Zusatzluftfeder
motorradtraeger

Heckschürzen Reparatur Bürstner Marano T580


Energiemacher am 25 Apr 2019 14:25:36

Hallo,

ich habe mir durch unachtsamkeit die Heckschürze beschädigt.
Eine Neue würde lackiert EUR 950,- :eek: , die Reparatur beim Lackierer ca. EUR 450/500,- ohne ein- und Ausbau kosten :roll: .

Beides sind natürlich schmerzhafte Beträge.

Hier mal die Bilder des Schadens:










Die Bruchstücke habe ich eingesammelt und es fehlt nach dem puzzeln nur relativ wenig Material.

Wer kann mir hier weiterhelfen, wie und mit welchen Materialien man diesen Schaden am Besten reparieren kann. Also die Bruchteile einkleben und den Rest auffüllen.

Vielen Dank für eure Hilfe.

Grüße

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

papagolix am 25 Apr 2019 14:41:05

Hallo,

ich habe einen Schaden an der Verkleidung an einem Motorroller mit Sekundenkleber geklebt.
Das hält schon seit 6 Jahren.
Man muss dabei aufpassen, dass kein Kleber auf den Lack läuft da dieser angegriffen wird.

Ist halt nur eine einfache, schnelle, Selbstmachlösung.

Schön ist deutlich teurer. :-)

VG Papagolix

backspin am 25 Apr 2019 14:57:14

Damit würde ich mal bei einem Kunststoff- oder Bootsbau-Betrieb vorbeischauen. Die sollten die richtigen Materialien kennen und Techniken beherrschen um Lücken zu füllen und alles wieder dicht bekommen...

Energiemacher am 25 Apr 2019 15:02:53

Hallo,

danke für eure Antworten bisher.

Sekundenkleber kommt für mich nicht in Frage. Es soll schon "ordentlich" sein, auch wenn selbst gemacht.

Und eine Firma die mir den Schaden für teures Geld repariert habe ich ja bereits gefunden, das ist also nicht das Problem.

Grüße

villadsen am 25 Apr 2019 15:05:52

Zusammenkleben und dann von innen mit Glassfasermatte und Polyesterharz verstärken. --> Link
MfG
Thomas V.

Energiemacher am 25 Apr 2019 15:17:40

Hallo,

ah ok, Danke!
Damit umzugehen traue ich mir zu.

Was würdest du denn als Kleber empfehlen?

Die "Fehlstellen" dann mit normalem KFZ-Spachtel auffüllen und beischleifen?



Achso noch ein Problem: Weiß jemand wie ich an den genauen Farbcode komme um mir den Sprühlack nachmischen zu lassen?
Der Womo-Händler hier sagt er könne mir nur eine Farbdose für ~EUR 100,- (400ml) bestellen aber mir den Farbcode nicht sagen. :roll:

selbstschrauber am 25 Apr 2019 15:34:34

Mein Beileid..
Wobei: so schlimm sieht es nach dem Zusammenflicken gar nicht aus? Plastikschweißen wäre hier meine Antwort und die Fehlstellen ggfs. mit KFZ-Plastikspachtel für Plastikstosstangen von PKW auffüllen.
Das hier war mal meine Anleitung: --> Link
Richtig cool fand ich auch die Idee, sich Reparaturmaterial dadurch zu besorgen, dass er unter dem Nummernschild was rausschnitt.
Lack würde ich bei einem Lackhändler oder ner kleinen Lackierwerkstatt fragen. Die können evtl die Frabe mit einem Gerät einlesen und passend anmischen. Ob das allerdings billiger wird als die aufgerufenen 100 Euro vom Händler?
Wir hatten letzens auch einen großen Riß in der hinteren Schürze (aufgesetzt im Gelände) Ich hab es nur von Hinten (wegen der Optik) plastikgeschweißt und anschließend mit Metallgewebe und Plastikspachtel verstärkt.
Da ich eine gute Verbindung des Gewebes mit dem Plastik wollte, habe ich es hitzemäßig etwas übertrieben, jetzt hat die Stoßstange neben dem Riß ganz leichte Wellen von der Hitzeeinwirkung. OK den Riß sieht man mehr, trotzdem hat mich mein Lapsus geärgert.
Aber was solls, stabil ist es und wer weiß, wann der nächste Schaden ist..

LG

Selbstschrauber

villadsen am 25 Apr 2019 16:41:32

Energiemacher hat geschrieben:Was würdest du denn als Kleber empfehlen?
Schwierig zu sagen ohne das spezifische Plastikmaterial zu kennen. Ruderer L530 wäre vermutlich eine möglichkeit.
Energiemacher hat geschrieben:Die "Fehlstellen" dann mit normalem KFZ-Spachtel auffüllen und beischleifen?
Ja.
MfG
Thomas V.

Energiemacher am 25 Apr 2019 17:10:53

selbstschrauber hat geschrieben:Mein Beileid..


Danke :mrgreen: , aber da gibt es dann deutlich schlimmeres. Ärgerlich daran sind aber dann echt die hohen Kosten. Das Lampenglas schlug auch schon mit EUR 84,- zu Buche, da man das auch nur bei Bürstner bekommt.

selbstschrauber hat geschrieben:Wobei: so schlimm sieht es nach dem Zusammenflicken gar nicht aus? Plastikschweißen wäre hier meine Antwort und die Fehlstellen ggfs. mit KFZ-Plastikspachtel für Plastikstosstangen von PKW auffüllen.

Das blöde ist, ich weiß nicht genau welches Material es ist. Es ist auf jeden Fall sehr starr und könnte evtl. Faserarmiert sein.
Es ist auf jden Fall keine Joguhrtbecher-Schürze (Sorry für den Begriff)

selbstschrauber hat geschrieben:Das hier war mal meine Anleitung: --> Link
Richtig cool fand ich auch die Idee, sich Reparaturmaterial dadurch zu besorgen, dass er unter dem Nummernschild was rausschnitt.

Danke für den Link, das werde ich mir mal genau anschauen und durchlesen. Aber was ich auf den ersten Blick gesehen habe ist das aber ein anderes Material.
Die Fehlstellen sind relativ klein, ich denke das ich da mit Spachtel gut hinkomme.

selbstschrauber hat geschrieben:Lack würde ich bei einem Lackhändler oder ner kleinen Lackierwerkstatt fragen. Die können evtl die Frabe mit einem Gerät einlesen und passend anmischen. Ob das allerdings billiger wird als die aufgerufenen 100 Euro vom Händler?

Mein Womo-Händler ist ein ... ! Von wegen er dürfe mir den Farbcode nicht sagen.
Ich denke er wollte nicht, sondern wollte mir lieber gleich die Schürze verkaufen.
Ein Anruf beim Service-Center von Bürstner und ich habe den Farbcode bekommen.
Anhand diesem Code sollte es ja gut möglich sein mir eine Dose beim Lackhändler anmischen zu lassen.

villadsen hat geschrieben:Schwierig zu sagen ohne das spezifische Plastikmaterial zu kennen. Ruderer L530 wäre vermutlich eine möglichkeit.

Ok, Danke! Ich schaue mir mal an, was der Kleber kann.
Das Material kann ich leider nicht eindeutig identifizieren.


Grüße

msfox am 25 Apr 2019 20:26:56

Ich hatte letztes Jahr bei unserem Wohnmobil ähnliches Problem gelöst. Hier fehlte auch ein Stück, weil der Vorgänger irgendwo gegen gefahren wahr.
- zunächst habe ich die ganze Stoßstange abgebaut
(dabei festgestellt, dass durch den Rämpler auch der Boden undicht und modrige in der Ecke war. Als das Stück auch ausgetauscht. Solltest du also auch prüfen!!!)
- dann hab ich mir mit Gips eine Abdruck gemacht.
- dann mit Glasfaser-Spachtel und Glasfasermatten die Fehlstelle aufgefüllt bzw in der Form modeliert.
- Nach dem Trocknen aus der Form genommen und von außen den Rest mit KFZ-Spachtel gespachtelt und geschliffen.
- Mit der Stoßstange zum Baumarkt und nach dem passenden Lack gesucht (silber).
- Am Ende noch einmal mit 2k-Klarlack drüber.
Hat micht ca. 50€ statt 500€ für eine neue Stoßstange gekostet.

Altmaerker39638 am 27 Apr 2019 15:47:28

Hallo, Vorschläge wurden ja bereits viele gemacht. Auch ich habe meine Stoßstange selber repariert, da mir K.-Voranschlag von 1800 zu viel war. Also mit Reparaturset und Glasflies von Hinten mehrfach bearbeitet, dann mit Schwanheimer Industrie-Kitt 60g - Eigenschaften: Zweikomponentenkleber (Knetmasse), zum Füllen, Dichten und Kleben ... aufgefüllt und ab zum Lackierer meines Vertrauens. Kosten erheblich gesenkt. Ist kein Hexenwerk.

Tirena27 am 27 Apr 2019 17:29:51

Abbauen und mit Glasfasermatten von hinten verstärken traust du dir selbst zu? Dann mach das so und lasse die Fehlstellen einfach weg. Suche dir in der Nähe einen "Lackdoctor" (Smartrepair) und schaffe die Stoßstange dort hin. Ich schätze zwischen 100,- und 150,- € siehst du dann nix mehr von dem Schaden.

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Dachluke Hymer Camp 494 2001
Forster Alkoven A 699 HB - Reicht ein Fenster im Alkoven?
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt