aqua
motorradtraeger

Einsteigerfamilie ist auf euch Profis angewiesen Hymer-c-524


JerryG am 05 Mai 2019 11:05:31

Moin liebe Wohnmobilisten,

wir, eine 4 köpfige Kleinfamilie sind auf der suche nach einem geeigneten WoMo, und brauchen eure Hilfe. Hier ist ein Beispiel das ich herausgesucht habe, daß unseren Vorstellungen von der Raumaufteilung und dem Budget entspricht. Da neu in diesem Forum ist leider nur diese Verlinkung möglich: Artikelnummer auf Ebay- Kleinanzeigen: 1112036861

Dieses WoMo darf gerne die nächsten 5-7 Jahre über die Straßen Europas gefahren werden. Hätte es die ausreichende technische Qualität (Motorisierung, Kilometerstand, Erstzulassungsjahr, ) dieses zu überstehen, und worauf ist des Weiteren zu achten?

Vielleicht bekommen wir ja ein paar tolle hinweise von euch. Wir danken euch im voraus.
Seit herzlichst gegrüßt

wolfherm am 05 Mai 2019 11:13:25

Dieses Mobil: --> Link

19grisu63 am 05 Mai 2019 11:22:09

Wenn es das von Wolfgang verlinkte Fahrzeug ist, werfe ich mal das Stichwort "Gesamtgewicht" in den Raum. Auch wenn das hier im Forum schon gefühlte 1000mal durchgekaut wurde, sollten Anfänger darauf hingewiesen werden, dass ein solches Fahrzeug mit 4 Personen und allem Gerödel, was man so braucht, schnell überladen ist. Also unbedingt mal auf die Waage damit fahren und achsweise verwiegen.

Außerdem wäre es nicht schlecht, wenn bei der Besichtigung jemand dabei wäre, der sich etwas auskennt und ggf. die kritischen Stellen mit einem Feuchtigkeitsmessgetät prüft. Der TÜV prüft ja nur das Fahrzeug, aber meist ist der Aufbau das Problem.

JerryG am 05 Mai 2019 11:23:20

...vielen Dank dafür;)!!!

Sven Fischer

TomCamp am 05 Mai 2019 11:39:01

Hallo Jerry

Bei dem Satz werde ich Misstrauisch ! :?

Wir haben es im letzten Jahre 2018 gekauft, und leider festgestellt das wir nicht wirklich Zeit dafür haben :-) !

Auf einmal merke ich das ich keine Zeit habe ?

Auch so Schlagworte wie ( Echt Wahr !!! )

Ich würde mir das Fahrzeug "sehr genau" anschauen.

19grisu63 am 05 Mai 2019 11:56:45

Solche "Schlagworte" müssen nicht gelogen sein, aber die Wahrscheinlichkeit besteht. Ich würde auch ganz genau hinschauen.

Allerdings haben wir unser erstes Wohnmobil auch gekauft, ohne jegliche Erfahrung gehabt zu haben und waren der Meinung, es wieder verkaufen zu können, falls es uns doch keinen Spaß macht. Und wollen wir ehrlich sein, gerade jetzt ist der Markt so überhitzt, dass man ein Womo nach einem Jahr fast ohne Wertverlust wieder verkaufen kann. Zum Glück war unser Womo in Ordnung und wir sind bei dieser Urlaubsform geblieben :ja:

Es ist also schon möglich, dass die Aussage in der Verkaufsanzeige stimmt. Wichtig ist auf alle Fälle, dass man zur Besichtigung die rosarote Brille absetzt und das "Will-Ich-Haben" unterdrückt. Deshalb finde ich es wichtig, jemanden mit etwas Sachverstand mitzunehmen, der Euch auch ausbremst, falls Ihr zu blauäugig an die Sache herangeht.

Es gibt leider schon einige Beispiele hier im Forum, da sind die Käufer mal so richtig auf die Nase gefallen und hatten danach entweder eine Komplettsanierung mit viel Zeit und Geld an der Backe oder haben die Kaufsumme als "Schmerzensgeld" verbuchen müssen. Einfach mal die Suchfunktion nach "Wasserschaden" oder "Torfbude" bemühen.

Noch mal zum Gewicht: Das Womo in der Verkaufsanzeige ist ja schon ziemlich gut "aufgerüstet", mit Solar, Sat-Anlage, Anhängerkupplung usw... Das alles bringt zusätzliches Gewicht auf die Waage. Wenn das Fahrzeug sonst in Ordnung ist und Euren Vorstellungen entspricht, kann das "Problem" Gesamtgewicht natürlich mit einer Auflastung (wenn möglich) umgangen werden. Das hat ein paar Nachteile (Führerschein, Geschindigkeitsbegrenzungen, LKW-Überholverbot, ggf. mehr Maut ... ), aber eben auch den Vorteil, dass Ihr entspannt unterwegs seid, ohne Angst vor einer Kontrolle haben zu müssen. Das sind alles Überlegungen, die in eine Kaufentscheidung mit einfließen sollten.

JerryG am 05 Mai 2019 12:55:37

… einen großen Dank für die regen Kommentare.
Uns ist schon aufgefallen...man kauft nicht mal so eben ein WoMo. Wir haben bei uns im Bekannten/Familien- und Freundeskreis leider keine Wohnmobilisten, sind von daher abhängig von Meinungen und Erzählungen anderer, und dem was man sich so anließt. Gestern waren wir bei einem Händler in Hohenaspe --> Link, diese machten einen sehr kompetenten Eindruck, haben uns jetzt auch nicht auf "Teubel komm raus" etwas aufzwingen wollen. Für den privaten Markt bedarf es, wie von euch beschrieben, doch schon eher eines soliden Grundwissens. Und unser Lehrgeld sollte so gering wie möglich ausfallen;).

Grüsse JerryG

TomCamp am 05 Mai 2019 13:24:05

Hallo Jerry

Bei dem Händler sind schon mal durchweg positive Bewertungen vorhanden und wenn sich nicht sonderlich viel negatives im Netz findet, hört sich das schon mal gut an. OK eine Garantie ist das auch nicht, aber besser als nichts.

Beim Händler hast Du ja auch wenigstens noch die Gewährleistung im Gegensatz zu privat.
Ich würde mich auch mal in deiner Gegend umschauen ob es von Organisationen wie TÜV und Co. die Möglichkeit einer Bewertung/Prüfung gibt.

Aber egal ob privat oder gewerblich, beide wissen leider das zur Zeit eine „gewisse“ Nachfrage nach Mobilen besteht.

hmarburg am 05 Mai 2019 13:29:40

Hallo JerryG,

warum macht ihr nicht erst ein paar Touren mit einem Miet-Womo, bevor ihr euch für einen Kauf entscheidet. So könnt ihr testen, ob das Womo-Leben zu euch passt und welches Fahrzeug sich für euch eignet.

Gruß, Holger

JerryG am 05 Mai 2019 13:43:10

Moin Holger,
haben wir schon. Waren im letzten Jahr mit einem geliehenen ausgebauten T3 bis nach Marseille und zurück gekommen... also, der Entschluss steht;).

Herzlichst JerryG

TomCamp am 05 Mai 2019 13:54:31

Entschluss ?

Du meinst infiziert :D

gotthilf am 05 Mai 2019 13:57:35

Bei Bj. 2003 dürften Schäden durch Feuchtigkeit eher selten sein. Trotzdem messen. Ich sehe eher Probleme
bei der Größe für vier Personen wenn die Reise länger als drei Wochen dauert. Wäre mir auf Dauer zu eng.
G.G.

19grisu63 am 05 Mai 2019 14:08:28

Wobei die Wahl des Grundrisses (Alkoven) bei vier Personen schon mal nicht die schlechteste ist.

andreas-tec am 05 Mai 2019 14:37:01

Moin,
also zu dem Händler in Hohenaspe ist schon sehr viel geschrieben worden. Und was dazu zu lesen ist, das ist nicht nur positiv, eher das Gegenteil.
Gruß
Andreas

Inselmann am 05 Mai 2019 14:56:38

19grisu63 hat geschrieben:Wobei die Wahl des Grundrisses (Alkoven) bei vier Personen schon mal nicht die schlechteste ist.


finde ich auch. Die Stockbetten hinten helfen das Fahrzeug kurz zu halten und man muss nicht "leeren" Raum spazieren fahren wenn man nur zu zweit Urlaub macht. Wir hatten Stockbetten hinten und das untere konnte man hochklappen und hatte das sowas wie ne Garage. Fand ich sehr praktisch.

JerryG, wichtig ist ALLES auf Funktion zu testen. Nicht drauf verlassen was der Verkaeufer sagt. Speziell Kuehlschrank, Gas, 230V und auf 12V (12V nur wenn der Motor laueft). Der Kuehlschrank braucht ne Weile bis es kalt wird, also Zeit mitbringen.

PS das hier auch gesehen? "Motor-Chip 15% mehr Leistung"

pwglobe am 05 Mai 2019 18:15:49

Hallo
Mir wird in der Anzeige zu oft das Wort „wahr“ verwendet.
Ältere Leute brauchen keine Etagenbetten.
In der Preisklasse findest du bestimmt noch mehr und wenn du dir nicht sicher bist, besser weitersuchen.
Besorge dir ein Feuchtigkeitsmessgerät z.B.:
--> Link
oder
--> Link!
Lass dir die Werkstattrechnungen zeigen, ein Wartungsheft kann man fälschen.
Bei FIAT auf Zahnriemenwechsel achten
Benutze deine Nase, muffiger Geruch im Innenraum bedeutet Wasserschaden, schraube den Frischwassertank auf und mache auch hier die Geruchsprobe.
Vielleicht kannst du doch jemand finden der dich bei einer Besichtigung berät.
Viel Glück und Spaß bei der Suche.

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Adria Compact SLS mit Slide Out
Anschaffung Pilote A 710 - Brauche Hilfe
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt