aqua
motorradtraeger

Entscheidungsprozess Neuanschaffung Kastenwagen 1, 2


wolfherm am 09 Mai 2019 07:04:44

Moderation:Und jetzt zum allerletzten Mal: Hier geht es nicht um die Historie im Motorenbau. Bitte lasst es jetzt sein. Bleibt beim Thema.


Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

euro5 am 09 Mai 2019 09:19:03

euro5 hat geschrieben:Aktuell gibt es keinerlei techn. Verbindung zwischen den FCA-PKW Motoren incl. Chrysler/Afa und den 2,3ern im Ducato.


Genau. Historie war gestern. Gegenwärtig gilt mein Selbstzitat oben.

Zur Sache:

Auf der Autobahn, wenn der Verkehr rege ist und immer wieder Überholvorgänge anstehen, sollten es schon 150PS sein.

smoothhand am 20 Mai 2019 18:34:40

ecki1962 hat geschrieben:Auf keinen Fall am falschen Ende sparen und Citroen/Peugeot kaufen. Immer Fiat nehmen. Die haben robuste Nutzfahrzeugmotoren und Getriebe. Die Franzosen verwenden aus Kostengründen PKW-Motörchen. ...
Wer weiter denkt als an den Moment, sollte den Fiat nehmen, auch vom Wiederverkaufswert her. Wer will schon in 10 Jahren einen gebrauchten Citroen kaufen?


Ich finde es gut, wenn man in jedem Trööt seine Meinung trö... ähm schreiben kann. Aber hier ist ja eigentlich keine Clownsarena und die Beiträge sollten doch einen ernsthaften Hintergrund haben. Gewiss, nen Späsken muss auch mal sein und vielleicht hast du das ja alles auch so zum Spaß geschrieben.

Tatsache ist jedenfalls, dass die PSA-Diesel wirklich weltweit als zuverlässige Arbeitstiere bekannt sind. Einmal zum Mond und wieder zurück ist kein großes Problem. Sie brauchen ein bisschen mehr, sie laufen etwas rauher, sie sind dann auch etwas lauter, aber unverwüstlich. Das ist eigentlich so bekannt, dass es beim Wiederverkauf keine Rolle spielt, ob da vorne Citroen, Peugeot oder bald Opel drauf steht. Der Wiederverkauf liegt im Durchschnitt, keine Auffälligkeiten. Ein Crafter oder auch ein Daimler machen beim Wiederverkaufen natürlich mehr her, aber ich habe noch keinen Kastenwagen als Gebrauchtwagen gesehen, der für den Besitzer ein echtes Geschäft gewesen wäre. Das was man mehr rauskriegt musste man in etwa vorher mehr reinstecken, unverzinst, versteht sich.

euro5 am 20 Mai 2019 21:09:55

smoothhand hat geschrieben:Tatsache ist jedenfalls, dass die PSA-Diesel wirklich weltweit als zuverlässige Arbeitstiere bekannt sind. .


Naja ein stückweit hatte ecki schon recht, wenn man an die Pumas denkt. Da steckte nicht soviel Tier drin und der Mond war recht nah.

teuchmc am 21 Mai 2019 09:31:03

Naja, m.W.n.hatte den echten Puma-Gau die FORD-Ausführung aus unsäglicher Gier heraus.
Von den reinen PSA-Ausführungen ist mir die Häufigkeit nicht bekannt.
Man möge mich berichtigen, sollte ich da völlig daneben liegen.
Sonnigen weiterhin. Uwe

smoothhand am 22 Mai 2019 16:34:14

teuchmc hat geschrieben:Naja, m.W.n.hatte den echten Puma-Gau die FORD-Ausführung aus unsäglicher Gier heraus.
Von den reinen PSA-Ausführungen ist mir die Häufigkeit nicht bekannt.
Man möge mich berichtigen, sollte ich da völlig daneben liegen.
Sonnigen weiterhin. Uwe

Du liegst goldrichtig. Camperkollege Euro5 liegt auch richtig, nur woanders... :-)

"Der Ford Motor, bezeichnet als Duratorq, ist der Markenname einer Vielzahl von Ford Dieselmotoren, die zuerst im Ford Mondeo im Jahre 2000 eingeführt wurden. Die erste Entwicklung unter dem Codenamen „Puma“, ersetzte den älteren Motor mit der Bezeichnung Endura-D, welcher seit 1984 produziert wurde. Kommerzielle Ausführungen des auch als York bezeichneten Motors wurden im Ford Transit und im London Taxi eingesetzt. Nachfolgende Entwicklungen der TDCI Duratorq Motoren waren eine Gemeinschaftsentwicklung von Ford und PSA. Verwendung fanden diese Motoren unter anderem in diversen Ford,Jaguar, Rover, Volvo und Mazda Modellen. Ein neuer Motor, mit dem Codenamen „Panther“ wird den bisherigen Puma im Jahr 2016 ersetzen."

--> --> Link

anton-reiser am 31 Aug 2019 23:10:51

hallo, heute auf der caravan in düsseldorf haben wir uns endlich entschieden. nachdem wir im sommer noch mal gemietet hatten, roller team und weinsberg, besichtigten wir unsere favoriten: pössl 2win, globe traveller explorer und robeta apollo. bresler könnte uns leider kein passendes angebot für drei schlafplätze machen.
entschieden haben wir uns für einen robeta helios mit dem neuen hecksitzgruppengrundriss. citroen 163 ps, schwarz, 18 zoll 255 land grabber, lithium batterie, solar, kein tv, aber gute soundanlage, etc. voraussichtlicher liefertermin november.
wir sind gespannt!

anton

tztz2000 am 01 Sep 2019 00:02:44

Na dann schon mal herzlichen Glückwunsch zur Entscheidung! :top:

Die Wartezeit ist ja überschaubar! :ja:

Jonah am 01 Sep 2019 01:32:05

Spannend, da wünsche ich euch eine kurzweilige Wartezeit und auch von mir: Herzlichen Glückwunsch. :ja:

quax1968 am 05 Sep 2019 12:16:18

Super, ich habe auch den Helios und bin vom Möbelbau her sehr zufrieden.

Gut ein paar Kleinigkeiten sind noch zu machen.
Was ich in Deiner Stelle aber unbedingt ansprechen würde ist die Verkabelung vom Ladebooster.
Und ich würde evtl auch anstatt des 25 A Ladeboosters einen stärkeren nehmen. Denn der Kühlschrank zieht schon einiges an Strom.

anton-reiser am 11 Sep 2019 22:12:32

hallo Quax,

was ist denn zu machen? ich würde bei der übergabe diese punkte genau anschauen.
und was ist mit der verkabelung des boosters?

Anton

quax1968 am 13 Sep 2019 16:53:47

Ich schreibe dir ne PN

wolfherm am 13 Sep 2019 17:07:22

quax1968 hat geschrieben:Ich schreibe dir ne PN



Warum nicht hier? Ist sicherlich auch für andere User interessant, die sich für dieses Fahrzeug interessieren.

anton-reiser am 17 Sep 2019 15:37:24

Sehr gern, also für alle:

Haben gestern noch einmal umdisponiert.

Wir, zwei Erwachsene, ein fünfjähriges Kind, ein Collie bestellten den Roberta Helios, nicht mit Hecksitzgruppe, sondern mit Querbett im Heck. Wir hatten Bedenken, dass durch die Hecksitzgruppe nicht genügend Staumöglichkeiten übrig bleiben Beim Basisfahrzeug sind wir vom Citroen,165 PS, Schwarz, auf Fiat
Ducato, 160 PS Automatik, Dunkelgrau, umgestiegen. Dadurch wird sich die Auslieferung von November auf frühestens Februar 2020 verschieben. Das längere Warten nehmen wir für die Automatik in Kauf. Den 160 PS Motor wählten wir, weil er, wie die 178 PS Variante, gegenüber den schwächeren Motoren bereits Verstärkungen im Kolbe- und Kurbelwellenbereich aufweist, Mehrgewicht dafür ca. 15 KG. Wir erwarten, dass das der Dauerhaltbarkeit entgegenkommt. Den Helios, 5,99 Meter, haben wir mit recht viel Zubehör konfiguriert, daher keinen Apollo, 6,39 Meter, der gut 100 Kg schwerer ist. Aus Gewichtsgründen haben wir auch auf das Heavy Chassis verzichtet.
Gekauft haben wir, neuerdings in Dresden wohnend, bei fws-reisemobile, Weinstrasse.

Anton

Tinduck am 17 Sep 2019 16:13:48

Beim Motor machst Du Dir Gedanken um die Lebensdauer, und beim Chassis wählst Du dann das permanent mit Maximalbelastung betriebene Light-Chassis?

Irgendwie inkonsequent.

Jaja, die 3,5-Tonnen-Grenze ... nicht wirklich ein guter Ratgeber.

bis denn,

Uwe

tztz2000 am 17 Sep 2019 16:26:59

Da hat der Uwe ausnahmsweise mal recht! :D

Hier ist Lesestoff, die 40 kg müssen doch noch drin sein! :ja:

--> Link

anton-reiser am 17 Sep 2019 17:41:48

Mit dem Gewicht kommen wir so oder so hin. Wir haben light gewählt, weil die Federn weicher sind.
Anton

Tinduck am 17 Sep 2019 18:13:42

Ja, deshalb sind sie dann auch eher durch. Keine weise Entscheidung. Wenn ihr mehr Fahrkomfort wollt, baut euch ne LuFe in den Maxi ein.

bis denn,

Uwe

quax1968 am 17 Sep 2019 19:13:56

Also ich kann es verstehen, wenn man mit 3,5 to fahren will. Für mich überwiegen dort die Vorteile beim Reisen. Da kommt es auf jedes Kilo an. Für den Fahrkomfort würde ich noch die 18 Zoll bestellen.
Ich wusste gar nicht dass Helios nun auch ne Hecksitzgruppe hat. Ich habe auch ein Heck-Querbett in meinem Helios. Würde ich wieder so bestellen.

anton-reiser am 17 Sep 2019 19:56:40

Hab 18 Zoll Felgen mit 255 Land Grabber bestellt. Das Heavy Chassis haben wir nachbestellt. Die Argumente hier im Forum haben uns überzeugt. Wir hatten ursprünglich auch Heavy geordert. Gewichtsmässig kommt da für uns hin hin.

quax1968 : Dein Helios ist super! Wir haben das gleiche Holzdekor bestellt. Sitze Schwarz/Grau.

Anton

tztz2000 am 17 Sep 2019 21:33:53

anton-reiser hat geschrieben:Hab 18 Zoll Felgen mit 255 Land Grabber bestellt. Das Heavy Chassis haben wir nachbestellt. Die Argumente hier im Forum haben uns überzeugt.

Gute Entscheidung! :daumen2:

Die 18 Zoll-Räder fährst Du mit etwas geringerem Luftdruck. Und wenn‘s dann trotzdem noch zu straff ist, kannst Du die LuFe jederzeit nachrüsten lassen! :ja:

quax1968 am 18 Sep 2019 15:02:51

Also ich bin sehr skeptisch, ob ihr das mit dem Gewicht und dem heranwachsenden Kind und dem Heavy-Fahrwerk mit 3,5 to hinbekommt.

Also bei mir ist es mit 2 Personen und 3 Hunden (die 3 Hunde wogen ca. 45 kg) und dem Light-Fahrwerk schon echt knapp. Und wir hatten nie viel dabei. Okay ich habe noch den Allrad dazu bestellt der rund 100 kg Mehrgewicht hat. Habe aber dafür an andere Stellen gespart.

Keine Markise, kein Fernseher, Ersatzrad raus...

Was hast Du als Zubehör mitgeordert?

anton-reiser am 18 Sep 2019 19:39:26

An Zubehör mit Gewicht haben wir, gerundet:

Chassis Paket: 65 Kg
Plus Paket: 17 Kg
Radio Paket: 10 Kg
Heavy Chassis: 40 kg
Tagfahrlicht: 1Kg
Hecktürsperre: 1Kg
Aussengasanschluss: 2Kg
Aussendusche: 1kg
Solar: 10 KgZusätzliche Fenster:22 kg
Kaffeemaschine: 1Kg
Markise: 10 Kg
150 L Kühlschrank: 15
Airlineschienen: 4Kg

macht 189 Kg
Mindergewicht Lithium - 15

174 Kg Zubehör

Fahrzeuggeicht fahrbereit:2930 Kg +Zubehör 174 Kg = 3100 Kg

dazu kommen noch AHK, 18 Zöller, Automatikgetriebe, Power-Motor: geschätzt 150 KG

Das ergibt 3250Kg

Lässt sich so fahren, allerdings müssen wir in der Tat das zulässige Gesamtgewicht im Auge behalten. Bei meinem Woelcke konnte ich 1000 kg zuladen.....

Anton

rkopka am 18 Sep 2019 21:19:03

anton-reiser hat geschrieben:Markise: 10 Kg
...
Lässt sich so fahren, allerdings müssen wir in der Tat das zulässige Gesamtgewicht im Auge behalten. Bei meinem Woelcke konnte ich 1000 kg zuladen.....

Die ist ja super leicht !? Meine hat >40kg

Was ist mit sonstigem Zubehör wie Geschirr und Campingmöbel ? Ich hab allein 25kg nur für Küchenzeug und ich bin da eher sparsam. Campingmöbel leicht etwa 18kg. Vorräte wiegen auch was. Sovieles, das man kaum beachtet, wiegt auch. Ich habe bei mir wirklich alles lose gewogen und das Zubehör nach Schätzung oder Katalog gerechnet. Das ganze lose Zeug, das so mitkommt, ohne Kabel und Gas sind bei mir schon über 100kg.

RK

tztz2000 am 18 Sep 2019 22:35:28

anton-reiser hat geschrieben:Markise: 10 Kg

rkopka hat geschrieben:Die ist ja super leicht !? Meine hat >40kg

Vielleicht Kederschiene, Tarp und 2 Stützen? Dann kommt's hin! :ja:

mercurius46 am 19 Sep 2019 09:26:47

Ganz schön ambitioniert! Vom 5-Tonner Woelcke auf 3,5-to-Kastenwagen mit 3 Personen plus Hund. Ich bin gespannt, was der TE in einem halben Jahr berichten wird...

tztz2000 am 19 Sep 2019 09:47:31

mercurius46 hat geschrieben:Ganz schön ambitioniert! Vom 5-Tonner Woelcke auf 3,5-to-Kastenwagen mit 3 Personen plus Hund.

Warum soll das nicht gehen?

Mehr Platz braucht kein Mensch! Und den ganzen Haushalt mitschleppen muss auch niemand! :nein:

Der allerletzte Kasten ist noch viel kleiner! :mrgreen:

Tinduck am 19 Sep 2019 10:00:17

tztz2000 hat geschrieben:Der allerletzte Kasten ist noch viel kleiner! :mrgreen:


Wenn DAS der Maßstab für Genuss und Nutzwert im KaWa ist, bleib ich gern bei Fahrzeugen, die eine Nummer grösser sind :D

bis denn,

Uwe

anton-reiser am 19 Sep 2019 10:01:26

wir haben in den letzten beiden jahren, wie ich schon mal oben schrieb, vier mal gemietet. letztes jahr im sommer einen 6,36 meter kastenwagen von Pilote, dieses jahr im frühjahr einen 6,36 meter Roller Team kastenwagen, anschliessend, als kontrast, einen PLA alkoven mit Stockbetten im heck und im sommer einen teilintegrierten Weinsberg CaraCompact Pepper.

wir haben also einiges ausprobiert. am besten gefielen uns die reisen in den kastenwagen. beispiele: befahren kleinster gebirgsstrassen, mitten in Trient übernachten. der Woelcke war natürlich das beste wohnmobil, das ich je besessen habe, ganz auf wunsch ausgebaut. aber über 180 000 Euro anschaffung und 15 - 19 l/100Km kann und will ich mir nach meiner trennung nicht mehr leisten. der Robeta kostet, auch ganz gut ausgestattet, deutlich weniger als die hälfte.

mein leben hat sich sowieso sehr verändert, auch die reisegewohnheiten sind andere. mit dem Woelcke war ich monatelang unterwegs, bis nach afrika. mit dem Robeta werden es kürzere reisen in europa sein, mehr zeit hat meine neue partnerin nicht. ausserdem sind wir wegen des kindes ab nächstes jahr an die schulferien gebunden.

wir haben jetzt zwei jahre lang ausprobiert und den gesamten markt durchforstet. wir glauben, der kleine kasten passt.

Anton

quax1968 am 19 Sep 2019 10:08:27

Anton ich bin sicher Du wirst mit dem Kasten glücklich. Vor allem, wenn du öfters frei stehen willst. Es ist ein schöneres Reisen. Und bei mir hat es in den Sommermonaten auch gut mit einer Partnerin und 3 Hunden super funktioniert. Ist alles eine Sache der Organisation.

Aber mit dem Gewicht denke ich haut das nicht hin. Ich würde auf die Markise in Deiner Stelle verzichten. Die wiegt glaube ich mehr als 10 kg. Wenn Du freistehst, kannst Du die eh kaum nutzen.

Die Kaffemaschine wiegt fast 3 kg. Ich habe die auch raus gemacht. Dafür packe ich lieber den Kühlschrank etwas voller.

KAWAMANE am 19 Sep 2019 21:09:10

Moin,
anton-reiser hat geschrieben:Das ergibt 3250Kg

ich komme mit meinem etwa auf dieselben Werte.
Ich war dann mit vollen Tanks und allem mal auf der Waage: 3550 kg.
Damit kann ich gut leben, wenn ich mal nach Österreich oder in die Schweiz fahre, lasse ich vorher Frischwasser ab und mache den Brennstofftank nicht ganz voll.
Wichtig ist nur, dass man selbst weiß woran man ist.
Gruß
Bruno

Kastenwagen1989 am 23 Sep 2019 16:03:17

Hi Anton,
wie kommt es das ihr Neustadt gekauft habt?
und nicht in Dresden, dort ist meines Wissens doch auch ein Ansprechpartner direkt Vorort?
BG

anton-reiser am 24 Sep 2019 19:22:08

Exzellente Beratung auf der Messe in Düsseldorf; sehr gute Konditionen beim Preis; gibt es in dieser form nicht vor Ort.

Anton

Naturblick am 16 Nov 2019 14:39:48

wolfherm hat geschrieben:

Warum nicht hier? Ist sicherlich auch für andere User interessant, die sich für dieses Fahrzeug interessieren.


das ist richtig, danke

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Knaus Boxlife 630 ME Wer hat praktische Erfahrungen?
Robeta Helios Erfahrungen
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt