Caravan
luftfederung

LiFePO4OURLiFe Kombi oder Einzelaufbau 1, 2


TomTaler am 03 Okt 2019 23:12:01

Stocki333 hat geschrieben:Die spg der Module ist 36 Volt. Damit hat deine Batt. keine Freude. Wird umgewandelt in 14,4 Volt. dann hast du um den Faktor 2,5- 2,8 Mehr <strom zur Verfügung. So PI x halbes Hänchen:

top, danke, jetzt hab ichs :top:
und hunger hab ich jetzt auch :mrgreen:

dann bräuchte ich für ein zusätzliches identisches modul denn 100/30, da im besten falle 2,8 x 8,4 = 23 sind.
wobei ich das faltbare ja nur auspacke wenn die andern zu wenig liefern, also reicht der 100/20 wie von dir empfohlen.
gibt es für ein faltbares modul einen zusätzlichen eingang bei dem regler oder muss ich da was basteln?

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

Stocki333 am 04 Okt 2019 08:29:50

Da wirst du dir etwas basteln müssen. Am besten ein Y-Stück löten und eine Steckdose aus dem Kfz. Bereich in der Heckgarage einbauen. So kannst du jederzeit eine externe Solarplatte anschliessen.
Franz

TomTaler am 05 Okt 2019 20:13:47

Stocki333 hat geschrieben:Da wirst du dir etwas basteln müssen. Am besten ein Y-Stück löten und eine Steckdose aus dem Kfz. Bereich in der Heckgarage einbauen. So kannst du jederzeit eine externe Solarplatte anschliessen.
Franz


Ok, das krieg ich hin.
habe die Panele heute drauf gemacht, hier ein paar Fotos:









Nächste Schritte:
Kabel mit Klebesockeln auf Dach befestigen
Kabeldurchführung innen schützen (irgendwelche Ideen?)
Victron 100/20 installieren
Batterieentscheidung treffen
Wechselrichter/Ladebooster installieren

Jetzt steht aber erst mal der Bettumbau, der Bau der Komposttoilette und das Regal in der Heckgarage auf der Liste.

Beste Grüße und Danke für Deine Hilfe

Stocki333 am 07 Okt 2019 14:07:15

Kabeldurchführung innen schützen (irgendwelche Ideen?)

Kabelkanal. bekommst du in jedem baumarkt, für kleines Geld.
Kontrollier die Spg mit einem Multimeter an den Enden. So bist du sicher das du die Steckverbinder richtig zusammengesteckt hast. Also Plus und Minus.
Rot ist Plus.
Franz

Stocki333 am 07 Okt 2019 14:10:56

Kabel mit Klebesockeln auf Dach befestigen

Geht auch am Dach. Aber die Enden Offen lassen. Ist damit auch ein Schutz vor Ästen. nich das sich dort einer verfängt

TomTaler am 10 Okt 2019 21:41:18

stimmt, hatte mich bewusst dagegen entschieden, die äste sind aber ein argument
will da aber ungern den ms5 nutzen, reicht dafür nicht auch das 8936? die kabel halten sich ja im grunde selber, wenn das ein bisschen haftet reicht das ja eigentlich.
würdest du das loch der dachdurchführung von innen mit bauschaum oder ähnlichem füllen?

Stocki333 am 10 Okt 2019 22:24:31

TomTaler hat geschrieben:würdest du das loch der dachdurchführung von innen mit bauschaum oder ähnlichem füllen?

Nein. Offen lassen. Ist was später undicht, siehst du das sofort. Und es kann abtrocknen. Wandert nicht in den Aufbau.
Den kabelkanal oben mit 3 Klebepunkten (Ms5) fixieren reicht. Reicht
Franz

TomTaler am 15 Okt 2019 21:49:06

So, Kabelkanal ist drauf, wenn alles gut geht hoffe ich am Donnerstag das Bett umbauen zu können.


TomTaler am 21 Okt 2019 21:42:01

da meine anderen projekte doch mehr geld fressen als geplant suche ich bei der elektrik weiter nach dem besten preis/leistungsverhältnis für unsere anforderungen.
ich gehe davon aus, dass uns solar die ganze reise gut reichen sollte, wenn es mal eng werden sollte wäre das auch nicht wild, ziel ist ja auch meinen kindern zu zeigen dass nicht immer alles schnell verfügbar ist.

daher frage ich mich ob ich den ladebooster weglassen kann und wie ich am einfachsten rausfinde wieviel bzw. ob überhaupt von der lichtmaschine ankommt.
hätte ich ohne booster probleme mit ladungsausgleich SB/AB?

auch gehe ich davon aus, dass wir nur in den seltensten notfällen mal landstrom brauchen, kann ich ja dann nur nen wechselrichter ohne nvs nehmen und zur not umstecken oder?

Batterie zu wechselrichter werden wahrscheinlich rund 6 m, wenn ich nun den maximalen entladestrom von 200 A der bspw. liontron voll wandeln wollen würde bräuchte ich laut rechner 171 mm2 :nixweiss:
Dann doch lieber bei der batterie platzieren und die 230 V Leitung dann nach hinten zum verteilepunkt der 230V-Steckdosen? :gruebel:

Stocki333 am 22 Okt 2019 05:51:08

hallo Tom
daher frage ich mich ob ich den ladebooster weglassen kann und wie ich am einfachsten rausfinde wieviel bzw. ob überhaupt von der lichtmaschine ankommt.

Das kannst du nur messen mit einem Zangenampermeter. Ob der Zweig funktioniert, siehst du auch mit jeder Batterie. Spg an der Bordbatterie messen. Maschine Starten. nach 10 min messsen. die Spannung geht langsam Richtung 14 Volt,
hätte ich ohne booster probleme mit ladungsausgleich SB/AB?

Warum. BA lesen. Das eingebaute Trennrelais ist das Spannungsgesteuert oder Über D+.
auch gehe ich davon aus, dass wir nur in den seltensten notfällen mal landstrom brauchen, kann ich ja dann nur nen wechselrichter ohne nvs nehmen und zur not umstecken oder?

zwei Steckdosen Montieren. eine kommt vom WR der Andere vom Landanschluß. Am Stecker hängt deine Steckdose des Wohnmobil.
So kannst du Umstecken.
Dann doch lieber bei der batterie platzieren und die 230 V Leitung dann nach hinten zum verteilepunkt der 230V-Steckdosen?

So gehört es sich. 12 Volt Leitung so kurz wie Möglich. Sicherung an die Pluspoleitung.
Franz

TomTaler am 24 Okt 2019 21:44:33

ok, ich habe nach weiterer recherche entschieden den ladebooster wegzulassen.
laut BA ist das trennrelais spannungsgesteuert. leider gibt es keinen schaltplan zum ebl (finde auch online nichts :nixweiss: )
werde sowas neben den ebl setzen:



versuche den wechselrichter mit solarregler und batterie unter den sitz zu bekommen (es sei denn es spricht etwas dagegen) und ziehe 230 volt in den schrank neben die landstromdose und kann die 230v versorgung zur not einfach umstecken.
die liontron hat ja eine empfohlene max. ladung von 50 A, kümmert sich hier das BMS darum dass nich mehr reingehen?
bin unsicher ob es bei voller starterbatterie dann zu mehr versorgung durch die lima kommen kann

Stocki333 am 25 Okt 2019 08:33:06

Hallo Tom
Nenne die Länge der verkabelung und den Querschnitt vo .
Starterbatterie - Ebl - Versorgerbatterie.
ob es bei voller starterbatterie dann zu mehr versorgung durch die lima kommen kann

Das Bms kümmert sich nicht darum.
Zuviel Ladestrom bekommst du, wenn die Li leer ist. Nicht umgekehrt. Falsches Denken. :evil:

Reich mal die Daten rein, länge ungefähr passt.
Franz

Stocki333 am 25 Okt 2019 08:35:11

Starterbatterie - Ebl - Versorgerbatterie.
Es sind in diesem Zweig Sicherungen verbaut. Deren Stärke bitte posten.
Franz

TomTaler am 25 Okt 2019 21:43:50

zuviel Ladestrom bekommst du, wenn die Li leer ist

Li=Starterbatterie?
wenn diese geladen wird bleibt doch weniger strom für die aufbaubatterie?

baue demnächst mal die sitze aus und kontrollier die querschnitte und sicherungen.
habe gerade noch nen umzug am hals :twisted:

liebäugel gerade mit der batterie --> Link und einer zusätzlichen batterieüberwachung (kennst du da günstige lösungen?) oder gleich dieser --> Link

hmarburg am 25 Okt 2019 22:21:13

Hallo TomTaler,

checke mal deine bestehende Installation und skizziere einen Verdrahtungsplan, z.B.

26370

Trage alle Gerätedaten ein, die du auftreiben kannst.

Daraus ist es dann möglich den Umbau zu entwickeln, z.B.

27693

Das führt viel schneller zum Ziel als tausende Schriftwechsel in denen Begrifflichkeiten ungenau oder falsch verwendet sind.

Meine Vorgehensweise bei meinem Projekt in Bezug auf die Versorgungselektrik.

Gruß, Holger

Stocki333 am 26 Okt 2019 07:22:03

Hallo Tom
Sehe beide Accus als unauffällig an.
Du hast das richtig erkannt, bei CS brauchst du einen Bordcomputer.
Das wäre auch die besssere Möglichkeit, so einen Bc eingebaut zu haben. Bmv 700 reicht vollkommen.
im falle eines falles hast du noch immer die Anzeige des BC.
Nachdem ich nicht vorhabe den ganzen Fred jetzt durchzukauen.
Wo sitzt die Starterbatterie.
Wo sitzt die Versorgerbatterie.
Ungefähre Leitungslänge.Starterbatterie - Ebl - Versorgerbatterie. Und ein Foto von der Rückseite des Ebl reicht.
mache auch ein Foto von der alten Bordbatterie, Damit man die Anschlüsse sieht und was dort alles weggeht. Ist ja schon ein älteres Bastelfzg.
So PI x Daumen müste es funktionieren, das du über das EBL dein Accu vernünftig geladen bekommst.
Wenn du fliegende Sicherungen findest.foto machen und die Ampere der Sicherung mitschreiben, So kann man das besser beurteilen. Nachdem du aus finanziellen Gründen selber machen mußt, geht es nur so.
Hilft nur ausprobieren. Hast du eine Amperezange oder Zugriff auf eine Solche.
Gruß Franz

Stocki333 am 26 Okt 2019 07:38:40

werde sowas neben den ebl setzen:

Ist der dafür gedacht um zusätzliche Verbraucher anzuschliessen. der sollte direkt auf die Bordbatterie verkabelt werden. Und in der Plusleitung direkt nach dem Accu eine Midisicherung.
Und an den Pluspol kommt direkt eine Hauptsicherung Lies dir das und die Nebelschwaden werden weniger.
Und nimm diese Dinge sehr genau. Denn das ist eure Sicherheit. Und ein sehr gutes Beispiel wie ein Forist Ratschläge annimmt.
--> Link
Gruß Franz

TomTaler am 29 Okt 2019 23:10:45

hmarburg hat geschrieben:
Das führt viel schneller zum Ziel als tausende Schriftwechsel in denen Begrifflichkeiten ungenau oder falsch verwendet sind.

Meine Vorgehensweise bei meinem Projekt in Bezug auf die Versorgungselektrik.

Gruß, Holger


Hallo Holger, danke für den Tip, da wir ende februar loswollen und ich mit anderen umbauten beschäftigt bin fehlt mir leider die zeit für manches..
da ich den einbau mit einem gelernten und studierten kfz-elektriker durchführe sehe ich dies hier durchaus als schönen austausch um ihn da bei der planung zu stützen (er hat keine womo-erfahrung)
dazu ist ein forum ja auch da, dafür werde ich meine anderen um- und einbauten dokumentieren und hier einstellen um der community was zurück geben zu können.
franz würde mir sicher auch sagen wenn ihn die tausend falschen begrifflichkeiten (Beispiel?) stören oder nerven.


Wo sitzt die Starterbatterie.
Wo sitzt die Versorgerbatterie.
Ungefähre Leitungslänge.Starterbatterie - Ebl - Versorgerbatterie. Und ein Foto von der Rückseite des Ebl reicht.
mache auch ein Foto von der alten Bordbatterie,


starterbatterie is im motorraum
versorgerbatterie unter dem beifahrersitz (da sollen der solarregler und falls möglich der wechselrichter rein)
ebl unter dem fahrersitz. mit dem sicherungskasten wollte er den kabelsalat beim ebl aufräumen
versuche morgen zu schauen wo die leitungen durchgehen

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

hmarburg am 30 Okt 2019 08:14:00

TomTaler hat geschrieben:...da ich den einbau mit einem gelernten und studierten kfz-elektriker durchführe ...


Auch dein KFZ-Elektriker tut sich mit Plänen leichter als mit geschriebenen Worten und es geht alles viel zügiger, das Helfen sowie später der Umbau.
Aber es ist dein Projekt und dein Terminplan.
Wünsche dir viel Erfolg.

Gruß, Holger

Stocki333 am 30 Okt 2019 08:21:23

Hallo Tom
Das führt viel schneller zum Ziel als tausende Schriftwechsel in denen Begrifflichkeiten ungenau oder falsch verwendet sind.

Da hat er leider recht. Wie es anders geht, Ließ dir das mal durch.
--> Link
Dort ist auch beschrieben wie der Accu verkabelt wird. das solltest du dir zu Herzen nehmen. An die Pole des Accus sollte nur ein Abgang angeschlossen sein. Alles andere wird über Verteiler verteilt. Punkt.
Und eine Handskizze reicht. Das braucht keine Perfekte Arbeit sein. Sicherungen nicht vergessen. Wenn dein Techniker sich eine Stunde Zeit nimmt, hast du was du brauchst und wir auch.
Du darfst eines nicht vergessen. Wir sitzen nicht neben dem Auto, sondern am Computer. Und das macht es sehr schwierig für uns. Und die Skizze hilft dir auch unterwegs, wenn es ein Problem gibt.
Ein Foto einer Schaltskizze und man weiss, wie die Kraxn verkabelt ist.
Jetzt zu deinem Einbau.
Den WR ausserhalb plazieren. Sonst hast du eine grosse Wärmequelle beim Accu.
In den Batteriekasten baut ihr den Solarregler ein. den Subverteiler . Die Kabel von Pluspol sind ja schon mehrere. gehören auf den Subverteiler.
Ausgenommen das Versorgungskabel vom Ebl.
Bau nach der Würfelsicherung so einen kleinen Verteiler ein. Von diesem über eine Sicherung zum WR. und zum Subverteiler.
--> Link
Alle Masseverbindungen kommen auf solchen Verteiler.
--> Link
So bekommst du Ordnung ins System.
Den eins wird gerne nicht in die Planung einbezogen, der keine Erfahrung hat. Die Stromstärken die fließen. Du hast ja eine potente Stromquelle.
Die Gelbgrünen Kabel, haben in einem KFZ nichts verloren. Das sind sicher grosse Einzeldrähte innen. Raus damit und neu.
An die Pressverbinder kommt noch Schrumpfschlauch darüber.
Links vom EBL ist auch noch eine Baustelle zu sehen. Das gehört auch vernünftig gemacht.
Solltes du irgendwo noch einen Stromdieb entdecken. Raus damit. ist der Ärger der Zukunft. Bei dem Foto wo die Steckverbinder des EBL zu sehen ist. Rechts oben ist eine Weiche im Kabel. Anschauen was das ist.
Ebenso ist auf diesem Foto noch, Mitte oben, eine fliegende Sicherung zu sehen.
Für was ist die und welche Stärke.
Versuche, wenn man Fragen stellt die auch vollständig zu beantworten. Duneigst dazu nur immer die Hälfte zu beantworten. Und das ist furchtbar mühsam.
Viel spass beim erstellen der Skizze. Franz

rolf51 am 30 Okt 2019 09:13:52

Hallo Tom,
habe ich das Bild von dir richtig gedeutet, dass Du Rahmenmodule direkt auf das Dach geklebt hast, wenn ja warum keine Halter.

egocogito am 30 Okt 2019 11:01:28

Ich denke, das sind selbstgefertigte Alu-Winkel, habe ich auch so gemacht, sind sehr billig und erfüllen den Zweck.

rolf51 am 30 Okt 2019 15:33:09

Hallo egocogito,
hast recht, muss man genauer hinschauen. Könnte mir vorstellen, dass diese besser halten als die Kunststoffhalter.

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Booster oder schaltbares Kabel parallel
Realisierte lifepo4 Anlagen
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt