aqua
anhaengerkupplung

Citroen c25 Turbo Bj 1992 Motor ruckelt


hafimann am 21 Apr 2019 16:44:05

Hallo, habe mal wieder mit meiner alten Lady (WoMo) ein Problem.
Beim beschleunigen im 3. Gang bei ca. 50 km/h, im 4. Gang bei ca. 70 km/h und im 5. Gang bei ca. 90 km/h ruckelt und zuckelt mein Motor.
wenn diese Geschwindigkeitsgrenzen überschritten sind läuft der Motor ,meiner Meinung nach mit verminderte Leistung. Beim Geschwindigkeit herunterfahren wird diese Grenze ohne Murren übergangen.
Mein zweites Problem. Beim Gas wegnehmen und Kupplung treten geht zwar das Gaspedal zurück jedoch vereinzelt heult der Motor auf als ob ich noch Vollgas geben würde. Diese Hohe Drehzahl fährt dann ganz langsam zurück in die normale Leerlaufdrehzahl.
Dieser Zustand wurde erst jetzt nach der Winterpause registriert und festgestellt.
Habe kurz vor der Winterpause aus versehen falsch betankt was jedoch sofort ein abpumpen der Anlage mit sich brachte. Anschließend wieder mit 100% Diesel betankt.
Kann hier evtl. die Ursache liegen.
Bin für jeden Rat und Tipp dankbar.

Gruß vom

Hafimann

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

hampshire am 21 Apr 2019 16:52:33

Zäher und ruckelnder Motor bei höheren Drehzahlen kann mit schlechtem / falschem Kraftstoff, Dreck in den Leitungen oder schwächelnder Kraftstoffpumpe zu tun. Bei neueren Maschinen ist es gerne auch der Luftmassenmesser.

Das Aufdrehen beim Einkuppeln spricht für einen Fortgang der Selbstzündung und hat meistens mit Verbrennen von Motoröl zu tun. Kein gutes Zeichen, denn dann ist etwas im Motor undicht - Kopfdichtung beispielsweise oder Öl gerät in den Turbo. Hast Du einen erhöhten Ölverbrauch feststellen können?

hafimann am 21 Apr 2019 17:04:46

Hallo Hampshire, Nein, bin gerade auf der Rückfahrt von Frankreich, Der Ölverbrauch lag bisher schon immer bei ca. 0,25 -0,40 liter /1000 km.
Habe Öl vor ca 1000 km kontroliert und nachgefüllt. Ist noch alles da. Im Gegenteil, habe sogar etwas viel, also über die Max-grenze eingefüllt
vielleicht etwas zu viel ?????.

Hafimann

hampshire am 21 Apr 2019 17:10:15

hafimann hat geschrieben: Im Gegenteil, habe sogar etwas viel, also über die Max-grenze eingefüllt
vielleicht etwas zu viel ?????.

Zu viel Öl kann die Erklärung sein. Falls noch zu viel drin ist: dringend ablassen. Zu viel Öl kann ernste Schäden verursachen.

hafimann am 21 Apr 2019 17:23:27

Danke erstmal habe noch ca 300 km bis nach Hause dann werde ich das Öl nochmals kontrollieren.
Habe auch gegoogelt da wurde evtl. falsche Luft im System erwähnt. Undichter Filterkörper, defekte Unterdruckschläuche usw. Was ist davon zu halten ?

Hafimann

hampshire am 21 Apr 2019 17:34:06

hafimann hat geschrieben:Habe auch gegoogelt da wurde evtl. falsche Luft im System erwähnt. Undichter Filterkörper, defekte Unterdruckschläuche usw. Was ist davon zu halten ?


Hallo Haifimann, diese erklären das zugeschnürte Verhalten bei höherer Drehzahl aber nicht das „durchgehen“ des Motors.

Wenn Öl mitverbrannt wird und der Motor unkontrolliert hochdreht (Selbstzünder) entstehen im Motor Drehzahl, Druck- und Hitzeverhältnisse, für die er nicht gebaut wurde. Ventile, Kolben, Dichtungen wie z.B. Kolbenringe können Schaden nehmen... Als Nächstes geht die Kompression flöten und traraa: Der Motor dreht nicht mehr gerne hoch.

Wenn das Hochdrehen nur selten oder nur an Steigungen/Gefällen vorkommt würde ich nach Hause fahren. Käme das Hochdrehen oft vor würde ich mir jemanden suchen, der etwas Öl abpumpen kann oder etwas Öl selbst ablassen.

hafimann am 21 Apr 2019 17:52:08

Danke ,werde mir jemand suchen(Werkstatt) der mir das überschüssige Öl abpumpt.

Gruß
Hafimann

kroppie am 21 Apr 2019 22:03:56

kann auch sein das das filter IM tank schmutzig ist, es is leider notwendig den tank zu demontieren, auch moglich ist das der diesel vorwarmung rechts am zilinderkopf luft leckt, sind 2 dieselleitungen dran, abnehmen und durchverbinden.

und hoch drehen kan kommen wenn die membranen im die druckdose hinten am einspritzpumpe leck sind, kontrolle?, die dunne luftleitung von ansaugkrummer nach einspritzpumpe los nehmen und darin mit den mund blazen, wenn das moglich ist ist eine oder beide membranen leck, sind neu erhaltig

jos

kroppie am 22 Apr 2019 12:31:13

membrane fallig

--> Link

jos

hafimann am 23 Apr 2019 08:57:39

Hallo, bei der Ursachensuche an meinem Citroen fiel mir auch auf dass der Zug der sogenannten Lerlaufbeschleunigung (zweiter Zug zur ESP)
immer stramm gespannt und der Hebel unbeweglich ist . Was bewirkt diese Lerlaufbeschleunigung und wie ist der Normalzustand?
Muss der Hebel beweglich sein und wann bewegt sich was an diesem Hebel? Der Zug endet in einer ca.30 mm runten silbrigen Dose auf der oberen Rückseite des Motorblocks.
Vielleicht kann mir jemand dies erklären. Wäre schön.

Gruß vom Hafimann

kroppie am 23 Apr 2019 09:36:07

beim kalte motor wird dadurch der leerlaufdrehzahl etwas angehoben, wenn kalt soll der kabel stram sein und der hebel gegen anschlag , wenn warm soll der kabel lose sein und der hebel los vom anschlag, ween nicht ist das thermoelement im zilinderkopf kaputt.
das gibts neu

--> Link



jos

kroppie am 23 Apr 2019 09:47:35

vorher kuhlmittel ablassen!!

jos

hafimann am 23 Apr 2019 10:47:20

Danke, bei mir sitzt der Hebel an der ESP fest. Habe Seilzug gelockert und festgestellt das der Hebel in der hintersten, längsten Stellung, festsitzt.
Soll ich diesen gangbar machen (mit gedrosselter Kraft) oder ist dies nicht unbedingt lebensnotwendig.
Nur noch mal zur Sicherheit.
Das Thermoelement reagiert auf die Temperatur des Kühlwassers und verändert damit lediglich die Leerlaufdrehzahl bei kaltem bzw, warmen Motor durch anspannen oder lockern des Seilzuges.
Also ist dies nicht unbedingt relevant für das ruckeln meines Motors im warmen Zustand ?

kroppie am 23 Apr 2019 11:28:37

dan ist die hebel festgerost, vorzicht losmachen, mutter etwas (nicht ganz so das nichts nach innen fallt)losen und mit viel rostloeser, es sind 2 hebel auf ein ander, ein"stop"hebel, und die fur der drehzahl , sollen unabhangig von einander beweglich sein.

aber das ganze hat kein einfluss auf das ruckelen beim warmen motor, das is irgend wo luft, oder zu wenig kraftstof durch ein zugesetses filter sein.

jos

hafimann am 27 Apr 2019 11:52:27

Hallo, wollte mich nur noch mal bedanken , ich glaube die Ursache für das Motorruckeln gefunden zu haben.
Hatte ja im Spätsommer 2018 das Problem mit der Falschbetankung. Das ganze (ca. 1/3 Diesel und 2/3 Benzin bei 70 Liter Tankinhalt) wurde zwar abgesaugt jedoch wurde mir damals geraten Zuhause auch den Filter zu wechseln was natürlich in Vergessenheit geriet,
Vermutlich hat diese Kraftstoffmischung schon einiges an Dreck und Ablagerungen gelöst so dass der 1 Jahre alte Filter relativ zu war.
Jedenfalls Filter gewechselt und ich bin mit der Leistung meiner alten Lady wieder voll zufrieden. Muß aufpassen das im ersten Gang nicht ständig die Räder durch drehen :razz: :P :) (Spaß)
Danke und Gruß vom

Hafimann

kroppie am 27 Apr 2019 15:29:28

:idea:

jos

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Laika 600H, AHK
Citroen Jumper 3 0HDI 2010 Probleme mit der Zentralverriegel
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt