.
Selbst wenn er wegen übermäßiger Wärme aussteigen sollte, so muss er nach Abkühlung seinen Dienst wieder aufnehmen und nicht einfach nichts mehr machen.
Ansonsten wäre es für mich eine Fehlkonstruktion.

andwein am 20 Apr 2019 17:42:04

Trashy hat geschrieben:Alles richtig. 3 x 100 Wp hängen dran.

Also hängt der Regler mit seinen max. 21A Panelstrom schon eng an der Grenze. 300Wp heißen nach STC 25°C Modultemperatur.
Ist es zum Zeitpunkt des Aussteigens ca. 10°C gewesen, steigt der Ertrag ca. 7% = 21Wp = 1,6A. Wenn man jetzt noch eine Minus Toleranz annimmt ist der Regler überlastet. Manche Regler machen mit, andere schalten ab. Ob der MPP 350 designmässig dazugehört weiß ich allerdings nicht.
Gruß Andreas

Trashy am 20 Apr 2019 19:44:09

Meine Panele:

Technische Daten:

Spitzenleistung (Pmax): 100 Watt
Leistungstoleranz: 0-3%
Leerlaufspannung (Voc): 44,6 Volt
Max. Arbeitsspannung (Vmpp): 36,6 Volt
Kurzschlussstrom (Isc): 3,04 Ampere
Max. Arbeitsstrom: 2,74 Ampere

Trashy am 20 Apr 2019 19:56:06

Nachtrag:
Die Akkus waren schon fast voll.
Nicht mehr als ca. 2 A Ladestrom
Das ist nichtmal in der Sommerhitze des letzten Jahres bei Vollauslastung passiert.

...schon eigenartig....

Carado04 am 20 Apr 2019 21:03:33

Im Sommer bei großer Hitze bringen deine Module weniger wie jetzt. Die Module mögen keine Hitze. Musst mal gucken, denk so um die 20° ist den Modulen am Liebsten.

Trashy am 20 Apr 2019 21:18:58

Die Panele ja aber der Regler mag ja Hitze weniger.
So bei 35 Grad plus Vollast passt(e) alles wärmetechnisch.
Werd die Kiste morgen mal auslesen, vielleicht findet sich ein Hinweis

Ich komme ja nicht einmal in die Nähe der 21A, egal wann

Trashy am 21 Apr 2019 09:49:22

Das Auslesen hat mich nun doch etwas stutzig gemacht.

Besonders die Werte in der ersten Maiwoche 2019 stimmen mich nachdenklich.............................

tomkod am 25 Mai 2019 20:15:26

Hallo zusammen,

ich habe letztens die Solaranlage aufgebaut mit dem Regler von Votronic 350 Duo (2XSolar 150W). Heute alles angeschlossen und am Anfang sah gut aus - lade Strom im Schatten 5A. Nach eine Stunde der Solar Computer zeigte 0A Ladestrom. Ich dachte erstmals dass die Batterie voll ist aber nach paar Stunden Stromverbrauch immer noch 0A - auf dem Regler leuchtet MPP Diode - alle andere sind aus. . Ich wollte den Regler reseten und habe die Sicherung vom Regler rausgezogen - dachte sollte alles aus gehen - aber dann kamen noch 2 Leuchten dazu - >80% und Batt Full. Sicherung wieder reingesetzt und dann leuchte nur MPP Diode. Ist das Korrekt oder sollte den Regler ohne Sicherung nicht funktionieren wie ich vermutet habe? Ist der Regler Defekt?
Ich bin für jeden Hinweis dankbar!

egocogito am 26 Mai 2019 13:35:32

Hallo, wenn du die Sicherung ziehst, ist es völlig normal, dass die von dir angeführten LEDs leuchten. Bei eingesteckter Sicherung leuchtet nur die MPP-LED, solange du nicht 80% SOC erreicht hast. Somit sind die Anzeigen einmal okay.

Miss einmal die Spannung bei den Batterieabgängen bzw. kann es sein, dass eine Leitungssicherung nach dem SR durchgebrannt ist?

An Trashy, ich hatte ebenfalls das Problem, dass sich der SR immer öfter in einer Endlosschleife verlor und nicht arbeitete (Anzeige war immer auf 0,16A).....Regler eingeschickt, laut Votronic wurden elektronische Bauteile getauscht und ein Update aufgespielt, seitdem ist Ruhe und er funktioniert so, wie er soll.

Es wurde mir aber nicht gesagt, was genau getauscht wurde, auch auf Nachfrage nicht. Jedenfalls lief das Ganze nach 1 1/2 Jahren noch unter Garantie oder Gewährleistung.

IchBinsWieder am 26 Mai 2019 16:21:26

Trashy hat geschrieben:Alles richtig. 3 x 100 Wp hängen dran.

andwein hat geschrieben:Also hängt der Regler mit seinen max. 21A Panelstrom schon eng an der Grenze. 300Wp heißen nach STC 25°C Modultemperatur .....


Trashy hat geschrieben:Meine Panele:
Technische Daten:
....
Spitzenleistung (Pmax): 100 Watt
Kurzschlussstrom (Isc): 3,04 Ampere
Max. Arbeitsstrom: 2,74 Ampere

Trashy hat geschrieben:Ich komme ja nicht einmal in die Nähe der 21A, egal wann


Trashy, das wirst du auch nie ... Arbeitsstrom 2,74A*3 = 8,22A und damit liegst du seeeeehr deutlich vom Zitat von votronic Homepage "Solarmodul-Strom mit max. [A] 21,0" entfernt.

Man sollte den Solarmodul-Strom nicht fälschlicherweise mit dem Reglerstrom zur Batterie verwechseln, der laut Zitat von votronic Homepage "Ladestrom Batt. I / II max. [A] 25,5 / 1,0" betragen darf

Aber selbst wenn es 21A vom Regler zur Batterie wären, auch das sollte er verkraften, denn mit meinen 2*150Wp (billige Niedrigspannungs Panel und damit höhere Ströme vom Panel zum Regler) komme ich öfters über diesen Wert und der MPPT steigt trotzdem nicht aus.


Ich kann dir zwar nicht bei der Problemlösung helfen, aber sagen, dass du in diese Richtung nicht suchen brauchst.


Good luck :wink:

tomkod am 26 Mai 2019 17:03:46

egocogito hat geschrieben:Hallo, wenn du die Sicherung ziehst, ist es völlig normal, dass die von dir angeführten LEDs leuchten. Bei eingesteckter Sicherung leuchtet nur die MPP-LED, solange du nicht 80% SOC erreicht hast. Somit sind die Anzeigen einmal okay.

Hallo egocogito,
danke für deine Antwort. Was mir Sorgen macht ist dass, das der SolarComputer ständig 0A, 0W und 0 Wh und nur die Spannung zeigt.
Es scheint dass die Batterie geladen wird, heute um 7 Uhr war die Spannung 12,3V und jetzt sind es13,2 (gelesen am SolarComputer) - aber die '>80%' und 'Batterie full' LED leuchtet gar nicht. An der Wohnmobil-Anzeige leuchten 7 von 8 LED - also fast voll. Wenn die Spannung doch da ist, stellt sich die Frage: wieso fließt kein Strom zu der Batterie (die war schon heute ziemlich warm beim Laden).
egocogito hat geschrieben:Miss einmal die Spannung bei den Batterieabgängen bzw. kann es sein, dass eine Leitungssicherung nach dem SR durchgebrannt ist?

Was hast du mit der Leitungssicherung nach dem SR gemeint? Der Regler ist direkt zu der Board Batterie verbunden (über Verteiler) mithilfe des Batteriekabel mit Flachsicherungshalter 25A und die Sicherung ist im Ordnung.
Die Batterie ist Banner AGM 95Ah.

IchBinsWieder am 26 Mai 2019 17:45:43

tomkod hat geschrieben:.... Wenn die Spannung doch da ist, stellt sich die Frage: wieso fließt kein Strom zu der Batterie (die war schon heute ziemlich warm beim Laden).....


Mach doch dazu einfach einen eigenen Thread auf.
Es ziemt sich nicht einen (fremden) Thread mit der eigenen Frage zu entern.
Es wird unübersichtlich und ist dem Threadersteller nicht ganz fair gegenüber, da seine Frage bzw. Problem dabei untergehen kann.

Trashy am 26 Mai 2019 19:02:49

Hi,
bisher ist der Fehler nicht wieder aufgetreten.
Mit dem Strom hatte das jedenfalls nichts zu tun.
Zu hohe Spannung wäre denkbar.
Es stellt sich dann aber die Frage warum sich der Votronic nicht selber befreien kann.
Na mal sehen, wie die sonnenreiche Zeit wird.

Votronic gab mir zwei Tipps:
Auf den festen Sitz der Anschlüsse achten und nachmessen ob + und - den gleichen Widerstand haben wegen der Leitungskompensation.......naja..........

Ät Tomkod
Im Grunde das gleiche Szenario wie bei mir.
Also alle Sicherungen und Leitungen prüfen, dann
Solarleitung vom Votronic abklemmen - Masse reicht - Schalter wäre optimal
Sicherung am Regler ziehen
Warten.....kleines Helles.....
Sicherung wieder rein
Masse wieder anklemmen
Spannung auf dem Solareingang messen - für AGM2 musst du dort mindestens knapp 16 Volt messen.

egocogito am 26 Mai 2019 19:04:13

Hallo tomkod,

die LED-Anzeige für den Bordakku ist zumeist spannungsabhängig und von daher nicht einmal ein Schätzeisen, denn je nachdem wie sehr du den Akku belastest, fällt die Spannung des Akkus nach unten und die LEDs werden weniger. Aus dieser LED-Anzeige einen SOC abzuleiten, ist etwas schwierig.

Mit Leitungssicherung ist gemeint, ob die Leitung vom SR zum Akku extra abgesichert ist. So, wie sich das aber liest, düftest du eine Spannungssteigerung haben und somit Strom geflossen sein. War daran nur der SR beteiligt, oder waren noch Land- bzw. Lichtmaschinenstrom dabei?

Zweite Frage: Hast du nur deine LED-Anzeige als „Batteriecomputer“?

Dritte Frage: Hast du ein Multimeter und kannst du damit umgehen?

Kontrolliere noch einmal das Verbindungskabel Solarregler zum Solarcomputer, da könnte es ecken, gegebenenfalls mit einem Ersatzkabel austesten.

Bei AGM-Akkus dauern die letzten 20% etwas länger, überhaupt mit Solar, das ist jetzt nicht so besorgniserregend.

Und so nebenbei, deine Fragen passen genau in diese Thematik......

Trashy am 26 Mai 2019 19:24:23

Tomkod schreibt Solarcomputer, also den von Votronic, denke ich.
Der zeigt im Grunde zumindest immer einen kleinen Ladestrom an bzw. durch blinken sogar Überschuss.
Zeigt er 0 Ampere an und es ist noch Stromhelligkeit vorhanden dann ist der 350er ausgestiegen.

Ich habe bei mir dann eine Last angeklemmt und der Batteriecomputer meldete brav 6Ah aus den Batterien. Von der Solaranlage kam bis zum Reset nüscht.

egocogito am 26 Mai 2019 19:27:32

Vorsicht, wenn der Regler von den Solarmodulen getrennt und wieder verbunden wird, dann die Module unbedingt abdunkeln, ein eventueller Funke kann den Regler zerstören - oder vorher einen Schalter einbauen.

egocogito am 26 Mai 2019 19:34:05

Natürlich kann der SR ausgestiegen und eventuell ein kompletter Reset erforderlich sein.

In meinem Fall hat es gereicht, die Reglersicherung zu ziehen und das Werkel lief wieder, es war kein Trennen der Module erforderlich.

Wenn das aber alles nicht hilft, sollte er versuchen, die anderen Punkte abzuarbeiten.

tomkod am 26 Mai 2019 21:03:41

Trashy hat geschrieben:Tomkod schreibt Solarcomputer, also den von Votronic, denke ich.
Der zeigt im Grunde zumindest immer einen kleinen Ladestrom an bzw. durch blinken sogar Überschuss.
Zeigt er 0 Ampere an und es ist noch Stromhelligkeit vorhanden dann ist der 350er ausgestiegen.
nüscht.


Ja es geht um Votronic Solarcomputer - der sollte nur die Werte von Solarregler zeigen. Das ist kein Batteriecomputer.
Wie schon geschrieben am Anfang hat er funktioniert und alle Werte dargestellt. Dann habe ich die Verkabelung nach Hinten, wo es montiert sein sollte durchgezogen und noch mal angeschlossen - seit dem zeigt er 0 Werte.
Das Blöde ist, dass ich in 3 Tagen verreisen möchte und nicht viel Zeit für die hin und her Rückschritten möchte.
Es kann natürlich sein, dass der Solarcomputer ausgestiegen ist aber es mag auch sein, dass der SR defekt ist und liefert somit falsche/keine Werte an Solarcomputer? Mir macht auch Sorgen dass die Batterie durch SR nicht ganz/ordnungsmassig geladen wird.

egocogito hat geschrieben:Mit Leitungssicherung ist gemeint, ob die Leitung vom SR zum Akku extra abgesichert ist. So, wie sich das aber liest, düftest du eine Spannungssteigerung haben und somit Strom geflossen sein. War daran nur der SR beteiligt, oder waren noch Land- bzw. Lichtmaschinenstrom dabei?

Es war nur SR beteiligt, und die Leitung vom SR zum Akku mit 25A Sicherung versehen ist.

egocogito hat geschrieben:Zweite Frage: Hast du nur deine LED-Anzeige als „Batteriecomputer“?

Die LED-Anzeige ist Standard von Weinsberg eingebaute SYSTEM PC110-WB

egocogito hat geschrieben:Dritte Frage: Hast du ein Multimeter und kannst du damit umgehen?


Den Multimeter werde ich mir morgen besorgen und die Spannungen messen.

Ich habe den SR mehrmals resetet (Solar abdunkeln und dann vom Batterie abklemmen). Leider hat es nichts geändert.
Ich versuche noch morgen ein anderes Kabel vom SR zu Solarcomputer zu besorgen und zu testen (Es ist ein Kabel mit RJ12 Stecker?)

Bodimobil am 26 Mai 2019 21:09:15

Es wäre doch einfach den Solarcomputer provisorisch mit einem kurzen Kabel (Originalkabel) in der Nähe des Solarreglers anzuschließen. Dann wäre sehr schnell klar ob es nur am Kabel des Solarcomputer liegt.
Gruß Andreas

tomkod am 26 Mai 2019 21:44:25

Bodimobil hat geschrieben:Es wäre doch einfach den Solarcomputer provisorisch mit einem kurzen Kabel (Originalkabel) in der Nähe des Solarreglers anzuschließen. Dann wäre sehr schnell klar ob es nur am Kabel des Solarcomputer liegt.
Gruß Andreas

Hallo Bodimobil,
der Solarcomputer ist mit dem gelieferten Original Kabel (5m) verbunden.

tomkod am 26 Mai 2019 22:48:31

Noch kurzes Update:
Der Regler war heute ganze Tag angeschlossen um die Batterie zu laden. Es war heute morgens 12.4V dann um 16 Uhr 13,4V und wieder am Abend 12,8V obwohl heute kein Verbrauch da war. Schon seltsam.
Es kann auch sein dass die Spannung am Solarcomputer falsch ist aber das werde ich erstmal morgen mit dem Multimeter verifizieren. :cry:

egocogito am 28 Mai 2019 16:56:53

Gibt's was Neues?

andreasnagel am 28 Mai 2019 19:14:51

Moin.

tomkod hat geschrieben:Der Regler war heute ganze Tag angeschlossen um die Batterie zu laden. Es war heute morgens 12.4V dann um 16 Uhr 13,4V und wieder am Abend 12,8V obwohl heute kein Verbrauch da war.


Das hört (bzw. liest) sich für mich so an, als wäre nicht der Solarregler, sondern die Batterie hinüber.

Viele Grüße,
Andreas

egocogito am 28 Mai 2019 23:57:59

12,8V Leerlaufspannung sind für eine AGM erst einmal nicht besorgniserregend.

Aber es gibt leider zu wenige Informationen...….

Weiters erklärt es immer noch nicht, warum keine Ampere bei Sonneneinstrahlung im Solarcomputer angezeigt werden, denn auch bei einem defekten Akku werden momentane Ampere im SC angezeigt.

Nach meinem Dafürhalten gibt es drei Erklärungen:

.) Der Solarregler wurde "geschossen", daher defekt, oder generell defekt.

.) Datenkabel (SR zu SC) ist defekt.

.) SR hat sich in einer nicht resetbaren Schleife aufgehängt - was ich jetzt nicht so glaube.

tomkod am 29 Mai 2019 09:00:41

Hallo zusammen,

ich habe gestern endlich das Multimerter bekommen und auch Kontakt mit Votronic gehabt.

egocogito hat geschrieben:Weiters erklärt es immer noch nicht, warum keine Ampere bei Sonneneinstrahlung im Solarcomputer angezeigt werden, denn auch bei einem defekten Akku werden momentane Ampere im SC angezeigt.

Das war leider mein Fehler, ich habe den Kabel zu Solarcomputer nach Hinten hinter der Verkleidung gezogen und der RJ11 Stecker hat bisschen Klebe an Pins gekriegt. Deswegen war die Spannung da aber die Daten Kommunikation nicht! Nach dem ich den Stecker sauber gemacht habe läuft der Solarcomputer wieder :)

andreasnagel hat geschrieben:Moin.
Das hört (bzw. liest) sich für mich so an, als wäre nicht der Solarregler, sondern die Batterie hinüber.
Viele Grüße,
Andreas

Die Batterie ist neu - aber natürlich kann die auch Defekt sein. Ich fahre jetzt für 3 Wochen in Urlaub und werde die Batterie genauer beobachten. Wenn sie wirklich nicht viel hält und die Spannung wird nach dem Laden immer unter 12,8V-12,6V bleiben - dann werde ich die Reklamieren.
Der Wohnmobil ist vor einem Monat neu gekauft worden - aber wie lange er auf dem Hof war und wie die Batterie in diesem Zeitraum gehandelt wurde kann ich nicht sagen.

Ich habe die Spannung direkt am Batterie gemessen und die ist identisch was der Solarcomputer zeigt. Die Anlage produziert Strom und auch nach einem Tag war da über 40Ah auf dem Anzeige zu sehen - sollte schon längst voll sein aber auf dem Regler leuchtet immer die MPP LED. Ich habe den Regler auf AGM2 eingestellt dass die Batterie mit 14.7V geladen wird.

Vielen Dank noch mal an alle die mich geholfen haben - es ist meisten so dass der Fehler sitzt immer vor dem Bildschirm :oops: !.

egocogito am 29 Mai 2019 10:01:14

Freut mich für dich, dass du den Fehler gefunden hast, kleine Verschmutzung, große Ursache :-).

Eine Leerlaufspannung von 12,8V ist für AGM-Akkus völlig normal, aber beobachte und nutze jetzt einmal deinen Akku, ich denke, das wird sich schon einspielen.

egocogito am 29 Mai 2019 10:30:39

Hier habe ich noch eine Tabelle der Leerlaufspannungen für dich, an denen du dich orientieren kannst:




towi am 03 Jun 2019 12:42:45

Hey,

Wenn du auf AGM2 mit 14,7V stellst solltest du an den votronic-Regler auch den temperaturfühler der Batterie angeschlossen haben.!?

Damit kann der Solarregler die Ladespannung an die Temp. Des Akkus anpassen ...

Gruß
towi

Trashy am 03 Jun 2019 13:04:40

Schon eigenartig....

am WE ist er wieder ausgestiegen. Überschussanzeige blinkt, Solarstrom 0 Ampere, Strom wird aus den Akkus entnommen.

Diesmal hat er sich gefangen und plötzlich wieder die Verbraucher versorgt.

...merkwürdiges Teil....

IchBinsWieder am 03 Jun 2019 14:02:52

Es könnte sich dabei um die Phase handeln, in der er von der Hauptladephase in die Erhaltungsphase schaltet?

egocogito am 03 Jun 2019 14:12:55

Trashy hat geschrieben:Schon eigenartig....

am WE ist er wieder ausgestiegen. Überschussanzeige blinkt, Solarstrom 0 Ampere, Strom wird aus den Akkus entnommen.

Diesmal hat er sich gefangen und plötzlich wieder die Verbraucher versorgt.

...merkwürdiges Teil....


War der Akku voll?

Was mir auch aufgefallen ist, bevor ich meinen LR reparieren ließ: Wenn der Regler sich in einer Endlosschleife verlor und ich durch einen längeren Tunnel fuhr, startete er nach der Durchfahrt wieder mit dem Laden.

tomkod am 28 Jun 2019 11:17:18

Hallo nach dem Urlaub,
der Solarregler schient problemlos zu funktionieren bei mir. Leider ist wahrscheinlich die Batterie beschädigt - die ist beim laden sehr heiß und fangt zu stinken an. Wenn es volle Sonne gibt oder während der Fahrt (nach 3 Stunden) ist die Batterie voll (Spannung 14.4V) und die ist sehr heiß und stinkt. Dann nach einer Nacht ohne Stromverbrauch ist die Spannung 12,4-12,5V.
Ich werde meinen Händler kontaktieren und erfahre ob es unter Garantie geprüft oder getauscht wird.

Trashy am 28 Jun 2019 13:41:44

Hi
ja der Akku war voll.
Möglich das er im Übergang war.
Zu diesem Zeitpunkt wurden ca. 500 mA aus dem Akku entnommen.
Als ich das bemerkte habe ich den Lader für die Drohne angeschlossen.
Akkustrom dann gut 8A.
Solarstrom 0 obwohl Überkapazität angezeigt
wurde

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Neue Solaranlage - Temperatursensor -fühler nötig?
First Solar Modul mit Laderegeler von EPEVER
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt