Dometic
luftfederung

Was ist das für ein Aufbau?


Rimini am 23 Apr 2019 17:56:05

Vielleicht kann mir ja die geballte Foren-Schwarmintelligenz helfen, den Erbauer dieses Alkoven-Aufbaus herauszufinden. Am ehesten sollte das über das -so noch nie gesehene, aber sehr interessante- Bad gehen, das dürfte doch nicht so oft verbaut worden sein... Die Basis ist Fiat Ducato 2.5D, das Baujahr 1989. Der Aufbau lässt an Heku denken, aber viele Details weichen doch sehr ab. Es wäre schön, wenn mir -bzw. dem Besitzer des Womos- jemand helfen könnte!




Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

Swch am 23 Apr 2019 19:17:17

Hi ;-)
Von der Farbe des Aufbaus könnte es ein LMC sein.
Schau mal ob neben dem Eingang ein Schild angebracht ist.
Viel Spass beim Rausfinden ;-)
Lg,

Lancelot am 23 Apr 2019 19:30:34

Ich kenn´s auch nicht ... :(
aber das Bad : sowas (mit Klappwaschbecken und Klapptoi) habe ich mal in einem alten ARCA America gesehen.
Könnte es ein italienischer Hersteller sein ?

Elgeba am 23 Apr 2019 19:55:39

Von der Aufbauform her erinnert mich das an frühe Modelle der Firma HEKU


Gruß Bernd

Rimini am 23 Apr 2019 20:41:18

Swch hat geschrieben:Schau mal ob neben dem Eingang ein Schild angebracht ist.

Ein Schild ist leider nirgendwo zu finden...

BadHunter am 24 Apr 2019 06:15:51

Hmm, Aufbauform erinnert tatsächlich an Heku, vom Design könnte es aber ein Benimar sein, aber die habe ich auch noch nicht mit dieser Form des Alkovens gesehen...

Rimini am 13 Mai 2019 20:02:12

Das Rätsel ist -höchstwahrscheinlich- gelöst. Es scheint sich um einen Aufbau der Firma Reisemobile Beier Spezialmobile Gmbh, vormals Hochstadenstrasse 1-5, 47829 Krefeld, zu handeln. Zumindest sprechen der kurze Alkoven, die Dachlinie, der Möbelbau und natürlich das ungewöhnliche Badezimmer dafür.

Die Firma wurde Ende der 80er Jahre gegründet und 2003 aus dem HRG gelöscht, der Geschäftsführer war Jörg Beier. Anscheinend waren alle oder zumindest die Meisten Mobile „custom made“, also mit Grundriss und Ausstattung nach Kundenwunsch.

Gegen Ende der 90er Jahre hat Beier wohl auch Super-Luxusmobile gebaut: „Manchem Kunde reicht es aber nicht, ein Kleinserien-Basismodell mit Extras aus der Liste auszustaffieren. Eine Reihe von Käufern möchte von Anfang an bei der Planung und den Entwürfen mitwirken. Für ein solches Fahrzeug, das dann gut eine Million Mark kostet, brauchen wir etwa ein Jahr", sagt Jörg Beier, Geschäftsführer der Firma Reisemobile Beier in Krefeld-Uerdingen. (Aus dem Archiv der Rhein-Zeitung).

Hier der Artikel aus der P-M 01/1988; das dürfte das Erste oder Eines der ersten Mobile von Beier sein:





Leider gibt mein Scanner kein besseres Bild her. Vielleicht findet die Eine oder Andere Spürnase ja noch etwas über die Firma Beier heraus; ich würde mich freuen…

Ahorne7500 am 15 Mai 2019 19:31:44

Hallo,
Was steht denn im KfzBrief?
Steht da nur FIAT ?
Da sollte doch der Aufbauhersteller erwähnt sein.
Es musste ja ein Gutachten für die (Typ)Zulassung geben.
.

Rimini am 15 Mai 2019 22:56:45

Bei Alkoven- und meines Wissens auch teilintegrierten Wohnmobilen steht der Aufbauhersteller nicht in den Fahrzeugpapieren; auch bei meinem Grenzland steht nur Ford als Hersteller. Anders bei Vollintegrierten, da gilt der Aufbauer als Hersteller. Das ist bei Oldtimern und deren Begutachtung oft ein Problem, da die Gutachter eben nur den eingetragenen Hersteller und Typ bewerten -in meinem Fall eben Ford Transit MK2- und den Aufbauhersteller ungeachtet der Qualität und der Seltenheit -meiner ist wohl der Letzte oder einer der Letzten in Europa auf dieser Basis- wertmässig völlig aussen vor lassen...

DieselMitch am 16 Mai 2019 11:18:15

Rimini hat geschrieben:Bei Alkoven- und meines Wissens auch teilintegrierten Wohnmobilen steht der Aufbauhersteller nicht in den Fahrzeugpapieren; auch bei meinem Grenzland steht nur Ford als Hersteller.


Das ist so nicht richtig, zum Glück. :wink:

Zulassungsbescheinigung Teil 1 meiner Carado T345:
E (Fahrzeug-Identifizierungsnummer) = "ZFA250xxxxx..."
D.1 (Marke) = "Capron",
2 (Hersteller) = "FIAT (I)"

Steht schon alles drinnen was man wissen muss und/oder sollte.

Nix füar ungaut :)

Rimini am 16 Mai 2019 13:56:56

Das mag bei neueren Wohnmobilen stimmen, aber nix füar ungaut :) , ich bin schon des Lesens mächtig, und bei mir steht nur "Ford" und nicht "Grenzland". Bei meinem vollintegrierten Schäfer Orion, gleiches Baujahr, war die Firma Schäfer als Hersteller eingetragen. Dass sich nach Einführung der COC-Dokumente Einiges geändert hat, mag ja sein, aber die gab es bei Erstzulassung meiner Fahrzeuge noch nicht...


  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Gardinen für Frankia A680 Bj96
Höhe Carport Wohnmobil
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt