Caravan
anhaengerkupplung

Ladebooster bringt Ärger?


Matipy am 25 Apr 2019 11:33:08

Hallo!

Als ich mein Auto vor vierzehn Monaten kaufte tat ich das in erster Linie wegen dem extrem guten Zustand der Basis.
Die extrem "gepimpte", hochwertige technische Ausstattung fand ich erfreulich aber teilweise auch völlig überflüssig.
Der Verkäufer hatte 2001 sehr viel Geld in den Umbau vom Bankmobil zum Wohnmobil an eine professionelle Firma bezahlt aber selber eigentlich nicht sehr viel Ahnung von der Materie.
Bei der Besichtigung wurde das bald klar.
"Da ist alles drin was es zu der Zeit gab!" war die Info welche von ihm kam.
Ich glaube er wusste das selbst nicht mehr so genau weil er das Fahrzeug fast nie benutzt hatte.

Nunja, ich bin immer noch dabei es zu entdecken...
Ich hatte im letzten Sommer die alten Regler der bestehenden 320 Watt Solaranlage durch einen Victron 75/15 ersetzt.
Dazu kamen nochmal separat zwei 340 Watt Panels mit einem Victron 100/50.
Das alles nützt aber nur sehr wenig wenn die Batterien alt sind und zu wenig Kapazität haben.
Im Oktober, mittlerweile schon in Spanien, kamen dann 300 Ah Winstonzellen und das Victron BMV 712 dazu.
Wohlgemerkt, es handelt sich um eine 24 Volt Anlage!

Jetzt kommt der springende Punkt!
Ich bin bis vor kurzem, der Rückfahrt von Spanien nach De, IMMER nur bei Tageslicht gefahren.
Ausserdem war IMMER gutes Wetter.
Der letzte Sommer in De und den Winter über in Spanien.

IMMER SCHÖN gewesen!
IMMER gut geladen die Batterien durch viel Solarenergie...

Jetzt hat es aber dann doch mal 2 Tage lang geregnet in Spanien und die Kapazität der Batterien ging das erste mal auf unter 60%.
Ist ja kein Problem bei Lithium.
Da hat man ja noch...

Der Blick auf das BMV machte mich dann aber doch stutzig.
Was war denn da mit dem Batteriesymbol?
Fast leer bei 58% ?
Batteriespannung 26,2 Volt.



Ich bat Lars um seinen Rat und er hatte auch keine andere Erklärung, außer dass das BMV falsch kalibriert sein muss.

Ich fühlte mich schuldig.
Es hatte mich mit meinen geringen Kenntnissen schon alle Energie gekostet das alles alleine zu installieren und ich war mir eigentlich ganz sicher die Kalibrierung des BMV gewissenhaft und korrekt durchgeführt zu haben.
Dieses Batteriesymbol machte mich nervös und ich warf den Generator an um mit dem Victron 24/16 wenigstens wieder etwas zu laden.

Später kam wieder die Sonne raus und ich konnte den Generator abschalten.
So sieht das mittlerweile wieder aus:


Danach machte ich mich auf zur Rückfahrt nach De.
Ich hatte das Tablet mit im Fahrerhaus und fuhr das ERSTE MAL nachts.
Aus Neugier schaute ich mal in die Victron App und siehe da, Strom!
Die Aufbaubatterien wurden mit mind. 12 Ampere geladen.
Im Dunkeln. ohne Solarenergie!

Is ja super! Ich hab 'nen Ladebooster in der Karre!

Das war mein erster Gedanke und ich freute mich richtig wieder was neues am Fahrzeug entdeckt zu haben.
Wie gesagt, ich fuhr vorher immer nur tagsüber und dachte die Batterien würden ausschließlich durch Solar geladen.

Dann kam die Ernüchterung.
Der ist ja dann gar nicht für Lithium konzipiert!
Zu der Zeit gab's sowas noch gar nicht, und schadet das jetzt meiner Anlage?
Und könnte daher die Fehleinstellung des BMV kommen?

Dieses Fahrzeug war mal eine mobile Bank und die Ausbaufirma hat seinerzeit jede Menge Kabel, Relais etc. einfach drinnen gelassen.
Wahrscheinlich weil sie sich selbst nicht sicher sein konnten was da noch wichtig ist.
Es ist ja noch immer einiges vom Bankausbau in Betrieb.
Sowas zum Beispiel:

Hinter der grauen Abdeckung gibt's noch mehr! :eek:

Jedenfalls hab ich hier noch keinen Ladebooster entdecken können, sofern es sich überhaupt um einen handelt.
Ich dachte bis heute Aufbau und Fahrzeug sind, was die Stromversorgung betrifft, strikt von einander getrennt.
Das dürfte doch dann gar nicht funktionieren, oder?
Der Verdacht des "getrennt seins" erhärtete sich als ich mal einen Zusatzlader von Votronic für die Fahrzeugbatterien an das Aufbausystem anschließen wollte.
Das funzte nicht und ich stellte fest das die Aufbaumasse keine Verbindung zur Fahrzeugmasse hat.
Ich ließ das dann lieber bleiben weil ich die Folgen einer Änderung dessen nicht absehen kann und "Never touch a running system!"

Was sagt ihr dazu?
Schadet die Ladung während der Fahrt den Lithiumbatterien?
Und könnte die "falsche" Batterieanzeige am BMV von dieser "Fremdladung" her rühren?

Danke für eure Kommentare!

Ach ja, die Firma welche den Ausbau seinerzeit vornahm gibt es leider nicht mehr... :(

backspin am 25 Apr 2019 11:39:00

Code: --> Link
Die Aufbaubatterien wurden mit mind. 12 Ampere geladen.
Im Dunkeln. ohne Solarenergie!

Sollte das nicht die "ganz nomale" Ladung über die Lichtmaschine sein? Ein Ladebooster liefer i.d.R. ein Vielfaches von 12A an Strom.

Matipy am 25 Apr 2019 11:50:06

Ja, das kann natürlich sein. In der App sieht man ja nur den "Überschuss" an Strom und es lief, glaub ich, auch noch die Standheizung im Aufbau.
Könnten also real auch 15 oder 16 Ah sein. Aber viel mehr nicht...

michaelm am 25 Apr 2019 11:50:25

Servus,

Vermutlich hast du keinen Ladebooster verbaut, sondern "nur" ein Trennrelais.
Schadet es der Lithium Batterie? Mit welcher Spannung wird denn während der Fahrt geladen?

Aber zu der Anzeige des BMV, es war hier erst vor kurzen ein Thema. Der BMV scheint ein FW-updte bekommen zu haben, bei dem das Ladesymbol leer anzeigt, wenn die Batterie nahe einem eingestellten maximalen entladewert ist, den der TE da aber nicht gefunden hat. Und es gab keine Antwort dazu.

--> Link

Gruß,

Michael

Bodimobil am 25 Apr 2019 11:57:45

Ich halte die Themenüberschrift für extrem irreführend. Hier macht definitiv kein Booster irgendwelche Probleme.
Ich wäre dafür die Überschrift anzupassen.

Gruß Andreas

Matipy am 25 Apr 2019 12:34:32

Wenn dir das wichtig ist werd ich die Überschrift gerne ändern. Hab aber bisher nicht herausgefunden wie ich hier "editieren" kann.

Hallo michaelm!
Dank dir für deine Idee mit dem Trennrelais.
Das Voltmeter im Fahrerhaus zeigt während der Fahrt so um die 27,2 an.

Den verlinkten Thread les ich jetzt mal durch...
Vielen Dank!

Matipy am 25 Apr 2019 12:38:49

Na, das mit dem Victron Update ist zwar sehr unbefriedigend aber in meinem Fall geht da wenigstens der "Panikmodus" wieder aus! :D

Bodimobil am 25 Apr 2019 12:44:05

Matipy hat geschrieben:Wenn dir das wichtig ist werd ich die Überschrift gerne ändern. Hab aber bisher nicht herausgefunden wie ich hier "editieren" kann.

Dazu musst du den Admin kontaktieren.

Gruß Andreas

Matipy am 25 Apr 2019 12:51:41

Hallo Andreas,
ich glaub das geht mir dann doch zu weit dem Admin Arbeit zu machen.
Ich kann mir vorstellen der hat genug zu tun.

Dadurch das die Überschrift als Frage daherkommt ist sie ja nicht sooo falsch, oder? :wink:

Gruß
Matthias

michaelm am 25 Apr 2019 13:45:52

27,2V beim 24V System entsprechen ja 13,6V beim 12V System.
Ich würde nicht davon ausgehen, dass die deinem Akku schaden.

Gruß,Michael

Matipy am 25 Apr 2019 14:21:19

Hallo Michael,

das hab ich mir insgeheim jetzt auch schon so gedacht.
Deine Bestätigung jetzt noch dazu lässt mich wieder entspannen und es scheint als wenn ich keine Maßnahmen ergreifen muss.
Dazu noch deine Info zur Batterieanzeige... :ja:
edit: ja, ich hatte das FW-Update auch gezogen!

Yeah, jetzt ist die Welt wieder in Ordnung und ich freu mich das die Karre über ein Trennrelais verfügt welches während der Fahrt lädt! :D

Ich hatte schon befürchtet ich, mit meinem gefährlichen Halbwissen, müsste wieder an die Elektrik... :roll:

"Made my day!"

Gruß
Matthias

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

LiFe und Ladebooster Absolute Pflicht ?
D Plus Verzögerung, wie und wie lang
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt