aqua
cw

Günstiger guter Solarladeregler gesucht


ducato666 am 19 Apr 2019 21:19:51

Hallo zusammen,

ich möchte mehrere Weidezaungeräte mit einer kleinen Solaranlage ausstatten. Benötigt werden maximal 60Wh / 24h, eine kleine günstige 50-100W-Platte ist also ausreichend. Ausgestattet sind die Anlagen mit 12V 60Ah Gelakkus. Gänzlich ungeregelt möchte ich das nicht betreiben, also muß noch ein Regler her.

Die Anlagen werden auf dem flachen Land eingesetzt, wo "die Welt noch in Ordnung ist", dennoch besteht latente Diebstahlgefahr. Aufgrund dessen soll die Anlage kostengünstig aufgebaut werden, einen Billig-Regler der die Gelakkus grillt, möchte ich jedoch auch nicht.
PWM ist für die Anforderungen wohl ausreichend.

Im WoMo verwende ich einen Votronic MPPT-Regler, Votronic/Victron/Steca sind mir für diese Anlagen aber zu teuer.
Gibt es also eine Empfehlung für einen empfehlenswerten, günstigen Regler?

Viele Grüße
Ducato666

gespeert am 20 Apr 2019 07:38:14

Wenn Dir Qualitätsmaterial nicht ausreicht, kann Dir keiner helfen.
Wenn billiger Schund Dir ausssteigt oder die Batterien grillt, die ausgebüchsten Tiere Schaden nehmen oder anrichten, wird es teurer.

Nimm also Steca oder Victron, es lohnt sich.

Wer billig kauft, kauft immer zweimal!!!

gespeert am 20 Apr 2019 08:35:03

Was ich vergessen habe, billige Regler haben meist einen hohen Eigenverbrauch.
Deswegen schaue hier besonders auf die technischen Daten!!!!!
Wegen deiner Kleinanlage ist das besonders wichtig

ducato666 am 20 Apr 2019 08:54:57

Warum so aggresiv?
Meine Frage war, ob jemand einen empfehlenswerten Regler kennt, der preislich unterhalb den Top-Geräten von Victron/Steca/Votronic angesiedelt ist.
Manches, was billig ist, ist letztendlich zu teuer, da gebe ich dir recht. Jedoch ist nicht für alle Anwendungen das beste gerade gut genug. Da gibt's auch noch einen Bereich dazwischen.

Kennt also jemand einen guten Chinesen?
Oder den Steca Solsum 6.6F ? Der wäre mit ~25€ auch im Rahmen.

Viele Grüße
Ducato666

edit: mit dem Eigenverbrauch ist bekannt, ebenso daß manch toller Regler bei defekt einfach durch schaltet. Es gibt aber durchaus Leute hier im Forum, die schon die ein oder andere elektrische Anlage aufgebaut haben. An diese richtet sich letztendlich die Frage, ob diese mit einer preisgünstigen Alternative zu den üblichen Verdächtigen gute Erfahrung gemacht haben.

sammy116 am 20 Apr 2019 09:03:48

gespeert hat geschrieben:Wenn Dir Qualitätsmaterial nicht ausreicht, kann Dir keiner helfen.
Wenn billiger Schund Dir ausssteigt oder die Batterien grillt, die ausgebüchsten Tiere Schaden nehmen oder anrichten, wird es teurer.

Nimm also Steca oder Victron, es lohnt sich.

Wer billig kauft, kauft immer zweimal!!!


Solche Sprüche waren vor 20 Jahren noch richtig!
Heute lassen auch deine so hoch gelobten deutschen Geräte-Hersteller in China produzieren,
" Made in Germany " :D

FWB Group am 20 Apr 2019 11:00:46

Sammy, das ist richtig
Im Übrigen mit den gleichen Ergebnis, wie man ein Billiggerät in China kauft.

Aber dennoch hat man bei Victron, Büttner etc. einen anderen Service als bei "Ton Kaaji"

Wir haben mit manchen günstigen, teilweise auch angeblichen MppT Regler aus China in unserer Vermietflotte
von Wohnmobilen experimentiert.

1. die MppT Funktion war meist nur ein Verkaufsschlager
2. teilweise hielten die Regler keine Saison und wurden trotz üppiger Überdimensionierung kochend heiss!
3. mitgelieferte Anzeigen zwecks Programmierung bleiben nach nur 2 Monaten dunkel
4. ........usw, usw,usw.

Daher haben wir uns auf den Victron 75 / 15 eingeschossen.
Die laufen seit Jahren stabil, werden trotz hoher Panellleistung ( 200 W ) nur handwarm,
In den dt. Unterlagen steht eine Empfehlung des Herstellers, das man den Regler auch auf einen Kühlkörper setzen kann.
Sind relativ preiswert und in der neuen Generation schon mit Bluetooth Dongel ab Werk ausgestattet, so das
man über das Handy jederzeit die Arbeit des Reglers einsehen und auch programmieren kann.

Wenn dann Victron es dann noch endlich schafft, auch in ihrer APP eine 6 stellige Codeeingabe dem Anwender mitzuteilen ( und nicht 4 stellig ),
dann ist alles Paletti.

ducato666 am 20 Apr 2019 11:17:13

MPPT wollte ich eigentlich aus kostengründen nicht, ich habe aber mittlerweile ein Angebot über 10 günstige 130W-Panele, allerdings mit 37V Leerlaufspannung. Was dann wieder einen MPPT-Regler sinnvoll machen würde.

Vielen Dank schon mal für die Empfehlung des Victron 75/15. Der ist mit ~80€/Stk für einen MPPT-Regler sicher nicht überteuert.

Hat jemand den Erfahrung mit dem Lumiax MT1050EU, vertrieben in D von preVent --> Link ?

gespeert am 20 Apr 2019 20:03:07

Kannste kaufen.
Eigenverbrauch unter 10 mA!

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Trennrelais Cyrix - Solaranlage
Kurzschluss im 100W Flex-Panel, reparieren
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt