aqua
motorradtraeger

Spannungsabfall bei Standheizung


Elnaghhexe am 22 Apr 2019 18:15:28

Hallo an alle,was kann das sein wenn beim standheizung anstellen (diesel-webasto) die lichter flackern beim anstellen???geht nach kurzer zeit wieder weg von selbst...danke für alle tipps mfg

vemi am 22 Apr 2019 19:13:13

Da wir auch eine haben, kann es nur sein, dass die Außentemperatur zu gering ist und die Heizung auf automatisch entwässern geht. Diese schaltet sich nach einer halben Stunde automatisch aus. Wenn ihr Wasser im Boiler habt, könnt ihr in diesem Fall sehen, wie es unter dem Fahrzeug abläuft. Startet die Heizung ansonsten normal, fiele mir jetzt keine andere Lösung ein.

Gruß Vemi

cbra am 22 Apr 2019 19:18:48

vielleicht zieht die standheizung einfach etwas viel anlaufstrom für euer elktr. system - schau mal in die techn. beschreibung wie hoch der anlaufstrom ist - wenn ihr dann noch einige andere verbraucher laufen habt und die batterie evtl. nicht ganz so voll oder fit ist geht die spannung mal in den keller

Mattes007 am 23 Apr 2019 13:16:37

Moin,

bei uns flackerte zwar nicht das Licht, aber nach 20 min Laufzeit schaltete die Elektrik im Wohnmobil mit Unterspanung aus.
Dabei standen wir die ganze Nacht vorher an Landstrom und sind 100 km an dem Tage gefahren.
Schließlich war bei uns die 3 Jahre alte Batterie hinüber, wieso weshalb warum weiss ich nicht, aber es war der Startschuss für eine komplette Umrüstung der Ladetechnik bei uns.

Nun weiss ich, dass unsere Standheizung, Webasto Airtop 5500, beim Starten in höchster Stufe, die ersten 10 Minuten knapp 10A zieht und sich dann bei 4-5 A einpendelt.

Elnaghhexe am 24 Apr 2019 09:25:12

Vielen lieben Dank für die Tipps, da es nur beim anstellen der websto ist kann ich damit leben,bisher ist sie nur zu testzwecken paar Minuten gelaufen,bei längerer Laufzeit mal sehen was geschieht..info folgt...lg

bavarianbandit am 24 Apr 2019 10:17:15

Das Flackern ist tatsächlich bedingt durch den hohen Anlaufstrom, den die Heizpatrone benötigt. Unterspannung war bei mir ohne laufendem Motor oder Landstrom in den ersten 2 Minuten immer. Das mit der Batterie wurde mir auch erzählt, geglaubt habe ich das nie. Mittlerweile läuft meine Airtop 3900 EVO perfekt, mit immer noch der originalen Batterie in meinem Chausoon Flash 03, Baujahr 2011. Was habe ich gemacht?
Durch viel lesen und recherchieren habe ich die für mich perfekten Lösungen gefunden.

Erstens waren bei mir die Kabel der Stromversorgung viel zu lang, ich habe 2,70 Meter aus dem Kabelstrang entfernt, und siehe da, die Heizung ging bei voll geladener Batterie nicht mehr auf Unterspannung, der Stromwiderstand war einfach zu groß. Außerdem sind die Kabel viel zu dünn im Querschnitt.

Im Winter habe ich ausserdem den originalen Temperaturregler gegen das Bedienteil MC04/05 ausgetauscht. Jetzt läuft die Heizung sogar bei nicht mehr randvoller Batterie (immer noch die aus 2011) einwandfrei, da hier die Heizstärke und die Temperatur separat gewählt werden kann. Zudem kann ich jetzt die Heizung auf Lüftung ohne Wärme laufen lassen, was die Temperaturen im Aufbau bedeutend angenehmer macht.

Elnaghhexe am 25 Apr 2019 17:30:57

Danke für deine Tipps, die kabel lass och ma checken da ich keinen plan habe,aber guter Ansatzpunkt..mfg

vemi am 11 Mai 2019 13:57:35

bavarianbandit hat geschrieben:Erstens waren bei mir die Kabel der Stromversorgung viel zu lang, ich habe 2,70 Meter aus dem Kabelstrang entfernt, und siehe da, die Heizung ging bei voll geladener Batterie nicht mehr auf Unterspannung, der Stromwiderstand war einfach zu groß. Außerdem sind die Kabel viel zu dünn im Querschnitt.


Welchen Querschnitt hast du für euch gewählt?

Gruß Vemi

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

DUCATO - Doppelblattfeder HA
Tausch Plastik- gegen Lederlenkrad - Empfehlung
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt