Zusatzluftfeder
cw

Garmin Camper 780


Unsu am 28 Apr 2019 13:43:17

Hallo zusammen,
jetzt brauche ich für den Bus ein Navi mit grossem Bildschirm.
Da würde ich den Garmin Camper 780 eventuell nehmen. Weil die vorinstallierte Camper POI-Datenbank mit Campingplätzen
dabei ist . Könnte später noch Park 4 Night intstallieren. Bis jetzt habe ich auf meinem Handy CaraMaps, Campercontakt und Park4night genutzt. Ist es so ,dass man bei denGarmingeräten nur die vorgegebenen Apps und nicht bei allen Geräten die Camper App intsallieren kann? Was meint ihr dazu? Gibt es Alternativgeräte von Garmin?
Danke für eure Rückmeldungen.
Viele Grüße
Hüseyin

popey46 am 28 Apr 2019 13:56:48

Wenn Garmin die Streckenführung nicht massiv verbessert hat gegenüber dem 770 Camper kann ich nur abraten, ausser Du liebst die vielen unplanmässigen Ausflüge in die Pampas. Auch die Angaben über die zu erwartenden Verzögerungen von bis zu 97 Min, wo überhaupt kein Stau ist nerven gewaltig. Die Situation wurde nach jedem Update schlimmer. Auch das Update muss schon mal ein zweites mal gestartet werden, weil nach Abschluss des Updates die Hälfte fehlt, entweder Europa Nord oder aber mehrfach Europa Süd.
Ich habe jetzt OSM auf einem älteren Gerät installiert um mal zu vergleichen. Also ganz sicher abwarten bis die ersten Tests eintreffen.
Sogar mit einem Tablet oder Smartphone funktioniert die Streckenführung besser.
Gruss popey46

seppr am 28 Apr 2019 15:44:02

:mrgreen: Ich bin auch ein Garmin-Skeptiker geworden. Noch kein Gegner davon. Schließlich nutze ich die BC30 Rückfahrkamera und finde die gut.

Hatte bis vor kurzem ein Camper 760. Die Vorteile der Version „Camper“ sind mir nie so richtig klar geworden. Wenn ich auf Camper eingestellt habe, was zwei oder drei zusätzliche Touches am Screen erforderte leitete mich das Navi tatsächlich etwas anders als im PKW-Modus. Ob das für mein relativ kleines WoMo notwendig gewesen wäre konnte ich praktisch nie beurteilen. Eine Art blackbox also.
Die CP-POI mit z.b. ACSI bekommt man auch so auf dem Markt. Also auch kein Vorteil.

Scheidungsgrund war aber ein Monitorfehler kurz nach Ablauf der zweijährigen Garantie. Immer wenn das Gerät warm wurde machte der Monitor Mist. Ich konnte auch den TouchScreen nicht mehr bedienen, also keine neuen Routen eingeben. Also in der Morgenkälte die Route eingeben und später bei Wärme nur noch nach Sprachansage fahren – ging wohl, aber so soll es natürlich nicht sein.

Meine vorläufige Konsequenz, nur für ein relativ kleines Mobil gültig:
Vorerst bei Garmin bleiben und ein DriveSmart 65 gekauft, gegen Sonneneinstrahlung abgeschirmt um diese Wärmeintoleranz zu vermeiden.
Das kostet 100.- Euro weniger als das Camper 780, hat vermutlich genau den gleichen 6.95“ Screen, hat natürlich keine vorinstallierten Camper-POI und Größeneingaben, dafür braucht es zwei Touches weniger zur Betriebsaufnahme.

Wenn dieses Gerät wieder nur kurz über die Zweijahresfrist funktioniert verlasse ich Garmin. Frage nur, wohin dann? TomTom haben wir in einem Dienstwagen, will ich nicht haben, nicht mein Typ.
Smartphone-Onlinenavigation ist auch nicht mein Typ. Vielleicht wieder Landkarten ?? :mrgreen:
Klasse ist das Navi im Zweier-BMW. Aber das kann man separat nicht kaufen, jedenfalls nicht ohne dranhängendem BMW.

Sepp

andwein am 28 Apr 2019 16:32:43

seppr hat geschrieben:...Hatte bis vor kurzem ein Camper 760. Wenn ich auf Camper eingestellt habe, was zwei oder drei zusätzliche Touches am Screen erforderte leitete mich das Navi tatsächlich etwas anders als im PKW-Modus. Ob das für mein relativ kleines WoMo notwendig gewesen wäre konnte ich praktisch nie beurteilen. Sepp

Das ist eine gute Zusammenfassung der Normal/Camper Versionen. Ich füge noch was hinzu:
1. Straßenbreiten sind genormt, dafür brauche ich keine Camp-Version, solange als Straße gekennzeichnet ist alle gut
2. Brückenhöhen sind das Problem, aber in südlichen Ländern liegen diese Angaben für Nebenstraßen nicht in den Karten vor und können deshalb von der Voreinstellung z.B. 3m nicht berücksichtigt werden.
3. Die Gescwindigkeitsbegrenzung für Lkw ist 80, für unter 3,5t Womo entsprechend der Straße und für über 3,5t Womo sind es 100 km. Das gilt für Deutschland, in anderen Ländern ist das unterschiedlich geregelt und manche Beschilderung dazu ist auch noch örtlich unterschiedlich. Das Problem ist aber, dass der Navi Hersteller/Programmierer diese Feinheiten nicht alle abdecken kann oder will. Was bleibt ist, zumindest im Ausland, Unsicherheit, ob das was das Navi meint auch das ist was gilt!
Nur meine Ansicht, Gruß Andreas

macagi am 28 Apr 2019 19:51:13

Bei einem unserer Garmins gab es auch einen Displayfehler kurz nach der Garantie. Die ganz alten gehen aber noch, und das Nachfolgemodell des kaputten auch.

Was ich nicht verstehe ist die Betonung auf die voreingestellten Apps. Tankstellen, Einkaufen, speziell Sehenswürdigheiten sind nett.

Aber was ich nicht habe kann ich mir ja draufkopieren, ganz ohne App. Habe natürlich den Bordatlas, alle europäischen Campingplätze, Baumärkte, usw raufkopiert. Geht natürlich bei anderen Fabrikaten wie TomTom auch.

fotoLux am 28 Apr 2019 21:10:08

Garmin Camper 780 scheint neu zu sein. Der Prozessor wird hoffentlich schneller arbeiten als beim Vorgängermodell. Und wenn das Navi endlich Womos > 3.5t von LKWs unterscheiden könnte, wäre das wohl eine gute Sache. Bin gespannt auf Erfahrungsberichte.

Unsu am 01 Mai 2019 21:18:36

Hallo zusammen
danke euch, hab mir den Garmin 780 bestellt.

Grüße

Hüseyin

knutschkugel am 02 Mai 2019 09:09:28

Dann berichte mal Bitte .........würde mich interessieren.

jschaeferjoc58 am 03 Mai 2019 06:20:09

Hallo Gemeinde, ich habe das Garmin 760LMT und bin super zufrieden. Mache regelmäßig Update, alles gut.

19grisu63 am 03 Mai 2019 12:28:55

jschaeferjoc58 hat geschrieben:Hallo Gemeinde, ich habe das Garmin 760LMT und bin super zufrieden. Mache regelmäßig Update, alles gut.

Ich habe auch das GArmin 760LMT und bin überhaupt nicht zufrieden damit. So unterschiedlich können die Ansprüche sein 8)

Übrigens kann ich die Entscheidung des TE nicht verstehen. Er bekommt hier nur kritische oder negative Rückmeldungen zum Thema Garmin und kauft dann trotzdem :nixweiss: Auf die Langzeiterfahrungen bin ich auch gespannt.

tommes am 03 Mai 2019 14:43:31

Um die negativen Erfahrungen mit den Garmins zu relativieren:
Ich bin extrem zufrieden mit dem Camper 770 LMT.
So unterschiedlich können die Erfahrungen sein.

Gruß Thomas

Humbert am 03 Mai 2019 22:12:00

Hallo,

auch ich habe das Garmin 760 LMT und kann mich Steffen nur anschließen.

Auf unserer ersten Tour mit diesem Navi hat es uns obwohl Fahrzeugtyp, Gewicht, Länge und Höhe im Profil eingetragen war, gleich mal durch eine 2,10 m hohe Unterführung leiten wollen. Das spannende daran war mit den 7,4 m Länge die kurvige Anfahrt rückwärts zu meistern. Zum Glück war hinter uns niemand.
Die Streckenführung versucht auch permanent Abkürzungen zu nutzen, die für diese Fahrzeuggattung nicht optimal und zeitlich eher nachteilig sind.
Bei mir läuft es jetzt parallel zum Kenwood 8160 DABS im lautlosen Modus, da das Live Traffic und die angekündigten Geschwindigkeitsbegrenzungen schon sehr sinnvoll sind.
Leider hat das Kenwood Gerät auch Garmin als Navigationssoftware (nur PKW-Modus), welche aber nicht ganz so zickig ist.

Fazit: Aktuell für Garmin, ganz klar der Daumen nach unten!

Gruß Uwe

19grisu63 am 03 Mai 2019 22:22:52

Zu den kreativen Routenempfehlungen von Garmin konnte ich auch so manchen Schwank erzählen. Besonders ärgerlich war für mich ein Erlebnis in Südtirol, als die Straße immer schmaler wurde und dann plötzlich zu Ende war und ich allein, ohne Einweiser ca. 1km diese schmale Straße rückwärts fahren musste. Die engen Stellen waren vorwärts schon eine Herausforderung.

andwein am 04 Mai 2019 09:42:33

Was mich ja brennend interessieren würde sind die Länder und Straßen wo diese unsinnigen Routenempfehlungen und fehlenden Angaben zu Unterführungshöhen passieren!!!
Ich fahre jetzt seit 35 Jahren mit dem Wohnmobil und Navi in Südeuropa (Griechenland, Italien, Korsika, Sardinien, Frankreich, Zentralmassiv, Westalpen durch die Gegend und bin noch nie auf einer zu engen Straße oder einer zu niedrigen Unterführung oder Bergtunnel (Julier, Lukmanier, etc.) gestanden.
Ich weiß nicht wie ich das immer mache. Vielleicht habe ich auch aus Bauchgründen die eine oder andere Empfehlung meiner "Steffi" ausgeschlagen und meinem Geografiegefühl vertraut?
Meine nicht zu bewältigenmden Höhenbegrenzungen sind die Standbalken am Gardasee oder in Südfrankreich, aber die sind saisonal und eh nicht in den Navikarten eingetragen.
Gruß Andreas

Lancelot am 04 Mai 2019 09:53:54

*hüstel*

Euch ist schon klar, daß es HIER um das Garmin 780 geht, oder ?
--> Link
Und entsprechende Erfahrung und Info dazu :)


:thema:

19grisu63 am 04 Mai 2019 09:57:21

Andreas, da hast Du wohl einfach Glück gehabt oder immer das richtige Bauchgefühl. Es vergeht eigentlich keine Fahrt, in der mich das Garmin nicht irgendwelche unsinnigen "Abkürzungen" führen will. Die enden nicht immer in einer Sackgasse, sind aber häufig recht anspruchsvoll zu fahren.

Wolfgang, zum 780er wird wohl noch niemand Erfahrungen haben. Aber zu Garmin allgemein (Vorgängermodell) schon.

Lancelot am 04 Mai 2019 10:01:18

19grisu63 hat geschrieben: Wolfgang, zum 780er wird wohl noch niemand Erfahrungen haben. Aber zu Garmin allgemein (Vorgängermodell) schon.

Steffen :
Das 780-er gibt´s seit 1 Jahr !
Und zu den Vorgängermodellen 760 bereits reichlich Lesestoff HIER : --> Link

Mein ja nur ... MICH tät´s interessieren.

19grisu63 am 04 Mai 2019 10:06:06

Das wusste ich gar nicht, dass es das schon so lange gibt. Na dann bin ich auf Erfahrungsberichte gespannt. Vielleicht gibt es ja doch noch Hoffnung, wenn mein 760er mal gar nicht mehr will.

tommes am 04 Mai 2019 13:16:55

Das Camper 780 wurde vor einem knappen Monat vorgestellt. Ich habe das 770 eher am Ende des Produktzyklus gekauft, vermutlich sind die meisten Macken bereits gefixt und ich deshalb recht zufrieden damit.

Gruß Thomas

raribay am 04 Mai 2019 16:43:29

Gebt mal Garmin 780 und dann die Partnr. 010-02227-10 bei Google ein, erstaunlicherweise werden rein optisch 2 verschiedene Modelle angezeigt.

Lancelot am 04 Mai 2019 16:53:44

Imho gibt´s DREI Versionen .. :)

- Garmin 780 fleet : für LKW mit Flottentelematik
- Garmin Dezl 780 : für LKW
- Garmin 780 Camper : für Womos und WoWas

Unsu am 10 Mai 2019 07:27:25

Hallo zusammen
mit dem Garmin Camper 780 , gibt es verzögerung mit der Lieferung.
Einfach früh genug bestellen.
Nebenbei, Garmin 595 würde ich nicht mehr empfehlen.

Grüsse

Hüseyin

Trashy am 10 Mai 2019 08:33:54

andwein hat geschrieben:Was mich ja brennend interessieren würde sind die Länder und Straßen wo diese unsinnigen Routenempfehlungen und fehlenden Angaben zu Unterführungshöhen passieren!!!
Vielleicht habe ich auch aus Bauchgründen die eine oder andere Empfehlung meiner "Steffi" ausgeschlagen und meinem Geografiegefühl vertraut?
Gruß Andreas


Hallo,

genau so gehts. Nie den Verstand ausschalten.
Navis vermeiden "landschaftlich schöne" Strecken.
Wir wollten von Murmansk kommend immer an der Küste lang Richtung Nordkapp.
Plötzlich war da so ein komisches Bauwerk an der Straße - sah aus wie ne Tanke.
Tulli, stand da dran.
Öhm...heißt das nicht Zoll auf finnisch!?
Was machen wir in Finnland?
Naja, blind verlassen und die optimale Route angefangen.....hier widerlegt sich meine Aussage - die Landschaft war äußerst fesselnd und man hat sich eben nicht mehr gekümmert.

Wenigstens nochmal günstig getankt... :D

Wenn ich sowas mache- gebe ich dem 770er Zwischenziele vor - solange bis der Routenstrich da verläuft wo ich lang will.
Wenn man das einmal kapiert hat kommt man wirklich da lang, wo man will.

Unsu am 16 Mai 2019 21:25:12

Hallo Zusammen

hab mein Camper 780 bekommen.
Gleich so stark entäuscht, das ich es zurück geben möchte.
Ich habe es gekauft, wegen campinglätze.
Während der Route zeigt es mir keine Stellplätze oder Campingplätze.
Ich muss die Karte verlassen, dann wird im anderem Fenster in der nähe die Stellplätze und Campinplätze mit km und richtung angezeigt,
So kann ich direkt dorthin Routen oder als zwischen Ziel angeben.
Mir wer Lieber gewesen das ich es ein und Ausblenden kann in der Karte und den Anbieter. Damit ich eine Orintierung bekomme in der Karte.
Bei den camping App ist das so wie ich mir das Wünsche. Z.B: Caramaps oder park4 night.

Viele Grüße

Hüseyin

Unsu am 16 Mai 2019 22:08:29

Bei meinem Motorrad Navi 595 geht das Super.
Da wird campingplätze auf der Karte gezeigt , beim drauf drücken kurz Info über den Campingplatz und gleich kann man dorthin Navigieren oder nicht.

Viele Grüße
Hüseyin[/quote]

19grisu63 am 16 Mai 2019 22:20:15

Bei meinem Garmin 760 LMC geht das auch.

alpa58 am 17 Mai 2019 09:00:51

Kann mir einer den Unterschied zwischen dem "Camper 770 LMT-D" und dem "Camper 780" erklären.

Ich bin zu blöd. Ich sehe keinen.
OK. das 780 ist neuer.
Beide haben digitalen Verkerhrsfunk (was auch immer das heißt) beide haben 6,95 Zoll große Displays und kosten dasselbe.

So... und jetzt Ihr.

Lancelot am 17 Mai 2019 10:18:10

alpa58 hat geschrieben:Kann mir einer den Unterschied zwischen dem "Camper 770 LMT-D" und dem "Camper 780" erklären.

Garmin bietet doch einen Produktvergleich an ... :idea:
Ich hab mal ..








Also besonders viel Unterschied ist da nicht,
aber die 780 kann die RFK BC 30 und BC 40 darstellen, das 770 nur die BC 30

Edit : jetzt hat´s mir die Bildausschnitte ein bissi verschoben :?
aber lesbar ist es trotzdem, oder ?

peter1130 am 17 Mai 2019 10:32:09

Das stimmt nicht. Das das Camper 770 ist ebenfalls in der Liste mit der BC40.

Wenn ich mir den Vergleich angucke hat das 780 nur einen schnelleren Proccessor.

alpa58 am 17 Mai 2019 10:39:48

Danke Wolfgang,

aber diese Gegenüberstellung von Garmin ist leider nicht korrekt.

Die Punkte die beim 770 nicht angekreuzt sind, sind aber vorhanden (ich habe ein 770 mit BC30).
und der unterschied der BC30 und BC40 ist nur, die BC40 ist für ein Nummernschildhalter. Übertragungstechnisch sind sie gleich.
Wenn etwas davon nicht stimmen sollte, lasse ich mich gerne eines besseren belehren.

alpa58 am 17 Mai 2019 10:43:23

Huch... da hat sich meine Antwort mit der von Peter überschnitten.

Danke Peter das Du meine Aussagen insoweit bestätigst, bis auf den Prozessor, das hatte ich noch nicht gefunden.

Lancelot am 17 Mai 2019 11:02:10

alpa58 hat geschrieben: aber diese Gegenüberstellung von Garmin ist leider nicht korrekt.

Ich kann nur das wiedergeben, was Garmin sagt ... :nixweiss:

Zusätzlich hätte ich beim 780-er noch die Wlan-Fähigkeit für Updates gefunden.

alpa58 am 17 Mai 2019 13:24:54

Zusätzlich hätte ich beim 780-er noch die Wlan-Fähigkeit für Updates gefunden.


Hat der 770 auch.

peter1130 am 17 Mai 2019 21:01:43

Ein großer Unterschied ist bei den Geräten nicht. Das 780er hat offensichtlich das TMC Kabel mit im Paket.

Ich hätte erwartet das die wenigstens die Auflösung des Displays auf 720p erhöhen wegen der Rückfahkamera.

spechtinator am 18 Mai 2019 14:36:31

peter1130 hat geschrieben:Wenn ich mir den Vergleich angucke hat das 780 nur einen schnelleren Proccessor.


Naja, vielleicht schafft es dann ein Routenberechnung von Italien nach Hause in unter 10 Minuten :D

Bye Christian

andwein am 18 Mai 2019 16:05:42

[quote="spechtinator"..Naja, vielleicht schafft es dann ein Routenberechnung von Italien nach Hause in unter 10 Minuten :D
Bye Christian[/quote]
Na ja, aber wer will eine komplette Route, wenn die Reise 2 Tage dauert. Klar, auf der Autobahn geht es zach, zack, aber wer braucht für die Autobahn Italen Deutschland ein Navi. Außerdem gibt es viele Faktoren, die Das Navi nicht berücksichtigt, z.B. die Verkehrmeldungen in Italien!. Hier einmal eine kleine Reise von Stuttgart nach Zermat, im April und mit dem Navi mit TMC-Verkehrsfung geplant!!! --> Link.
Mit dem ADAC-Tourenplaner wäre das nicht passiert, hätte uns aber um eine tolle und erlebnisreiche Anreise gebracht!
Gruß Andreas

spechtinator am 18 Mai 2019 20:14:55

Das kam schon aus der Realität. Wir sind vor 2 Wochen am Freitag morgen von Torbole nach Hause nonstop durchgefahren. Das waren dann ca. 800km und 11h Fahrt mit kleineren Pausen. Für die Berechnung hat das Navi wirklich ca. 10 Minuten gebraucht. Navi hab ich schon gern an, da man die Restzeit und die Restkilometer so immer im Blick hat.

Im Jahr davor bei Amsterdam war eine Ausfahrt gesperrt und ich musste weiter geradeaus fahren. Das Navi hat über 2 Abfahrten gebraucht um eine neue Route zu finden und dann war ich drin in der Amsterdamer Umweltzone :eek: Zum Glück kam nichts.

Jetzt habe ich es und behalte es, aber das nächste wird wohl ein 7Zoll Tablet mit einer App. Auf die Wohnmobildaten kann man echt verzichten. Wie du schon sagst sind für die kleineren Nebenstraßen meist gar keine LKW/Wohnmobilbeschränkungen erfasst. Das einzig schöne sind die ACSI und CC-Daten. Da muss ich nicht erst umständlich die Adressen eingeben.

Ein GARMIN kommt mir jedenfalls nicht mehr ins Haus - auch nicht mit schnellerem Prozessor. Für mich war es mangels Alternative ein Notkauf, da mein geliebtes Becker defekt war und die Firma konkurs :(

Bye Christian

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Rückfahrkamera ersetzen Bereich zu klein
Funkamateur?
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt