CampingWagner
luftfederung

Thetford N3000 model C1 - Anschluß für AES gesucht


Fastlinx am 26 Apr 2019 09:46:41

Hallo zusammen,

ich würde gerne meinen o.g. Kühlschrank an den AES Ausgang meines Solarreglers schließen um bei Sonnenüberschuß den Kühlschrank auf 12V zu betreiben.
Weiß jemand wo das Kabel am Kühlschrank angeschlossen werden muss ?

In der Einbau-Doku hatbe ich nichts Konkretes gefunden.

Ich habe einen Votronic MPP450 Regler mit Schaltausgang „AES“ der bei dauerhaft reichlich Solar-Leistungsüberschuss das automatische Umschalten von Kühlschränkenmit „AES“ (Automatic Energy Selector, Electrolux/ Dometic) von Gas-auf 12 V-Betrieb ermöglicht.

MFG Markus

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

skartakh am 26 Apr 2019 10:11:55

Guten Morgen,

eine Anmerkung dazu:

Auf 12V kühlt der Thetford nur im "Erhaltungsbetrieb", das heißt, die optimale Kühlleistung wird in diesem Modus nie erreicht.
In der Kombination mit "viel Sonne" und damit einhergehend höheren Außentemperaturen ist es also realistisch, dass es nicht kühl genug wird.
Nur zur Info.

tomel am 26 Apr 2019 10:30:30

skartakh hat geschrieben:......Auf 12V kühlt der Thetford nur im "Erhaltungsbetrieb"

Das ist ein weit verbreitetes Gerücht. Richtig ist, wenn die volle Spannung nicht am Kühlschrank ankommt, ist die Leistung dementsprechen geringer.
Die Leistungsdaten der 12V Patrone sind genauso wie die der 230V Patrone. Häufig kommt die volle Batteriespannung durch zu geringen Leitungsquerschnitt nicht am Kühlschrank an.

Zum Thema:
Bei meinem Absorber-Kühlschrank RMT7655 ist der Anschluß auf dem Kühlschrank an einer Lüsterklemme und mit der Bezeichnung S+ versehen.
Wie es bei Dir ist, kann ich leider auch nicht sagen, aber vielleicht hift es weiter.

Liebe Grüße
Tomel

popey46 am 26 Apr 2019 10:57:47

Bei meinem N3000 wird auf 12V Betrieb auch nicht die volle Kühlleistung wie bei Gas erreicht, habe ich mehrfach getestet, mein EBL hat eine Sicherung für AES Betrieb, sobald die Sicherung eingesteckt ist, schaltet der Kühlschrank im Automatik-Betrieb auch im Stand auf 12V um.
Im Sommer bei hohen Temperaturen wird nur auf Gasbetrieb wirklich gut gekühlt, auch bei ausreichend dimensionierten Kabelquerschnitten.
Also gar nicht empfehlenswert, der Aufwand lohnt sich kaum.
Gruss popey46

skartakh am 26 Apr 2019 11:15:18

tomel hat geschrieben:Das ist ein weit verbreitetes Gerücht. Richtig ist, wenn die volle Spannung nicht am Kühlschrank ankommt, ist die Leistung dementsprechen geringer.
Die Leistungsdaten der 12V Patrone sind genauso wie die der 230V Patrone. Häufig kommt die volle Batteriespannung durch zu geringen Leitungsquerschnitt nicht am Kühlschrank an.


Ähm..nein. Möchte Dir wirklich nicht zu nahe treten- aber bei all meinen Testläufen hat sich bestätigt, dass der Kühli im 12V-betrieb deutlich schlechter kühlt als auf 230V oder Gas.
Das bestätigen auch Erfahrungen anderer Foristen.

Ich beziehe mich also NICHT auf Gerüchte sondern weiß aus eigener Erfahrung, wovon ich da rede.
Ein schönes Wochenende an alle!

tomel am 26 Apr 2019 11:23:40

Es sieht so aus als wenn der N3000 kei S+ Signal hat.
Schau Dir mal diesen Thread an, da kommen noch andere Ideen ins Spiel wie Du das Signal des Solarreglers weiter verwenden kannst.

--> Link
Auch für die "Anti-12V-Fraktion" :lol: ist was dabei.
Lieben Gruß und sonniges Wochenende
Tomel

tomel am 26 Apr 2019 11:32:26

skartakh hat geschrieben:Ähm..nein. Möchte Dir wirklich nicht zu nahe treten- ....
.....Das bestätigen auch Erfahrungen anderer Foristen.
Ich beziehe mich also NICHT auf Gerüchte sondern weiß aus eigener Erfahrung, wovon ich da rede.
Ein schönes Wochenende an alle!


Nein, Du tritts mir nicht zu nahe. :wink:
Häufig ist die Praxis halt anders als die Theorie und auch unterschiedliche Erfahrungen gibt es.
Jeder macht es ja letztendlich so, wie er es braucht und es für ihn brauchbar ist.
Mein Kühlschrank hat S+, aber nutzen tue ich es auch nicht, überlegt hatte ich es schon. Aber der Gasverbrauch ist nicht wirklich hoch und damit bin ich mehr als zufrieden.

Ebenfalls sonnige Grüße
Tomel

andwein am 26 Apr 2019 11:33:08

skartakh hat geschrieben:.....Ähm..nein. Möchte Dir wirklich nicht zu nahe treten- aber bei all meinen Testläufen hat sich bestätigt, dass der Kühli im 12V-betrieb deutlich schlechter kühlt als auf 230V oder Gas.

Allen Gerüchten, Vermutungen und anderen Aussagen möchte ich gerne für den Thetford N3000 ein paar Fakten aus deren techn. Unterlagen entgegenstellen: Anschlusswert 12 Volt: 140 W, Anschlusswert 230 Volt: 153 W
Der Unterschied zwischen 12/230V ist nicht groß, ca. 10%. Die Bordspannung liegt im Fahrbetrieb nicht bei 12V sondern meist bei 13-14V, damit dürfte die Heizleistung zum Verdampfen bei Strom etwa gleich liegen. Also kein Sparbetrieb!!
Im Gasbetrieb ist die Heizung durch die Flamme am Kocherboden halt effektiver als in den Seitenwänden, deshalb hühlt der Absorber im Gasbetrieb besser.
Gruß Andreas

villadsen am 26 Apr 2019 11:41:19

Thetford hat kein S+ oder AES Eingang. Mit zwei Dioden ist es aber einfach machbar. Siehe hier für eine einfache Beschreibung: --> Link
MfG
Thomas V.

Fastlinx am 26 Apr 2019 11:44:37

Danke, alles gelesen, wenig verstanden :-=)

Thetford hat also kein AES, benutze ich der einfachheithalber weiter Gas :-)

Die 220V Verkabelung des Kühlis läuft explizit nicht über meinen WR, also müsste ich dazu auch wieder alles "umstrippen"

Die Diodenlösung verstehe ich technisch, weiss aber nicht wo ich dieses Kabel gebastelte Kabel dann an meinen Schaudt EBL 630 anschließen müsste. :twisted:

Kennt sich jemand im Raum Düsseldorf damit aus und könnte mir unter die Arme greifen ?

LG M.Markus

tomel am 26 Apr 2019 11:53:09

andwein hat geschrieben:....möchte ich gerne für den Thetford N3000 ein paar Fakten aus deren techn. Unterlagen entgegenstellen: Anschlusswert 12 Volt: 140 W, Anschlusswert 230 Volt: 153 W


Danke Andreas für Deine stets sachliche Betrachtung der Dinge. Fühle Dich von mir positiv bewertet :top:

villadsen am 26 Apr 2019 11:59:45

Fastlinx hat geschrieben:Danke, alles gelesen, wenig verstanden :-=)

Ist nicht so schwierig
Fastlinx hat geschrieben: Thetford hat also kein AES, benutze ich der einfachheithalber weiter Gas :-)

Ist natürlich das einfachste

Fastlinx hat geschrieben: Die 220V Verkabelung des Kühlis läuft explizit nicht über meinen WR, also müsste ich dazu auch wieder alles "umstrippen"

Soll er auch nicht. Du sollst an der 230V Anschluss nichts verändern.

Fastlinx hat geschrieben:
Die Diodenlösung verstehe ich technisch, weiss aber nicht wo ich dieses Kabel gebastelte Kabel dann an meinen Schaudt EBL 630 anschließen müsste. :twisted:

Nix mit EBL. Du ziehst ein Kabel vom Solarregler (ich vermute Votronic) direkt an der D+ Eingang an der Rückseite des Kühlschranks. Wenn du die Untere Lüftungspanel abnimst siehst du den Anschluss. Dort plazierst du auch beide Dioden.

Fastlinx hat geschrieben: Kennt sich jemand im Raum Düsseldorf damit aus und könnte mir unter die Arme greifen ?
LG M.Markus
Da kann ich leider nicht helfen.
MfG
Thomas V.

andwein am 28 Apr 2019 10:42:53

villadsen hat geschrieben:....Nix mit EBL. Du ziehst ein Kabel vom Solarregler (ich vermute Votronic) direkt an der D+ Eingang an der Rückseite des Kühlschranks. Wenn du die Untere Lüftungspanel abnimst siehst du den Anschluss. Dort plazierst du auch beide Dioden.
Thomas V.

Achtung,
1. das EBL 630 ist ein Busgesteuerter Lader und steuert eventuell darüber auch die Kühli-Stromversorgung
2. Neues EBL, neues Fahrzeug Fiat??), kein D+ mit 12V sondern D+ aktiv ground?. Das EBL hat dafür einen Umschalter und kann damit umgehen. Das S+ Signal vom Solarregler ist S+ 12V und nicht aktive ground = 0V
Also erst einmal schauen wie die Konfiguration ist, sonst ist der Solarregler schneller defekt als man Schei.... sagen kann.
Keine Kritik, nur ein Tipp, Gruß Andreas

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Dometic RM 7655L AES - 220V auf rot Störung
Truma Duocontrol CS Kühlschrank während der Fahrt
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt